Mein erstes Mal... Celegil fährt auf ein Turnier

  • Sodale. Endlich komme ich dazu, euch noch das dritte Spiel des Turniers in Form eines kurzen Berichtes aufzubereiten.


    Wie gesagt: Nach Spiel 2 stand ich - völlig irrsinniger Weise - auf Platz 1 der aktuellen Wertung. Dann kam die Ansage der nächsten Paarung und ich durfte - wie bereits angesprochen - gegen den lieben Ja Ba ran, der zu diesem Zeitpunkt mit einem Victory Point hinter mir auf Platz 2 der Gesamtwertung lag. Das hieß: Das 'Top-Spiel' fand an unserem Tisch statt.


    Hier die Liste, die Ja Ba zum Turnier in Hamburg mitgebracht hatte:


    Auf dem Papier gar nicht mal das schlechteste Setup für meine Hochelfen. Die Gortachs mögen die Laser nicht, die Speerträger wollen nicht gegen meine Speerträger antreten und mit der Phönixgarde lässt sich zumindest einiges ausblocken, was ich nicht in der Nähe meines Generals und Co. haben will.


    Allerdings haben die 6,5 Stunden Gameplay bei mir ordentlich Tribut gefordert und zu Beginn des Spiels ist meine Konzentration auf dem Nullpunkt. Ich bin müde und erschlagen und habe eigentlich ne Pause nötig. Ich hätte nie gedacht, dass das erste Turnier - auch körperlich - so anstrengend hätte sein können.


    Aber gut: One more game to go, also spielen wir wieder einmal Frontline Clash. Als das Sekundärziel verkündet wird, das in diesem Spiel 'Hold the Ground' sein wird, ärgere ich mich schwarz. Mein erster Gedanke: Das wird gegen die Armee kaum zu holen sein, wenn ich nicht frontal reingehen und das Beste hoffen will.


    Den Wurf um die Seitenwahl gewinne ich. Ich lasse Ja Ba trotzdem den Vortritt, weil ich vermute, dass er direkt droppen wird und ich ihn mir lieber ausgucken will, als selbst anzufangen. Außerdem habe ich gerne den Nachzug und muss nicht zwingend anfangen.


    Genauso kommt's dann auch. Ja Ba stellt direkt alles.


    Ja Ba hat auf seiner Seite (von links nach rechts aus meiner Sicht) halblinks einen Hügel, mittig einen Wald und ganz rechts eine Ruine, ich habe unten (von links nach rechts) ein Feld, einen Wald und ein Impassable rechts.


    Der Plan war, ähnlich zu spielen, wie in Spiel zwei. Zunächst rechts cornern, aber offensiv probieren, die Streitwägen in Position zu bringen, um dann rein zu gehen, wenn sie die Option ergibt.


    Ja Ba stellt (von links nach rechts): Links vom Hügel einen Gortach, die Einheit Raiding Chariots auf den Hügel, daneben die Minos, dahinter Gargoyles und Mongrels inklusive Soothsayer, rechts neben den Minos den Razortusk Chariot, daneben AST und General, rechts davon den Block Mongrels mit Speeren, die 8 Hunde rechts davon als Dart und ganz rechts außen die Centaurs. Damit stehen - wie vermutet - so ziemlich alle unangenehmen Einheiten mittig und in Schlagdistanz zum Sekundärziel-Marker.


    Ich stelle wie folgt (von links nach rechts): ganz links eine Speerschleuder, mittig hinterm Wald den Adler und die Reaver und dann im halbkreis rechts neben dem Impassable: hinter dem Impassable einen Streitwagen mit Blick Richtung Mitte, rechts vom Impassable die Phönixgarde, rechts (ein Stück nach hinten versetzt) die kleine Einheit Speerträger mit AST und General, rechts davon den großen Speerträgerblock, rechts davon die beiden restlichen Streitwägen. Hinter meiner Infantrie wieder die Queens Guard und ganz rechts in der Ecke die zweite Speerschleuder.


    Ich hader in dem Moment mit mir und der Aufstellung. Das Sekundärziel ist halt direkt gegessen, außer, es passiert ein Wunder.


    Aber was solls denk ich, dann muss es eben über's Spielergebnis gehen.


    Ja Ba beginnt: Der linke Gortach kommt leicht vor den Hügel, die Gargoyles fliegen volles Mett in Richtung Speerschleuder links außen, die Streitwägen fahren an die Hügelkante, der Rest bewegt sich schwenkend in meine Richtung. Der rechte Gortach geht mutig vor, die Speerträger bleiben auf ähnlicher Höhe neben ihm. Ganz rechts kommen die Centaurs ein Stück in meine Richtung.


