Armeeaufbauthread: Jerobeams Echsenmenschen

  • Hallo zusammen!


    Wer aufmerksam im Forum liest, konnte in verschiedenen Threads schon lesen, dass ich mit dem Gedanken spiele ins Hobby einzusteigen und mir zu diesem Zweck auch mal ne Startausrüstung geholt habe. In der vergangenen Woche habe ich nun den Grundstein zu meiner Echsenmenschenarmee gelegt, und möchte euch am Fortschritt teilhaben lassen.


    Auf welches endgültige Ziel, oder welche Liste ich hinarbeite ist mir noch nicht ganz klar, spielt für mich aber auch noch keine Rolle. Ich habe mich durchs Regelbuch und durch die 4 letzten Armeebücher der Echsenmenschen gelesen und möchte jetzt einfach erst einmal Miniaturen bemalen, dabei besser werden und mir so peu a peu eine schöne fluffige Armee zusammenstellen.


    Bevor ich mich selbst ans Bemalen gemacht habe, habe ich mir auf e-bay ein paar Figuren geholt. Einfach um mal fertig bemalte in der Hand zu haben und mal in natura anzuschauen. Ich darf meinen Hornnacken, meinen Skinkhäuptling und meine beiden Skinkschamanen vorstellen:


    photo-4980-aa59c35c.jpg


    photo-4981-6affe3ae.jpg


    Alle vier habe nicht ich bemalt, sondern bereits so bekommen. Mir haben sie recht gut gefallen, vor allem als ich sie noch nicht mit Mattlack "gefrostet" hatte. :mauer:
    Nun ja, aus Schaden wird mal klug und solange man aus seinen Fehlern lernt... (Falls der ehemalige Besitzer und Bemaler hier mitliest: Mea culpa, es tut mir leid und war nicht beabsichtigt.)
    Möglicherweise werde ich meine Mattlackopfer irgendwann mal entfärben und neu bemalen, das steht aber zumindest in der nächsten Zeit nicht auf meine to-do-Liste.


    Weiter im Text: Die Figuren haben mir gut gefallen und ich habe beschlossen ins Hobby einzusteigen. Gesagt getan, habe ich mir, nach Recherche in diesem und in anderen Foren, eine umfangreiche Bastel- und Bemalausrüstung, sowie eine Skinkbox besorgt. Obwohl ich bisher noch nie etwas künstlerisches gemacht hatte und mich auch nicht für talentiert halte, war mir klar, dass meine Armee angemalt sein muss und zwar von mir selbst.


    Eine gute Woche später kann ich hier meine ersten 12 Skinks präsentieren:


    photo-4982-249d031a.jpg


    photo-4983-d0bc3f76.jpg


    photo-4984-b8e215de.jpg


    Mit meinen ersten Malergebnissen bin ich insgesamt ganz zufrieden habe allerdings drei wichtige Dinge gelernt:


    - Miniaturen zu bemalen ist anstrengender und braucht mehr Konzentration als gedacht.
    - Ich sollte genauer und behutsamer malen. Nachher Fehler auszubügeln ist schwieriger, als sie gar nicht erst zumachen.
    - Weniger Mattlack!


    Da mir der Hintergrund meiner Armee ebenfalls sehr am Herzen liegt, werde ich, sobald ich dazu komme, hier noch den Fluff Stück für Stück nachreichen. Angefangen zu schreiben habe ich schon. Wenns gut läuft, bekommt ihr in ein zwei Wochen dann auch die Bilder der nächsten 12 Skinks zu sehen. Danach soll es dann mit zwei Streitmachtboxen und ein paar alten Salamandern weitergehen. Dazu muss dann neben dem zeitlichen auch der finanzielle Aspekt passen. Schauen wir mal, wies läuft...


    Über Tipps, Kommentare und Anmerkungen würde ich mich freuen. :)


    Edit: Dass die Basen bisher nur bemalt und noch nicht gestaltet sind, könnt ihr ja sehen. Das kommt noch. Allerdings möchte ich erst die nächste Brut Skinks anmalen.

  • Hey, sehen schon recht chic aus. Für die Schilde hab ich aber noch einen Tipp,
    die Ränder der Schuppen mit einer etwas helleren Farbe akzentuieren.
    Wenn du nicht weiss was ich meine schaue mal bei mir im Aufbauthread,
    da kannste das sehen. Das macht auf jeden Fall nochmal ordentlich was her!
    Für deine ersten Minis sind die allerdings schon sehr gut, weiter so. :-)



    Grüße

  • Ganz ehrlich - für deine ersten Mal-schritte ist das doch schon wirklich sehr sehr gut geworden - Respekt! Meine sahen so nicht aus.. eher in Farbtopf geworfen :-)


    Ich kann Dir nur empfehlen ins Hobby einzusteigen, allerdings hoffe ich das Du auch ein paar Spieler hast oder aber im GW spielst, erst das erfüllt einen dann ganz, zumindest bei mir ist das so.


