Allgemeine Diskussionen zu AoS

  • Und bei kleinen AoS-Spielen kann man auch extrem asozial stellen, da nehmen sich die Systeme echt garnichts. *hust * death *hust*

    Da Stimme ich dir ezu. Bei allem anderem hätte ich eine sehr viel andere Einschätzung nicht was Varianz an Modelle angeht sondern das andere Spielgefühl verschiedener Armee.


    Ich denke auch GW möchte das man praktisch jedes Jahr/alle 2 Jahre eine ganz neue Armeen/Rasse anfängt und nicht 20 Jahre nur Hochelfen/Orks oder Khemri spielt.... wenn man das mit einrecht hat man ne MAsse an Modelle ;)

  • Jedes Modell/Einheit spielt für sich und interagiert nicht wirklich mit dem Gegner. Egal ob 50 Zombies auf 30 Stormcasts oder Archaoan einprügeln, egal ob 30 Schwertmeister einen Goblinmob filetieren, man würfelt immer das gleiche und bei 10+/20+ Modellen bekommt man einen Bonus.

    Wobei das vielleicht sogar ein Punkt ist, der für die geringe Anzahl an Einheiten spricht, denn echte Abwechslung wären die auch nicht.

    Ich finde, das ist ein interessanter Punkt. Mich persönlich wundert es sehr, dass man die AoS-Profile nicht denen aus 40K angepasst hat (also wieder mit Widerstand und Stärke). So beraubt man sich sonst der Vielfalt und ein bisschen der Logik, wenn es egal ist, ob ein Chaoskrieger mit seiner Hellebarde einen Gobbo oder eine Steinsphinx attakiert.

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Ich finde, das ist ein interessanter Punkt. Mich persönlich wundert es sehr, dass man die AoS-Profile nicht denen aus 40K angepasst hat (also wieder mit Widerstand und Stärke). So beraubt man sich sonst der Vielfalt und ein bisschen der Logik, wenn es egal ist, ob ein Chaoskrieger mit seiner Hellebarde einen Gobbo oder eine Steinsphinx attakiert.

    Stört mich ehrlich gesagt gar nicht. In AoS wird der Widerstand des Monsters viel mehr durch die Anzahl der HP und der Rüstung dargestellt, weniger durch physischen Widerstand in Form eines Toughness Werts.

    Interessanter Weise stört der Mangel des W-Werts sehr viele die von 40k kommen.

    Vllt. benötigt 40k als sehr Beschusslastiges Spiel auch einen W-Wert, da die schiere Menge des Beschusses mit AoS Mechaniken zu sehr schnellen Spielen führen würde.

    Beschuss in AoS ist im Vergleich zu 40k wesentlich geringer (abgesehen von Karadron Overlords).


    DickerOrk schrieb:


    *hust * death *hust*

    Gibt schlimmere Armeen =D

  • Stört mich ehrlich gesagt gar nicht. In AoS wird der Widerstand des Monsters viel mehr durch die Anzahl der HP und der Rüstung dargestellt, weniger durch physischen Widerstand in Form eines Toughness Werts.

    Interessanter Weise stört der Mangel des W-Werts sehr viele die von 40k kommen.

    Vllt. benötigt 40k als sehr Beschusslastiges Spiel auch einen W-Wert, da die schiere Menge des Beschusses mit AoS Mechaniken zu sehr schnellen Spielen führen würde.

    Beschuss in AoS ist im Vergleich zu 40k wesentlich geringer (abgesehen von Karadron Overlords).

    Das geht dennoch auf die Kosten der Vielfalt. Als bestes Beispiel könnte ich wohl die Hellebarde als Waffe nehmen. Erhöhte sie früher die Stärke, erhöht sie nun die Reichweite der Waffe und ist damit nichts anderes als ein Speer (wobei ich glaube, dass man sogar noch schlechter damit trifft). Anscheinend hatte man keine Möglichkeit mehr, die Waffe im neuen System adäuart und auch abgrenzbar darzustellen.

