13. Einheitenwoche Skaven - Giftwindkrieger

  • Einige Völker sind tatsächlich schneller bei den Einheitenwochen, dass lässt sich Klan Skyre nicht gefallen und schickt die Giftwindkrieger ins Rennen.


    Bitte das folgende Schema nutzen:


    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?

  • 1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?
    meist um die 3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?
    eig nicht, was hauptsächlich daran liegt das es unter meinen Gegnern selten bis nie lohnende Ziele gibt

    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?

    keine, Giftwindmörser kann aber bei kleinen Trupps lohnenswert sein (5 GWK sind billiger als 20 Klanratten ;) )

    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?

    auf kurze Distanz Beschuss liefern, Gegner ablenken/stören

    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?

    schon lange her- versteckt hinter Wäldern bzw Deckung in der Nähe der eigentlichen Schlachtlinie auf lohnende Ziele wartend, gelegentlich auch mal ab nach vorne und sich opfern...

    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?

    ignoriert sie meistens

    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?

    ganz klar Jezzails, die sind zwar doppelt so teuer bei gleicher durchschnittlicher BF, haben dafür aber eine viel größere Reichweite als Giftwindkrieger.

    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen

    Fazit: wegen ihrer Wurfwaffen müssen sie gefährlich nahe an den Gegner heran, lohnende Ziele mit entsprechend hoher Rüstung bzw. Widerstand liefert nicht jede gegn. Armee, zudem haben sie permanent mit ihrem skavigen Moralwert zu kämpfen (kein Macht durch Masse da Plänkler).
    Note ohne Mörser bestenfalls eine 4

    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders
    nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen
    passen besonders gut zur Einheit?

    veraltete Zinnis, mal abwarten ob GW die irgendwann überarbeitet.

    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen
    deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es
    gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?
    dunkles Rot für die Kutten, helles Lederbraun (Snakebite Leather) für die Masken- immer schön klonig für den Wuselhordeneffekt :rolleyes:


    Skaven - ?


    Khorne Berserker - 1500 Pkt.
    Eldar - 1500 Pkt. und weiter im Aufbau/Planung
    Noisemarines - 1500 Pkt und weiter im Aufbau


    In der Macht der Dunkelheit, liegt eine Spur von Dämlichkeit ~ Beetlejuice

  • 1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1500-2500 Punkte


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Ja hin und wieder. 5-6 meist mit Mörser


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    - obwohl eine Todeswindkugel evtl. mal einen Versuch wert wäre


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Beschuss von Einheiten oder Monstern mit hohem W und/oder Rüstung


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    Das ist das Problem und kommt auf den Gegner an. Man muss mit ihnen halt gut manövrieren, da sie aufgrund der kurzen Reichweite, ziemlich nah (zu nah) ranmüssen. Also vorerst zurückgezogen, etwas hinter der Hauptlinie und bei viel gegnerischem Beschuss... hinter einem anderen Regiment. Am besten hinter Opfereinheiten, die so gestellt werden, dass der Gegner eine Einladung erhält, denen in die Flanke zu fallen bzw. darauf zu zu halten. Dann kommen die Ziele quasi zu den Giftwindkriegern. Wenn der Gegner große Monster oder Einzelne KMs hat, lohnen die sich auch als Ziele, da dann meist auch weniger Gefahr für die GWKs besteht durch andere Einheiten angegriffen zu werden.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Unterschiedlich - Und ich habe sie zu selten in Aktion gehabt, um eine pauschale Antwort darauf zu geben.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Als Monsterjäger eignen die sich echt gut, da gibts mit Ausnahme einer WBK oder Flamern kaum was /nichts besseres.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    2-3: Kurze Reichweite und schlechte BF. Deshalb nur gegen lohnende Ziele einsetzbar, also Einheiten wo wenige Treffer trotzdem schon "verheerend" für den Gegner sind.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Zu teuer, veraltet und zu wenig Abwechslung.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?

  • 1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1000- 10000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Ja, aber eher selten. 4- 6 Modelle


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Giftwindmörser, Champ mit Todeswindkugel. Nicht immer, nur manchmal


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Monster, Schwere kavallarie und kleinere einheiten ausschalten


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    Meist auf der flanke von deckung zu deckung huschen. Hinter/ Durch Wälder und nah am zaun. Alles was das schiessen auf sie zusätzlich erschwärt.
    Wenn man davon ausgeht das sie sowieso schnell rausgeschossen werden, kann man sich dem gegner auch frontal nähern. Nah genug zum Schmeisen, und drauf das zeug.
    Die meisten gegner werden sie in der anschliesenden runde angreifen. Dadurch gewinnt man noch einmal stehen und schiessen. Bei kleineren einheiten, vor allem ritter einheiten kann das schon oftmals ausreichen um die einheit auszulöschen oder zumindestens soweit zu schwächen das sie für die restliche armee keine gefahr mehr darstellt.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Meistens werden sie mit schusswaffen anvisiert. Oder mit entbehrlichen oder grossen einheiten angegriffen. Da sie ja doch nur eine geringe menge an kugel werfen, juckt es den größeren blöcken nicht wirklich von ihnen beschossen zu werden.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Jezzailteams.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    4+


    Wenn sie mal austeilen, dann tut es richtig weh.
    Aber man muss erstmal ein lohnendes ziel finden, dann muss man sich sehr nah ranwagen.
    Es ist nicht gerade einfach diese einheit in eine rentable einheit zu verwandeln, aber wenn es einem gelingt, dann ist man froh sie dabei zu haben.

    Wirklich gestellte fragen im Restaurant:


    -Ist das Schnitzel Wiener art vom Kalb vom Schwein?
    -Du Meister, das Bier in meinen Glas wird immer weniger, sicher das du richtig eingeschenkt hast?
    -(Nachdem ich ein Holzfass vor den Augen des Gastes auf den Ganter gehoben und angeschlagen habe ) Das ist aber schon eine atrappe, oder? Da unten verläuft ne leitung, gell?
    - Hach ja, das waren noch zeiten als wirklich aus dem Holzfass ausgeschenkt wurde

  • Ich versuche mal das Forum weiter am Leben zu halten. ^^ Auch wenns wahrscheinlich kaum noch jemanden interessiert, aber vielleicht gibt es ja irgendwo noch WHFB Spieler die hiermit etwas anfangen können.


    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    750-3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Seit ich die Modelle bemalt habe setze ich sie ein. Die Größe ist 7 Modelle, denn mehr habe ich zur Zeit nicht und weniger würden sich wohl nicht lohnen. Auf Dauer möchte ich aber 10 haben, was ich als optimale Größe bezeichnen würde.


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Den Grenadier mit Todeswindkugel nehme ich gerne mit. Außerdem sehr oft den Giftwindmörser als Waffenteam.


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Monster zu verwunden und zu töten, genauso wie Elite-Infanterie und Kavallerie. Alles mit hohem Widerstand und hoher Rüstung. Weghalten sollten man sie von Modellen mit Rettungswürfen, da ohnehin meistens verhältnismäßig wenig Verwundungen durchkommen. Da sollte der Gegner am besten keinen Schutzwurf mehr zur Verfügung haben, was ja genau der Punkt der Giftwindkrieger ist.


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    Immer direkt hinter einem der größten Sklavenblöcke. Sobald die Sklaven den Gegner gebunden haben kommen die Giftwindkrieger hervor und schießen in den Nahkampf. So sind sie relativ sicher und man kann ihre Plänklerregel und die damit verbundene Mobilität voll ausnutzen und bekommt 2-3 ungehinderte Schussrunden und die können wirklich weh tun. Man kommt auf diese Art auch auf 4 Zoll an den Gegner ran und trifft auf 4+, was enorm wichtig ist.


