Beiträge von DickerOrk

    meinst du damit, das ohne 90 orks die Verlierquote hochgeht? Oder das 90 orks komplett scheisse sind?

    Es geht ja immer um das Spielerumfeld , aber auch in Turnierszenen sollten solche Listen verboten sein. Aber du hast recht, muss jeder selbst wissen. Ich finde Armeen wo alle Figuren drin verwertet werden oder sich auch am Hintergrund orientieren am besten. Aber da gibt es ja schon einige Meinungen zu.

    Play fair and simple

    90 Boys sind einfach sehr stark und allgemein gehören Boys auch zu den wenigen, guten Einheiten im Codex. Ohne diese wird zwangläufig die Siegrate sinken (ich schätze auch Boys stärker als das Extremkonzept des Heizakults ein). Ganz davon abgesehen, das der Haupthintergrund der Orks doch schon sehr von grünen Massen bestimmt wird :D .

    Zudem sind die einzige Alternative im Standardbereich Grotz. Die können zwar gut MZ halten, aber ansonsten halt nichts.


    Und viele Spezialeinheiten sind leider richtig schlecht und Bosse werden durch Waaghbosse auch nicht mehr zu Kern.

    Angenommen man sollte Storyspiele spielen, dann wäre das in GW's eigenen Läden nicht machbar, denn dafür braucht man entsprechende Planung und Absprache, die man mit zufälligen Gegnern einfach nicht hat. Trotzdem wird den Leuten Spielfläche geboten und das Punktespiel durch Ladenturniere etc. gefördert.


    Dazu kommt auch noch, das GW keinerlei geeignete Regeln für Belagerungen etc. herausbringt und auch historische Schlachten sind eher nicht gegeben.


    "You play it wrong" ist doch einfach nur eine lächerliche Ausrede dafür, das sich GW einen Scheißdreck um das dazugehörige Spielsystem kümmert.

    Ich fänd es auch sonst irgendwie komisch, wenn es so als bauoption angezeigt wird und dann aber spielerisch nicht möglich wäre.

    Man kann den großen Roboter auch mit nur Nahkampfwaffen ausrüsten, das müsste auh beim entsprechenden Codexeintrag dabei stehen.

    Ansonsten empfehle ich dir das Programm battlescribe, damit kann man sich Armeelisten erstellen und man brkommt alle Möglichen Ausrüstungsoptionen angezeigt.

    Warum muss man eigentlich immer dieselben Listen und Konzepte spielen? 90 orks sind ein muss???? Klar es ist eine Massenarmee aber trotzdem gibt es bestimmt auch andere Möglichkeiten, Orks Saulustig zu spielen, als immer nur 90 Orks in Transportern und ran an den Feind karren. Neue Ideen braucht das Hobby

    Kann man spielen, ist aber halt komplett scheiße. Kommt halt sehr auf das Spielerumfeld und die persönliche Frustverwertung an.

    Hat leider nicht wirklich funktioniert. Ich hatte privat ziemlich viel Stress und einen Haufen ziemlich beschissener Ereignisse, so das ich absolut garkeine Motivation fürs Hobby hatte. 2019 läuft da bis jetzt deutlich besser und da wir Neuzuwachs in unserer Spielergruppe haben, bin ich gleich noch motivierter. Armeeprojekte von anderen inspirieren mich immer ^^ . Selomirs Ork-Projekt hat mir auch wieder Lust auf Fantasy gemacht, aber erstmal wird das 40k-Ziel beibehalten, sind ja NUR 80 Modelle :D

    So, neues Jahr, neue Planung, wer kennt es nicht :D .


    Für das nächste viertel Jahr habe ich mir 6 x 500p 40k-Armeen vorgenommen, vielleicht mache ich danach auch eine Kampagne mit diesen. (inklusive Aufbau bis 1250/Armee)

    Folgende Völker sind dabei, Tyraniden haben es leider nicht in die engere Auswahl geschafft, da müsste ich zu viel kaufen :D


    Tau

    Die meisten "Trupps sind schon zusammengebaut und schwarz grundiert, 1-2 Stück müssen noch gebaut werden und ein paar wurden schon bemalt, bzw. die Bemalung begonnen.

    Ich habe dieses Jahr schon mehr geschafft, als im gesamten letzten Jahr, irgendwie bin ich wieder etwas motivierter ^^.

    gab es bei fantasy denn überhaupt etwas auf einer 60x100 base :D ?

    Ich habe schon genug spiele mit sehr viel Imperialer Infanterie gemacht und auch bei den Grünhäuten schon sehr oft nur Mobs gespielt. Und weder in Fantasy, noch in 9th Age (in der Zeit, in der ich es gespielt habe) waren in der Lage, Kerneinheiten wirklich attraktiv zu machen, zumindest bei diesen Völkern. Selbst sowas wie den obligatorischen Moschablock spielt man nur, weil man im Kern was spielen muss. Wenn man dürfte, würde man sofort andere Truppen mitnehmen. Selbst das sehr spezielle Konzept mit nur Nachtgoblins war nicht wegen den Gobbos gut, sondern auf Grund der Fanatics.

    Und auch für mich als Spaßspieler macht es durchaus einen deutlichen Unterschied, ob meine Einheiten wenigstens ein bisschen was reißen oder ob sie einfach niedergemetzelt werden.

    Und selbst wenn die Einheiten vielleicht ihre Strategische Aufgabe des "dumm rumstehen und blocken" gut erfüllen, ist es kein belohnendes oder motivierendes System.