    Vielleicht bin ich auch nur ein bisschen wütend, dass meine Nurgelhorde mit Hellebarden (früher einer meiner besten Einheiten) deutlich an Punch verloren hat ^^:/

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Die meisten alten Einheiten sind inzwischen entweder nutzlos oder schlecht (leider)

    Die Helebarden die mir gerade einfallen haben entweder 2“ Reichweite (man bekommt leichter mehr Attacken angebracht) und treffen gut, oder sogar rend-1, manchmal auch beides.


    Es ist natürlich weniger Vielfalt, aber die braucht AoS gerade auch gar nicht.

  • Mich schreckt ja der mangelnde KG-Wert viel mehr ab als der Widerstand, weil der eben nur schlecht durch andere Mechaniken wie Lebenspunkte kompensiert wird.


    Ich erinnere mich ganz gut, dass das damals bei der Veröffentlichung der ersten Edition von AoS ein großes Thema war (Stichwort: Gobbo gegen Drache) und bisher scheint sich da leider nicht viel getan zu haben. Ich wüsste aber ehrlich gesagt auch nicht, wie man die relative Kampfkraft zweier Einheiten zueinander in AoS besser darstellen könnte, ohne das System grundlegend umzukrempeln.

  • Mich schreckt ja der mangelnde KG-Wert viel mehr ab als der Widerstand, weil der eben nur schlecht durch andere Mechaniken wie Lebenspunkte kompensiert wird.


    Ich erinnere mich ganz gut, dass das damals bei der Veröffentlichung der ersten Edition von AoS ein großes Thema war (Stichwort: Gobbo gegen Drache) und bisher scheint sich da leider nicht viel getan zu haben. Ich wüsste aber ehrlich gesagt auch nicht, wie man die relative Kampfkraft zweier Einheiten zueinander in AoS besser darstellen könnte, ohne das System grundlegend umzukrempeln.

    Beispiel Gobbo VS Drache: der Goblin wird es schwer haben den Drachen zu erwischen, nicht wegen Geschick oder Kampfgeschick sondern wegen der Größe.

    Das Problem wird geringer bei mehr Gobbos: der Drache kann sich unmöglich auf alle fokussieren, also wird er auch eher getroffen.

    Bei schwachen Einheiten ist das mMn gut durch den Massenbonus dargestellt.


    Der Begriff Kanpfgeschick ist da sowieso falsch gewählt. Kampfgeschick wäre bei zwei ähnlich großen Duellanten von Relevanz. =}

  • Stört mich ehrlich gesagt gar nicht. In AoS wird der Widerstand des Monsters viel mehr durch die Anzahl der HP und der Rüstung dargestellt, weniger durch physischen Widerstand in Form eines Toughness Werts.

    Und da ist mMn das Problem. Monster haben eigentlich so zwischen 10 und 20 LP, aber die sind auch ganz schnell weg, wenn irgendeine Horde drauf einprügelt. Vor allem durch die Massen-Boni und das Spammen von Buffs, kann jedes krüpplige Mistvieh ein riesen Monster problemlos verwunden. Und auf der anderen Seite hat man dann große Infanterieblobs, die mit 2er Rüstung oder mit 2.0 eher 3er mit Wiederholung rumlaufen, die auch noch Rend 1 ignorieren und ähnliche Sachen. Drachen, Eiskühe und laufende Steine werden von Horden an billigen Zombies getötet, während nebenher halbunsterbliche Infanterie rumwandert :D .
    Ich mag die Monster in AoS eigentlich echt, gerade die Tabellen find ich echt eine klasse Idee, aber das Verhältnis ist an der Stelle teilweise wirklich sehr seltsam ^^ .

