Komplett verwirrt beim Zusammenbauen

  • muss nicht nur spielstärke sein, kann auch am Spielstil liegen. Ich habe z.B. sehr viel mit Eldar geproxyt, um heraus zu finden wie ich sie am liebsten spielen will (und das ist weit weg von Maximierung :D )

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Ja v.a. ist's doch sau langweilig immer und ewig das Gleiche zu spielen. Ich würde nicht mehr als zwei Spiele hintereinander das Gleiche spielen wollen. Klar nimmt man manchmal nur Einheiten weg und ersetzt sie durch andere oder ändert nur die Anzahl. Aber wenn man sich für jede Variation die man mal spielen will ein eigenes Modell kaufen und bauen müsste ...

  • kann auch am Spielstil liegen.

    Danke ork.... genau das ist es nämlich mittlerweile eher. Ich natürlich gebe ich zu bin ich Spieler und kein Maler oder reiner Sammler, also soll die Armee zumindest was können und zwar in meinen Spielerischem Grundverständniss WIE ich spielen möchte..... Und ich muss wissen ob meine theoretischen Ideen funktionieren sonst brauch ich mir keine 25 Putrid Blight Kings für 200 Okken zu holen (obwohl die nach meiner Methode Billiger sind) nur um nach 4 Spielen zu merken, Mist Konzept passt nicht 20 von 25 in die Ecke stellen... ?!


    Aber ich glaube das kam an oder.... :rolleyes: