Warhammer Kampagnen - selbst erstellen oder abwandeln

  • Moin Leute.

    Wir in unserer Zockerrunde haben uns überlegt irgendwann mal mit einer Kampagne anzufangen.


    Würde gern mal von euch ein paar Regelmechaniken hören.

    Gerne auch mit Hintergrundgeschichte oder bei der sich jeder eine Geschichte zu seiner Armee ausdenkt.


    Problem aus zeitlichen Gründen spielen wir nicht immer regelmäßig, Manchmal nur 1 Spiel pro Person im Monat.


    Freu mich auf eure Kampagnen Ideen :]

  • Merrhok

    Hat das Label WHFB hinzugefügt
  • Für eine Kampanien in der Alten Welt passt immer der „Sturm des Chaos“ im alten Armeebuch gab es auch eine Anleitung für eine Kampanien.


    Sonst guck mal im T9A Bereich unter Weihnachteskampanie da kannst du dir bestimmt auch gute Ideen holen.


    Was ich mal mit gemacht hatte auch über eine längere Zeit war eine Kartenkampanien sag ich mal.

    Da wurde die Karte der Alten Welt in Gebiete aufgeteilt, jeder Spieler hatte ein Start gebiet mit einem Lager. Dann hat man zwei Armeen gehabt um auf der Karte zu ziehen um Nachbargebiete zu erobern. Usw. dann gab es Boni für die nächste Schlacht wenn du vom Gegner den General oder den AST getötet hattest.

    Ziel der Kampanien war es die Lager der Gegner zu erobern, wenn man kein Gebiet mehr hatte ist man aus der Kampanien geflogen.


    Also da gibt es sehr viele Möglichkeiten….

  • Kommt man an die Regeln von Sturm des Chaos noch ran?


    Also so eine Kartenkampagne wäre auch sehr interessant. Kannst mit mal paar Dinge dazu erzählen.

    Was für Boni man bekommt.

    Welche Regelung habt ihr gehabt bezüglich wie viele Spiele im Monat gespielt werden sollten und wie wurde es aufgeteilt. (Manch einer kann öfter als der andere und dadurch hat der eine ja einen Vorteil als der andere)

  • Wie schon per PN geschrieben, einige der älteren Kampagnen sind auch im Netz als PDFs verfügbar. Die kann man sicher recht gut auch auf die neueren Editionen übertragen. Ihr müsst nur zusammen schauen wie ihr die neueren Einheiten einbringt, da die Listen sonst eher konservativ ausfallen (was ja aber auch gefallen kann... je nach Publikum).


    Einige der älteren Kampagnen:


    - Groll des Drong (aka. Groll of Drong)

    - Im Bann des Blutes (aka. Circle of Blood)

    - Götzenbild des Gork (aka. Idol of Gork)

    - Tränen der Isha (aka. Tears of Isha)

    - Gravaines Queste (aka. Perilous Quest)


    Die Kampagnen sind in der Regel auf bestimmte Völker festgeschrieben, enthalten aber auch oft einen Absatz, in dem Möglichkeiten beschrieben werden andere Völker zu verwenden und wie deren Motivationen aussehen könnten.

  • Haben wir nicht ohne Ende Zeit? :D Im Zweifelsfall erarbeitet man es sich eben mit Ziel auf die Rente, wenn ein Hobby wichtig wird um geistig nicht allzu schnell abzubauen.


    Zugegeben, Rentner haben zwar niemals Zeit... aber wer weiß? Eventuell bekommt der Begriff Oldhammer dann ja 'ne zusätzliche Bedeutung und wir spielen öfter denn je?

  • Gut, über den Punkt bin ich bereits hinaus. Die Kinder sind da und ich hatte im vergangenen Jahr 2 Spiele. (Soviel dazu...) ;)


    Kannst Dir ja mal die Götzenbild des Gork Kampagne auf kerlin.de durchlesen und schauen ob das für Euch passen würde.

  • also bei der KartenKompanie gab es für jedes Volk zwei Leute die dann zusammen gespielt haben. so gab es jede Woche min. ein Spiel für das weiter führen der Kampagn. Das ganz wurde auch im GW laden und Zuhause bei den Leuten gespielt. War eine sehr coole Sache dabei muss man aber sagen das da zwei drei Leute richtig Zeit investiert hatten.


    okay zu Mechanik.


    Man startet mit einer Armee:

    der Kommandant bleibt über die ganze Kampagne gleich.

    Kern Einheiten werden nach jeder Schlacht wieder aufgefüllt. beim W6 auf 3+ ganz sonst nur 50%

    Elite Einheiten werden auf einem Wurf auf 3+ wieder aufgefüllte sonst 50%

    wenn die Einheit komplett vernichtet wurde darf sie in der Nächsten Schlacht nicht mit Kämpfen und muss ersetzt werden. (zB. eine Einheit Chosoger wird komplett vernichtet dann darf deine Liste im nächsten Spiel keine Chaosoger beinhaltet)

    bei Seltenen Einheiten gilt das gleiche nur da muss die 4+ gewürfelt werden.

    wenn der Kommandant fällt kommt er wieder bei einem W6 Wurf auf 5+ mit vollem LP sonst nur mit 1 LP wenn er die nächste Schlacht Überlebt beginnt er wieder mit Vollen Lebenpunkten.

    bei Helden ist es egal die werden neu gekauft nur die Magischen Gegenstände sind fürs nächste Spiel gesperrt wenn der Held gestorben ist.


    so Kamm es mal vor das man mit Unterschiedlichen Punkten gegeneinander spielen musste.


    die Kommandant konnten dann noch Fähigkeiten bekommen wenn sie z.B in der Herausforderung jemanden besigt hatten. aber diese Bonus Sachen hab ich nicht mehr auf dem Schirm.


    und Wenn man eine Schlacht gewonnen hat hat man auch das Gebiet erobert.

  • Okay das klingt schon mal gut.

    Wie läuft das wird jede Schlacht entschieden wie viele pkt. Man spielt und wenn ja wenn wir sagen wir spielen mit 2000 Pkt. Und ich hab in der vorschlägt z.b meine Chaoskrieger verloren darf ich dann keine im nächsten Spiel einpacken? Und wenn ich z.b nur die Hälfte dabei hätte zählen sie dann als wären sie noch voll?


    Muss man Einheiten die die Schlacht davor überlebt haben mitnehmen?

  • Merrhok

    Hat den Titel des Themas von „Kampagne“ zu „Warhammer Kampagnen - selbst erstellen oder abwandeln“ geändert.