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Und da ist mMn das Problem. Monster haben eigentlich so zwischen 10 und 20 LP, aber die sind auch ganz schnell weg, wenn irgendeine Horde drauf einprügelt. Vor allem durch die Massen-Boni und das Spammen von Buffs, kann jedes krüpplige Mistvieh ein riesen Monster problemlos verwunden. Und auf der anderen Seite hat man dann große Infanterieblobs, die mit 2er Rüstung oder mit 2.0 eher 3er mit Wiederholung rumlaufen, die auch noch Rend 1 ignorieren und ähnliche Sachen. Drachen, Eiskühe und laufende Steine werden von Horden an billigen Zombies getötet, während nebenher halbunsterbliche Infanterie rumwandert :D .
    Ich mag die Monster in AoS eigentlich echt, gerade die Tabellen find ich echt eine klasse Idee, aber das Verhältnis ist an der Stelle teilweise wirklich sehr seltsam ^^ .

    Monster haben es leichter ihre volle Attackenanzahl anzubringen, Blobs aus Infanterie tun sich da oft schwer =]


    Mein Leviadon hat in nur einem NK 30 Bestigore zerrissen (ca. 17 getötet, der Rest ist durch Battleshock geflohen)

  • Beispiel Gobbo VS Drache: der Goblin wird es schwer haben den Drachen zu erwischen, nicht wegen Geschick oder Kampfgeschick sondern wegen der Größe.

    Das Problem wird geringer bei mehr Gobbos: der Drache kann sich unmöglich auf alle fokussieren, also wird er auch eher getroffen.

    Bei schwachen Einheiten ist das mMn gut durch den Massenbonus dargestellt.


    Der Begriff Kanpfgeschick ist da sowieso falsch gewählt. Kampfgeschick wäre bei zwei ähnlich großen Duellanten von Relevanz. =}

    Klingt im Prinzip einleuchtend, aber rein praktisch treffen 30 Gitmob Gobbos einen Drachen auf 3+ und 30 Nachtgobbos verwunden ihn auf 2+ , was mMn so nicht sein dürfte. Dass 30 Gobbos menschengroße Widersacher überwältigen, macht ja noch Sinn, aber irgendwo gibt es einfach eine Grenze, was die Glaubwürdigkeit betrifft.


    Der Massenbonus ist leider in vielerlei Hinsicht schlecht designt, da er zum einen eine optimale (minimale) Einheitengröße vorgibt und zum anderen die intuitiven Kräfteverhältnisse aushebelt. Ein Drache sollte auch von 100 Gobbos nichts zu befürchten haben. Er braucht vielleicht 3-4 Runden, um sie plattzumachen, aber eine echte Gefahr sollten sie nicht für ihn darstellen – dafür gibt es Speerschleudern und Orkbosse.


    Möglicherweise könnte man die Massenboni einschränken, sodass sie nur gegen EInheiten mit einer bestimmten Höchstanzahl von Lebenspunkten wirken.


    In jedem Fall ist das aktuelle System ein wenig zu stark abstrahiert für meinen Geschmack.

  • Hi,


    Ich hätte da mal eine Frage: Hat wer schon mit den Realmregeln aus dem Neuen Dicken Lore Buch gespielt? Ist der Impact sehr hoch. Sehr anders ?!

  • Hi,


    Ich hätte da mal eine Frage: Hat wer schon mit den Realmregeln aus dem Neuen Dicken Lore Buch gespielt? Ist der Impact sehr hoch. Sehr anders ?!

    man wird mehr ausgewogene Listen treffen, insofern man die richtigen realms zulässt Bzw. Zufällig einen Realm wählt.


    Ulgu schwächt z.b. Magie und fernkampf.

    Aqshi stärkt fernkampf etc.

    Jemand der eine powergamer Liste erstellt die nur eine Sache gut kann (oder auf einem Buff eines Charakters aufbaut) kann da schnell heftige Nachteile erleiden.


    Mit einer magielastigen DiK Liste (morathi und Mudusa hatten wir Ulgu ausgewürfelt und die Max-Range Beschränkung von 12“.

    In Runde 1 war Magie relativ nutzlos und meine alliierte Celestar Ballista könnte das ganze Spiel über nicht ein Mal Schiessen xD

  • naja, trifft aber nicht nur tryhard-Listen, sondern auch Themenarmeen sehr hart.

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Ja, mag sein. Ist aber auch alles optional und muss von beiden Seiten gewollt werden.

