Beiträge von Specter

    Danke das kleine Projekt ist auch schon fast fertig mit fehlen noch 3 Taktische Marines und die Namen auf den Base.

    Sieht super aus!
    Falls du noch ein bisschen ausbauen möchtest, käme für dich ja auch die Battleforce in Fragen, oder?
    Dann hättest du noch ein paar Todeskompanisten mehr, die goldene Garde, nen Termicaptain, einen Predator und die ersten Primaris. Außerdem hat GW am Wochenende ein neues Mephistonmodell angekündigt.

    Der Exe Panzer wäre selbst hier total überfordert und man hätte schon 2 aufstellen müssen, was wiederum ca 660p sind und dafür hätten die Crustodes Biker ihre Freude gehabt. Weniger Punkte für mehr Druck.

    Terminatoren wären super als Schützen, besonders mit Sturmbolter mähen die viele Weiche ziele einfach um und wen man die noch Deckung stellt haben selbst AM Probleme die ordentlich umzumähen.

    Ich gehe davon aus, dass du als SM-Spieler, hier einfach einen höheren Erfahrungsschatz hast als ich, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Einheit, die sich den direkten Vergleich mit Aggressors gefallen lassen muss, den Vorzug erhält.
    Selbst wenn die Dinger als Ravenwing Termis, in Deckung, außerhalb der Schnellfeuerreichweite und mit Sturmschilden für ablative Verwundungen mit hohem DS, auf einem Missionsziel runterkommen, würde ich immer noch anderen Einheiten wählen, deren Aktionsradius nicht so begrenzt ist.

    Ich sehe Termis meistens nur auf der anderen Seite des Tisches und da waren sie gefühlt nie wirklich nützlich, einzige Ausnahme sind für mich die Terminatoren der Death Guard, weil die Jungs tatsächlich "widerwärtig zäh" sind...


    Bei dem Exe frage ich mich tatsächlich, was sich GW bei dem Ding gedacht hat. Gefühlt schießt er wie der Castellan und kostet die Hälfte.
    Würde mich wundern, wenn der nach dem CA nicht auf die Punktekosten von nem Baneblade anschwillt, speziell unter Berücksichtigung der letzten NOVA und ITC Ergebnisse in Verbindung mit dem bereits angepassten IH-Supplement.


    Gegen die Bananenbikes wird halt nochmal richtig schwierig, die kannst du nicht tarpitten oder mit DS X aus der Luft pflücken und wenn dein Gegner dir wirklich die Möglichkeit lässt, die Dinger zu chargen muss halt was da rein, dass a) das Abwehrfeuer überlebt und b) dann noch so viel Punch hat, die drei auch wirklich in einem Zug aus der Luft zu holen und da wird es jetzt schwierig. Kastelans im Doppeldakkeprotokoll mit Cawl und Zorn des Mars, Bloodletterbombe mit nem vorchargenden Rhino, Wraithblades, vielleicht ein Flawless Host Discolord mit entsprechenden Relikten und Warlordtrait, damit die Attacken auf die 4+ explodieren, oder Slamguinius, aber alleine die drei Bikes schmelzen dir auch nen Knight in einer Runde.


    Das eigentlich Kernproblem bei der Liste sind ja nicht die Biker, sondern die Suppe und das es überhaupt Möglich ist, so einen Mist auf's Feld zu bringen.
    Wettbewerbe bzw. kompetitives Spielen, wo es am Ende nur darum geht, wer sich das billigste Detatchment zusammenfummelt und dann mit seinem Fraktionswort den meisten Käse aus allen zur Verfügung stehenden Codizies auf die Platte kriegt, hat, (in aller Deutlichkeit) für mich, nichts mehr mit Warhammer zu tun.
    Es sollte darum gehen, wer mit den Einheiten aus seinem Codex die universellste Liste stellen kann und im Bedarfsfall die schwächen dieser Liste unter optimaler Ausnutzung des Schlachtfeldes und den Anstrengungen des eigenen Verstandes ausgleichen kann.

    Wow, was für eine üble Liste...
    Wie alle vorher schon gesagt haben, war das eine richtig fiese Käsesuppe und gerade das Astra, dass diese Edition genug Sauerein auf's Feld bringt, kann auf sowas verzichten und trotzdem noch bretthart zuschlagen.

    Gegen die Liste hätte ich gar nicht erst aufgestellt, die kriegst du selbst mit Knights nicht so einfach ausgehebelt.


    Ohne auf die AM-Suppe einzugehen, hat sich die Templarliste allerdings auch selbst besiegt.
    Wer in dieser Edition Terminatoren stellt, speziell Nahkampftermis, möchte nicht gewinnen. Die Dinger sind das reinste Punktegrab, weil der 2er Rüster unter der Masse einfach kollabieren muss. Ein 20er Trupp Gardisten (Cadia) mit Befehl "FRSR" drückt denen schon 40 Schuss, mit wiederholbaren 1ern beim Treffer, mit Stratagem auf die 3+, rein und egal wie gut dein Rüster ist, irgendwann musst du rein statistisch 1er Würfeln.
    Gleiches gilt für die Vets, zu teuer und zu ineffizient um gegen irgendwas außerhalb von CSM was zu reißen und selbst da ist halt Schluss, wenn du in Khorne Berzerker stolperst, oder dir eine Bloodletter-Bomb vor der Nase auftaucht.

    Reiver wären auch schwierig zu rechtfertigen, haben aber durch die Doktrin und +1 Attacke im Charge endlich einen Verwendungszweck, wenn man denn wirklich was in den Nahkampf bringen will.


    Wie Der Sigmarpriester schon geschrieben hat, lassen die Templar die Doktrinen durch die Suppe einfach liegen und verlieren damit ne Menge Punch und dafür braucht es nicht mal den bösen Käse auf der anderen Seite.

    Auch mangelt es der Liste einfach an Möglichkeiten Fahrzeuge aus dem Spiel zu nehmen, wenn auf der anderen Seite der fürchterliche neue Repulsor steht, knüppelt das Ding in einer Runde locker mal über 30 Wunden irgendwo rein und dann ist da auch schnell Sense.


    Die Gegnerliste ist einfach dreckig, Custodes-Suppe, CP-Farm und Panzer sind einfach ein bisschen kaputt und haben nichts in einer freundschaftlichen Umgebung/Feierabendliga verloren und selbst wenn es schon eher in Richtung Wettbewerb geht, sollte man sich selbst die Frage stellen, wie viel Spaß der andere an dem Spiel noch hat, wenn er am Ring um den Tisch geführt wird und in Runde 3 das Spiel verloren hat.

    Die Liste würde ich übrigens als WAAC bezeichnen, weil hier einfach ganz klar gezeigt wird, was an dieser Edition nicht stimmt und dringend behoben werden muss.


    Sorry, wenn ich mich hier schon wieder in einem Thread melde, in dem ich eigentlich nichts verloren habe, aber das Thema war zu verlockend, als das ich mich dazu geschlossen halten könnte.


    Beste Grüße

    Hallo zusammen,


    hier die Liste für die Genestealer Cults:


    ++ Battalion Detachment +5CP (Tyranids - Genestealer Cults) [55 PL, 8CP, 988pts] ++


    + No Force Org Slot +


    Battle-forged CP [3CP]


    Cult Creed: Cult of the Four-Armed Emperor


    Detachment CP [5CP]


    + HQ +


    Magus [4 PL, 80pts]: Power: Mental Onslaught, Power: Might From Beyond


    Patriarch [7 PL, 125pts]: Power: Mass Hypnosis, Warlord


    Primus [4 PL, 75pts]: Bonesword


    + Troops +


    Brood Brothers Infantry Squad [5 PL, 68pts]: Brood Brothers Leader

    . 9x Brood Brother

    . Brood Brothers Weapons Team: Lascannon


    Neophyte Hybrids [4 PL, 56pts]

    . 8x Neophyte Hybrid

    . Neophyte Hybrid (Flamer): Flamer

    . Neophyte Leader: Autogun, Autopistol


    Neophyte Hybrids [4 PL, 56pts]