    Zauber bekomme ich gut gebannt, Ja Ba zieht allerdings auch eine der niedrigen Karten. Ich meine, dass gar nichts durchkommt, wenn ich das korrekt erinnere.


    Beschuss fällt aus, wegen ist nicht, also bin ich an der Reihe.


    Ich versuche mich ein bisschen zu reorganisieren, habe mir das Leben aber aufgrund des Impassable selbst schwer gemacht. Es gelingt am Ende trotzdem einigermaßen.


    Ich schiebe die Streitwägen rechts ein Stück raus, der große Speerträgerblock geht rechts ein bisschen vor und schwenkt dann in Richtung Mitte. Die Phönixgarde geht leicht vor und stellt sich so, dass sie rechts direkt neben dem Impassable steht. Die Queensguard schwenkt ganz leicht rechts, damit sie die Centaurs aufs Korn nehmen kann. Den Streitwagen links schiebe ich hinter dem Impassable hervor, der Adler geht ein Stück nach rechts, die Reaver nach links, weil da eine Horde Gargoyles auf meine Speerschleuder links außen zuflattert.


    Magie kommt für mich gut und einigermaßen hoch. Den 2W6-Laser auf den rechten Gortach bannt Ja Ba, dafür kriege ich den kleine Spruch in der W6-Variante durch. Ich werfe den Würfel... Peng, 6. Gortach rechts tot.


    Panik scheucht die Hunde weg, sie bleiben aber auf der Platte. Der Rest steht seinen Panik-Check.


    Die Queens Guard schießt in die Centaurs ganz rechts. Die Ladies machen keine Gefangenen und erschießen die Einheit einfach komplett. Die Speerschleuder rechts macht dem zweiten Gortach nüscht. Die Reaver versuchen das Speerschleuder-Dilemma mit den Gargoyles zu entwirren, treffen aber kein Scheunentor.


    Das war mal ein Anfang nach Maß! Ohne Witz: Nach der Runde feier ich innerlich und denke ganz ehrlich dran, dass hier richtig was gehen könnte.


    Aaaaaaaber: Ich habe die Rechnung ohne den Wirt gemacht...


    Runde 2: Ja Ba lässt sich halt null beeindrucken. Seine Streitwägen gehen jetzt allesamt voll vor (der Dreierblock fast geradeaus auf das Impassable zu), die Charaktere rechts in Richtung meiner Schlachtlinie. Die Speerträger kommen ebenfalls näher und die Minos nehmen auch volle Fahrt auf.


    Magie kommt wieder nicht soooo gut für Ja Ba, aber immer noch gut genug, um damit zwei Totems durchzubekommen (ich meine, beide Male der Zauber, der W3+1 auf die Angriffsreichweite gibt; Einmal auf die Minos und ich meine auf einen der Streitwägen? Nicht mehr ganz sicher).


    Die Gargoyles futtern derweil meine Speerschleuder. Rückblickend nicht sicher, ob ich die so toll gestellt hatte. Ich habe auf nen Luckshot gehofft um dem zweiten Gortach nochmal zwei Leben rauszunehmen und ihn anzukratzen. Und: Ich hab vergessen, dass Gargoyles fliegen können... :patsch: Kein Witz: Ich war innerlich ganz erstaunt, als die einfach über meine Reaver hinweg flatterten. Ja nu. Passiert.


    Die Gargoyles überrennen und sind erstmal von der Platte verschwunden.


    Also bin ich wieder am Zug.


    Weil die Centaurs nicht mehr da sind, kann ich rechts weiter raus schieben. Das mach ich auch mit den Streitwägen und mit den Speerträgern. Die Phönixgarde bleibt erstmal wo sie ist. Der Streitwagen links versteckt sich wieder hinter dem Impassable, weil seine Artgenossen auf der Seite der Tiermenschen doch recht nah gekommen sind, sodas sie auf die 10 nen Angriff haben.


    Den Angriff will ich halt so gar nicht kassieren. Wenn der klappt, dann hab ich die Einheit quasi in meiner Flanke und die Einladung möchte ich Ja Ba ungern aussprechen. Zumal dieser Angriff abseits eines Fails keinerlei Risiko für ihn beinhaltete. Zur Sicherheit setze ich noch einen Adler davor, um die Jungs umlenken zu können und mir ein bisschen Zeit zu kaufen.


    Die Queens Guard geht zweieinhalb Zoll nach rechts. Sie hat diese Runde kein Ziel, das nahe genug ist oder im Sichtwinkel wäre.


