Warhammer (!) 9. Edition

  • Das sollte sich aber recht einfach scannen lassen. (Schrift-zu-Text-scan)


    Im Anschluss würde man sich eben an der Änderungs-Liste abarbeiten und die frei formulierten Paragraphen selbst übersetzen. Das Ganze im Anschluss nochmal quer zu lesen, dürfte der größte Teil der Arbeit werden.


    Im Vorfeld sollte man mit Mathias nochmal schriftlich abklären wie die rechtlichen Vereinbarungen sind. (Sprich, welche Abmachungen es mit GW gibt, für welche Länder diese gelten und ob die eigene zu leistende Arbeit sowie das Endprodukt komplett abgedeckt sein wird.) Ohne diese Grundlage sollte man keine Energie investieren, weil es sonst nur eine Frage der Zeit ist bis es hagelt. (Gerade im deutschen Rechtsraum...)

    Scannen wird nur lange dauern sonst machbar, wobei ich und mein Kollege beide nur die englischen Regelwerke besitzen ?


    Ja die rechtliche Lage muss erst komplett abgedeckt sein, wobei mein Hauptwohnsitz nicht innerhalb der EU ist und ich somit relativ sicher bin (glaube ich zumindest).

    Einmal editiert, zuletzt von SickT23 ()

  • Boar, ich gehe kaputt:

    Einmal. 40k. Mit einem der Kumpels die eigentlich kein Warhammer zocken. :tongue:

    Aber eigentlich war das "fand's" ein "fänd's". :tongue: Hätte es zumindest sein sollen.

    Er hat gezockt!!!

    :]

    Tja, das passiert, wenn aus einem "ä" ein "a" wird...Darum immer schön gründlich tippen!

    :tongue:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten "Tabletop"-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"