Grimgorkis Waschkeller der Wunder

  • Da ich im Hobby sowas wie einen dritten Frühling erlebe und ich mir viel vorgenommen habe, habe ich Lust über das ein oder andere zu berichten, was so die Heiligen Hallen meiner Bastel-Ecke im Waschkeller so verlässt.


    Wo andere eine Hobby-Batcave haben, ist meine Ecke eher Marke Gollums Höhle :ugly: Naja, ich komme klar...die Getränke sind im Kellerraum nebenan.



    Was eigentlich da ist, aber noch fehlt


    Mittelfristig werden unsere WHFB Armeen wieder zu mir ziehen, ich teile mir mit einem Freund acht Armeen mit 2000 bis 4000 Punkten (O&G, Imperium, Hoch-, Dunkel- und Waldelfen, Vampire, Chaoskrieger & Bretonen) Da freue mich schon drauf, vielleicht kriegen wir auch wieder Lust auf Warhammer oder ein anderes Derivat. Im Moment ist Rank & File aber erstmal raus, Fantasy spielen wir im Moment nur Warlords of Erehwon. Das werde ich vielleicht mal hier irgendwann vorstellen, ich liebe das System!


    Ich habe vor ein paar Wochen das Saga Zeug wieder entdeckt, dass ich vor einem Jahr aus einem Impuls heraus gekauft hatte (ich habe die Uthred-Saga gelesen). Nach zwei Probespielen finde ich das System doch ziemlich gelungen (war etwas skeptisch anfangs). Das wird jetzt die nächste Baustelle, sowohl Wikingerzeit wie Kreuzzüge. Freue mich schon auf die Wüstenplatte



    Also was steht an im Waschkeller?




    Saga




    5 Punkte Angelsachsen & Wikinger warten auf Bemalung, beim Gelände fehlen auch die Detailarbeiten


    Hier werde ich versuchen schnell durchzukommen, meine Ansprüche sind da eher klein. Will mal dippen testen, bin aber bei den ersten Versuchen noch wenig begeistert vom Resultat.





    6 Punkte Ordensritter warten auf Bemalung und z.T. Zusammenbau. Das ist das Geburtstagsgeschenk für einen Freund, werden wohl Templer werden.




    6 Punkte Muslimfraktionen im gleichen Zustand, hier habe ich mir Schildtransfers gegönnt, wegen der filigranen arabischen Schriftzüge, mal schauen wie die so kommen.




    Habe mir dazu noch eine Wüstenmatte von Kraken geholt (supergut!!!), die ich noch farblich etwas pimpe.


    Wüsten-Gelände will ich auch bauen, erste Ideen sind eine Oase (natürlich), Palmenhaine und Wasserkanäle.




    Bolt Action



    Hier habe ich bei einem Händlern noch eine Bestellung von Warlord liegen: Willys Jeep, Kübelwagen, 25 Pounder, Nebelwerfer und Calliope Aufsatz für einen Sherman.


    Mit der Wüstenmatte bin ich natürlich meinem Traum von einer DAK / 8th Army ein gefährliches Stückchen näher gekommen :]:] Kann durchaus passieren, dass ich schwach werde demnächst... Mal schauen, wenn ich mit dem Saga Kram durch bin.



    Gibt es hier im Forum überhaupt Bolt Action/Chain of Command / FoW / Spieler oder Interessierte? Wenn nicht, kann ich die Updates hier auch eher sein lassen...




    Frostgrave


    Kennt der ein oder andere aus meinem FG Tagebuch hier, da habe ich auch noch einiges vor.


    Hier habe ich noch Gelände von Kromlech vor mir: Bell Tower, Friedhof & Merchants House. Außerdem soll ich noch die Bande eines Freunds anmalen. Ansonsten soll das Hafenbecken noch einen Kanal bekommen.