    Mit Magie-Fix was tolles Zaubern ist so mittelmäßig. Ich kriege wieder den W6 durch, der dieses Mal auf den General geht. Ich mach damit aber keinen Schaden. Die Speerschleuder schießt ebenfalls auf den General, mit demselben Ergebnis.


    Nun darf Ja Ba wieder: Die Streitwägen mittig greifen den Adler an. Ich sag erst Flucht (auch wenn die Jungs ihn sicher catchen werden), weil ich sie damit durch den Wald lotsen will. Ich habe aber nicht aufm Zettel, dass die Jungs Strider Forest sind.


    Grinsend sage ich zu Ja Ba: Ja, dann mach mal GG-Tests. Er guckt mich an: Nö, die sind Strider Forest. Ich so: Och scheiße, das hatte ich nicht aufm Zettel. Wenn ich daran gedacht hätte, dann hätte ich 'Hold' gesagt. Ja Ba: Kein Problem. Willste noch ändern? Ich: Jo.


    Ganz erhlich: Großes Kino von ihm! Er hätte dort den ein oder andern Zoll an Vorteil durch den Overrun plus Reform rausholen können, gibt mir aber die Chance das Ganze zu korrigieren.


    Absolut nicht selbstverständlich und ein schönes Erlebnis - vor allem, weil es ja um was ging!


    Gut. Ich sag also 'Hold'. Die Streitwagen ballern den Adler über die Wupper und drehen sich wieder in meine Richtung.


    Der Gortach geht in Richtung Mitte, aber eher so langsam und gemächlich. Er hat nicht so viel Lust weggelasort zu werden ;-)


    Die Furien kommen zurück und gucken in die Pampa. Die Wauwis sammeln sich. Der Rest geht eher vorsichtig auf mich zu, wir halten jedoch gegenseitigen Respektsabstand zueinander.


    Magie kommt wieder nicht so klasse. Trotzdem reicht es erneut für das W3+1 Totem (ich glaube auf die Minos? Nicht ganz sicher, definitiv jedoch unangenehm).


    Meine dritte Runde: Ja. Hier ist der Moment, an dem es für mich drum geht. Ich mess mal alles durch und schaue mir die Winkel an. Entweder jetzt aggressiv werden oder nie mehr.


    Ich entdecke jedoch keine wirkliche Option, Ja Bas Schlachtlinien aufzubrechen. Lediglich die Hunde oben stehen auf dem Präsentierteller für einen der Streitwagen. Ich sag den Angriff an, patze jedoch. Meine Hoffnung war, mit dem Streitwagen so neben die große Einheit Mongrels zu kommen, und dann daran vorbei in Richtung der Einheit des Soothsayers zu gelangen, um die geschlossen Formation der Beast Heards zu knacken. Klappt jedoch nicht.


    Ich schieb also weiter rechts raus. Hätten wir doch nur Breakthrough gespielt :]:]:]:] Das wäre für mich hier optimal gewesen.


    Ich versuchs dann nochmal anders: Mit Gewalt den Streitwagen vom General killen. Also: Alles drauf, was geht. Ergebnis: Kein Schaden. Speerschleuder trifft mit Single Shot, wundet. Ja Ba rettet auf 5+. W6-Zauber kommt durch, 4 Wunden. Ja Ba rüstet und rettet sie alle.


    Die Queens Guard legt auf die Hunde an, weil der General nicht in Reichweite ist. Die Hunde werden auf zwei Modelle runter geschossen und fliehen (ich meine, dieses Mal sogar von der Platte).


    Irgendwie eine Patt-Situation.


    Ja Ba ist wieder dran.


    Dieses Mal bewegt er sich nicht viel, sondern sammelt artig Counter fürs Secondary.


    Magie macht nicht viel - das lästige W3+1 Totem kommt mal wieder durch.


    Meine Runde 4: Zweiter Versuch, den General kaputt zu bekommen - oder zumindest zu schwächen. Dasselbe Ergebnis, wie die Runde zuvor. Speerschleuder trifft mit Single Shot, wundet. Ja Ba rettet. W6 kommt dieses mal mit 3 Wunden. Alle gesaved.


    Ich frage Ja Ba zu diesem Zeitpunkt: Du willst nur das Secondary oder? Gehst du noch all in?


    Ja Ba: Nee, sehe ich nicht, dass ich all in gehe.


    Ich: Ok. Ich auch nicht. Wollen wir das Spiel kurz durchgehen, schauen wer was bekommt, und es beenden?