    Sie können auch mit Klanratten mitlaufen. Dann muss man allerdings die Treffer 50:50 aufteilen wenn man in den Nahkampf wirft und verliert somit die Hälfte an Schaden, daher ist es nur in Notfällen ratsam.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Beschuss und Magie. Vor allem Magie ist höchst gemein, denn der negative Beschussmodifikator durch die Plänklerformation bringt hier nichts. Paniktests außerhalb der Moralblase des Generals (und oft auch darin) bringen die Giftwindkrieger zum rennen und das passiert eben schon bei 2 oder 3 Verlusten, je nach Größe. Dahr halte ich eine Einheitengröße von 10 auch für optimal. Wenn sie rennen kommen sie in der Regel selten zurück und manchmal muss der Gegner nichtmal was dafür machen, wenn man schlecht würfelt und sie sich selbst umbringen.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Jezzails, Warpblitzkanonen und Todesräder sind gute Alternativen und können die gleichen Ziele bekämpfen. Die Giftwindkrieger müssen deutlich näher ran, können aber auch leichter ausweichen und aus dem Frontbereich der Gegner marschieren (und sich immer noch umdrehen und ohne Abzüge schießen), wohingegen die Kanonen und Jezzails dem Tod geweiht sind sobald der Gegner durchbricht.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    3


    Das größte Problem der Giftwindkrieger ist und bleibt der Paniktest. Wenn man Verluste jedoch vermeiden kann und der Gegner keine guten Antworten hat, sind sie wirklich gut und können die Arbeit der Jezzails übernehmen, zumal sie nur die Hälfte kosten.

    Sie machen darüber hinaus extrem Spaß zu spielen, wenn man sich wieder umformiert durch die Lücken in der gegnerischen Armee schlüpft und direkt an der Flanke der Chaoskrieger steht, die sich gerade mit Sklaven herumschlagen. Wenn man dann noch die Todeswindkugel hat, kann man wirklich Schaden verursachen.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Die Modelle sind uralt, aber immer noch extrem schön. Wenn man es gerne moderner will, gibt es kaum eine Einheit die leichter aus Sturmratten und übrigegebliebenen Köpfen vom Todesrad oder der Warpblitzkanonen umzubauen wäre. Nervig ist lediglich, dass man die alten Modelle nur in lockerer Formation aufstellen kann. Sobald man die Formation zusammenziehen muss, stoßen die Arme an.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?


    Mir gefällt vor allem diese richtig skaventypische Art Krieg zu führen. Rüstungen nützen gegen Giftgas nichts und das machen sich die feigen Ratten zunutze. Giftwindkrieger sind somit eine ikonische Skavenauswahl, auch wenn sie im Tabletop nicht unbedingt in jeder Armee vorhanden sein müssen. Wer allerdings irgendwann genug von den typischen kompetitiven Skaven-Listen mit Kanonen, Brut und Todesrad hat kann die Giftwindkrieger mal ausprobieren. Man braucht aber einiges an Erfahrung um sie gut einzusetzen, aber genau diese Herausforderung macht enormen Spaß.

    'The enemy of my enemy is still my foe' - Grand Theogonist Gazulgrund

  • Das freut mich. Ich wollte sowieso noch meinen Senf zu jeder Einheit der Skaven abgeben und dann auch noch in den Gegnerwochen zu den Matchups mit anderen Völkern. Hatte nur befürchtet dass es keiner mehr liest.

    'The enemy of my enemy is still my foe' - Grand Theogonist Gazulgrund

  • Ich denke, dass kein Warhammer Fantasy Battle mehr gespielt wird, nur weil die ewig gleichen Diskussionen aufgehört haben (die sich sowieso immer und immer nur im Kreis gedreht haben und das Spiel nicht wirklich bereicherten), ist eine allgemeine Fehlannahme. Solche "befriedeten" Systeme haben oft ein viel stabileres und gesünderes (wenn auch deutlich kleineres) Spielerumfeld als die neueren Spielsysteme, die noch permanent vom Marketing befeuert werden und nicht wirklich zum Punkt und zur Ruhe kommen können, weil alles nur mit Vermarktung und Konsum beschäftigt ist.