Beiträge von q.wert

    Noch eine Anregung zu den neuen Regeln der Elfen nach Fluffhammer.
    Waffenkundig: Erlaubt das wiederholen von 1en beim Trefferwurf. Hier denke ich, sollte man einfach wie bei 9th Age +1 aufs Treffen geben.


    Zum Vergleich: Nach Regeln der 8. Edition drufte man bei "Schlägt immer zu erst zu" alle verpatzten Trefferwürfe wiederholen. Dies entspricht einer Verbesserung der Trefferchance um ca. 22-25%. Etliche Wiederholungswürfe die nervig sind im Bezug auf den Spielfluss und ein 22-25% für alle Elfen und andere mit dieser Regel, ist auch echt ein starker Buff.


    Waffenkundig wie es gerade bei Fluffhammer der Fall ist, also 1en beim Trefferwurf wiederholen entspricht einer Verbesserung der Trefferchance um ca. 6-12% für eine kleine Auswahl an Elfen (und nur für Elfen!). Dafür haben wir weniger Wiederholungswürfe, aber der "Geschicklichkeits-Aspekt" der Elfen verwischt etwas, da die Auswirkungen eher minder sind.


    Nach 9th Age wo es generell +1 aufs Treffen gibt, für Modelle mit der Sonderregel "Schlägt immer zu erst zu", ist die Verbesserung der Trefferchance konstant ca. 17%. Das ist ein guter Mittelweg, der nicht zu stark und gleichzeitig nicht zu kümmerlich ist. Dazu kommt noch und das ist wohl der größte Vorteil, es gibt keine elendigen Wiederholungswürfe mehr. Gilt aber für alle Elfen (und alle andere mit der Sonderregel).


    Waffenkundig könnte also so abgeändert werden, das es +1 aufs Treffen gibt. Somit profitieren erstens nicht alle Elfen davon, zweitens ist der Spielfluss besser und drittens ist es ein vertretbarer Buff für den "Geschicklichkeits-Apsekt" der Elfen, da nur Elfen betroffen sind.

    Und selbst habe ich da auch gerade ne Frage, die ich auch schon an Fluffhammer geschickt habe, aber jetzt nochmal explizit hier stelle:


    Die Zwergensonderregel Zwergenfertigkeit sagt laut Fluffhammer: Verpatzte Rüstungswürfe von 1 dürfen wiederholt werden. Ignoriere die Regel aus dem Armeebuch.


    Was heißt das jetzt? Alle Modelle die eine Waffe (da diese Regel bisher nur auf Waffen ist) mit der Sonderregel Zwergenfertigkeit haben dürfen verpatzte Rüstungswürfe von 1 wiederholen? Wäre irgendwie quatsch. Oder alle Zwergen dürfen das? Dann sollte irgendwo stehen, das alle diese Regel haben. Oder müssen alle die von solch einer Waffe verwundet wurden erfolgreiche Rüstungswürfe wiederholen?

    Dann versuche ich mal einen Teil anzusprechen, der momentan in unserer Gruppe so aufgekommen ist. Das ist jetzt auch erstmal nur ein Teil.


    Grundregeln (das sind Änderungen die wir spielen weil wir denken das es sinnvoll ist. Noch in der Testphase.):


    Stamdhaft: Bei einem Glied mehr als der Gegner, wird das Kampfergebnis halbiert und erst bei 2 Gliedern mehr ist man Standhaft wie bisher.
    Speer: Nur in der ersten Runde Schlägt immer zu erst zu.
    Lanzen: Geben Schlägt immer zu erst zu im Angriff.
    Plänkler: Haben 360° Sicht



    Volksregeln (Anregungen. Die wir auch teilweise schon so spielen.):
    Elfenvölker allgemein (die der Matt Ward ja iwie verhunzt hat):


    Alle sollten im Kern/Unterstützung die gleichen Optionen auf magische Standarten haben. Sprich entweder alle, eine gewisse Auswahl an Einheiten, oder EINE Einheit pro Armee darf eine magische Standarte bis 25 Punkte tragen.




    Hochelfen/Dunkelelfen:


    Fürsten/Adlige und deren dunkle Gegenstücke sollten sich 5-10 Punkte unterscheiden, denn die Volkssonderregel der Dunkelelfen bringt auch den einzelnen Charaktermodellen Vorteile (1en beim Verwunden wiederholen), während die der Hochelfen keinen bringt (schlägt aus einem Glied mehr zu). Hier ganz klar, pay what u get.