    Uff, das alles mal auf einen Blick zu sehen ist schon ganz schön shocking 8|^^ Naja, die Motivation ist da, wird schon werden. Next Stop Saga Kram...

  • Liest sich echt toll was du da so in petto hast, freue mich, davon mehr zu lesen. Bin allerdings mehr der Fantasy, Sci Fi, Mittelalter Miniaturen Freund, 1 oder 2 WW ist nicht so meins. Weiterhin Enthusiasmus für dich

    Hobby Leidenschaft, die Leiden schafft!

  • Oooh, die ganzen fireforge-Figuren:love:

    Bin hier sowohl auf die Warhammer- und Saga-Schlachten gespannt als auch auf auf Bolt action.

    8th Army hört sich irgendwie nach Briten an, DAK ist das Afrikakorps vom Wüstenfuchs? Wenn nicht, dürfte es eine beliebte Krankenkasse sein...

    Ich wünsche Dir und uns ein ereignisreiches Hobby-Jahr;)

  • Tüchtig, viel Spaß damit.

    9thAge ist nicht interessant?

    Musss ich mal testen, wenn die Armeen hier wieder bei mir eingecheckt haben. Spiele halt nicht mehr kompetitiv, sondern eher mit einem Bierchen in der Hand.


    T9A macht den Eindruck als wäre es eher für das kompetitive Spiel geschrieben. Kenne mich aber nicht wirklich aus für ein Urteil. Die letzte WHFB Edition hat schon genervt irgendwie, vielleicht bin ich auch einfach sonderregel-müde:tongue:


    Oooh, die ganzen fireforge-Figuren:love:

    Bin hier sowohl auf die Warhammer- und Saga-Schlachten gespannt als auch auf auf Bolt action.

    8th Army hört sich irgendwie nach Briten an, DAK ist das Afrikakorps vom Wüstenfuchs? Wenn nicht, dürfte es eine beliebte Krankenkasse sein...

    Ich wünsche Dir und uns ein ereignisreiches Hobby-Jahr;)

    Jaaaaaa, den Fireforge-Kram wollte ich schon seit Jahren haben. Denke, die Mongolen wirds auch noch geben:] (und vielleicht noch die Deutschritter:/)


    Ja, das ist das Deutsche Afrikakorp und die 8te waren die Briten. Das coole an dem Setting ist, dass man das sehr gut fahrzeuglastig spielen kann (BA ist eher infantrielastig).... also Panzer, Panzer, Panzer:]Aber das ist erstmal Zukunftsmusik... jetzt erstmal Deus vult! und Inshallah:tongue:

  • Aber das ist erstmal Zukunftsmusik... jetzt erstmal Deus vult! und Inshallah

    Ich liebe es mit Rittern zu spielen und wenn dann bei den Fireforge-Würfeln die 6 liegt mit den Aufdruck "Deus Vult"(Gott will es)":tongue:

    T9A macht den Eindruck als wäre es eher für das kompetitive Spiel geschrieben. Kenne mich aber nicht wirklich aus für ein Urteil. Die letzte WHFB Edition hat schon genervt irgendwie, vielleicht bin ich auch einfach sonderregel-müde :tongue:

    Ist definitiv kein Spiel, was man im Vorbeigehen lernen kann. Mit ein paar Testspielen gehts natürlich.

    Wenn Du es doch mal ausprobieren willst, würde ich mit dem einsteigerfreundlichen "Essence of War" und den Quickstarter-Armeen anfangen.

    t9a-qp_essence_of_war.pdf (the-ninth-age.com)

    t9a-qs_premade-starter-army-lists_v181125_.pdf (the-ninth-age.com)


    Aber für den Moment scheinst Du eh recht ausgelastet(gut für uns)8o

  • Ich liebe es mit Rittern zu spielen und wenn dann bei den Fireforge-Würfeln die 6 liegt mit den Aufdruck "Deus Vult"(Gott will es)":tongue:

    8| :] Gekauft!


