Beiträge von GreenTide74

    Mal ganz ehrlich: Braveheart!???
    Also als ich den damals (1992?) im Kino gesehen habe, war der eindrucksvoll. Aber je öfter ich den sehe, desto döfer finde ich den.

    Also ich mag Pathos, wenn es thematisch passt. Und ich mag Mel Gibson(zumindest als Schauspieler).

    Und Schotten, die ihren dekadenten englischen Besatzern ne Abreibung verpassen- ich meine, wer sieht das nicht gerne?:tongue:

    ich bin ohnehin ein Guy Ritchie-Fan, deshalb hat mir "King Arthur-Legend of the Sword" vermutlich auch so gut gefallen(trotz durchwachsener Kritiken).

    Parodien würde ich unter den besten Ritter-Filmen nicht einbauen(also Brian und army of darkness raus). Aber sonst wäre "Jabberwocky" natürlich dabei:

    Jabberwocky - Lesson in Manufacturing Efficiency - YouTube


    Mir gehts bei den Top-Anwärtern wie Elendtod kingdom of Heaven und Braveheart waren die Besten.

    Stoff für weitere Neuverfilmungen ist auf jeden Fall noch genug da, vom 100jährigen Krieg über die Kreuzzüge bis zu den Kämpfen im Baltikum.

    Ich bin sehr dankbar über die Auffrischung, mir kann es nach dem von mir als etwas dröge und einseitig empfundenen

    alten KOE-Buch gar nicht genug feeische oder andere neue Elemente geben.

    Trotzdem dominieren ja in der Geschichte noch die klassischen Ritter und ihre Tugenden

    und die ersten gezeigten Armeelisten aus dem LAB bestätigen ja diesen Eindruck.

    Ich erhoffe mir durch die neuen Arten von Rittern, deren Unterstützungselementen

    und einer Überarbeitung der Bauern/Landsknechte mehr Vielfalt in den Listen und dadurch auch

    mehr Spielspaß. Der Fluff-Artikel und die Auszüge aus neuen Armeelisten machen jedenfalls Lust auf mehr:alien:


    P.S: Da ich selbst keine Waldelfen spiele, kann ich die Überschneidung mit denen schlecht beurteilen.

    Schon im alten Warhammer-Fluff waren gab es ja aber schon erhebliche mystische Natur- Elemente(Grüner Ritter, Herrin des Sees...)

    Ob man im Nachhinein nicht zunächst so viel Wert auf ein ausgeglichenes und funktionierendes Regelsystem hätte legen sollen,

    sondern zuerst den neuen Fluff bereitstellen sollte(oder beides parallel mit der Gefahr der Verwässerung).... schwierig.

    Es ist auch möglich, dass sich 9th Age dann gar nicht erst im jetzigen Maßstab etabliert hätte.

    Mir gehts aber mit dem Grundregelwerk wie Dir. Da war eine legendäre Version mit ansprechenden Bildern und Fluff

    geplant und konnte dann aus verschiedensten Gründen nicht umgesetzt werden.

    Aber genauso etwas benötigt man, um weitere Werbung für das System zu betreiben und auch mal Neulinge dazuzugewinnen.

    Trotzdem bin ich nach wie vor baff, dass ein von Hobbyisten geführtes nicht-kommerzielles System sich jetzt seit

    über 6 Jahren neben den anderen Systemen hält und mir jede Woche großen Spaß bereitet, sei es durch Armeelisten basteln,

    Figuren sammeln und bemalen bis zu den gelegentlichen Turnieren, Tabletopreisen oder sonstigen 9th Age-events.

    Bei mir gibts übrigens nur 3D-Gelände, wie bei den meisten norddeutschen 9th Age-Turnieren(Brudergilde, OMG, Alsterkloppen):hihi:

    Also: Gibt es Euch, Ihr Fluff-Bunnies dieser Spielart?
    Aber bitte auch Beispiele/Belege nennen!

    Das trifft mit Deiner weichen Definition ja sogar auf mich zu,

    in 3 meiner 4 Armeen setze ich Einheiten ein, die im "Turnier-meta" kaum eingesetzt werden.

    Arnadil wiederum bringt seine Armee mit dem 9th Age-Fluff in Verbindung,

    was ja nicht zu einer schwächeren oder weniger schlagkräftigen Armee führen muss.

    Deshalb ist für mich ein Fluff-Bunny auch eher einer, der sich am WHFB- oder 9th Age-Hintergrund beim Aufbau seiner Armee orientiert.

    Richtig viele "schwache" oder Armeebuchleichen gibt es bei 9th Age ja kaum noch.




    Fluff Spieler gibt es bei T9A praktisch gar nicht, ebenso gibt es kaum Casual Spieler. Die Szene ist klein und besteht größtenteils aus erfahrenen Turnierspielern - da wird eigentlich nur auf die Listeneffizienz geschaut.

    Ist mir zu pauschal, da würde ich so nicht mitgehen. Sowohl in meinem Bekanntenkreis als auch international unter

    den 15.000+ online registrierten 9th Age-Usern gibt es doch recht viele Spieler,

    die einer Armee und deren Einheiten wegen ihrer Optik oder Hintergrundgeschichte spielen.

