Beiträge von Jones

    Revanche geglückt!

    Ich denke auch, dass du mit deiner Turnierliste am besten umgehen kannst, aber finde es gut, dass du immer wieder neue Sachen ausprobierst.

    Danke!

    Beim Rot hab ich mit Khorne Red angefangen, dann gewashed mit Carroburg Crimson, dann hatte ich die drei Farben: Khorne Red, Wazdakka Red und Wild Rider Red auf der Nasspalette und hab sie nacheinander aufgetragen bzw. etwas miteinander gemischt, bis es mir gefällt.

    Der untere Teil des Hauses sieht soweit ich das erkennen kann ja wirklich gut aus. Und beim Dach kriegt man das ganze bestimmt noch hin. Wie lange hat jetzt hier der Druck beider Teile in etwa gedauert?

    Bleibst du beim Druck quasi dabei? Also während deiner Mal-/Hobby-zeit?

    Oder läuft unbeaufsichtigt durch?

    Der untere Teil hat etwas mehr als 16 Stunden gedauert. Da musste ich dann doch mal schlafen. Beim Oberen Teil bin ich grade nicht sicher. Sollten sowas um die 11 sein, aber waren dann doch etwas weniger, weil abgebrochen...

    Ich schaue noch sehr oft nach, wie es gerade läuft. Hab aber von bekannten gehört, dass sie schon gar nicht mehr oder nur alle paar Stunden schauen. Mein Feuermelder ist auf jeden Fall genau in der Nähe.

    So, ich hab dann mal weiter experimentiert...



    Das Dach ist viel zu löchrig geworden und dann am Ende ist der Druck abgebrochen. Es lag wohl daran, dass die Düse verstopft war. Nach dem Austausch und ein paar zusätzlichen Änderungen bei Cura, wurde es viel besser. Ich hab dann erstmal den Rest vom Schornstein ausgedruckt, vielleicht kann ich mit Modelliermasse noch was retten beim Dach. Zumal es ein altes Strohdach ist und die hatten doch immer ein paar Löcher... ;)

    Dann hab ich das untere Teil vom Haus ausgedruckt und es hat echt gut geklappt.



    Ich hatte mir das Haus schonmal von einem Freund ausdrucken lassen und finde, dass jetzt sogar noch weniger Rillen zu sehen sind, als bei dem anderen Ausdruck. Ich werde mal weiter herum experimentieren.


    Das schöne beim Drucken ist auch, dass man nebenher malen kann. Ein paar weitere Oger sind hinzugekommen, die müssen aber noch aufs Base geklebt werden.

    Heiner hat mich drum gebeten, dass ich die Bilder von seiner letzten Schlacht online stelle. Das Resultat kenn ich schon aus der WhatsApp Gruppe, aber ich sag nichts. Bin aber gespannt auf den Spielbericht!

    Vor allem wenn man dann doch viel Zeit Investiert und du sagst so wie heute das du mehrmals den Druckvorgang abbrechen musstest, kommt man von den Kosten doch auch nicht günstiger weg als wenn man die Gebäude kaufen würde oder irre ich mich da?

    Das mit den Kosten muss nicht unbedingt stimmen. Die abgebrochenen Druckvorgänge kosten nur wenige Cent. Denke, dass man insgesamt weniger Zahl. Dazu kommt dann aber noch die Zeit beim Drucken, das immer wieder kontrollieren und die Vorarbeit am PC. Ich sehe es wirklich als Hobby an und man darf sich nicht versprechen, dass man dadurch hunderte Euro spart.

    Ich finde auch die Technik des 3D Drucks sehr interessant. Wie dann über Nacht ganz tolle Sachen entstehen.


    Für Minihammer Figuren ist natürlich ein Resindrucker besser. Finde das Thema ja interessant. In meiner Region gibt es auch einen Interessierten, der noch mehr motivieren will, aber für nur den einen fang ich keine neue Armee in einem anderen Maßstab ab. Verfolge deinen Thread aber sehr gerne! :)

    Mit der Menge Zeit hast du Recht... Ich bin den ganzen Tag dran was zum Laufen zu bringen. Kleinere Details scheinen nicht zu gehen. Einen Druck habe ich nun zum fünften Mal abgebrochen. Auf einer Glasscheibe zu drucken soll sehr gut sein... aber ich bekomme es nicht hin, dass dort auch was drauf haftet, trotz vieler Tipps aus dem Netz und von zwei Bekannten, die schon eine oder sogar einen besseren Drucker haben...

    Aber ich muss da dran bleiben, soll ja nicht ganz sinnlos sein. Zumindest bisschen Spielerei. ;)


    Bei dem Leichheim Kickstarter haben mein Bruder und ich mitgemacht! Das war auch ein Grund für den Drucker. Freue mich schon sehr auf die Modelle. Das Drucken von den Modellen dauert nur ewig. Man kann dann immer nur hoffen, dass der Druckkopf die Temperatur hält und das Modell sich nicht vom Brett löst.


    Resindruck ist einfach zu gefährlich im Keller und Kindern im Haushalt. Da muss man dann Abstriche machen.

    Marker kann ich mir auch gut vorstellen noch zu drucken.

    Die Eule war bei der SD Karte dabei. Eine sehr große Eule, wäre das geworden, aber zum Glück kann man die verkleinern. Mehr kann ich aber noch nicht. Ich suche erstmal schöne Dateien aus dem Netz, die man drucken kann.

    Ich finde die Modelle auch super. Allerdings braucht man dafür einen Resindrucker. Die machen deutlich bessere Ergebnisse bei Miniaturen. Irgendwelche Modelle probiere ich aber auch mal, um zu schauen, wie es am Ende aussieht.

    Danke!


    Die erste Drucknacht ging zu Ende und der Morgen war grauenhaft...

    Bevor ich ins Bett ging, war noch alles super, aber dann ist wohl eine Gummikappe abgerutscht und hat sich mit Filament gefüllt, dann wurde der gesamte Heizblock umfasst und es ging gar nichts mehr...



    Nachdem ich alles nochmals aufgeheizt hatte, konnte ich dann nach und nach alles soweit entfernen. Das ist ein Aufwand, aber gehört wohl dazu. Jetzt weiß ich, warum das ein eigenes Hobby ist. ;) Hab schon ein bisschen Angst vor dem Druck von Dateien, die über einen Tag andauern...


    Auf jeden Fall nach einigen YouTube Videos und rumgebastel, hab ich das Ding wieder zum Laufen gebracht.



    Hier entsteht ein GW Farbhalter. Brauch ich zwar nicht wirklich, ging mir eher darum zu schauen, ob noch alles geht, aber jetzt fallen meine Washes bald nicht mehr um. :hihi: