9th Age warriors of the dark gods // worrier of the dark god?

  • Hi,


    Ich stöber durch das 9th age Chaoskrieger Armybook und bin unschlüssig wieso manche Dinge sind wie sie sind.


    Warum kann ich Chaoskrieger nicht in einer Horde spielen, wenn ich es will? Naja, dafür darf ich ja meine 35 Hunde platzieren. Falls ich den Tisch mal voll haben will ;)


    WIeso ist der Streitwagen jetzt der 0815 Streitwagen? Zwar billiger, dafür nicht mehr Charakterisitisch. Ich finde der ist ein gutes Beispiel für die Gleichmacherei der 9th age. Kaum klettert der Krieger in sein Streitwagen, verliert er seine Plattenrüstung und zieht die schwere an.


    Unterm Strich sicherlich gut spielbar, aber zufällige Elemente die die Armee charmant gemacht haben, waren wohl nicht für Turniere geeignet und sind daher ersetzt worden. Z.B. die Auge der Götter Tabelle. Maximal zu wählende Modelle und neu Einstufungen von Elite und selten sind doch nur die Folge von Min-Max Listen, nicht weil es grundsätzlich verkehrt war.

  • "Gleichmacherei" ist ja in diesem Fall kein Schimpfwort, sondern das erstrebte und erwünschte Ideal. Wenn nicht alles auf das selbe Niveau gebracht würde, hieße es im Umkehrschluss (aus anderen Richtungen) wieder "OP" oder "Wo ist hier das balancing?".


    Wenn man es als fluffig erachtet, dass Chaos Krieger "OP" sind und keine andere Armee Einheiten aufweisen kann, welche den Ihren gleichgesetzt werden können, dann muss man sich eben mit Hausregeln behelfen und mit den Mitspielern absprechen. 9th Age ist aber ein klares Turniersystem. Es ist kein "Wir-machen-es-Allen-recht"-System und hat diesen Anspruch auch nie gehabt.


    Die 8. Edition ist eventuell die bessere Adresse wenn man unbedingt eine Armee haben will, die Der des Mitspielers überlegen ist. (Trifft nicht auf alle Völker zu, aber die Meisten.)

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

    Einmal editiert, zuletzt von Merrhok ()

  • Ich kann die Kritikpunkte und die daraus gefolgerte harsche Abweisung nicht nachvollziehen.


    1) der Streitwagen kann immernoch auf 3+ gebracht werden. Der Output ist gleich. Die Punkte weniger.
    2) das Auge der Götter gibt es immernoch. Bloss es sind did Risiken entfernt worden.
    3) es sind mehr Konzepte spielbar.
    4) die in der 8. inflationären Zufälligen Effekte haben bei Dir vielleicht anklang gefunden. Bei Anhängern mehr kompetativer Systeme, wie der 7. Edition, waren diese narrativen Elemente sehr verpöhnt. Wer mal von einer Horde Verstossener mit 4 Attacken Todesstoss überfallen wurde, kann ein Lied davon singen.

  • Die Kernautos der Chaoten waren in der 8ten einfach zu stark und deshalb wurde da gepimpt. Das Spammen dieser Dinger sollte unterbunden werden. Man hat es mit ner schwächeren Version der Streitwagen versucht. Also kostengünstig 4er W und 4er RüW. Im Update soll es wieder die starken Autos der 8ten geben, aber dafür in der Eliteauswahl. Wer also Streitwagen spammen möchte, muss auf andere Sachen verzichten. Vorher im Kern kann man nicht verzichten sagen.

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Da es ein Turnier System ist denke ich sind manche änderungen einfach nötig um eine gewisse linie rein zu bringen das sogenannte Balancing Trägt dazu bei.


    Ich finde jetzt nicht zwingend das Kdc seinen eigentlichen Flair verloren hat merrhok hat das ganz gut auf den Punkt gebracht.


    Ähnlich wie bei den Comps Combat,Etc,Sweedish Comp mussten einige sachen eben angepasst werden da sie sonnst nicht mehr zum gesamt gefüge passen.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • "Wenn man es als fluffig erachtet, dass Chaos Krieger "OP" sind"



    Hab ich nie gesagt. Ich hab die 9th kritisiert, nicht euch. Vielleicht haltet ihr das auch so?

  • "Wenn man es als fluffig erachtet, dass Chaos Krieger "OP" sind"




    Hab ich nie gesagt. Ich hab die 9th kritisiert (...)

    Das war meine eigene Implikation. Keine, die ich Dir zuschreiben würde. :) Im der 8. Edition würde ich die Krieger (gegenüber dem Großteil der anderen Völker) durchaus als "OP" bezeichnen. Aber das ist nunmal Teil ihres Charakters als Armee/Volk. Es gibt viele Spieler, die die Krieger auch genau aus diesem Grunde für sich gewählt haben. Weil sie mit wenigen Modellen viel reißen können.


    Das ist auch alles schön und gut. Ich habe kein Problem damit. Nur ist es für den Rahmen eines Turnieres an einigen Stellen zu viel des Guten (... wenn man so will). Daher eben der Versuch eines erzwungenen Balancings.


    Es ist ja nicht so, als ob das Entwickler Team die Armee schwach machen wollen würde. Sie wollen sie nur auf Augenhöhe mit den anderen Völkern bringen. (Wobei nicht jeder Versuch erfolgreich sein kann. Das steht gar nicht in Frage.) Es mag natürlich sein, dass das was einige Spieler als "charakteristisch für Chaos Armeen" ansehen, dann unter diesen Angleichungen leidet. Aber da sind wir beim berühmten Punkt: Man wird es nie Allen rechtmachen können. (Geht einfach nicht.)

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • In der 8th edition waren die Krieger wenn sie nach Comp gespielt wurden nicht wirklich OP Eher im mittelfeld.In 9th waren sie bis dato ganz gut oben dabei wie es jetzt mit dem update aussieht was morgen erscheint bleibt abzuwarten.


    @Brujah fühl mich in keinster weise angegriffen von dir ales cool.


    Ich persönlich glaube habe jetzt so 70 Spiele 9th hinter mir finde einige sachen vom gesamt Regelwerk ganz gelungen.Andere sachen wiederum ziemlich dumm, aber gut es kann warscheinlich nie ales perfekt sein liegt auch im auge des betrachters.


    Mein letztes Turnier dort waren die Krieger am start und ich hatte sie recht erfolgreich ins Feld geführt wer mag findet hier die Berichte dazu.


    Elo's Turnier Spielchen

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Mir fehlt da auch ganz klar deine praktische Erfahrung. So wenig wie es mir gefällt bin ich grad nur ein Armchair Admiral oder theory crafter oder wie auch immer das bei Warhammer heißt :D


    Nur um vielleicht einen Punkt zu diskutieren nach dem anderen



    Begrenzung pro Einheit - Warum?


    Ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage, eine 60er Horde Chaoskrieger ist nicht sonderlich gefährlich. Da kann man ja einfach drumrum reiten ;) Also warum verbieten? 35er Hunde Einheit in einer Langen Reihe seh ich deutlich mehr spiel für "Abuse"

  • Begrenzung pro Einheit - Warum?

    Um Todessterne zu vermeiden, würde ich tippen. (Eventuell weiß es aber jemand von den Involvierten genauer...)


    Ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage, eine 60er Horde Chaoskrieger ist nicht sonderlich gefährlich. Da kann man ja einfach drumrum reiten ;)

    Setzt voraus, dass man Einheiten hat die reiten (oder auf andere Art schnell sein können). Hat aber auch nicht jede Armee (zumindest nicht in Srandard Listen). Bei Elfen (die vielleicht sogar noch schießen können!) mag das ganz gut klingen. Aber bei Völkern die sich auf den Nahkampf beschränken müssen (wie die Tiermenschen) ist die Aussicht auf einen 60er Block mit 1A Kampfgeschick, Stärke, Widerstand, Attacken, Moral, dazu noch Rüstwürfen, Charakter-Support und eventuell noch göttlichem Einfluss eher ein Grund die Heimreise anzutreten, bevor man überhaupt das Schlachtfeld betritt. Abgesehen vom Widerstand sind meine Einheiten den Kriegern schlichtweg unterlegen. Und wenn ich eine Anti-Liste bauen würde/könnte, müsste ich mit dieser spezialisierten Formation dann auf 'nem Turnier auch all meine anderen Partien bestreiten (... was mir spätestens dann wohl das Genick bräche).

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Die einheiten begrenzung hat 2 wichtige punkte warum und weshalb.


    1.) Pkt abgeben, eine 60 mann Krieger einheit bekommst du nicht so schnell kaputt oder auf die größe das sie zumindest mal pkt abgibt wenn der gegenspieler das nicht möchte.


    Sogenannte Deathstars mit z.b 4-5 helden drin.