    . 8x Neophyte Hybrid

    . Neophyte Hybrid (Flamer): Flamer

    . Neophyte Leader: Autogun, Autopistol


    + Elites +


    Clamavus [3 PL, 55pts]


    Purestrain Genestealers [12 PL, 225pts]: 15x Purestrain Genestealer


    Sanctus [3 PL, 60pts]: Silencer Sniper Rifle, The Gift from Beyond


    + Heavy Support +


    Brood Brothers Heavy Weapons Squad [3 PL, 78pts]

    . 3x Brood Brothers Weapons Team: 3x Lascannon


    Goliath Rockgrinder [6 PL, 110pts]: Clearance Incinerator, Heavy Stubber


    ++ Battalion Detachment +5CP (Tyranids - Genestealer Cults) [43 PL, 4CP, 682pts] ++


    + No Force Org Slot +


    Cult Creed: Cult of the Four-Armed Emperor


    Detachment CP [5CP]


    Stratagem: Grandsire's Gifts [-1CP]: 1 Extra Sacred Relic


    + HQ +


    Acolyte Iconward [3 PL, 53pts]


    Jackal Alphus [4 PL, 70pts]


    Magus [4 PL, 80pts]: Power: Psionic Blast, Power: Psychic Stimulus


    + Troops +


    Acolyte Hybrids [3 PL, 49pts]: Cult Icon

    . 4x Acolyte Hybrid (Hand Flamer): 4x Hand Flamer

    . Acolyte Leader: Autopistol, Cultist Knife


    Acolyte Hybrids [6 PL, 120pts]: Cult Icon

    . 5x Acolyte Hybrid

    . Acolyte Hybrid (Heavy Weapon): Autopistol, Heavy Rock Saw

    . Acolyte Hybrid (Heavy Weapon): Autopistol, Heavy Rock Saw

    . Acolyte Hybrid (Heavy Weapon): Autopistol, Heavy Rock Saw

    . Acolyte Hybrid (Heavy Weapon): Autopistol, Heavy Rock Saw

    . Acolyte Leader: Autopistol, Cultist Knife


    Acolyte Hybrids [3 PL, 49pts]: Cult Icon

    . 4x Acolyte Hybrid (Hand Flamer): 4x Hand Flamer

    . Acolyte Leader: Autopistol, Cultist Knife


    + Elites +


    Aberrants [14 PL, 151pts]

    . 5x Aberrant (Pick): 5x Power Pick

    . Aberrant Hypermorph (Improvised): Heavy Improvised Weapon


    Kelermorph [3 PL, 60pts]: Oppressor's Bane


    Nexos [3 PL, 50pts]


    ++ Outrider Detachment +1CP (Tyranids - Genestealer Cults) [19 PL, 1CP, 331pts] ++


    + No Force Org Slot +


    Cult Creed: The Rusted Claw


    Detachment CP [1CP]


    + HQ +


    Jackal Alphus [4 PL, 70pts]


    + Fast Attack +


    Atalan Jackals [5 PL, 87pts]

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Leader: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Wolfquad: Mining Laser


    Atalan Jackals [5 PL, 87pts]

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Leader: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Wolfquad: Mining Laser


    Atalan Jackals [5 PL, 87pts]

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Jackal: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Leader: Cultist Knife, Demolition Charge

    . Atalan Wolfquad: Mining Laser


    ++ Total: [117 PL, 13CP, 2,001pts] ++


    Created with BattleScribe


    Die Einheiten des Cult dürften innerhalb der nächsten Wochen dann per Post kommen und werden dann entsprechend der Liste gebaut und mit Contrast bemalt.


    Außerdem hat Cawl schon Farbe bekommen, damit er zusammengebaut werden kann, Bilder folgen, sobald mehr als nur Cawl Farbe abbekommen haben.


    Beste Grüße!

    Da die Black Legion jetzt bis auf weiteres fertig ist, geht es jetzt hier weiter mit Adeptus Mechanicus (Mars) und Genestealer Cults.

