Beiträge von arnadil

    Hier mal ein kleiner EInblick in die beiden ersten bemalten Miniaturen für Splittermond, die ich mit meiner Partnerin bemalt habe. Natürlich gibt es noch keine offiziellen Minis, also habe ich mir diese hier über heroforge.com selbst entworfen.


    Ein Orkschänder (ein Magier) und ein Schattenläufer des Wächterbundes (ein Waldläufer), der in meiner Welt aus dem Süden seinen Weg zum Ritterbund gefunden hat (daher der Versuch mit der dunkleren Hautfarbe).


    Der Schattenläufer ist noch nicht ganz fertig. Das Wappen muss noch auf seinen Umhang und das Base gestaltet werden, v.a. die Bärenfalle.

    Nur, wenn da explizit steht, dass das Modell profitiert und nicht nur der Träger. Beispielsweise beim Lucky Charm:

    Zitat

    One use only. May be activated when the bearer’s model fails an Armour Save. This failed Armour Save may be rerolled.

    Ich habe gerade den ersten Bericht zu T9A 2.0 gesehen. Super cool! Das ist echt super, dass ihr das macht. Das Spiel war auch direkt mal super anzuschauen, wenngleich das Ergebnis ja doch deutlich ist. Ich freue mich schon auf weitere Berichte und werde ab jetzt ein treuer und regelmäßiger Zuschauer eures Kanals weredn.

    So hier mal ein paar kleine Einblicke. Ich habe leider gerade keine Zeit, die Fotos auszuwerten und Schlachtberichte zu schreiben. Aber wenigstens einen kurzen Erfahrungsbericht schaffe ich:


    Spiel 1 ging gegen Infernalische Zwerge. Als ich gehört habe, was da so steht bei meinem Gegner, wurde mir ganz anders: Zwei Flammenwerfer, die Schaden pro Glied machen, Feuermagie mit Schaden pro Modell... Aber dafür gab es sehr wenig, was mir für die Nahkämpfe Sorgen bereitet hat. Einer dieser großen Flammendämonen, drei kleine davon und eine Einheit mit Eliteinfanterie, aber ohne den megaekligen König.

    Ich musste "nur" halbwegs schnell in die Nahkämpfe kommen. Ich denke, ich habe in der Aufstellung durchaus gut gespielt und meinen Gegner gezwungen, wenn er Sichtlinien zum Schießen wollte, näher zu kommen. Und dann hat ein sehr glücklicher Insektenschwarm gleich mal einen der Flammenwerfer aus dem Spiel genommen. (Meine Zentauren standen aber auch bereit, um den sonst noch zu bewerfen.) Aber dann kam die Schrecksekunde: Die Magiephase war krass und ich musste den Spruch durchlassen, dass meine Wildhörner brennend sind. Und dann kam - trotz Bannversuch - auch noch Flammende Schwerter auf seine große Beschusseinheit durch. Das hieß, dass die Wildhörner einfach mal 15 oder so verloren haben - und das, obwohl der Flammenwerfer eine Fehlfunktion gewürfelt hat und sich selbst gesprengt hat. Sonst wäre das noch viel, viel böser geworden.

    Ohne die Flammenwerfer war es für mich einfacher. Jetzt kamen meine Angriffe und ich konnte die Zwerge aufräumen. Meine Langhörner haben einen 14 Zoll Angriff in seine Eliteinfanterie geschafft, das war grandios, weil so auch seine Magier schnell Geschichte waren. Bis die Dämonen in die Nahkämpfe kamen, stand von den Zwergen nichts mehr.

    20-0 für mich oder so.


    Also Massenschaden tut derbe weh, aber das ist ja mit Monstern gegen Kanonen oder Divination-Magie nicht anders. Ist also einfach Glück oder Pech, ob der Gegner was entsprechendes mithat und durchkriegt. Aber im Nahkampf waren die drei Blöcke super. Dazu die Leute im Hinterhalt und genug Umlenker. Das war ziemlich gut. Interessanterweise gabe es in beiden Spielen einen riesigen Nahkampf in der Mitte (2 Blöcke von mir gegen viele Gegner)... muss man halt wissen, ob man das mag.


    Spiel 2 kann man in Jones ' Thread nachlesen. Ich hatte meine Armee einfach schon hingestellt, um Zeit zu sparen, und dann kam da eine super nahkampfstarke Horde an Kriegern der dunklen Götter: Ein AST auf Behemoth, eine Einheit Krieger, eine große Einheit Drachenoger, ein Riese, eine Forsaken One Bestie und ein Block Barbaren. Halleluja!

