Freebooter´s Fate Seestadt

  • Vielleicht hat jemand meine Posts auf Facebook schon gesehen. Aber ich möchte auch hier meinen Artikel veröffentlichen. Vielleicht braucht jemand noch ein bisschen Inspiration ;)
    Außerdem wollte ich mal wieder hier im Forum aktiv werden, da ich mich kaum noch blicken lassen.



    Ahoi meine Mitmatrosen.


    Die Imperiale Armada sitzt hier buchstäblich auf dem Trockenen. Eine geeignete Unterfläche muss her und Platz um reichlich Schätze auszubuddeln. Gegen futuristisches Gelände haben Sie sich gewehrt.


    Den ersten Teil unseres Urlaubs haben wir (Ich und Marina) mit Planung und Zusammenbau des Tisches verbracht.
    Hier wurde einfach ein Holzrahmen auf zwei OSB Platten geklebt und geschraubt und abschließend das ganze mit Palisanderlasur verschönert. Soll ja schließlich auch etwas rustikal und Piratenmäßig aussehen.






    Nachdem das Grundgerüst für unser Projekt steht, geht es nun an die Geländestücke.
    Hierfür habe ich mich für eine Seestadt entschieden. Sprich eine Stadt die im/auf dem Wasser gebaut wurde. Einerseits gibt es einen Hafenbereich mit Häusern die auf Holzplattformen errichtet worden sind, gestützt von Pfählen die aus dem Wasser ragen.
    Auf der anderen Seiten entsteht ein gehobener Bereich der Stadt, auf Pflastersteinen stehende Häuser mit einem kleinen Marktplatz und Fachwerkhäusern. Auch ein Schiff soll im Hafen stehen ;) später dazu mehr. Ich habe mir ein Schiff aus einem bekannten Kinderspielsystem "geborgt"


    Bislang bin ich noch in der Planungsphase und habe noch keine Geländestücke hergestellt.


    Aber hier ein paar Bilder meiner Skizzen und die Häuser die ich verwenden werde.


    Hier eine ganz grobe Skizze:



    Ziterdes Fachwerkhäuser/Seestadthäuser:



    Fantasystones Häuser:



    Natürlich möchte ich auf dieser Platte nicht nur Freebooters Fate spielen, dafür wäre das ganze einfach zu teuer!
    Ich denke hier kann man super auch andere System spielen... so ziemlich jeden Skirmisher im Fantasy/Mittelalter/Piratensetting


    ------------------------


    Um die Wasseroberfläche darzustellen wurde die Spanplatte testweise bemalt. Hierfür habe ich als erste Schicht Grün genommen und in die noch feuchte Farbe dann ein Hellblau eingearbeitet.
    Geplant ist aber ohnehin eine Matte die in den Tisch eingelegt wird. Durch die grobe OSB Struktur sieht das Wasser leider nur bedingt realistisch aus, aber besser als nichts!


    Zusätzlich habe ich heute schon einen Teil meiner Geburststagsgeschenke frühzeitig bekommen und diese mal probeweise auf die Platte gestellt.


    Das Projekt schreitet voran und soll spätestens in 2-3 Wochen spielbereit sein.


    Die Imperiale Armada hat schon einmal Probegestanden.





    ----------------------


    Ich fühle mich hier langsam wie in einem Gießereibetrieb :)
    Die 5kg Kermain die ich anfänglich gekauft habe, sind schon fast aufgebraucht und ein Ende ist nicht in Sicht.


    Gegossen/gebaut wird mometan eine große Steinbrücke, 432 Bodenfließen Elemente und weiterhin Stege um die Wasserfläche begehbar zu machen.


    Apropo Wasserfläche. Heute ist meine PVC Matte angekommen, die ich drucken habe lassen. Das Ergebnis ist für den Preis gut! Die Auflösung ist in Ordnung (habe schließlich auch ein 32MB großes Bild als Vorlage eingeschickt).