    Viel Spaß weiterhin!

    Zuviel um alles aufzulisten - aber nur noch Fantasy bis auf meine Grey Knights Armee :)
    Liebstes Volk: Zwerge!
    Neue Armeeprojekte 2015:
    2000 Pkt. Tzeentch
    2000 Pkt Imperium

    Armeeaufbau:
    Grey Knights
    Zwerge

  • Sehe gerade das Du auch aus Stuttgart kommst - vielleicht ergibt sich ja mal was - spiele als Hauptarmee auch Echsen - kann Dir sicher einiges an Tipps geben.
    Ich spiel allerdings meistens nur 2000-2500pkt :-)


    Muss mir mal ein paar kleine Listen bauen, dass man bspw. im GW ne runde zocken könnte.

    Zuviel um alles aufzulisten - aber nur noch Fantasy bis auf meine Grey Knights Armee :)
    Liebstes Volk: Zwerge!
    Neue Armeeprojekte 2015:
    2000 Pkt. Tzeentch
    2000 Pkt Imperium

    Armeeaufbau:
    Grey Knights
    Zwerge

  • Und los geht es mit dem Fluff zu meinem Armeeaufbau. Viel Spaß beim Lesen! Rückmeldungen jedweder Art sind natürlich gerne gesehen. :)


  • Alles klar! Hier die nächste Ladung Bilder. Nichts weltbewegendes, aber immerhin hat die erste 12er Bande Skinks, die ihr ja schon kennt nun auch gestaltete Bases bekommen.


    photo-5008-bcabd9db.jpg


    photo-5009-486549d8.jpg


    photo-5010-e2a47bbf.jpg



    Ich muss da vielleicht an die ein oder andere glänzende Stelle nochmal mit Mattlack ran, aber das mach ich erst dann, wenn die nächste 12er Bande auch fertig angemalt ist. Die suhlt sich momentan noch in den Brutteichen, wie ihr hier sehen könnt:


    photo-5011-96518598.jpg

  • Es gibt Neuigkeiten von der Armeeaufbaufront! Die Brutteiche haben im letzten Monat mal heftiger und mal weniger heftig geblubbert und gebrodelt aber nun ist ihnen der zweite 12er Trupp Skinkplänkler entstiegen:


    photo-5149-adee9391.jpg


    photo-5150-e058bb2b.jpg


    Ich habe versucht, sie genau so zu bemalen wie den ersten Trupp, nur am Mattlack wollte ich dieses Mal sparen, so dass die Farben noch schöner rauskommen. Ich denke das ist mir in Rahmen meiner Möglichkeiten gelungen.


    Um den Vergleich zu meinen ersten "mattlackgefrosteten" Plänklern zu zeigen, habe ich hier Vergleichsbilder für euch:


    photo-5151-f327993c.jpg


    Vorne links im Bild die zweite Brut Skinkplänkler, nach hinten rechts versetzt, die erste Brut.


    photo-5152-b0a4e5bc.jpg


    Und hier nochmal der direkte Vergleich. Rechts ein "mattlackgefrosteter" Skink der ersten Brut, links ein Plänkler der zweiten Brut, denen es besser erging.


    Weiteren Fluff, sowie das von tiny angeregte bebilderte Tutorial wirds in der nächsten Zeit, ich hoffe noch vor Weihnachten, geben. Fotos weiterer Einheiten dann vermutlich ab Ende Januar, Anfang Februar.


    Über Kommentare, Kritik, Anmerkungen und Tipps würde ich mich wieder sehr freuen. :)

  • Ich habe vom Malen wenig bis keine Ahnung, aber ich muss es als Laie zum Ausdruck bringen: Die Skinks aus beiden Brutjahrgängen gefallen mir unheimlich gut!
    Das ist unglaublich, dass das deine ersten Minis sind. Ich fange auch gerade an und meine sind im Vergleich große Farbkleckse ;-)

  • Sehr schön!


    Lass den Mattlack weg, benutze lieber Satin-Varnish von Vallejo wenn es nicht so stark abmatten soll!


    Gefallen mir richtig gut, schönes Farbschema, tolle Pastellfarben!

    Danke, für den Tipp, aber ich habe den Mattlack nun besser im Griff. Meine neue Brut Skinks ist bereits mit Mattlack behandelt, nur halt etwas vorsichtiger, so dass ihnen der "Frosteffekt" erspart geblieben ist. :)


    Ich habe vom Malen wenig bis keine Ahnung, aber ich muss es als Laie zum Ausdruck bringen: Die Skinks aus beiden Brutjahrgängen gefallen mir unheimlich gut!
    Das ist unglaublich, dass das deine ersten Minis sind. Ich fange auch gerade an und meine sind im Vergleich große Farbkleckse ;-)

    Vielen Dank, es ist natürlich schön so etwas zu hören. Gibts von Deinen ersten Malversuchen auch Fotos?

