3000 Punkte HBE Armeelistendiskussion

  • Hallo Gemeinde,
    da meine Spielergruppe und ich mehr und mehr im 9th age angekommen sind und wir ein paar Spiele mit 2,5k und 2k gemacht haben, wollte ich jetzt mal auf 3000 Punkte aufstocken und habe dazu eine Liste geschrieben. Würde mich dazu über Rückmeldung und Kritik freuen.

    Gedanken zur Liste:

    meine größte Schwäche ist bisher das Einsetzen und Ausrüsten der Charaktermodelle. Da nehme ich gerne Rat- und Vorschläge an. BSB auf der Größe wäre nicht verkehrt ?

    Umlenker habe ich in den letzten Spielen nicht vermisst (1x Reiter und 1x Adler) allerdings kamen die auch alle mehr oder weniger an, wo sie sollten. hier brauche ich evtl auf dieser Spielgröße einen mehr.

    Insgesamt möchte ich eine möglichst runde Liste haben, die mir ein flexibles Spiel ermöglicht. In der Magie bin ich eher ein Freund von mehreren kleinen Zaubern als zwei dicken Schadenszaubern oder so.

    Gerne auch fragen, was ich mir jeweils bei einzelnen Auswahlen gedacht habe.


    Grüße Julius

  • Ich liebe ja kleine Punktgrößen in den späten Warhammer Varianten und auch bei 9th Age. Nicht nur lassen sie Erinnerungen zurückkehren, an Zeiten als Armeen kleiner, kompakter, agiler und mobiler waren, sie lassen auch jede Einheit glänzen und wichtig werden, selbst wenn es nur 10er Grüppchen sind oder zwei Streitwagen. Daher gefällt mir nicht nur euer herantastendes Konzept, sondern auch Deine Liste. So wie sie ist sieht sie echt rund aus, finde ich. (Aber ich bin im neunten Zeitalter auch bisher nur theoretisch unterwegs... leider. Also lass Dich ruhig von Fachleuten wie z.B. heiner beraten, die die Elfen regelmäßig und bis zum Erbrechen ausführen.) ;)

  • ich habe mit 3000 Punkten überhaubt keine Erfahrung ich denke das bei 3000 Punkten die Magie sehr ( zu ? ) stark ist


    aber zur liste

    mit den 3 Blöcken hast du eine schön Stabiele Liste wobei ich die 15 Löwen Plänkler ein bisschen groß finde was macht der Musiker in den

    Elein Reavers [210pts]

    die können sich als leichte Kavelerie doch auch so Neu Formieren ( und das so oft sie wollen in einer Bewegung )


    weil mitlerweile fast alle Hochelfen Einheiten spielbar sind und ich nicht deine Strategie kenne kann ich nicht mehr viel sagen

    wenn du vieleicht noch etwas zu deiner Strategie Schreiben Könntest kann ich vieleicht etwas mehr sagen

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Der Musiker in den Reavers ist anscheinend ein Überbleibsel aus der 8. Edition. Da habe ich die Reiter immer mit Musiker gespielt, um besser sammeln zu können und im Nahkampf nicht bei einem Unentschieden zu verlieren.
    nach 9th age würde er das Marschieren besser ermöglichen und beim Gegner evtl. erschweren, korrekt? Wäre aber eine Stelle, wo man evtl. 20 Punkte ausquetschen könnte.


    Meine Strategie war/ist, beim Gegner die ersten beiden Runden durch Magie und Beschuss Umlenker, Kriegsmaschinen und kleine Einheiten rauszunehmen bzw. unter Druck zu setzen. Wenn dann die Nahkämpfe beginnen oder kurz bevor stehen, habe ich mich idealerweise so positioniert, dass ich mir meine Matchups aussuchen kann.

    Die "Neuen" in der Liste sind tatsächlich die Löwenplänkler, der Streitwagen und der Commander (vorher war ein Mage mit Pyromancy drin).