    Wenn Du es doch mal ausprobieren willst, würde ich mit dem einsteigerfreundlichen "Essence of War" und den Quickstarter-Armeen anfangen.

    t9a-qp_essence_of_war.pdf (the-ninth-age.com)

    t9a-qs_premade-starter-army-lists_v181125_.pdf (the-ninth-age.com)


    Aber für den Moment scheinst Du eh recht ausgelastet(gut für uns)8o

    Ja, reizt mich schon, die Regeln bin ich mal überflogen. Einsteigerfreundlich klingt gut. Danke!

  • Fow und Bolt Action immer her damit. Spiele selbst TeamYankee.

    Bolt Action reizt mich sehr. Träume von einer Armee der 101. Airborne der US-army.

    Ich finde BA super, allein die Befehlswürfelmechanik ist schon ein Blick wert (man aktiviert eine Einheit, wenn ein eigener Befehlswürfel gezogen wird) - das Spiel wird dadurch so dynamisch und pokermässig - super! Der Rest spielt sich wie ein schlankes, straightes 40k (glaube, fast jeder Autor hat auch an 40k und WHFB mitgewirkt :tongue:) das super fluid ist.


    Einfach mal langsam anfangen würde ich sagen, BA macht auch mit wenigen Punkten Spass, gerade bei den Kampagnenbüchern sind gute Missionen für wenig Punkte drin ( besonders für Airborne!)


    Du wirst nur viel Gelände brauchen. Mal so ein mittelmässig gefüllter Normandie Beispieltisch

    Aber das meiste lässt sich easy selbst bauen...


    Ich denke jedes Spiel kann man gut mit einem Bier in der Hand spielen :) ...ich persönlich hab noch nie ein Turnier gespielt. Aber epische Schlachten kleiner Helden, immer doch ^^

    Kriege das auch ganz gut hin :tongue: Ich werde T9A auf jeden Fall mal testen, finde schon allein den Verve super, der da in die ganzen Armeebücher etc. reingesteckt wird

  • ...ich persönlich hab noch nie ein Turnier gespielt. Aber epische Schlachten kleiner Helden, immer doch ^^

    Wenn Du es einmal ausprobiert hast, kommst Du vielleicht gar nicht mehr davon weg.

    An einem Tag drei verschiedenen Menschen aus ganz Deutschland(oder von anderswo) kennenlernen,

    über das Hobby fachsimpeln und dazu noch gegen drei unterschiedliche Völker/Armeen antreten(die man sonst zuhause/beim Kumpel nicht zu Gesicht bekommt),

    das ist wirklich ein highlight. Das dürfte auch unabhängig vom System so sein.

    Was die Vorurteile betrifft, es gibt mal komische Leute oder schwierige Leute, wie in jeder größeren Gruppe aus Menschen.

    Aus persönlicher Erfahrung ist aber nur ungefähr eins von 6 Turnierspielen nicht entspannt und in freundlicher Atmosphäre(aber nie feindselig oder ganz daneben).

    Du wirst nur viel Gelände brauchen. Mal so ein mittelmässig gefüllter Normandie Beispieltisch

    Ich ahnte das, aber es hat auch gute Gründe. Ich hatte vor der Tactica 2018 nie besonderes Interesse an WW II im Hobby

    (obwohl ich Indy Neidels "WWII in real time" ganz begeistert gucke oder mal ne Doku zum Krieg in Nordafrika (von TIK z.Bsp. Operation Crusader).

    Dann habe ich diese sagenhaft gestaltete BA-Platte auf der Tactica gesehen, als würde vor mir ein Kinofilm in 28mm gedreht.

    Mit simuliertem Pulverdampf, Flammen, Schatten an den Häuserwänden und dem Kampf um die Brücke von Arnheim, Remagen oder Saumagen, ich weiß es nicht mehr.

