Nirobs und clownlikes bunte Bemal-Session

  • So und heute der neue Post :]


    Es gibt wieder einen Ork aus meiner Mordheim Bande, dieses mal den Anführer Stahlpanza Goldhaua...


    Da das Modell so viel Rüstung hatte, war das super, um farbige Rüstungsteile mit reinzumalen und diesen Vorgang zu perfektionieren, seht selbst wie es geworden ist ;) Die Armbrust benutzt er genau so gerne im Nahkampf wie im Fernkampf, was man unschwer an seiner Haltung erkennen kann :) Ansonsten ist er das strategische Mastermind der Gruppe...


    Hoffe er gefällt euch und wir würden uns über jedes Feedback freuen, also haltet euch nicht zurück :O

  • Servus ihr 2,


    da hat sich ja was getan bei Euch mit dem bemalen, schöne Mini´s habt ihr da gezaubert. Farbauswahl wie ich Euch kenne.
    Wie gehts bei Euch im Club zu, ist schon wieder mehr Fantasy angesagt? Bzw. hast schon wieder paar Spiele machen können?
    Bei uns ist wie immer nicht viel los, fahre nächstes We nach Anzing. bBssal zum zuschauen mehr aber auch nicht.


    Gruß Thomas

  • @ Warpsteinking13:


    Klar gibts die, aber dafür müssen wir tiefer schürfen :D Es war für mich ziemlich schwierig, die richtige Warband für mich zu finden, es gab so viel Auswahl... Meine Affinität zu Orks war groß, aber warum nicht mal was neues probieren? Das Thema der Outlaws hat mich sehr angesprochen, als so eine Art von "Robin Hood Bande", viel Beschuss aber auch nicht schwach im Nahkampf, doch bei erneutem durchlesen der Ork-Warband ist mir aufgefallen, dass eben dies bei den Orks möglich ist!


    Da ich mit meinem Spielstil meine Gegner gerne ich Bedrängnis bringe, wollte ich eine Warband, die sowohl auf Nahkampf sowie auf Fernkampf geskillt war, also bei der man sowohl im Nahkampf Duell vor einem Problem steht als auch im Fernkampf (die strategischen Hintergründe führe ich mal nicht weiter aus :O )


    Und da kommt Stahlpanza Goldhaua ins Spiel, der Anführer der Warband...


    Er ist ein Ork, der weniger durch schiere Gewallt an die Macht gekommen ist, noch der stärkste Ork auf der alten Welt ist. Doch seine Stärke liegt im strategischem Denken und er hat die Kunst der Vorausplanung gemeistert (soweit das eben für einen Ork möglich war). Um in Mordheim erfolgreich zu sein, muss seine Warband flexibel sein, auf alles vorbereitet und in jeder Situation eine gute Lösung parat haben. Und so formte Stahlpanza Goldhaua eine Bande, in der (fast) jeder Ork sowohl mit Bogen oder Armbrust umgehen konnte, als auch mit Schwert und Schild formidabel kämpfen konnte. Er trainierte sie, bevor sie nach Mordheim kamen, um sich ihrer Fertigkeiten sicher zu sein und zu wissen, was sie leisten konnten und was nicht.


    Er selbst verweilt die meiste Zeit beim grübeln über neue Strategien und dirigiert seine Jungs bei Kämpfen in die richtige Position, was nicht heißt, dass sein Schwert Arm schwach sei, oder seine Armbrust nicht tödlich ist :D


    Die Pose ist so zu erklären, dass er gerade einen Schuss auf nahende Feinde abgegeben hat und mit seinem nach vorne gerichtetem Schwert seinen Boyz befielt, auch ihre Salve los zu lassen, mit den Worten: "Spießt se auf, Jungs !!!)


    Sein Motto ist: "Stehlt von den Reichen, stehlt von den Armen, eigentlich egal von wem und verteilt es an... mich !"


    Danke für die netten Antworten, wir haben uns sehr gefreut! :] Mit so einem Feedback hat man richtig Lust mit Power weiterzumachen!

    Und Morgen gibts wieder einen neuen Post, ab jetzt jeden Mittwoch und jeden Sonntag, also noch ein bisschen schneller als zuvor
    8)

    Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
    Clownlike und meine Bastelstube: Hier

  • So, heute gibt es ein wunderbares Modell. :D Er berät die mächtigsten Anführer der Grünhäute, wandert alleine oder in Begleitung von Wildork-Mobs durch die Länder oder inspiriert unbekannte Grünhautstämme dazu, mehr Macht anzustreben.


    Die Rede ist von Wurrzag Ud Ura Zahubu, auch genannt "Da Prophet des groß'n Grün" oder einfach "Da großä grünä Prophet".


    Er trägt einen Umhang aus Echsenhäuten und hat sich zum Schutz rituelle Tattoos auf den ganzen Körper stechen lassen.
    Das etwas verrückte Erscheinungsbild kommt daher, dass er sich gerade in Trance tanzt, um einen sehr mächtigen Zauber auszuführen und sich gänzlich darauf konzentrieren zu können.