    Die Löwenplänkler stelle ich mir als Carrier oder als Flankeneinheit vor, die dann eben den Gegner auch stark von der Seite bedrängt. durch ihre Beweglichkeit können sie ja leicht in die Flanke eines Blockes marschieren und direkt nächste Runde angreifen. für einen reinen Carrier sind sie natürlich (in der Stärke) sehr teuer. heiner welche Aufgabe hätten sie für dich, wenn sie kleiner wären?


    Grüße Julius

  • welche Aufgabe hätten sie für dich, wenn sie kleiner wären?

    hi hallo für mich sind sie ein guter Beschuss Schirm ( weil sie zwar keine Sichtlinen blockieren aber Deckung geben )

    da sie mit deinem General unnachgiebig sind können sie auch genutzt werden um in der letzten runde einen starken einzel Gegner aufzuhalten

    ich nutze sie meist als flucht Möglichkeit ( für meine Helden ) wenn der Gegner eine Einheit hat mit der ich nicht Fertig werden kann


    Für deine Strategie würde ich die 3te Speerschleuder mitnehmen

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Für deine Strategie würde ich die 3te Speerschleuder mitnehmen

    Da scheitert es leider an der Begrenzung der naval ordnance. Es sind nur 450 Punkte erlaubt (3.000 * 15%).


    Die Löwen als Beschusschirm zu nutzen kam mir tatsächlich noch nicht so in den Sinn, weil ich es bei meinen Gegen nicht so sehr gebraucht habe. Ist also ein guter Tipp. Das muss ich echt mal ausprobieren.


    Tatsächlich muss ich sagen, dass Seegarde, Reaver, Phönixgarde, Speerschleudern und Adler im Prinzip bei mir gesetzt sind. Der Spielraum ist da höchstens bei der Einheitengröße (wobei ich auch nur 20 Phönixgardisten habe).


    Neu - und daher noch mit Fragezeichen behaftet - sind die Charaktere, Weiße Löwen und alle weiteren Auswahlen insbesondere der Elite.

    Habe natürlich auch nicht für alles Modelle im Schrank. Einen Löwenstreitwagen könnte ich eben bauen und bemalen, Drachenprinzen habe ich 5 oder 6 da(unbemalt). Weiße Löwen sind 10 bemalt und noch um ca 8 Modelle erweiterbar. Queens Guard kann ich tatsächlich mit 5 Modellen (die alten) darstellen, Grey watcher kann ich durch waldelfenschützen darstellen. Wären die Drachenprinzen statt des Streitwagens "besser"? Die Antwort ist wahrscheinlich ein klares "hängt davon ab..." :D würde mich da aber über Anregungen und Diskussion freuen.


    Grüße Julius

  • o du hast nartürlich recht bei 3000 Pkt gehen nur 2 Speerschleudern

    ären die Drachenprinzen statt des Streitwagens "besser"? Die Antwort ist wahrscheinlich ein klares "hängt davon ab..." :D würde mich da

    auch da hast du recht ist einfach vieles vom Gegner abhänig


    wenn ich nur 1nen Helden spielen würde würde ich den hier nehmen ( wobei ich immer mindestens 2 Helden dabei habe )


    General : High Prince 250 Master of Canreig Tower 215 pts Spear 5

    Sliver of the Blazing Dawn 100 pts Destiny’s Call 70 pts 640


    oder den Hier


    Magier 225 erz 150 /Divination Book of Meladys (100 pts) Asfad Scholar90 565



    spielt ihr mit Misionszielen wenn ja Bräuchtes du eine 3te Einheit mit Scoring ( in dem Fall würde ich den streitwagen und ein paar Löwenn Plänkler raus nehmen

    und 5 Prinzen mit Musiker rein nehem oder die Löwen nicht zu Plänkler aufwerten )

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Für 525 Punkte, also 1/6 der Gesamtpunkte möchte ich glaub ich mehr haben als keinen Scorer, keine Glieder/Keinestandhaftigkeit (gerade gegen Monster) und schlechtere Nahkamfpower (mit Plänker hat man ja immer diese Breite front, da verliert man bestimmt die eine oder andere Attacke, ich weiß nicht ob mir das die Mobilität und Hard Target wert wäre.

