Beiträge von Nepomuk

    Hi. Haben wir so auch nicht gespielt. 5 oder 6 Attacken S6. Den Widerstand hab ich mit Shamanism erhöht. Bin mir aber nicht sicher, ob ich nicht eine Attacke zu viel gespielt habe, da True Thirst nur Hand weapon enchantment ist, und ich kann mich düster erinnern, ihm paired weapons gegeben zu haben :whistling: ... Bei den Phantom Hosts hab ich tatsächlich 1en geworfen...zu viele 1en :mauer:

    Dazu aber mal eine Frage. Wenn man den Riesen da reinstellt, wie wird der dann getroffen? Kann man den mit Beschuss einfach rausschießen? Wie ist das bei Version 2.0 geregelt? Und wenn man den dann in die Einheit stellt, können die Figuren hinter ihm noch attackieren als wären sie im zweiten Glied (obwohl sie ja dahinter im vierten Glied stehen müssten).

    Der Riese folgt dann den Regeln einer War Platform, steht also in der ersten Reihe mittig und kann attackiert werden. Modelle hinter ihm mit Sperren müssten aber noch zuschlagen dürfen, wenn sie als Horde stehen.
    Meine nächste Liste versucht mal den Feldrak Ancestor, Feldrak Elder, normale Feldraks und Magier auf Disk. Mal sehen, ob die Chosen dann Ziel von Beschuss sind... :evil:

    Hi.
    Ja, das sind alles Modelle der Trollbloods von Privateer Press, die ich mir nach dem Erscheinen von AoS gekauft hatte. Aber durch Ninth Age kamen sie nie zum Einsatz. Wollte die schon wieder verkaufen, aber dann habe ich mich mal wieder dazu entschlossen, eine weitere Armee zu spielen, bevor ich meine anderen Armeen beherrsche... :thumbsup: 
    Ich erlaube mir mal, hier in Greentides Thread ein paar Bilder zu ergänzen :P


    Rechts mein General, Wallace McTrollger, genannt der "Devil of Dalmoor", links sein AST, Logan McTrollger, the Ale of Dalmoor


    Das ist der Pyro-Shamane, Craggonmore McTrollger, auch "Torch of Talisker" genannt


    Und das ist der Anführer der Veterans, Billy "Bone Smith" Bushmills


    Das treue Mammoth Pommeroy hat Greentide ja schon fotografiert ;)


    So sind sie denn auch tapfer, aber etwas zu nüchtern, in die Schlacht gezogen...

    So, hi. Hier ist der WoDG-Spieler. Greentide, hier heisse ich doch Nepomuk...Dagoska war Ninth Age-Forum :P 
    Ja, man trifft also immer auf die 5...entschuldige :D . Hätte es etwas verzögert...
    Aber war ja auch erst mein...viertes Spiel mit denen. Aber schade, dass meine gefundenen Kombos immer nicht funktionieren :S ...dann muss der Schrein ein anderes Mal bekommen...
    Und dass die Ritter am Ende hinterherlaufen trotz wiederholbar auf die 8...Boah, ich hätte in die Tischkante beissen können. :mauer: 
    War trotzdem luschtig. :thumbsup:

    Ok, dann hier ein erster Vergleich. Hab nicht viel Zeit, deswegen nur fix neben zwei Figuren gestellt, die gerade in Bearbeitung sind.
    Ein Langbart von GW und ein Berserker von Avatars of War.
    Die Qualität ist ok, bei jedem anderen Hersteller wäre ich positiv überrascht, bei GW hab ich schon etwas feinere Details gesehen. Alledings sind die Waffen schon schick gemacht, gerade im Vergleich zu Avatars of War.
    Mit dem Größen-Unterschied kann ich leben. Sie sind etwas bulliger, aber ich finde sie schick...Leider kann man den Helm nur beim Champ weglassen, bei den anderen nicht. Aber die Löcher in den Helmen für die roten Haare könnte man retuschieren. Aber dann sinds auch keine echten Slayer mehr. Der Spalt im Helm kommt übrigens nur daher, weil ich das noch nicht kleben will. Ich werde sie jedenfalls in meine Armee integrieren...


    :D Selten so gelacht...

    Warum sollte ich Bogenschützen aufstellen, wenn ich genauso gut Sisters of Avelorn aufstellen könnte? Wieso sollte ich 14 Speerträger gegenüber einem Drachen vorziehen?


    Das ist auch mein Problem. Möglicherweise sind die Unterschiede zwischen einzelnen Einheiten geschrumpft, aber warum sollte ich Zwergenkrieger aufstellen, wenn ich Eisenbrecher nehmen kann? Der Faktor Masse spielt jetzt keine Rolle mehr ohne Punkte. Gut, eine Einheit Eisenbrecher besteht zunächst aus 5 Kurzen und die Zwergenkrieger aus 10. Man könnte sagen, dass 10 Eisenbrecher auch als 2 Warscrolls zählen, aber das wäre ja wieder meine eigene Hilfestellung, wohl nicht die von GW...