    Ja Ba: Ja, können wir machen.


    Ich geb an Ja Ba noch die Reaver ab, weil er die ganz gut gecornert hat und bekomme die Furien.


    Wir rechnen aus. Nach Punkten ein 11:9 für mich. Ja Ba holt das Secondary und gewinnt damit 8:12.



    Kurzes Fazit zum Spiel: Nach Runde 1 war ich wirklich guten Mutes, nochmal Gas geben zu können. Hätte ich in Runde 3/4 den General zumindest stark geschwächt, dann hätte ich vermutlich nochmal versucht, agressiver ins Spiel zu gehen. So war mir das Risiko einfach zu groß. Ganz ehrlich: Ich hab auch n bisschen Angst vor meiner eigenen Courage bekommen und wollte es im letzten Spiel nicht total vermasseln :patsch:


    Ich glaube außerdem, dass es rückblickend nicht so clever war, neben das Impassable zu gehen und dort so eng aufzustellen. Damit habe ich mich in den Runden zwei und drei doch ein Stück weit selbst blockiert. Mir fehlte der Raum zum Manövrieren. Außerdem hätte ich die Schleuder nicht ganz links stellen sollen. Die hat unnötig Punkte abgegeben und wäre beim Rest der Armee besser aufgehoben gewesen.


    Trotzdem bin ich sonst ganz zufrieden. :)


    Insgesamt stand damit für mich am Ende des Turniers Platz 5 zu Buche. Mit insgesamt 43 Punkten habe ich einen ganz ordentlichen Schnitt gemacht. Ich glaube, ich habe mich für den ersten Anlauf teuer verkauft und gute Spiele abgeliefert.


    Am Ende des Tages bin ich dann so happy wie lange nicht mehr nach Hause gefahren. Ich hatte einen wirklich tollen Tag und eine klasse erste Turniererfahrung.


    Schön war's und wenn in der Nähe mal wieder eins stattfinden sollte, dann werde ich dabei sein. :-)

  • So Danke erstmal für den Bericht :)

    Nur ein paar Ergänzungen ;)

    Ich hatte die Seitenwahl gewonnen und hatte mir die Seite mit dem Hügel ausgesucht weil ich angenommen hatte, dass du dich dort gegenüber aufstellen würdest. Ich dachte dass du dich hinter dem Haus zu sehr blockierst. Ist ja auch mal so passiert ;) du hast mich dann die erste Einheit aufstellen lassen und die Chance habe ich dann genutzt um auch anzufangen. Mit dem gortarch in der ersten Runde war bitter dass du da die 6 legst aber ich wollte lieber das andere Geschoss bannen. Passiert halt. Ab dem Zeitpunkt war für mich aber schon klar dass ich dich nicht mehr stürmen werde. Ich wollte dann nur das Szenario. Die Hunde sind dann nicht von der Platte gepanikt, die hatte ich noch vor deinen speerträger Block gestellt um die vom Szenario fern zu halten. Die gargoyls hast du nicht bekommen die hatten dann Jagd auf deine Reaver gemacht ;)

    War ein sehr angenehmes Spiel mit dir :)

    Du musst dich aber nicht so viel entschuldigen du spielst das gut ;) und noch einmal Glückwunsch zu der guten Platzierung, bei meinem ersten Turnier war ich ganz hinten mit dabei XD

    Dämonen des Chaos 6000 Punkte
    Oger 6000 Punkte
    Tiermenschen im Aufbau

  • Nee Celegil ist 5ter geworden und ich dann 3ter. Groudon hat den 2ten gemacht. Wir hatten beide 47 Punkte aber ich hatte weniger kleine Punkte. Der Erstplatzierte hatte noch 20 im letzten Spiel geholt und ist an uns vorbei gezogen

    Dämonen des Chaos 6000 Punkte
    Oger 6000 Punkte
    Tiermenschen im Aufbau

  • schön, dass du/ihr Spaß hattet. Turniere sind besser als ihr Ruf. Eindeutig. Ich würde an deiner Stelle beim nächsten trotzdem von ner schlechten Platzierung ausgehen. Dann ist der Fall nach so nem guten ersten Ergebnis nicht so schlimm :D


    Was hast du denn so spielerisch aus dem Turnier mitgenommen?