    Der Cult wird ausschließlich mit Contrast-Farben bemalt, das AdMech mit den regulären Farben.


    Auflistung Adeptus Mechanicus:


    HQ:

    Techpriest Dominus - gebaut

    Techpriest Enginseer - gebaut

    Cawl - Bemalt


    Troops:

    40 Skitarii (2x5 Ranges mit jeweils zwei Arkibusen, 2x10 Vanguard mit Plasmakaliver und 2x5 Vanguard) - gebaut


    Elite:

    1x Cybernetica Datasmith - gebaut

    2x5 Sicarian Infiltrators - gebaut


    Heavy Support:

    1x4 Kastelan Robots - gebaut

    2x1 Onager Dunecrawler - gebaut


    Fast Attack:

    3x1 Ironstrider Ballistari - OVP

    Auflistung Genestealer Cult kommt, wenn ich meine Liste fertig habe :-).


    Beste Grüße vom Basteltisch

    Traurig aber wahr, schätze ich. :alien: Nicht genug Liebe für's Hobby. ||

    Ich würde dir da gerne widersprechen :), das Hobby besteht ja nicht nur aus Malen, oder nur Spielen, oder nur dem Fluff.
    Ich nehme mich dann mal als Beispiel, ich spiele weit lieber, als das ich male, aber ich möchte auch nicht der Typ sein, der mit einer halb bemalten/teilgrundierten Armee erscheint, weshalb ich mich bei jeder Gelegenheit an den Maltisch setze und versuche bestmögliche* Paintjobs zu produzieren.

    Selbst für Malmuffel gibt es Modelle, die einem einfach Spaß machen müssen, aber es gibt eben auch einfach die Gegenbeispiel und in der aktuellen Modlelreihe hat man halt eben noch Reste, die dringend auf ein neues Design warten und bei eben genau diesen Modellen zeigt sich der Malmuffel dann bitter.
    Ähnlich sehe ich dann den klassischen Malgrind bei einer Hordenarmee, wenn der Maltisch dein liebster Hobbybereich ist, wirst du da auch wenig Stress mit haben, wenn du aber eigentlich lieber spielst, quäls du dich da durch um hinterher zu sagen, dass du irgendwann da noch mal den Pinsel schwingst.


    Eine ganze Armee bemalen lassen, würde ich auch nicht, einfach weil mir das Gefühl nicht nehmen lassen will, wenn man das letzte Modell vom Maltisch nimmt und der Haufen dann komplett ist (Black Legion, noch 5 Modelle! <3), aber ich kann jeden verstehen, der genau darauf keinen Bock hat.


    * Im Rahmen meiner Möglichkeiten

    Das wär's mir niemals wert. Aber das zeigt ja auch wieder sehr schön, wie unterschiedlich man das sehen kann. :):thumbup: Ich habe ja sogar jetzt noch, wo ich's weiß, Probleme mir vorzustellen wie jemandem das wert sein kann. Da kaufe ich lieber mehr Minis dafür.


    Wenn ihr den Cawl jetzt bei nem Bemalstudio im shop gesehen hättest, was hättet du als Preis erwartet?

    Preislich würde ich den zwischen 150-200€ erwarten, willst du NMM, Lichteffekte usw. liegst du schnell bei 400-500€.


    Meinen Abaddon habe aus dem Grund in Auftrag gegeben, aus dem manche Leute sich signierte Bälle oder sowas ins Büro stellen, einfach weil ich einen Meilenstein in meiner Karriere erreicht habe und da ich keinen Bezug zu einem signierten Trikot oder signierten Bällen habe, packe ich mir meinen Abaddon und meinen Ox auf den Schreibtisch.

    Aber meinen Abaddon, den ich auch ins Gefecht führe und der vor meiner, von mir bemalten BL steht, bemale ich natürlich selbst, eifnach weil er im selben (nicht)Stil wie der Rest bemalt sein soll.

    Hi,


    den von antraker vorgeschlagenen Weg über die Starterbox würde ich dir so auch erstmal empfehlen, einfach weil du alles nötige für den Start bekommst, Gelände, Regeln und eben zwei Killteams.