    Ich erkenne in diesem Forum tendenziell drei Lager. Lager eins findet AoS gut, und wir täten gut daran, es ihnen nicht madig zu machen. Lager 2 ist frustriert und teilt sich nochmal auf in diejenigen, die versuchen, dem Frust mit Optimismus zu begegnen und diejenigen, die eher wütend sind. Das sind doch alles legitime Arten, damit umzugehen. Versucht doch nicht dauernd, den anderen emotional mit Argumenten umzustimmen.
    Ich bin auch frustriert, weil es super Ansätze gibt, aber mir auch bislang ein System fehlt, welches einem eine sinnvolle Orientierung gibt, was man hinstellt. Zur Zeit ist es eher so, als wenn ich mit meinem Sohn Lego Star Wars spiele. Geile Modelle, die Regeln sind uns überlassen. Für Turniere unbrauchbar. Hätte ich gerne anders, ist aber nicht, frustriert mich. Aber wer damit umgehen kann, prima...Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich bau auch darauf, dass noch nachgebessert wird, weil es mir mehr Spaß machen würde.


    Ich bin mal gespannt, wie sich das Forum verändert. Denn ewige Diskussionen was man wie bei 2000p alles reinquetscht wird es so erstmal nicht geben...

    Aber schon komisch. Da hatte man sich Jahre mit Warhammr beschäftigt und hatte intuitiv eine Idee, was die neuen Modelle ungefähr können, aber hier lese ich mir die Einheiten durch die mir vertraut sind und habe keinen blassen Schimmer, was sie wirklich können im Vergleich. Es ist eben...ein Neuanfang.

    Leider bekomme ich bei den Zwergen das PDF für die Dämonen...njam.
    Und was auch interessant ist...es gibt nicht für alle Einheiten Warscrolls. Wenn man diese trotzdem spielen will, soll man Ersatzwarscrolls nehmen. Für den Master-Necro soll man die Warscroll für den Necro nehmen...DAS ist sinnvoll.

    Beim Lesen dieser ganzen schönen Vorschläge wird mir aber bewusst, dass wir auch zu den Völkern gehören, die schon etwas mehr Grips verlangen, wenn man sie aktualisieren will, ähnlich wie Bretonen.


    Das liegt einfach an der Natur unserer Zwerge...Bodenständig und puristisch.
    Vampiren oder Tiermenschen gibt man einfach neue, schick designte Monster, Untote oder was auch immer. Sie haben Ghule, Zombies, Skelette etc., Kavallerie und Magie. Es ist für Abwechslung gesorgt. Elfen haben Drachen, Adler, Magie usw...
    Und Zwerge? Starrsinn, Kraft, dicke Festungen und Mut, wenn man der gängigen Literatur ein Auge schenkt. Was will man denn da groß an Innovationen herausbringen?
    Zwerge bestehen nur aus Zwergen. Man kann Rüstung und Bewaffnung variieren. Kundschafter, Slayer und Bergwerker sind schon schöne Varianten, die es nun aber schon länger gibt. Monströse Infanterie? Kommt in den häufigsten Mythen eher selten vor. Magie wollen wir nicht. Zur Kavallerie sage ich gleich gar nichts...
    Bleiben die Maschinen. Und auch diese sind oft eher den Halblingen oder Gnomen zugeordnet. Was hat der Zwerg für Maschinen? Keine komplizierten Raketenlafetten mit Laserzielerkennung....Nein, eine bodenständige Kanone, die hält, was sie verspricht. Haben wir aber schon. Also was soll man denn nun groß neu erfinden? Ich mag Gyrokopter. Aber ob die nun typisch zwergisch sind...
    Um so mehr verwundert es mich, dass GW immer noch kein schönes Buch für die Waldelfen geschrieben hat. Da fallen mir nach 2min nachdenken schon einige nette Dinge ein. Von Waldwesen verschiedenster Erscheinungen über nette Gelände-Magie bis zu Bogenschützen, die sich nach dem Schuss bei bestandenem MW-Test unsichtbar machen können, bzw. im Wald verschwinden.


    Ich denke, wenn jemand mit Grips ein neues Buch schreibt, dann könnte unsere Zukunft bei den Schmieden liegen. Wir haben einen Amboss, aber aus dem Thema würde ich noch viel mehr machen. Ambosse verschiedenster Größen und Herkunft. Amboss des Gold/Silber/ oder Eisenclans...Gemmenschleifer.
    Von Maschinisten, die Kanonen reparieren können über noch differenzierte Clans, die je nach Aufstellung sich verstärken oder schwächen.
    Das Thema Nahrung/Bier könnte verwendet werden. Wer von uns wünscht sich keine fahrende Brauerei, die irgendeinen Effekt hat.
    Das Bergwerker-Thema muss vertieft werden...mögliches Vergraben auch während des Spiels und wechseln der Spielfeldseite.


    Aber es wären alles Änderungen mit vielen Sonderregeln nötig, und genau das scheint GW ja nicht mehr zu wollen...

    Allerdings sehe ich gerade in der Errata, dass Chakax gar nicht ASF hat, sondern seine Gegner bekommen ASL. Dürfte aber wohl zum selben Ergebnis führen....

    Wie würdet ihr die ASF/ASL-Regeln bei Chakax handhaben? Wenn ein Fledermausschwarm mit ihm in Kontakt kommt, und ihm die Regel ASL gibt, negiert sich dann seine etwas besondere ASF-Regel auch mit dem ASL durch den Fläuseschwarm?


    Gruß, Nepi