Beiträge von Hellscream

    Das dynamische nervt nur, wenn man den Trupp auf der Regimentsbase zusammenstellt. Da gibt es nur wenige Kombinationsmöglichkeiten, in denen sie sich nicht gegenseitig behindern.

    Alte "Planet-der-Affen"Skaven Klanratten-Box :blerg:

    Am Ende alle durchnummeriert...


    Ich bin jedes Mal aufs Neue von der sauberen Bemalung begeistert! :alien:

    So...

    Die US-Marines sammeln sich derzeit und bereiten die Landung vor. Die ersten Bilder kommen demnächst.


    Derweil bin ich meiner geheimen Liebe nachgegangen...SQUIGS!



    Als Zwergen und Skaven-"Besitzer" habe ich immer mit den Orks & Goblins geliebäugelt. Mochte den Gedanken, dass drei Fraktionen um eine unterirdische Zwergenstadt streiten. Aber da ich schon einen O&G-Spieler kenne, kam das nie in Frage. Die "neuen" Modelle der "Gloomspite Gitze" sind einfach zu schön, um sie grau zu lassen (bzw. gelb - Zarbags Gitze für Warhammer Underworlds)


    Gobbel gobbel! Oder was Squigs sonst für Laute machen!

    Danke danke!

    Fragen über Fragen!

    Die ich gerne beantworte:


    Es sind Bolt Action Modelle, die noch nicht das Schlachtfeld gesehen habe. Zum einen weil mir natürlich Mitspieler fehlen, zum anderen hatte ich einfach Lust was historisches zu bemalen.

    Laut dem Armybuilder sind es 1430 Punkte, die so aufgestellt werden könnten. Ausnahme der Flieger: die Zero ist nur "Deko" für den Einsatz des Forward Air Observer.

    Bin in der Tat etwas stolz, da ich das Projekt konsequent begonnen und zu Ende gebracht habe. :blush:


    Während ich gerade meine Marines zusammenstelle und baue, habe ich mich an meine erste Büste gewagt.

    Ich präsentiere:


    Oswald Chesterfield Cobblepot



    Büste: White Wolf Miniatures


    Einen passenden Sockel habe ich noch nicht. Mal schauen was es da so gibt.

    Meine Meinung:

    Geschichte lässt einen nicht los. Immer und immer wieder ein spannendes Thema.


    "Alleine während der Schlacht von Stalingrad wurden 13.500 Rotarmisten exekutiert, die Vorwürfe reichten vom Rückzug ohne Befehl über Selbstverstümmelung und Überlaufen bis zu Korruption oder antisowjetischen Tätigkeiten." sagt Wikipedia. Keine Quelle.

    Der dazugehörige Befehl Nr. 270 bzw. Nr. 227 , hier schon diskutiert, , wird auch erwähnt. Leider nur mit russischer Quelle.


    So lange die Quellen nicht belegt oder widerlegt sind, halte ich es persönlich auch für möglich, gerade wenn man generell die Politik Stalins gegenüber der Bevölkerung und Bevölkerungsgruppen betrachtet. (Zudem traue ich dem ZDF eine gründliche Recherche zu.)


    1)

    "Den schnellen Vormarsch der Wehrmacht lastete er seinen Kommandeuren an, die er reihenweise verhaften und erschießen ließ. Aus den Arbeitslagern wurden „Himmelfahrtskommandos“ aus Häftlingen rekrutiert, die der NKWD mit vorgehaltener Waffe zum Kämpfen zwang. In den Landesteilen, die die Sowjetmacht beim Rückzug aufgeben musste, wurden rund 150 000 Gefangene erschossen. Allgemein wurde jeder Fehler am Arbeitsplatz als politisches Verbrechen gewertet; das Verlassen des Arbeitsplatzes galt als Fahnenflucht. 1941 wurden in der Sowjetunion 1,4 Millionen Menschen wegen „Bummelei“ am Arbeitsplatz zu Haftstrafen verurteilt. Auch ließ Stalin wie schon zur Zeit des Großen Terrors all jene ethnischen Gruppen deportieren, denen er eine Kollaboration mit dem Feind unterstellte: 1941 wurden 450 000 Wolgadeutsche nach Kasachstan zwangsumgesiedelt; 1944 folgten die nordkaukasischen Völker, die Stalin für „Banditen“ hielt. Von den zwei Millionen Menschen überlebten die Umsiedlung nur zwei Drittel."

    Informationen zur politischen Bildung Nr. 322/2014


    2)

    "Wir müssen einen schonungslosen Kampf gegen alle Desorganisatoren des Hinterlands, gegen Deserteure, Panikmacher, Verbreiter von Gerüchten organisieren, wir müssen Spione, Diversanten und feindliche Fallschirmjäger vernichten […]. […] Alle, die durch ihre Panikmacherei und Feigheit die Landesverteidigung behindern, müssen ohne Ansehen der Person sofort dem Kriegsgericht übergeben werden. [...]"J.

    W. Stalin, Werke, Band 14: Februar 1934-April 1945. Diese Ausgabe erscheint auf Beschluss des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Deutschlands / Marxisten- Leninisten, Verlag Roter Morgen, Dortmund 1976, S. 236 ff.


    Informationen zur politischen Bildung Nr. 322/2014


    3)


    Soweit erst mal :hihi:

    Ah ein vernünftiger Jahresrückblick! ;)


    • Was habt Ihr gesammelt?

    Seit diesem Jahr führe ich einen Projekt(e)plan. Daher hielten sie Neuanschaffungen in Grenzen. Erstmal Altes abarbeiten.

    • Was habt Ihr gebaut und gemalt?

    Definitiv mehr als 2018. Neben Herr der Ringe auf jeden Fall Bolt Action.

    • Was habt Ihr gespielt?

    Keine Spieler, kein Spiel. Leider. Eine Handvoll Partien Freebooter's Fate nach der 2. Edition.

    • Womit seid Ihr persönlich zufrieden?

    Einen guten Weg gefunden zu haben den Pile of Shame zu reduzieren ohne den Spaß am Hobby zu verlieren und wieder was in Sachen Bemalung gelernt zu haben.

    • Was soll in 2020 anders für Euch werden?

    Erstmal nicht. Kontinuität ist das Ziel.

    • Welche Projekte stehen bei Euch an?

    Da die Vollendung meiner Bolt Action Japaner in diesem Jahr vermutlich nicht ganz klappt, wird der Rest ins neue Jahr genommen und gegen irgendwas müssen die ja auch kämpfen.

    Ich habe mir meine erste kleine Büste gekauft... mal schauen was das wird.

    • Wie fandet unsere gemeinsames Leben im Warhammer-Board 2019?

    Da ich eher mitlese und sporadisch Beträge einstelle, kann ich mich nicht nicht beklagen und höchstens an die eigene Nase fassen!


    Heute gibt's das Forward Observation Team



    und für was aufgeklärt wird findet ihr


    Ich hoffe, es ist nicht ärgerlich für Dich, dass ich hier nochmal so ausgeholt habe...

    Für sachliche Diskussionen stelle ich meinen Thread gerne zur Verfügung :)

    hat er am Turm ein zweites, rückgerichtetes Maschinengewehr...?

    Hat er! Typ 97 7,7mm wie auch an der Front. Wurde später auch als Infanterie-MG genutzt.

    Ob die Antenne beim Chi Ha tatsächlich gleichzeitig als Geländer gedient hat, wie behauptet wird, weiß ich leider nicht. Keine Quellen gefunden.

    Habe nochmal (Fach-)Lektüre gewälzt. Dasselbe Ergebnis.