    Anschließend kann man dann immer noch nachrüsten, im Zweifel auch ganz simpel über ebay, oder einfach eine Box mit jemandem splitten.


    Den Space Marine Anteil der Box, der aus 5 Reivern besteht, kannst du z.B. durch einen Scout mit Schwerem Bolter oder ein paar alte Marines auffüllen, die du ja stellenweise schon bei einer größeren Bestellung als Geschenk bekommst.
    Bei den Tau lohnt es sich, z.B. einfach ein paar Pathfinder und ihre dicke Drohne mit ins Team zu packen.


    Wenn du erstmal einfach nur starten willst, reichen dir auch die Regeln und Modelle zum proxen, dann hast du schon mal die Füße im Wasser und kannst schauen, ob dir das System Spaß macht.


    Beste Grüße

    Drazk dein Cawl sieht echt spitze aus!

    Minatures_Den nimmt für den übrigens mit NMM und Hightabletopquali knapp 150€ (exklusiv Versand und Zusammenbau), ich zahle für meinen Abaddon in Displayquilität, also NMM, Blending usw. 250€, was ich für ein Modell, dass ich eigentlich nur unter Glas auf meinen Schreibtisch stellen will, vollkommen ok finde.

    Mein Spiel-Abaddon bemale ich selbst in der Qualität, die ich dann eben hinbekomme.

    Hi,


    zu ganzen Armeen kann ich leider nicht sagen, aber wenn du/ihr mal einzelne Modelle haben möchtet, kann ich nur Miniatures_Den empfehlen.
    Ich hab mir da einen Abaddon in Displayqualität geordert und preislich ist er noch extrem günstig, da der Preisgewinn für einen Golden Demon/Crystal Brush noch aussteht.
    Hier mal der Link zu seinem Instagramprofil, dem kann man auch per Twitch live beim malen zusehen.


    Ich hab im Spielerkreis jemanden, der hier seine ganze Armee bemalen lassen hat und die sieht schon abartig gut aus, allerdings hat er dafür ordentlich Geld auf den Tisch gelegt.

    Als nicht Fantasy-Spieler hab ich hier ja eigentlich keine Aktien drin, aber interessant sind Beiträge die innerhalb weniger Tage auf mehrere Seiten anschwellen, auf jeden Fall. Außerdem gibt es für Teile der Randgruppe (40k :D), einen interessanten Einblick, wie die Mehrheit des Forums so tickt.

    Um aber hier nicht einfach unkonstruktiv reingeplärrt zu haben, kann ich nur Beitragen, was ich hier in unserer Ecke so sehe.
    In einem anderen Beitrag habe ich ja mal geschrieben, weshalb ich unsere zwei Hobbyläden, die sich auch noch gegenseitig auf dem Niveau von RTL-Vorabendprogramm anfeinden, eher seltener Besuche, aber wenn ich dann doch mal zu Spieleabenden da bin, sehe ich eine aktive Spielerschaft von 40k- und AoS-Spielern, ein wenig ASOIAF und Warmachines, sowie ein bisschen Bolt Action. Da wir keinen GW haben, sondern nur zwei Hobbyläden, könnte theoretisch dort auch irgendein Ableger/Nachfolger/Destillat der alten Welt gespielt werden, aber da scheint es zumindest hier bei uns keine öffentliche Szene zu geben.
    Als ich vor 16 Jahren noch Hochelfen ins Gefecht geführt habe, waren wir auch nur eine Truppe von 4 Halbsstarken, die einen Ausflug von den Schlachtfeldern der 41sten Jahrtausends gemacht haben und uns relativ schnell wieder aus der Fantasywelt zurückgezogen haben (wenig Geduld und Jugend...).