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Vielen Dank für den Input @All

    Habe mal versucht, es schlicht und ergreifend direkt umzusetzen. Der high Prince mit dem Speer ist ja ein ziemliches Biest. Leider mussten (?) dafür die Löwenplänkler kleiner werden, die magischen Banner raus und die See- und die Phönixgarde in ihrer Stärke beschnitten werden. Wobei mir die Banner am schwersten fielen.

    Den Prinz finde ich ja echt cool, da er sowohl der seegarde als auch der Phönixgarde soviel extra power verleihen kann (vor allem gegen Gerüstetes).Magie deckt er auch ab - top 👍🏻 Aber ist er das wert? Ich bin unsicher.


    heiner jawoll, wir spielen grundsätzlich mit den secondary objectives. Insofern habe ich auch gerne die Prinzen reingenommen.


  • Julius

    Hat den Titel des Themas von „3000 Punkte HBE Armeelistendiksussion“ zu „3000 Punkte HBE Armeelistendiskussion“ geändert.
  • Die sehen fantastisch aus. (Kommen da noch eine Lanzenspitze und ein Banner hinzu?)


    Viel Erfolg!

    Gut beobachtet. 😁

    Und Danke für das Lob. 😙

    Das Banner habe ich erstmal zurückgestellt, weil da groß FREEHAND draufsteht und ich dafür dann mal einen extra Anlauf nehmen werde. Im Moment spiele ich sie auch ohne Standarte.

    Eine weitere Lanzenspitze muss demnächst noch kommen. Die ist beim Bauen und Grundieren irgendwie ausgelassen worden. Werde sie einfach mal mit den nächsten Modellen grundieren und hinzufügen. Bis dahin läuft der Prinz mit seiner Übungslanze rum. 😉

  • Wir sehen uns heute abend!

    So war es auch.

    Das Spiel hat gestern Abend stattgefunden und der gute r1d3 hat eine etwas experimentelle Liste aufgestellt. Meine Liste war die zuletzt im Spoiler dokumentierte Aufstellung.


    auf der anderen Seite des Schlachtfeldes standen mir gegenüber (von mir aus von links nach rechts):

    Speerschleuder, 5 Akolyten mit Champion, 20 Hexen mit Kesselwagen und Assassine(Banner für extra Marschbewegung), 20 Korsaren plus General (Dead Prince) mit Vanguard, 5 Echsenreiter


    meine Aufstellung war (unten im Bild, von links nach rechts): Seegarde mit General, Adler(hinter Ruine), 2 Speerschleudern, Phönixgarde, Drachenprinzen (leicht nach hinten, um außer Reichweite für die Crossbows der Korsaren zu sein), Weiße Löwen



    Tatsächlich möchte ich den Bericht nur kurz halten aber dann noch ein paar meiner Meinung nach entscheidende Aspekte herausstellen.


    Die Dunkelelfen haben früh alles aufgestellt und wollten anfangen. Habe daher versucht, mir meine Matchups so gut wie möglich auszusuchen und war wenig überraschend als zweiter dran.

    auf meiner linken Flanke bedrohte ich mit meinen Vorhut-Reitern die Schleuder, was eine Reaktion der akolyten provozierte und sie somit auf Distanz hielt. Im Zentrum standen sowohl Hexen als auch Korsaren plötzlich vor der Mittellinie (mehr auf meiner Seite) und eröffneten das Feuer mit den crossbows der Korsaren auf meine PG.

    Ich schickte PG und Drachenprinzen in die Hexen, weil ich die Chance sah, sie direkt vom Feld zu jagen. Der General unterstützte leicht durch Magie und die Seegarde konnte mit einer Salve direkt die Akolyten vom Feld nehmen, was außerdem einen verpatzten Paniktest bei der Schleuder dahinter nach sich zog.

    Der Nahkampf entpuppte sich als nicht so erfolgreich (Assasine war außerdem in der Hexeneinheit) und so gewann ich zwar den Nahkampf - aber nur knapp und die Hexen konnten halten.