    Das Ergebnis sieht meiner Meinung nach realistisch aus.



    Den Stadtteil habe ich mittlerweile aus Styrodur geschnitzt und diesen gilt es nun zu befließen. Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Ansonsten wurden mehrere Häuser schon mal bemalt bzw. teilbemalt.


    Es schreitet also voran, benötigt aber mehr Zeit als gedacht.



    Nebenbei werden die Imperialen Truppen weiter fleißig bemalt.


    --------------------------
    Weiter gings mit der Platte.
    Alle gegossenen Fließen wurden nach und nach auf die Styrodurplatte geklebt.
    Hier habe ich 4 Ebenen frei gelassen um ein Blumenbeet und drei Bäume später platzieren zu können.
    Einfach etwas Vogelsand in die Mulde kippen und mit Leim übergiesen, das Getrocknete sieht dann ziemlich realistisch nach Erde aus.


    Danach wurden dutzende Holzstäbchen auf die untere Ebene geleimt, um Holzplanken darzustellen.


    Die ganze Bodenfläche wurde mit Gips Mauerteilen umrandet, die ich noch von Fantasystones übrig hatte.


    Nachdem dann alles getrocknet war, habe ich alles schwarz grundiert und mit 3 Farbtönen gebrusht. Im Anschluss noch ein brauner Shade drauf um das ganze etwas sandiger dreckiger aussehen zu lassen.


    Nächste Schritte werden sein:


    - Blumenbeet gestalten (Gras beflocken, Blumen aufkleben)
    - Schutt, Sand auf den Bodenfließen bemalen
    - Bäume beflocken
    - Extras anbringen, Gras, Unkraut, Moos



    ------------------------


    Und das hier ist nun der aktuelle Stand! (17.02.2016) Weiter gehts mit kleinen Details und der Bemalung der Holzstege, bzw. benötigen die Holzstege noch Pfähle um an Hohe zu gewinnen.


  • Schön, dass du deinen Weg wieder hierher gefunden hast. Vorallem deine Anwandlung zu den Freibeutern gefällt mir sehr, schließlich predige ich ja schon lange, dass FF das tollste System ist :)
    Deine Stadt sieht schon sehr vielversprechend aus. Schade, dass du die FantasyStones Häuser benutzt. Die wollte ich auch mal als Überraschung aus dem Hut zaubern, da bist du mir wohl zuvor gekommen :) Bin gespannt wie sich das ganze weiterentwickelt und bin hier auch gerne zu Listen/Banen/Modelldiskussionen bereit. Immerhin ist es eigentlich das Hauptsystem meines Herzens und bei mir stehen 4 spielbare Banden rum :D Etwas mehr könnten wir das hier ja publik machen, oder ? ;)


    Und meine Platte ist deiner recht ähnlich. Ich habe auch eine Grundplatte aus Wasser, einzelne Inseln auf denen Häuser stehen werden, einige Stege aus Balsaholz und eine große Landzunge. Wenn ich die Häuser habe, dann ist das ganze bei mir auch schon gut spielbar. Mit dem alten Gelände, was man halt so da hat, geht das zwar auch schon. Aber mehr ist halt doch immer besser! :)

  • Ja Freebooters ist schon ein tolles System.


    Die Fantasystones Häuser habe ich dann doch nicht verwendet. Alles was man sieht ist Hartschaum von Ziterdes. Das Selbergießen hat soviel Zeit und Nerven gefressen dass ich nicht auch noch Häuser kleben wollte. Fantasystones ist aber wirklich eine gute und preiswerte Alternative.


    Mich würde natürlich auch deine Platte interessieren, gibts da Bilder?


    In meinem Verein ist Freebooters Fate momentan eigentlich so gut wie kaum vertreten. Ich hoffe mit ein paar Demospielen auf meiner Platte mehr Anhänger zu finden.
    Ansonsten muss ich sagen, dass ich dieses Spiel eigentlich zu meinem Hauptsystem zähle.


    Warhammer habe ich nun komplett den Rücken gekehrt. Spiele nur noch Freebooters, Godslayer und Infinity, ab und zu vllt für kleine Scharmützel, Kings of War.

  • Grandios die Platte! :) Ich find es gut, dass du mal wieder was schönes hier zeigst!



    Zitat

    Um die Wasseroberfläche darzustellen wurde die Spanplatte testweise bemalt. Hierfür habe ich als erste Schicht Grün genommen und in die noch feuchte Farbe dann ein Hellblau eingearbeitet.
    Geplant ist aber ohnehin eine Matte die in den Tisch eingelegt wird. Durch die grobe OSB Struktur sieht das Wasser leider nur bedingt realistisch aus, aber besser als nichts!


    Besser als nichts ist das alle Mal. An was für eine Matte hast du da gedacht?

  • Jones .


    Mittlerweile liegt sogar eine PVC Plane drauf. Diese habe ich selbst drucken lassen für ca 20€. (siehe letzten Bilder)


    Die Bemalung der OSB Platte war wirklich nur eine harte Notlösung.


    Eine richtige Playmat gibt es leider nicht... es gibt tatsächlich nur einen Hersteller der solch eine Matte anbietet. allerdings 6x4 Feet und 60 Pfund. Das ist mir einfach zuviel, wenn man bedankt das ich davon ein Drittel wegschneiden müsste.

  • Oh, ja, ich habe es gerade auf den letzten Bildern gesehen. Das sieht schon gut aus. Und vor allem ist es bestimmt spieltechnisch sinnvoll, um die Gelände gut darauf plazieren zu können. Natürlich würden Wassereffekte, mit eventuellen Wellen und Brandung noch cooler sein. ;) Aber ich würde auch der Spielbarkeit den Vorzug geben.


    Gibt es eigentlich für das Spiel irgendwelche Schiffe? Deine Variante mit dem Piratenschiff find ich gut. Das Steuerrad wirkt aber schon etwas groß im Vergleich zu den Figuren.

  • Du hast recht, das Steuerrad sieht albern groß aus... aber ansonsten passt der Scale gut zu den Minis.


    So eine Plane/Matte kann ja jederzeit ausgetauscht werden, hier ist ja nichts festgeklebt sondern alles nur eingelegt.
    Schiffe und Boote können in diesem Spiel auch genutzt werden. Eventuell werde ich auch noch zwei Beiboote fertig machen und die ins Wasser setzen. Miniaturen können mit Bewegungsaktionen praktisch dann auch Bootfahren :P
    Richtige Schiffe bietet das System nicht an... also zum Verkauf, Boote schon.

  • Dauert noch etwas, aber bald mache ich die Platte fertig und Lichte sie dann gerne ab. Ich habe lange überlegt, welche Häuser ich mir gönne. Tabletopworld sind die schönsten, aber auch die teuersten. 4Ground sagen mir leider nicht so zu (bzw ich bin immer noch zwiegespalten) und fantasyhouse. Letztere werden wohl für den Einstieg herhalten, weil der Preis super ist. Kombiniert werden die irgendwann mit Einzelstücken der Tabletopworld :)
    Ich habe im Rahmen meiner Platte die Möglichkeit ne matte reinzulegen. Und die ist auch schon fertig :) dafür habe ich ne Matte aus Malerflies gebastelt. Jones kann es bezeugen ;)

  • Weil es hier das letzte Thema war.
    Meine Platte wird etwas umstrukturiert, weil mir teile so gar nicht gefallen. Aus zwei kleineren Inseln wird eine größere, die auch etwas detailierter wird. 3 4Ground Häuser sind auf dem Weg zu mir und werden der Platte etwas mehr Feeling verleihen und auch zwei kleine Geländestücke sind in Planung, bei denen klettern und springen sinn macht. So kann man alle Regeln nutzen und sich ganz frei austoben :)