    Natürlich -wie bei uns üblich- ist er sehr bunt gehalten ;)




    Ich hoffe, er gefällt euch :O

  • Also der Titel verspricht in meinen Augen genau das, was man hier zu sehen bekommt.
    "bunte Bemal-Session" steht da und das findet sich in den Miniaturen auch auf jeden Fall wieder.
    Über die Farbwahl kann man ja auch geteilter Meinung sein (ich persönlich finde sie total klasse, einfach herrlich anders),
    aber vom "maltechnischen" kann man den beiden, meiner Meinung nach, keinen Vorwurf machen.
    Die Figuren sind durch die Bank sauber bemalt und die Farbverläufe bei der Spinne zum Beispiel finde ich "zum mit der Zunge schnalzen".
    Ja, es gibt hier im Forum auch wirkliche Malgötter, die in ihrer eigenen Liga spielen (nenne jetzt keine Namen, denn nachher vergesse ich noch einen :rolleyes: ), aber die beiden Threadersteller müssen sich mit ihren Minis nicht verstecken und Spaß macht dieser Thread hier jedes mal, wenn ich mir die neuen Bilder angucke. :alien:

    Raymond "Ray" Stantz schrieb:

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Da schließe ich mich mal meinem Vorredner an - ich würde nie so bunt malen, aber finde es eine großartige Abwechslung zum Standard-Pseudorealismus. :D
    Und die technische Seite ist vollkommen in Ordnung - zumindest meiner bescheidenen Meinung nach. Zudem heißt der Thread ja nicht 'Nirobs und Clownlikes schickes und professionelles Farbschema'...


    Grunty

    Vampire - 2500 Punkte / 80% bemalt
    Eldar - 7000 Punkte / 30% bemalt

  • @ Masterpainter:


    Tut uns Leid, dass wir deinen Ansprüchen nicht entsprechen konnten, aber wir geben, wie schon im ersten Post erklärt, bei jeder Figur alles, und malen an unserem absoluten Limit an gestalterischem Können. Dieser Threat ist dazu da, um zu zeigen, wie wir die Dinge machen, dass wir die Figuren gerne anders gestalten als viele andere Hobbyisten und dass wir eure Meinung dazu sehr gerne hören wollen.
    Er ist auf keinen Fall dazu da, sich über andere Maler zu stellen oder zu behaupten, dass wir "professioneller" oder besser malen können als andere, sondern zu 100% ein Projekt aus Spass und Engagement machen wollten :) Ich hoffe, dass klärt dich ein bisschen auf :tongue:


    @ GruntyDwarf:
    @ Miles Prower:


    Wow, wir waren begeistert, dass wir gleich verteidigt wurden, ein super großes Danke an euch beide, ihr habt den Sinn und Zweck hinter diesem Threat absolut verstanden :)


    Auch gleich ein Danke an alle, die so tolles Feedback gegeben haben! Meine Freundin und Ich freuen uns jedes mal aufs Neue unglaublich, eure tollen Antworten zu lesen, und somit macht es gleich noch mehr Spass, gleich den nächsten Post vorzubereiten :D


    Diesen Sonntag wird es erstmal nochmal was ziemlich Wildes von mir geben, ich hoffe es wird euch gefallen, und vielleicht sind wir eines Tages so gut, dass sogar Herr Masterpainter gerne öfter vorbeischaut!


    Bis Sonntag :O

    Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
    Clownlike und meine Bastelstube: Hier

  • @Nirod Nope der werte Herr will ja ein "professionelles" gutes Farbshema sehen und nicht sowas buntes. Er kritisiert mich auch immer und gibt Tipps. Aber ich will nicht Tagelang oder Wochenlang an einer Mini malen den ich will ja auch in einem angemessenem Zeitraum eine bemalte und spielbare Armee haben und keine Vitrinenminis.


    Mir gefällt der etwas buntere Stil von euch weil es ist halt was eigenes und originielles und kein 0815 Standard.

    Klanherrscher über den Skaven Klan Kritus

  • Bunt und professionell widerspricht sich doch nicht.Ganz im Gegenteil. Hier werden mehr Farben an einem einzigen Modell benutzt, als ich überhaupt besitze oder für 300 Modelle Skaven benutzt habe. Und trotzdem sehe die Figuren richtig richtig gut aus. Wenn das nicht professionell ist, weiß ich auch nicht mehr. Das kann nicht jeder.

  • Hallöchen Leute :O ,


    Dieses mal hab ich für euch nochmal einen Wildork, von denen gibt es einige, doch sieht keiner gleich aus, sowas ist mir wichtig :D Er ist ein Teil der Wildork Einheit, die als Zusammengehörigkeit-Zeichen ihren kompletten rechten Arm lila Tätowierten. Die restlichen Tattoos stellen den Mut und die Kampfkraft des Orkes da...
    Auch die Waffen werden zum Teil mit Farbe verziert, um sie noch schlagkräftiger zu machen (das glauben jedenfalls die Jungs der Truppe)


    Die Schuppen, die eines der wenigen Kleidungsstücke darstellen, sind von machtvollen Bestien oder Echsenmenschen abgezogen, die von diesem Ork persönlich besiegt wurden.


    Viel Spass mit den Bildern, wir hoffen sie gefallen euch und freuen uns wie immer total auf euer Feedback!