    2.) Mindestgrösse,


    Viele einheiten denkst du dir ahh wenn ich jetzt nur 5 mitnehmen kann reichen mir die pkt bei mindestgrösse 10 langen mir die Pkt nicht.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Merry Hogger hat recht, es geht einfach um einen Ausgleich der Armeen. Bedenke wie stark ein Krieger ist gegenüber eines Elfen/Gors/Saurierkrieger. Krieger sind schon fast Eliteauswahlen. Also ich finde es gut das man max nur 25 KdC stellen können. Male, 3er Rüstung , Werden nru auf 4+ getroffen mit Schild.... Etc...

    Ninth Age Playtester =]


    i know things and i don't drink ;)

  • Da gabs ja häufig diese Punkte hinter den Armeeauswahlen wodurch die auch nicht 1:1 vergleichbar waren...


    Das sind doch Milchmädchen Argumente zu sagen, ein krieger ist auch stärker als ein Elf.



    Man zahlt einem Modell immer die Stats, und dann kommt obendrauf noch eine Pauschale für Synergie oder ob es in Linie zur restlichen Armee ist etc.

  • Mit dem Kriegerblock kannst du nach 9th aber auch umgehen. Da makeway nur im ersten Glied geht, brauchst du bloß zwei Einheiten, die die Attacken von 3-4 Kriegern aushalten können. Die schickst du in Rücken und/oder Flanken und gut ist. Sobald das geschafft ist, clipt man irgendwo Glieder in die Flanke und schaut wie die Chaoten rennen.


    Bei der Maximalanzahl gehts vermutlich wirklich ums Bunkern. Also würde der o.g. Block einfach im Eck stehen und ausharren, bis das Spiel vorbei ist (Lohnenswert bei Teamturnieren). Das erinnert mich stark an die 625-Punkte-Skaven-Liste, die auch ein Brot spielen könnte :) nur andersrum halt xD

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Ja ok,


    Ich denke die meisten Punkte die mich stören sind Regeln, die Turnierverhalten geschuldet sind.


    Weil in keinem Freundschaftsspiel bunkert einer 1000 pkt in nem Turm oder 70 Zoll entfernt :P


    Genauso wie ich auf Dauer etwas resignierend das Spiel einstellen würde, käme mein Gegner jedesmal mit 6 Chariots weil das Punkte / Leistungsverhältnis besser is als bei anderem Kern etc.

  • :) Wenn Du unter Freunden spielst, könnt Ihr ja durchaus solche Beschränkungen mal außen vor lassen. Wenn das Spiel für Euch beide trotzdem problemlos funktioniert, ist es ja großartig.


    Wenn nicht... dann hatten sie Beschränkungen wohl doch (mindestens) einen guten Grund. :winki: Gerade unter Freunden ist Trial and Error ja gut umsetzbar.

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • @ Micky war nur ein Beispiel mit den Kriegern klar geht der block auch durch Kombi angriffe.


    Aber ja Brujah das sind Turnier Verhältnisse worauf vieles zu schliessen ist.Wie Merrhok schon sagt wenn ihr unter euch spielt ((Freundschafts Spiel E.t.c kannst du sowas auch mal ausser acht lassen)).Auf Turnieren sind solche regeln einfach notwendig da es meistens ausgemaxte listen sind gegen die gespielt wird.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Ganz so schlimm ists nicht. Ich treffe recht selten auf komplett gemaxte Liste. Damit meine ich Listen, die schon von vornherein komisch aussehen. Da fallen mir auf Anhieb nur diese komischen Tzeentchdämonen ein oder Nur-Beschuss-Dunkelelfen. Mit Abstrichen noch die Hochelfen, wo alles fliegt oder mind. reitet. Da man ja bei 9th Age mehr können muss als nur Einheiten kaputtschlagen, achten viele auf Ausgewogenheit. Man braucht ja noch Scorer (Die Anzahl legt man nach dem 2-Marker-Szenario aus und diese Scorer haben irgendwo immer Nachteile. Infantriescorer sind langsam und berittene Scorer haben wenige LP. Das Rosinenpicken aka Ausmaximieren sieht man wirklich selten.

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Liegt aber dann doch in letzter Konsequenz an den Szenarien das die Listen etwas ausgewogener sind oder?


    (und ich behaupte auch etwas an der Zeit) sobald man leuten nur etwas Zeit zum planen und überlegen gibt, sobald die 9te erstmal fix ist, kommen auch die ersten Abuses mit denen niemand gerechnet hat.