    Ich habe das Spiel viel zu ungeduldig gespielt und Jones hat die Nahkämpfe so bekommen, wie er sie wollte. Meine Langhörner wurden umgelenkt und die anderen beiden Blöcke haben sich viel zu schnell in unmögliche Situationen begeben. Dann hat Jones, vor allem mit seinen trampelnden Monstern, mit denen den Boden gewischt. 20-0 gegen mich.

    Das kann und muss man wohl besser spielen von meiner Seite aus. Dann wäre mehr drin gewesen, auch wenn das Matchup hart geblieben wäre.


    Insgesamt würde ich sagen, dass die Liste ihre Anfälligkeiten hat, aber durchaus funktioniert. Sie scheint mir nicht signifikant schwächer als meine anderen Listen - zumal die Totems mit diesen Blöcken einfach unglaublich viel Druck aufbauen und Nahkampfpower generieren.

    Ein paar Dinge würde ich tendenziell ändern: Irgendetwas zum Magier jagen einbauen. Die Zentauren können das ja sogar. Ich bin nur nicht auf die Idee gekommen, aber man sollte vielleicht noch eine Einheit mehr mitnehmen, um schlecht positionierte Magier oder Kriegsmaschinen schnell auszuschalten. Und dann vielleicht doch etwas magische Hilfe für die Bewegung (Standarten). Aber im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass das Konzept definitiv spielbar ist.

    Ob es auf hohem Niveau turniertauglich ist, weiß ich nicht. Da wird man vielleicht anders ausgespielt...aber das werde ich da auch, wenn ich keine Blöcke habe. 8o Auf Clubniveau und auch auf meinem mittelmäßigen Turnierniveau hätte ich keine Bedenken, das so zu spielen.

    Sorry, dass ich mich nicht früher mit einem Feedback zu der Liste gemeldet habe, aber hier ist es gerade sehr stressig. Und so gibt es schon den tollen Bericht von Jones. Das macht es leichter für mich. Ich schreibe gleich was Genaueres in dem Thread der Beast Herds, aber hier zu dem Spiel mit Jones in aller Kürze:


    Das Spiel hat sehr viel Spaß gemacht, obwohl ich so böse vermöbelt wurde. Ohne mich damit rausreden zu wollen, muss ich zur Bewertung der Kampfkraft dieser Armeeliste allerdings betonen, dass es mit einer wenig mobilen Armee ein großer Nachteil ist, alle Einheiten hinzustellen, bevor man weiß, was der Gegner spielt und wo er es hinstellt. Ich habe das gemacht, weil ansonsten die Zeit eng geworden wäre und wir einfach ein bisschen Spaß haben wollten. Dadurch kamen aber möglicherweise Matchups zustande, die sonst so vielleicht nicht passiert wären. (Vor allem wären die Langhörner dann deutlicher den Monstern zugeordnet gewesen.)

    Und dann habe ich einfach unfassbar dumme Spielfehler gemacht, die halb der Zeit geschuldet waren, aber die trotzdem einen sehr verdienten Sieg für Jones bedeutet haben. Als bestes Beispiel: Ich habe einfach vergessen, dass die Forsaken One Bestie (Was für ein umständlicher Name! Das klingt in meinen Ohren immer wie ein Raumschiff oder so.) zufällige Bewegung hat. Ich habe meine Zentauren ja mehr oder weniger einfach geopfert. Dabei sind die Hunde zwar gemein gegen meine Infanterie ohne Beschuss, aber ich habe mehr Umlenker als Jones, also hätte es der Eile wirklich nicht bedurft.

    Der große Nahkampf war wirklich mal was Schönes. Keine Ahnung, ob es dumm war, da mit allem reinzugehen, aber das war witzig und episch. Wie immer mit Jones ein tolles Spiel!


    Zur Möglichkeit einer Infanterieliste: Gegen trampelnde Monster nicht schön, aber ich hätte auch erst einmal Schaden mit Magie machen können und mich zurückhalten. Ich habe die Liste hier also auch wirklich dumm gespielt. Andererseits muss ich auch sagen, dass die Chaoskrieger so viel Kampfkraft aufs Feld bringen, dass ich echt beeindruckt bin. Ziemlich coole Armee.

    Mehr zu der Liste und ihrer Spielbarkeit im anderen Thread.

    Ja, für Listentipps bin ich auch raus, aber das klingt nach einer tollen Sache. Ich hoffe, du postest ein paar Bilder und Eindrücke. Würde mich sehr interessieren.


    Hast du gar keine Elitekavallerie und Drachen? Irgendwie war mein inneres Bild einer großen Armee der hochgeborenen Elfen mit Drachen und Rittern von Ryma verbunden. Aber tatsächlich finde ich die Vorstellung der megaharten Infanterie auch klasse.

    Die Königinnenwachen könnten natürlich gegen einige störende Dinge, wie Gyrokopter/-bomber oder so nützlich sein. Auch allgemein ist die Armee auf den ersten Blick für die Größe recht beschussarm, aber dafür ist die Nahkampfpower natürlich echt beinhart.

    S. 100 im REgelbuch zur 2.04 Beta bei Poison Attacks: "If the attack can be turned into more than one hit (e.g. a hit with Area Attack, Battle Focus, or Penetrating), only a single hit, chosen by the attacker, automatically wounds. All other hits must roll to wound as normal."


    Also ein Autotreffer und ein normaler.

    Ich beobachte den Rückgang an Turnieren auch. Meiner Meinung nach liegt das vor allem an Folgendem:

    Viele TurnierorganisatorInnen haben irgendwann genug von dem Stress und haben vor allem neue Lebensumstände: neuer Wohnort mit weniger 9th-Age-Infratruktur und Spielern, Familienpflichten, Job statt Uni etc. Das war immer so, aber früher kamen auch immer junge Leute nach, die diese Aufgaben übernommen haben. Jetzt gehen aber mit Leuten wie dir, Starspieler , Leute verloren, die eine solche Orga stemmen, aber es kommen wenige junge Spieler nach. Das wird hoffentlich durch die stabile Version 2.0 und den zu erhoffenden Aufschwung dann wieder besser.

    Ja, da hast du natürlich Recht. Aber ich habe auch kein gutes Turnierniveau, das gleicht sich also aus. ;) Den Härtetest im Turnier wird diese Liste nur sehen, wenn sie mir gefällt und wenn ich in nächster Zeit wider Erwarten Zeit für ein Turnier finde.


    Hier die Liste, mit der ich es morgen mal versuchen werde:

    Ich habe also hier und da Kleinigkeiten gestrichen und im Gegenzug mit dem kleinen Streitwagen und den Centauren zustzlichen Flankenschutz gekauft. Gemeinsam mit dem Razortusk sollten die diese Aufgabe akzeptabel erfüllen können.

    Die Bewegungsbanner sind draußen, aber nach Groudons Regelklarstellung, dass man eh nur ein Marschbanner pro Runde zünden darf, erschienen sie mir nicht mehr so gut, weil man ja doch oft eine einheitliche Schlachtlinie halten will mit Blöcken...und so große Eile hat man in der Regel auch nicht mit großen Blöcken. Ich werde es mir mal anschauen und dann vermutlich Korrekturen vornehmen.

    Danke für Eure Antworten!



    Verstehe ich es also richtig: der Sha Guardian hat Ensouled Statue und dadurch bekommt dann das ganze Modell (also Pharao + Reittier, welche ja als ein Modell zählen) die Eigenschaft Ensouled Statue?

    So verstehe ich das. Ja. Warum sonst steht die Regel bei dem Reittier angegeben, wenn man sie verliert, sobald ein Reiter draufsitzt? Aber Groudon und Micky. können da in Anbetracht ihrer Erfahrung vielleicht kompetenter was zu sagen.

    Da bin ich anderer Meinung. Der Wortlaut sagt: "choose a friendly unit consisting entirely of models with Ensouled Statue within 18″ of the Tomb Architect."


    Die Definition von Modell im Regelbuch ist eindeutig: "Everything that stands on the same base is considered the same model (e.g. a dragon and its rider or a cannon and its three crewmen are considered a single model)."


    Daraus folgt meiner Meinung nach, dass ein Pharao auf Sha Guardian (Der ist gemeint, oder?) den Bonus erhalten kann, sofern kein anderes Modell in seiner Einheit dagegenspricht.

    arnadil


    Da hast du dir was vorgenommen,puh ich glaub generell sollte es möglich sein.Es gibt halt einige faktoren die schwierig zu handeln werden.Bin gespannt ob du das wirklich probierst,wenn du bock hast kannst du ja mal einen eigenen thread machen.Wo wir dann bissl zusammen gucken können wie das ganze zu bewerkstelligen ist.