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Ja Ba Danke für die Ergänzugen und Korrekturen. Ja, so ist das manchmal mit den Gedächtnisprotokollen ;-) Da schleicht sich der ein oder andere kleine Fehler ein. Zumal ich das Turnier ohne Fotos rekonstruieren musste :tongue: Nächstes Mal versuche ich, ein paar Bilder zu machen. Das hilft auch dabei, sich besser zu erinnern!


    schön, dass du/ihr Spaß hattet. Turniere sind besser als ihr Ruf. Eindeutig. Ich würde an deiner Stelle beim nächsten trotzdem von ner schlechten Platzierung ausgehen. Dann ist der Fall nach so nem guten ersten Ergebnis nicht so schlimm :D


    Was hast du denn so spielerisch aus dem Turnier mitgenommen?

    Ja, ich gebe dir Recht. Turniere sind wirklich besser, als ihr Ruf. Zumindest ist meine erste Erfahrung eine solche, die die kruden Gerüchte rund um die Turnierlandschaft so gar nicht bestätigen will.


    Und weil das Ganze so viel Spaß gemacht hat, fahre ich im April auf das nächste Turnier nach Gelsenkirchen ;-)


    Spielerisch habe ich aus dem Turnier ne Menge mitnehmen können. Ich muss mich beim nächsten Mal definitiv besser auf das Droppen und Aufstellen vorbereiten. Da wäre - vor allem im letzten Spiel gegen Ja Ba - deutlich mehr an Optionen drin gewesen, wenn ich mir im Vorfeld mehr Gedanken darüber gemacht hätte (nicht, dass Groudon mir nicht exakt das gesagt hätte :D:hmmz:). Spiele werden einfach oft bereits hier entschieden und ich habe definitv Luft nach oben in dieser Phase.


    Ansonsten muss ich mehr ans Formieren denken und mein Umlenken war oft nicht gut. Vor allem in Spiel 2 habe ich mir mit der Adler-Nummer mehr Probleme selbst geschaffen, als ich gelöst habe. Allgemein war das nicht immer optimal durchdacht von mir. In Sachen Umformieren: Hat in Spiel zwei gut geklappt, habe ich in den andern Spielen viel zu wenig als Kniff mit einbezogen.


    Zuletzt: Ich muss lernen 'weiter zu denken'. Ich kriegs ganz gut hin, mir 1,5 bis 2 Spielzüge vorzustellen und ne allgemein ordentliche Einschätzung der aktuellen Situation sowie der Stärken und Schwächen dessen abzuliefern, was ich auf dem Feld sehe. Ich bin aber weit davon entfernt, Spiele weiter zu denken, als meine eigene plus die gegnerische Runde inklusive dem, was ich daraus machen kann. Ich bin da quasi zu langsam im Kopf. Ich hoffe, man versteht, was ich meine. Mir fehlt manchmal das Varianten-Durchdenken-Können.


    Das können andere Spieler besser als ich und daran will ich versuchen zu arbeiten. :-)


    Oh und: Ich muss mich deutlich intensiver mit den Armeen befassen, gegen die ich seltener spiele. Hier ist mir zu viel durchgegangen (siehe die Nummer mit Strider Forest).


    Es gibt also einiges zu tun, bis zum nächsten Turnier :]

  • ie kruden Gerüchte rund um die Turnierlandschaft so gar nicht bestätigen will.

    Das freut mich. Turnier "Nachwuchs" ist sehr nötig sonst wird es damit sicher bald finito sein.

    Ich muss mich beim nächsten Mal definitiv besser auf das Droppen und Aufstellen vorbereiten.

    Ja. Das ist die entscheidende Phase...

    Spiele werden einfach oft bereits hier entschieden und ich habe definitv Luft nach oben in dieser Phase.

    ... genau so ist es. Bei meinen Skaven hab ich früher (WHFB) oft Aufstellungen zu Hause durchgespielt. Es gab da so zwei drei "Drop-Plans".

    Ich bin da quasi zu langsam im Kopf. Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

    Verstehe ich genau. Bin ich nämlich auch und das wird sich mit zunehmendem Alter auch kaum verbessern. :arghs:

    Das können andere Spieler besser als ich und daran will ich versuchen zu arbeiten.

    Daran arbeiten kann man mMn eigentlich zu 85% nur durch drei Dinge:

    1. Spielen

    2. Spielen

    3. Spielen


    :batman:

    Oh und: Ich muss mich deutlich intensiver mit den Armeen befassen, gegen die ich seltener spiele. Hier ist mir zu viel durchgegangen (siehe die Nummer mit Strider Forest).

    Das ist die zweite Baustelle auch bei mir: Game-Knowledge. Danke GW, dass Du mir mit den End-Times nicht nur mein Spielsystem genommen hast, sondern auch die auch wertvolle Game-Knowledge unbrauchbar gemacht hast! :sheuldoch:

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"