  • Also zuallererst ein riesengroßes Kompliment für deine Skinks. für deine allerersten Figuren ist das Ergebnis wirklich überragend gut. Was mir ebenfalls ausgesprochen gut gefällt ist deine Farbwahl. Skinks in einem pastellfarbenen Blauton sind ja grundsätzlich nicht neu, aber in Kombination mit den lilanen Kämmen hab ich das so noch nicht gesehen und ich muss sagen, es sieht klasse aus. Behalte dir deinen Malstil bei und du erschaffst dir da gerade wirklich ein Schmuckstück.


    Zwei Kleinigkeiten sind mir dennoch aufgefallen die ich dir mit auf den Weg geben möchte (auch wenn das jetzt Nörgeln auf hohem Niveau ist)...


    - Auch wenn ich mich jetzt selbst vor mir ekle muss ich kurz den Klugscheisser heraushängen lassen... Reptilien haben keine runden Pupillen wie Säugetiere sondern die Augen sind schlitzförmig. Wenn du z.B. einen Zahnstocher anspitzt kannst du einfach mit etwas Übung eine senkrechte Linie durch das Auge der Mini ziehen, und die Gesichter würden noch schöner zur Geltung kommen.


    - Die Bases ziehen den Gesamteindruck ein wenig runter, hier wäre mit wenig Aufwand wesentlich mehr drin gewesen. Gerade die von dir verwendeten Gräser wirken realistischer wenn du sie entweder noch spärlicher (aber dafür weiter verteilt) verwendest oder aber du gestaltest alternativ eine wirklich opulente Jungle Vegetation. So ist es in meinen Augen nichts halbes und nichts ganzes und wirkt auf mich als seist du konstant nach Schema F vorgegangen (jedes Base genau eine Pflanze für den nötigen Grünanteil und fertig ist). Noch ein Tipp speziell für das von dir verwendete Gras. Auf dem letzten Bild meine ich zu erkennen, dass du für die Vegetation Grasmaten zerteilt- und verarbeitet hast. Da solltest du darauf achten die Kanten entweder sauberer abzutrennen oder die Enden unter Strukturpaste, Steinchen etc. Zu verbergen. Was die Plastikpflanzen und die Moose angeht könntest du farblich noch einiges mehr herausholen wenn du noch ein Ink oder eine Verdünnte Farbe drüberlaufen lassen würdest (Brauntöne bieten sich da hervorragend an).


    Wie gesagt das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau und soll keineswegs falsch verstanden werden, denn deine Minis sind wirklich Top. Die beiden angesprochenen Punkte sind ausschliesslich meine persönliche (und subjektive) Wahrnehmung und sollen lediglich als Feedback und Denkanstoß dienen.


    Liebe Grüße!
    Der Captain

    - Hier könnte Ihre Werbung stehen -

  • Vielen Dank für die Rückmeldung! Das ist doch genau das, was ich mir erhofft hatte. Ich kann Dir nur Recht geben, möchte allerdings auch noch etwas dazu sagen:


    - Das Problem mit den Pupillen war und ist mir bewusst. Ich wollte eigentlich nur nen Strich machen, und hab auch die jetzigen Pupillen deshalb bereits mit nem Zahnstocher gemalt. Bisher gelingt es mir allerdings noch nicht, fein genug zu arbeiten. Ich denke auch hier wird die Übung vielleicht irgendwann den Meister machen. Wahrscheinlich mach ich es jetzt einfach so, dass meine Skinks, auch die zukünftigen, einfach rundäugig bleiben werden und erst die "gefährlicheren" Echsen geschlitzte Pupillen bekommen. Ich glaube diese Lösung wäre ganz okay für mich.


    - Zur Basegestaltung... Tja, also, die Bases sehen nach Schema F aus, weil Sie nach Schema F gemacht sind. ;) Ich hab da relativ wenig Ideen. Natürlich habe ich hier und in anderen Foren schon tolle Basen gesehen, aber so ne richtig coole Dschungelbase noch nicht. Zudem muss ich eingestehen, dass es mir meistens einfach "reicht", wenn die Minis fertig sind. Bisher konnte ich mich noch nicht aufraffen, da nochmal mit großem Elan und entsprechendem Zeitaufwand an die Gestaltung der Bases zu gehen. Womöglich ein Fehler. Deine TIpps sind ja wirklich praktikabel, ich werde mich in den nächsten Tagen wohl noch mal mit ein, zwei Washes an meine Basebegrünung machen.


    Für mich kann ich festhalten, dass ich von der ersten zur zweiten Brut die Handhabung des Mattlackes in den Griff bekommen habe. Meine eigenen Ziele für die nächste Brut Skinks oder Sauruskrieger:


    - Akzente setzen, zumindest mal auf den Schilden
    - Schlitzpupillen üben
    - der Base etwas mehr Aufmerksamkeit schenken


    Herzlichen Dank für die bisherigen Rückmeldungen. Ich bleib dran. 8)