    Außerdem betreffen die Realmregeln und Realm Magie immer beide Seiten. Sinnvoll wäre es schon das jeweilige Realm zufällig zu ermitteln oder eben als Unterstützung für eine Kampagne zu nehmen.

    Das einzige was wirklich relevant ist sind die Realmartefakte die unabhängig zum Realm gewählt werden können... als narrativen Anker zur Herkunft der eigenen Krieger. Da kann man schon ein wenig Schindluder mit treiben.

  • Ich probiere es heute mal aus. Es ist halt ziemlich zufällig, aber ja wir würden das immer völlig zufällig auswürfeln (und Ghur würden wir rauslassen sonst muss ja jeder 4-5 "Bestien" mitschleppen (kann mal spaßig sein aber nicht sehr praktikabel bei "auswürfeln" Realm))


    Aber ist schon sehr zufällig und mit sehr harten Einschnitten :D

  • So das Spiel gestern ist gelaufen hier nur die Übersicht bezüglich den Realm Auswirkungen:


    1. keiner von uns hat seine Armee einem Real zugeordnet und damit Realmartefakte benutzt - Ich für meinen Teil würde es vermutlich eh nicht machen weil ich den Whitestaff und Rustfang der Nurgle Maggotkin eh schon so super Stark finde also ne brauch ich nicht-


    2. Wir benutzten sowohl die Grundregeln aus dem dicken Corebuch als auch die Zauber aus dem Zusatzbuch Malign Sorcery (Unheilvolle Zauberei)


    Wir erwürfelten Hysh mit den Realmgeländeregeln "Blendendes Leuchten" (-1 to Hit auf Einheiten in Deckung).


    3. das Spiel war Nurgle Maggotkin gegen Wanderer


    Fazit:

    Die Realm Regeln hatten, fande ich nur marginalen Einfluss aufs Spiel. Kaum etwas kam wirklich davon zum tragen, wir hatten nicht den Unheilvollen Endless Spell aus Hysh dabei oder sowas und auch die extra Spells aus dem/n Buch/ern kaum auch nur 1-2 mal zum tragen also , mhmm….


    Es wird weiter getestet aber so wäre das total in Ordnung für mich. Mal was anderes.

  • ibelknibel wie fandest Du die endlos Zauber? Die Idee hört sich ganz spannend an, aber die Box ist mir ein bisschen zu teuer, als dass ich sie mir einfach auf blauen Dunst kaufen würde. Bin da gerade echt am überlegen, zumal ich AoS bei mir im Freundeskreis gerne als drittes Fantasy System etablieren wollen würde.

    Ich spiele:


    Warhammer Fantasy 5., 6. und 7. Edition


    Kings of War 2. Edition


    und


    Infinity

  • ibelknibel wie fandest Du die endlos Zauber? Die Idee hört sich ganz spannend an, aber die Box ist mir ein bisschen zu teuer, als dass ich sie mir einfach auf blauen Dunst kaufen würde. Bin da gerade echt am überlegen, zumal ich AoS bei mir im Freundeskreis gerne als drittes Fantasy System etablieren wollen würde.

    ich war zwar nicht gefragt, aber auf dem letzten Turnier haben die endl. Zauber nichts nennenswertes gemacht.

  • Also die Spieler in meiner Gruppe, die viel AoS spielen, sind nicht vom Nutzen überzeugt. Es gibt ein paar Gute, wie die Uhr z.B., aber die ganzen Schadenszauber sind nicht so wirklich geil.

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Vielen Dank JackStreicher und DickerOrk ! Also zusammengefasst eher viel heiße Luft nach Eurer Meinung. Ich werde jetzt eh nicht morgen losrennen und mir die Box kaufen, aber vielleicht kann ich ja doch irgendwo ein Spiel damit machen, wie gesagt, zum einfach mal so kaufen ist sie mir etwas zu teuer. Eventuell wurden ja noch andere Erfahrungen gemacht (dann bitte gerne davon berichten).

    Ich spiele:


    Warhammer Fantasy 5., 6. und 7. Edition


    Kings of War 2. Edition


    und


    Infinity