    Generell ist hier das Thema Tabletop, trotz Universität, extrem in der Nische, man findet also in den üblichen Treffpunkten meist immer die gleichen Mitspieler und die alte Szene hat sich in X-Wing wiedervereint und spielt das System eher hinter verschlossenen Türen, deutlich häufiger trifft man hier auf TCG'ler aller Art.
    Meine Spielgruppe macht das auch ähnlich, wir schauen im Freundeskreis, ob es jemanden gibt, der generell mal interesse am Hobby hat und ob man zusammenfindet, aber gezielt, für was auch immer, Nachwuchs zu finden, ist hier schwierig.
    Es gab zwar mal ein Forum für unsere Stadt, aber da sind die bereits erwähnten Platzhirsche, die eigentlich auch keinen Nachwuchs oder frischen Wind in ihrem Hobby wollen und so der Nachwuchswerbung zum Lippenbekenntnis verkommt.
    Auch als "alter Hase" in unserer lokalen Spielerszene (lies: ich war damals in der "guten, alten Zeit" auch dabei, wenn auch noch als Nachwuchsspieler), findet man nur noch schwer einen Weg zurück und auf generelle Anfragen, nach Art von "Suche Spielgruppe Warhammer/AoS/40k, Tisch und Raum vorhanden", wird gar nicht reagiert.

    Scheint bei uns aber tatsächlich ein Einzelfall zu sein, der wahrscheinlich auch den Gegebenheiten hier geschuldet ist, wenn ich hier lese, dass an anderen Orten Spielclubs existieren, aktive Nachwuchswerbung betrieben wird und die Szene an sich eher offen und aktiv ist.

    Bei allen Emotionen ist es allerdings toll, mit welchem Eifer ihr das von euch präferierte System verteidigt und dafür streitet und solange es immer noch eine handvoll Enthusiasten gibt, die sich so inbrünstig streiten, ist ein System auch nicht dem Untergang geweiht.

    Das es sich beim Imperium um eine geschlossene Fraktion handelt, ist auch eher gewagt.
    Die Deathwatch greift zwar gerne auf PDFs zurück, kümmern sich aber nur um ihr primäres Ziel. Ist Archon/Exarch/Synapsenkreatur erledigt, oder "gesichert", rücken die Jungs wieder ab, je nach Gefahrenlage folgt dann ein Exterminatus oder eben einfach auch nichts. Sollten Grey Knights im Kampfgebiet tätig sein, werden meistens die menschlichen Verteidiger im Anschluss der Gnade des Imperators übergeben.

    Wie Gnoblar schon geschrieben hat, hängt es von den jeweiligen Orden ab, ob die Garde mit Hilfe rechnen kann, oder einfach verheizt wird. Flesh Tearers, Marines Malevolent und Carcharodons sind da auf jeden Fall die unangenehmeren Kandidaten, aber auch Dark Angels und Blood Angels können unter Umständen ein zweischneidiges Schwert werden. DAs, weil sie vielleicht irgendwo einen Fallen vermuten und dann gerne mal Verbündete durch den Wolf drehen und die Blood Angels neigen dazu Zivilbevölkerung als Tetrapack wahrzunehmen oder einfach mal die letzten Minuten ihres Primarchen zu erleben.
    Die Priesterschaft des Mars kann auch schnell die Waffen gegen die Garde richten, wenn sie zwischen dem AdMech und irgendwelcher Archeotech steht.


    Ist beim Chaos aber auch nicht anders, Kultisten oder die Verlorenen und Verdammten sind im Idealfall Kanonenfutter und im schlimmsten Fall einfach der Treibstoff den es braucht um ein paar Dämonen aus dem Warp zu locken.


    Im Fluff wird man immer irgendwie die Möglichkeit finden, für oder wider eines gemeinsamen Einsatzes innerhalb des Fraktionsschlüsselwortes zu argumentieren, allerdings bleibt immer die Frage wie man sowas vernünftig balanced und wenn GW jetzt anfängt Spieler zu belohnen, wenn sie "reine" Armeen spielen, finde ich den Weg um einiges besser, als jetzt überall die Punkteschraube anzuziehen oder sonstige Anpassungen vornehmen, die wieder Spieler am härtesten trifft, die "reine" Armeen spielen.