    Hochelfen:


    Zofen und Drachenmagier: Waffenkundig wirkt etwas unfluffig.


    Seeherr: Gibt der Seegarde schnell schussbereit, ist aber iwie etwas abgekupfert von der Zofe. Bräuchte vielleicht ne bessere Alternative. Auch der Punkt das die Seegarde nun Stehen & Schießen kann und sich danach neuformiert, ist für die meisten Fälle nicht von belang, da die Seegarde ja nun sowieso aus allen Gliedern schießt und deswegen sich entweder nicht neu formieren muss, oder nicht schießen kann, da sie in die Flanke angegriffen wird.


    Seegarde: Immer noch eine fluffige Einheit, allerdings hat sie noch nicht so richtig ihren Platz gefunden. Im Moment ist ein Langbogenschütze für 10 Punkte in allen Belangen die bessere Wahl. Eine 6+ Rüstung und ein Speer für 1 Punkt mehr (11 Punkte), bzw. 5+ Rüstung für zwei Punkte mehr (12 Punkte) ist einfach zu teuer. Auch die Seegarde bräuchte bei dem Preis eine Sonderregel die ihr irgendwie was fluffiges gibt. Auch das aus allen Gliedern schießen ist tatsächlich nicht so gut wie es scheint, denn es schießen ja eh schon 3 Glieder und bei einem 4. oder 5. Glied kommen kaum Schüsse hinzu.
    Wir haben es für unseren Spielkreis so geändert, das der Seeherr kein schnell schussbereit gibt, die Seegarde nicht aus allen Gliedern schießt, aber dafür erstmal 1 Punkt weniger kostet. Ist aber keine tolle Lösung.


    Schwertmeister: Wer Pfeile in der Luft pariert kann das doch wohl auch im Nahkampf?!


    Weiße Löwen sind irgendwie die Verlierer, auch wenn Unnachgiebigkeit cool ist, so schlagen sie jetzt in etwa so zu wie Schwertmeister (da beide Einheiten den Rüstungswurf um 2 modifizieren, auf Grund der neuen Zweihandwaffen Regel) nur mit weniger Attacken. Hier bräuchte der Monsterjäger Aspekt etwas hinzu.


    Frostphönix: Gut das der teurer geworden ist, dennoch ist 280 vielleicht etwas zu hoch.


    Riesenadler: Sollte der beim aktuellen Profil wirklich noch 50 Punkte kosten? Schöner Vergleich wären hier die Falkenreiter der Waldelfen.




    Dunkelelfen:


    Schwarze Garde: 6+ Parieren statt 5+




    Kehmri:


    Anrufung des Niederschmetterns: sollte explizit auch Bögen Mehrfachschuss (2) geben. Es kam hier zu Verwirrung, da der Bogen des Koloss explizit von dem Zauber betroffen ist. Aber im Zauber selbst nur etwas von +1 Attacke steht.


    Ushabtis: mit BF 3 der immer unmodifiziert ist, wirkt sehr stark.




    Bretonen:


    Lanzenformation: Die Reiter im zweiten Glied am Rand dürfen alle ihre Attacken als Unterstüzungsattacken durchführen.


    Fußsoldaten: Initiative 3




    Zwerge:


    Langbärte: Sind eher Unterstützungs Einheit. Außerdem ist 12 Punkte für dieses Profil und die Sonderegeln eher zu wenig.


    Erbfeindschaft: Ist schon sehr fluffig und sollte vielleicht wiederkommen, mit etwas abgeänderter Tabelle.


    Damaz Drengi: Spielbar als Seltene Einheit.


    Slayer: Slayer die all ihre Attacken beim sterben durchführen sind echt heftig. Jetzt wird es noch essentieller diese Jungs im Fernkampf abzuschießen, da man sonst im Nahkampf Opfer einer Attacken Flut wird. Nehmen wir mal an eine 20iger Gruppe steht 5 breit und 4 tief. In der ersten Runde sterben 10, die dann mit 20 Attacken zuschlagen. Dannach kommen noch 15 weiteren Attacken. Vielleicht sollte das mit allen Attacken auf Charaktere beschränkt werden.






    Das ist jetzt recht flott und flüchtig geschrieben. Und der Elfenteil sehr ausführlich weil ich persönlich da am meisten drin stecke.