    Erst steht eh das Malen an und neben den anderen Projekten geht das leider nicht sehr schnell voran. Aber ich hätte gerne wenigstens ein paar bemalte Dinge auf dem Feld. Dann lasse ich mich hier sicherlich beraten,

    Ich persönlich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen:
    Wenn ich davon ausgehe, dass sich hier so 50 Leute hier viel und regelmäßig aufhalten: Wieviel müsste jeder davon im Monat spenden, dass es kostendeckend wäre? 1€ oder 2€? Ich persönlich würde in diesem Fall einen "Dauerauftrag" einrichten (geht das bei PayPal?) ohne von irgend jemandem zu erwarten oder gar zu verlangen, es mir gleich zu tun.

    Noch besser! Ich wäre dabei.

    Unglaublich, was eine schöne Basegestaltung so bewirkt. Tolle Minis, bei vermutlich mäßigem Aufwand. Diese Statuenköpfe sind wirklich klasse.


    PS: Ich finde auch viele Darstellungen von Frauen in unserem Hobby nicht geschmackvoll bzw. unangenehm sexistisch, aber deine Miniaturen zählen wirklich nicht dazu. Nackt ist eben nicht gleich nackt.

    Hey Leute,


    mir kam im Urlaub eine Idee, wie wir einerseits Werbung für T9A machen und andererseits ein tolles neues Projekt ins Leben rufen können. Ich umreiße mal die Idee und bin dann auf eure Meinungen gespannt.

    Fast jeder von uns hatte vermutlich schon einmal die Idee, einen Youtube-Kanal für Schlachtberichte zu machen. Was hält einen ab? Der Zeitaufwand, die Anzahl der gespielten Spiele, über die sich berichten ließe, etc. Aber was, wenn man diese Last teilen würde? Ich stelle mir das so vor: Ein Pool an Spielern unterhält gemeinsam einen Kanal. Die Berichte müssen in einem vorher besprochenen Format sein (Länge, Art, Sprache etc.). Mein Vorschlag wäre etwa, weil ich das am liebsten selbst gucke: Fotos, ca. 20-30 Minuten pro Schlacht, gerne zu zweit (also interviewmäßig wie bei Wargaming from the Balcony). Da es viele englischsprachige Versuche gibt (und die von den Nichtmuttersprachlern auch meistens nur mäßig gut sind), wir aber viele deutsche Spieler haben, die nicht so gut Englisch können, wäre ich für Deutsch als Sprache. Wichtig wäre meiner Meinung nach, dass man viel Wert legt auf allgemeine Verständlichkeit, also kein reiner Ingroup-Talk. Meine Idee wäre, dass sich 2-5 Leute um den Kanal kümmern, diese dann aber eben andere Spieler einladen, ihre Spiele zu dokumentieren und diese Spieler dann dazu "interviewen". So ist der Kreis der Spieler potenziell unendlich groß, der Wiedererkennungswert bleibt aber durch die wenigen Interviewer erhalten.

    So sollte man doch eine vernünftige Anzahl an Videos produzieren können, ohne dass eine einzelne Person in Arbeit erstickt.


    Was meint ihr? Hättet ihr an so etwas Interesse? Ich gucke mal vorsichtig zu Jones , Micky. , Elo , Groudon , heiner , Merrhok , GreenTide74 , Starspieler , aber andere sind dadurch nicht ausgeladen. (Das sind nur die ersten, die mir für dieses Projekt einfallen.)


    PS: Oh, ich habe das versehentlich für WHF statt für T9A gepostet. Kann man das verschieben?

    Um mal einen Einblick in die aktuellen Möglichkeiten bzw. erfolgreichen Listenkonzepte zu kriegen: Was spielt Scrub denn beispielsweise so für Listen?


    Ich baue mir gerade meine Hochgeborenen Elfen auf und spiele ernsthaft mit der Überlegung, MSU mit recht viel Infanterie zu versuchen, weil ich dieses Konzept früher in den Schlachtberichten von Swordmaster bei WHF geliebt habe und es mir möglich erscheint. Bin nur unsicher, ob nicht der starke Fokus auf Schadensmagie und Fernkampf da ein Problem darstellt.

    Wobei man erwähnen muss, dass die Hochelfenspieler dort im Forum auch besonders gut darin sind, ihr eigenes Volk klein und schlecht zu reden und Verbesserungen zu fordern. Aber ja, die Hochelfen sind ja derzeit auch, wenn ich das richtig sehe, nicht eines der stärksten und meistgespielten Völker bei Einzelturnieren. Sie sind allerdings auch definitiv nicht ganz unten.