    Naja, da wird meistens ein zusätzliches Non-Sense-Battaliion mit minimal-Ausstattung gekauft, welches ausschließlich dazu dient, CP zu generieren. Fluffig ist mMn etwas anderes.

    Rusty17 und Loyal32?
    Aber du hast vollkommen recht, gerade bei Imperiumslisten findest du die krudesten Kombinationen, Loyal32+Panzerspam+Slamguinius als Command Detatchment sind Blüten, die es einfach nicht treiben muss.

    Ich hab mir den Absatz jetzt nochmal im englischen Original durchgelesen und du bekommst die Boni für die Doktrinen, wenn jede Einheit deiner Armee Zugriff auf die Doktrin hat.

    Ich hab dann nochmal nachgeschaut, weil der ganze Absatz recht unglücklich formuliert ist (Verwendung von Army im Bezug auf das Detatchment und auf die ganze Armee), dafür wohl auch der Zusatz, dass auch Armeen, die "battleforged" sind, jedes Modell Zugriff auf die Doktrin haben muss, damit sie funktioniert.

    Zitat von Codex Space Marines II
    If you have a Battleforged army, units only benefit from this bonus if every unit from your army has this ability (excluding SERVITOR and UNALIGNED).

    Ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren, aber da GW ja explizit darauf hingewiesen hat, dass sie mit der Überarbeitung des Codex monocodex Armeen verstärken wollten, ist das wohl wie oben geschrieben gemeint.


    Edit sagt, dass man sogar manche Stratagems verliert, die sich explizit auf die Doktrinen berufen. Einzige Möglichkeit eine Einheit zu integrieren, die nicht zum Orden gehört, ist das Stratagem, über das man sich einen Assassin ins Spiel holen kann.

    Um ganz ehrlich zu sein, habe ich mit den Primaris kein Problem, mir gefallen die Modelle, ich mag den Fluff dahinter und noch sind sie keine Pflichteinheit. Ich kann nach wie vor eine Armee der Erstgeborenen stellen, da gerade in den Codex Orden viele Rollen noch nicht durch Primaris ersetzt sind.
    Sollte GW mir eine Primaris Todeskompanie geben und endlich mal eine richtige Nahkampfeinheit, wäre ich eher noch begeistert.

    Das Ende des Imperiums und/oder des Universums ist ja eine konstante Bedrohung und wird schon seit mehreren Editionen immer mal angedeutet, so haben wir z.B. noch keine "richtige" Schwarmflotte der Tyraniden gesehen, alles was bisher eingefallen ist, waren immer nur Auswüchse, erklärt durch den Krieg des Silent King gegen die Tyraniden, dann führt Abaddon eine Dämonenklinge deren Bestimmung es ist, den Imperator zu töten, Sanguinius ist Dante erschienen und hat prophezeit, dass eines Tages nur Dante zwischen dem Imperator und seinem Untergang steht, usw. usf.
    Sollte das Imperium irgendwann überrant werden, der Köprer des Imperators vernichtet werden und die angedeutete Transzendenz vollendet werden, was uns ein "Age of the Imperator" bescheren würde, könnte ich mit der Neuausrichtung des Universums durchaus leben.
    Das Ende des offiziellen Supports eines System ist ja, wie du bereits geschrieben hast, nicht das Ende der Spielerschaft.


    Was den Trailer betrifft, den du ein paar Posts später verlinkt hast, glaube ich eher, dass hier der Gedanke dieser Edition einfach weitergeführt wurde. Mit der 8. hat sich der Riss geöffnet, aus vielen Nebenschauplätzen wurde ein großer Konflikt, in dem alle Parteien irgendwie involviert sind und endlich kämpft nicht nur das Imperium mal mit dem Rücken zur Wand sondern wirklcih alle Völker.
    Das Psychic Awakening wird wohl neben den obligatorischen neuen Modellen auch mit jeder Veröffentlichung andere Fraktionen thematisieren, also z.B. den Konflikt der Death Guard mit dem T'au Empire, hoffentlich die Dark Angels und die Fallen usw., da ist richtig viel Luft um sowohl Geld in GWs Kassen zu spülen, als auch den Spielern ordentlich Fleisch zu geben.
    Ich mag die Idee aus AoS, dass man im Prinzip nur Szenarien spielt und wenn mir 40k neben Ars Bellica und Datenkarten noch die Möglichkeit gibt, historische Schlachten mit vernünftigen Regeln und Siegesbedingungen zu spielen, sehe ich das als Bereicherung.