    Zweiter Spielzug: Die Korsaren guckten mit dem General etwas in die Röhre (hatten eigentlich auf einen Flankenangriff gegen die DP gehofft) und entluden weitere Pfeile ohne erfolg auf die Weißen Löwen. Die Echsenreiter zogen hinter das Zentrum der Dunkelelfen und versuchten, eine Lücke zum Reinschlagen zu finden. Magie war passé. Beschuss machte sonst nichts weiter. Im Nahkampf wurden durch die PG nun ordentliche Verluste bei den Hexen verursacht. Im Gegenzug fielen die Drachenprinzen bis zum letzten Reiter. Die Hexen verloren den Nahkampf dennoch deutlich und waren gerade so nicht mehr standhaft. Sie brachen und flohen, konnten der verfolgenden PG aber zunächst entkommen.

    in meiner Runde holte die PG die Hexen samt Kessel doch ein und zerstörte sie. Magie vernichtete drei Echsenreiter und ließ die hintere Speerschleuder der Dunkelelfen einer sweep attack der PG zum Opfer fallen. Mit Beschuss waren die Echsen dann komplett zerstört und die Korsaren hatten stark gelitten. Für die Dunkelelfen gab es dann auch ganz knapp kein secondary Objective mehr zu holen und die verbliebenen Korsaren fielen mit ihrem General dem verbleibenden Beschuss der dritten Runde zum Opfer. 20:0 für die Flötenspieler in den weißen Röcken. :tongue:


    Danke an meinen Gegner für das Spiel. Die unkonventionelle Liste seinerseits hat mir ein paar Entscheidungen abverlangt.


    Meine Gedanken zum Spiel:

    Zu beginn habe ich einen ziemlichen Schreck bekommen, weil die Kampfblöcke plötzlich vor mir standen und ich angreifen musste, da ich weder weiteren Beschuss der Korsaren noch die Aufpralltreffer des Kessels kassieren wollte. Dann lief der Nahkampf irgendwie gar nicht so wie geplant und ich war etwas ratlos aber mehr oder weniger im Zentrum handlungsunfähig. PG und Prinzen waren gebunden und Weiße Löwen konnten hier nicht wirklich helfen. Mein Gegner hat an dieser Stelle aber mit seinen Echsen, die nicht ins Spiel kamen und den früh verlorenen Akolyten sowie den nicht optimal platzierten Speerschleudern einiges an Wirkung drumherum vergeben. Meine Flanken waren erstmal sicher. Der entscheidende Nahkampf hat sich dann auch noch am Ende der gegnerischen Runde zu meinen Gunsten aufgelöst und so konnte ich extrem Schwung aufnehmen und nicht nur zur gegnerischen Schleuder sogar durchlaufen sondern dabei auch noch die Echsenreiter und Korsaren ausmanövrieren und meinem teilweise rüstungsbrechenden Beschuss überlassen, was so früh im Spiel eben total zu meinen Gunsten war.


    Was meine Liste angeht konnte ich die Neuzugänge leider nur begrenzt bewerten, da die Löwen nur ein wenig böse geguckt haben und die Ritter ab Runde eins im Nahkampf waren und dann gestorben sind. Sie haben genützt aber ich hätte gerne noch etwas deren Bewegung ausgespielt., um zu sehen, ob sie mir taugen. Der Prinz mit MoCT hat mir aber gut gefallen (obwohl er nicht im Nahkampf war)


    Grüße


    ps: für morgen Abend ist ein weiteres Spiel geplant. Stay tuned. :)

  • schöner Bericht es freut mich das in Berlin wieder viel 9th gespielt wird ich werde so ende Mai Anfang Juni auch wieder in /um Berlin sein vieleicht können wir dann wieder spielen

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • leider habe ich nur die infos deines Spielbericht ich habe aber mal gegen R1R3 gespielt er hatte grade wieder ins Hobby zurück gefunden

    durch deinen Spielbericht nehme ich an das sich wieder eine Spieler Gemeinschaft in Berlin um The 9th age Gebildet


    Grüße Heiner

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.