    Interessantes Thema. Mir würde da spontan monströse Kavallerie für Hochelfen einfallen. Entweder Weiße Löwen auf weißen Löwen. Das kann man auch mit Modellen gut darstellen, nur leider sehen die Löwen etwas kümmerlich aus für monströse Kavallerie. Oder Elite Seegardisten die auf Meerwyrmen reiten. Das hätte iwie Stil :)

    Ich glaub, das ist jetzt eine Frage die sicher schnell im Regelbuch nachlesbar wäre, wenn man wüsste wo. Bekommt der Löwenstreitwagend er Hochelfen +2 auf den Rüstungswurf gegen Beschuss wegen der Löwenpelze der Besatzung?



    Fail Frage, sorry fürs posten. Darf gerne gelöscht werden.

    Joar, im Besten Fall kommt dann die Kanonenkugel, man verpatzt den Retter mit dem Reiter, ist ja schließlich nur 5++ und dann guckt der Drache auch wieder dumm. :) 80 Punkte und dann noch massives Glück, nähhhh. Nun gut, auf der anderen Seite ich kenn da wen, der rettet immer! mindestens eine Verwundung, egal wie viele Würfel und wie schlecht der Rettungswurf ist, wäre ja wie geschaffen für ihn :D

    Das sieht tatsächlich ziemlich gut aus, was da zusammen gebastelt wird! Danke auch fürs übersetzen. Mir ist da was aufgefallen, das mir nicht ganz schlüssig erscheint, vielleicht auch nur n Fehler meiner seits. Vielleicht gehören Fragen hier auch gar nicht hin, aber: Bei den Magischen Gegenständen gibts einen magischen Schild der einen 5+ RW gegen Beschuss gibt. Für 80 Punkte??? Da kann doch iwas nicht stimmen?

    Ja das der Würfel das hat weiß ich, die Frage war so gemeint, ob man diesen Pfeil dann nimmt, oder ob es ein Treffer ist. Da die Regeln sagen man solle den Zauber abweichen lassen, habe ich bei Abweichen im Regelbuch nachgeschaut und dort ist es der normale Abweichvorgang, sprich beim nem Treffersymbol ist es ein Treffer. Sonst wäre der Regeltext baim Zauber wahrscheinlich in etwa so "Bewege die Schablone in eine zufällige Richtung".

    Wenn bei einem Zauber steht, dass man ihn Wx Zoll abweichen lassen soll, bedeutet dann ein Treffersymbol keine Abweichung?


    *Edit, okay nach kurzem Blick ins Regelbuch ist alles geklärt. Abweichen bedeutet abweichen so wie es geschrieben steht.^^

    Ich glaube so drastisch wird es gar nicht. Kann mir gut vorstellen, dass es so abläuft, Beispiel Elfen: Kern - Leichte Infanterie (Optionen sie aufzuwerten zu Speerträgern, Bogenschützen, Asraischützen, Seegarde, Korsaren oder Ewiger Wache), dazu ein Kombi Bausatz. Und so läuft das dann auch für Schwere Infanterie, Kavallerie etc. für alle Völker. Bei Chars ist es dann vielleicht ähnlich: Kaufe einen Char und grade ihn dann up zu what ever du brauchst: Magier, Erzmagier, Haudrauf oder Ultrahaudrauf - ein Kombi Bausatz.


    Und ja vielleicht haben die dann einfach nur nicht mehr ihren spezifischen Namen sondern heißen nur noch Zweihandschwert/Axtkämpfer oder Hellebardenträger.

    Die elfen hatten ja auch schon immer ne bessere Affinität zu den winden der magie als die anderen Völker, abgesehen von einzelnen vielleicht und den slan. Passt also wohl. Aber tyrion.... ehrlich ich dachte echt der hats dann mal hinter sich.

    Is Nagash Inkarnation der Lehre des Todes oder des Untodes? Weil dann würde es auch mit 9 Auserwählten klappen. Vorausgesetzt die Lehre des Untodes ist ein eigener Wind (macht vielleicht auch Sinn das ein eigener ist, da ja jeder Zugriff drauf hat). Das würde die Lehre des Todes für Tyrion lassen. Und sollte nicht der Imperator das Licht bekommen?


    Edit: Grimgork als Inkarnation der Bestien ABGEFAHREN :D ziemlich fluffig in meinen Augen

    Wie sich ist es denn jetzt eig., das die Elfenarmeen auch in der neuten Edition alle unter einem Banner vereint bleiben, bzw. wie sicher ist das ich die Armeen uneingeschränkt nutzen kann? Macht es Sinn sich jetzt schon Einheiten eines anderen Elfenvolkes zu kaufen oder sollte man besser warten bis die 9. und eventuell nen Armeebuch draußen ist?