    Hier ist der Hintergrund für die Atmosphäre einfach sehr wichtig, sonst entfaltet sich da sicher weniger Wirkung als bei Fantasy-Schlachten.

  • In Österreich gab es eine Zeit lang Flames of War Kampagnentage, ähnliches Erlebnis. Die habe ich sehr genossen. :P

  • Das viele Gelände ist vor allem taktisch wichtig, da BA in seiner Grundform ein Infantriespiel ist. Da man aber ohne Abzüge über hüfthohes Gelände vorrücken kann, schränkt das kaum ein ( ausser die Sichtlinien des Gegners :tongue:). Aber ja, es ist schon wichtig für die Stimmung.


    Ich finde BA wesentlich cineastischer als FoW, vergeht eigentlich kein Spiel ohne eine ikonische "Soldat James Ryan" o.ä. Notation. Glaube " Lauf Forest!" ( ja, kein WW2) dürfte die Spitzenposition haben. Und einen Sniper aus dem Kirchenturm gesprengt? Mindestens dreimal, würde ich sagen :tongue:


    Das System ist einfach ziemlich dynamisch, auch die Unterdrückung ist gut geregeöt. (FoW ist mir ein bisschen zu brav... ) Und wer mit WW2 nichts anfangen kann, kann die gleiche Dynamik in Fantasy mit Warlords of Eherwhon haben!


    (obwohl ich Indy Neidels "WWII in real time" ganz begeistert gucke

    Das kann man gar nicht oft genug empfehlen, super Dokureihe auf Youtube! Bin sogar Patreon, obwohl ich von dem Prinzip normalerweise nichts halte:)


    Das soll nicht das Problem sein. Problem ist eher die Mitspieler zu finden. ;)

    Lässt sich zur Not auch Solo gut spielen, wenn man das mag. Gibt wohl einige Kartendeck-KIs die man da gut nutzen kann. Bin ich aber nicht so im Thema

  • Ich finde BA wesentlich cineastischer als FoW, vergeht eigentlich kein Spiel ohne eine ikonische "Soldat James Ryan" o.ä. Notation. Glaube " Lauf Forest!" ( ja, kein WW2) dürfte die Spitzenposition haben. Und einen Sniper aus dem Kirchenturm gesprengt? Mindestens dreimal, würde ich sagen :tongue:


    Das System ist einfach ziemlich dynamisch, auch die Unterdrückung ist gut geregeöt. (FoW ist mir ein bisschen zu brav... ) Und wer mit WW2 nichts anfangen kann, kann die gleiche Dynamik in Fantasy mit Warlords of Eherwhon haben!

    Das klingt alles sehr verlockend. Vielleicht stecken mich Deine Berichte sogar an und starte das selbst noch was eines Tages.

    Das kann man gar nicht oft genug empfehlen, super Dokureihe auf Youtube! Bin sogar Patreon, obwohl ich von dem Prinzip normalerweise nichts halte

    Zwei Verrückte, ein Gedanke:tongue: Mir ist die Krawatte übrigens völlig egal, aber der content ist meist richtig packend:hihi:

  • Wow, das wird spannend, was da alles aus Deinem Waschkeller auf uns zukommt...Und was es auch sein wird, es hat sich ordentlich gewaschen!

    :tongue:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Ich finde BA super, allein die Befehlswürfelmechanik ist schon ein Blick wert

    Du sagst es!

    Einfach mal langsam anfangen würde ich sagen, BA macht auch mit wenigen Punkten Spass, gerade bei den Kampagnenbüchern sind gute Missionen für wenig Punkte drin ( besonders für Airborne!)

    Auch ein Vorteil: Nimm 100€ für Minis und Deine Kampfgruppe ist komplett fertig!
    Bei GW und anderen Massen-Systemen hast Du dann gerade erst die Hälfte der Kerntruooen gekauft...