    Auch wenn ich mit der Aussage jetzt wahrscheinlich keine Sympathipunkte einfahre, habe ich um 2003(oder so) als das Armeebuch der Hochelfen für Fantasy veröffentlich wurde, auch eine kurze Zeit in das System reingeschnuppert. Damals konnte ich den taktischen Ansatz nicht nachvollziehen und habe das System wieder aufgegeben, weil ich mir eher was im Format von 40k mit Fantasy gewünscht habe (also AoS).
    Ich kann verstehen, dass GW es sich bei der Fanbase aus dem Bereich WHFB komplett verscherzt hat, aber AoS sieht durch den Wegfall der Formationen für mich wieder so sympathisch aus, dass ich in unserer Spielgruppe schon Mitstreiter suche um zumindest mal kleine Schlachten austragen zu können.
    Ich kann den Unmut verstehen, gerade wenn man in WHFB einsteigen will und man kann z.B. keine Armeen mehr aufbauen, weil die Modelle einfach nicht mehr erhältlich sind oder man bei eBay jagd auf Schnäppchen machen muss.
    Wenn man so viel Liebe, Geld und Zeit in etwas gesteckt hat, wie in eine schöne Warhammer-Armee ist es nicht einfach nur ärgerlich, wenn dann von offizieller Seite dann einfach der Hahn zugedreht wird, aber das System macht ja (soweit ich das hier im Forum lese) nicht Eindruck, tatsächlich erledigt zu sein.

    Da ich seit der Wiederaufnahme des Hobbys Fantasy nicht angefasst habe und auch nur mitbekommen habe, dass es jetzt AoS gibt, ohne großartig das Ende der alten Welt und den Einstieg in die Neue mitbekommen habe, kann ich also hier nur was über 40k als "mein" System sagen.


    Ich finde es sehr angenehm, dass GW sich entschieden hat, endlich das Universum mal voranzubringen.

    Als ich das Hobby für mich entdeckt habe, war ein großer Teil des Hintergrundes in den Flufftexten der Codizies zu finden. Man hatte nicht das Gefühl, dass das Imperium mit dem Rücken zur Wand steht und von so ziemlichen allen Fraktionen bedroht wird.

    Abaddon war ein Chaostölpel, der alle tausend Jahre mal einen stümperhaften Ausflug aus dem Auge des Chaos unternimmt, allen Beteiligten auf die Nerven geht, dann eins auf die Mütze bekommt und mit eingezogenem Schwanz wieder zurück nach Hause geschickt wird.
    Die Orks haben Armageddon ziemlich verwüstet und die Grey Knight haben an irgendeinem Nebenschauplatz einen Dämonenprimarchen gebannt, usw.


    Dem Spiel nicht nur einen Hintergrund zu geben, sondern sich auch verstärkt um eine Entwicklung der Welt zu bemühen, gefällt mir gut.
    Abaddons Kreuzzüge waren eben keine Lachnummern, sondern haben alle einen Zweck verfolgt, der jetzt auch kein Hintergrundgeschwurbel ist, sondern einen bleibenden Eindruck in der Welt hinterlassen.
    Primarchen wandeln auf den Schlachtfeldern und mit der nächsten "Erweiterung" möchte GW dann auch mal ein paar offene Fragen beantworten und manche dieser Fragen sind halt schon einfach zu lange offen.
    Wenn sich GW jetzt noch entscheidet, auch mal Charaktere für die Entwicklung ihrer Welt zu opfern, dann würde das zwar wieder Spieler verärgern, die eben jenes Modell genau jetzt erst gekauft und bemalt haben, aber es würde auch mal Platz für neue Helden, mit neuen Fähigkeiten und neuen Möglichkeiten, machen.