    An einem Tag drei verschiedenen Menschen aus ganz Deutschland(oder von anderswo) kennenlernen,

    über das Hobby fachsimpeln und dazu noch gegen drei unterschiedliche Völker/Armeen antreten(die man sonst zuhause/beim Kumpel nicht zu Gesicht bekommt),

    das ist wirklich ein highlight.

    Ja, das stimmt.
    Zudem: Man trifft dann auch so nette Leute hier aus dem Forum wie Marc, Torsten und Henrik (um nur mal drei Kameraden der Brudergilde des hohen Nordens exemplarisch zu nennen...).

    es gibt mal komische Leute oder schwierige Leute

    ... was aber auch ein witziger Aspekt des Hobbys ist mMn: Tabletop-Freakshow!

    eins von 6 Turnierspielen

    So viele sind das bei Dir! Jeder 6. Gegner ist "ThatGuy"!?
    Ich glaub, bei mir eher viel weniger, aber Du spielst ja auch meist ein paar Etagen höher mit als ich.

    dem Kampf um die Brücke von Arnheim, Remagen oder Saumagen, ich weiß es nicht mehr.

    Schäm Dich, das wär jetzt mal wichtig gewesen! :alien:

    "Machen" ist eigentlich wie "Wollen" - nur krasser!

  • ... was aber auch ein witziger Aspekt des Hobbys ist mMn: Tabletop-Freakshow!

    Wir sind doch alle verrückte Nerds8o

    So viele sind das bei Dir! Jeder 6. Gegner ist "ThatGuy"!?
    Ich glaub, bei mir eher viel weniger, aber Du spielst ja auch meist ein paar Etagen höher mit als ich.

    Das sind schon ähnliche Etagen; mir fällt nur schon jemand auf, der megakonzentriert dabei ist und kaum lächelt. Und das in seiner Freizeit:tongue:

    Schäm Dich, das wär jetzt mal wichtig gewesen!

    Na gut, ich löse auf. Es war die Schlacht von Wanne-Eickel nach dem Rückzug aus Castrop-Rauxel. Alles sehr verwirrend. Aber Monty findet schon den Weg:tongue:

  • Der Waschkeller hat ein kleines Upgrade in Form von zwei zusätzlichen Farbracks bekommen, um endlich alle Farben griffbereit zu haben (auch wenn ich die Tamiya-Farben nur zur Grundierung mit der Airbrush nutze).


    Viel wichtiger: Die erste Saga-Einheit ist im Heiligen Land angelandet! Die Fireforge Armbrustschützen waren bereit für ein schnelles Photoshooting vor unbemaltem Gebäude und Palmen aus Plastik...


    Mal ein Eindruck von der Kraken Wüstenmatte, wird gerade noch etwas eingefärbt:


    Was ist sonst passiert?


    Pferde, Pferde, Pferde (WIP)




    Und ich hasse es, Pferde zu bemalen... definitiv unter den NoThankYou-Top3 bei mir....


    Ich habe mir bei der Menge an Miniaturen (um Malzeit zu sparen) die Instant Colors von Scale75 gegönnt und bin nach anfänglichen Zweifeln doch ziemlich begeistert. Im Gegensatz zu den Citadel Contrast Farben tragen sie nicht so stark auf und haben einen deutlich dezenteren Kontrast. Erstmal doof und ziemlich dünn...


    Wenn man allerdings mehrere Schichten verwendet, kommt man doch ziemlich schnell und ohne viel Stress zu einem super Ergebnis mit schon guten Verläufen, wie ich sie mit Citadel Contrast nicht hinkriege.


    Bei diesem im Grunde nur Basecoat-Pferd sind einfach nur drei Schichten braune Instant Color verwendet (bei einer akzentuierten Airbrush-Grundierung) worden. Mal sehen, wie es nach nach den Detailarbeiten und dem Highlighting aussieht.



    Auf jeden Fall für mich eine super Lösung, wenn man gefühlt 35 Pferde vor sich hat...