    9th Age wurde ja auch anfangs von vielen kritisiert, dass sie erst die Regeln und dann erst den Fluff erarbeitet haben haben.

    Deshalb ist die Resonanz für das supplement mit den Charaktermodellen auch so stark ausgefallen.

    Das Fluff-Turnier in Herford vor ein paar Monaten sei nur als weiteres Beispiel genannt.

    Auf Weihnachtskampagnen und Ähnliches hätten solche Leute ja auch sonst keine Lust.

    Devis hier aus dem Forum zum Beispiel wird Makhar auch nicht deshalb spielen, weil er sich davon die meisten Turniersiege verspricht.

    Richtig ist: 9th Age wurde vor allem von Turnierspieler gegründet.

    Aber nicht alle gucken nur auf Listeneffizienz und wissen die Ausstrahlung eines Charaktermodells wie Teclis oder Grimgork nicht zu schätzen:winki:


    Wenn die besonderen Charaktere also nicht effizient sind, dann kann man sie auch gleich weglassen, wird sowieso keiner verwenden.

    Ich glaube, sie würden selbst dann noch gelegentlich gespielt:hihi:

    Aber besser wärs natürlich, wenn sie auch was taugen.

    Der Vorteil des Helden-Supplements liegt darin, dass man die neuen Helden nutzen kann, aber nicht muss.

    Die sind sicher nicht vorrangig für die ETC gedacht, sondern eher für Fluff-Spieler.

    Wenn einer der namhaften Charaktere zum Beispiel etwas schlehtere Profilwerte als ein genetischer Held hat, aber dafür eine coole Sonderregel, wird er vermutlich wieder spielbar, aber keineswegs broken sein.

    Im 9th Age-Forum kommt die Idee bisher sehr gut an.

    Und wenn die Leute daran Spaß haben, ist es immer einen (in diesem Fall völlig risikolosen) Versuch wert.

    Und die neuen Einheiten klingen schon mal sehr interessant.

    Swarm of Lights? Ein endlos Zauber oder einfach ein Schwarm-Modell?

    Fey Knights (Jahreszeiten)? Cool cool cool. Was macht die aus?

    Dafür habe ich drei Antworten für Dich:

    1.Keine Ahnung

    2. Ich weiß es nicht

    3. Keinen Plan:tongue:

    Die Vermutungen gehen dahin, dass Du mit dem Schwarm grob richtig liegen könntest

    und die Fey Knights sowas wie der Grüne Ritter werden könnten.

    Die Chaoten sehen echt gut aus, so weit man das erkennen kann. Cool!

    Gerade seine Mierce-Modelle sind der Hammer, sowohl die Drachenoger als auch die Chosen und ein besonderes Crusher-Modell.

    In Dänemark gibts bestimmt eine Revanche, da versuche ich noch ein paar Fotos "abzustauben" von seinen Chaoten:alien:

    Meine Güte, Deine Makhar müssen ganz schön einstecken grad. Aber 9th Age hat wie WHFB halt auch eine recht zähe Lernkurve,

    da gehören Niederlagen oft zum Warmwerden. Falls Du die Geduld behältst, werden die bestimmt bald ähnlich erfolgreich wie

    Deine Askländer. Aber ich kann auch verstehen, wenn Du grad etwas genervt von den Wüstenreitern bist und wieder auf die Wikinger vertraust:winki:


    Neues Aus dem Königreich:

    Eine neue Liste, Hauen und Stechen gegen Krieger und Imperiale, Ausblick..


    Equitannische Grüße, Ihr Leibeigenen, Ritter und Herzöge.

    Die Suche nach der idealen Liste und dem Spielglück mit dem Kingdom of Equitainne geht weiter.

    Dabei werfe ich die Listen zumindest nicht mehr massiv um, sondern ändere eher Details.

    Momentan fühlt sich diese Liste richtig an. Mit der kleinen Einschränkungen,

    dass Druidism(die alte Lebenslehre) die Liste am Besten ergänzt. Und die finde ich eigentlich öde :tongue:


    Kingdom of Equitaine

    560 - Duke, Pegasus, Shield (Fortress of Faith), Lance (Supernatural Dexterity), Basalt Infusion, Obsidian Rock, Might

    505 - Duke, General, Barded Warhorse, Shield, Bastard Sword, Crusader's Salvation, Hand Weapon (King Slayer), Valour, Questing Oath and Bastard Sword

    435 - Damsel, Barded Warhorse, Wizard Master, Druidism, Magical Heirloom

    290 - Paladin, Barded Warhorse, Shield, Battle Standard Bearer, Lance (Wyrmwood Core), Alchemist's Alloy

    596 - 12 Knights Aspirant, Standard Bearer (Banner of the Last Charge), Musician, Champion

    530 - 11 Knights of the Realm, Standard Bearer (Aether Icon), Musician, Champion

    490 - 10 Knights of the Quest, Standard Bearer, Musician, Champion

    375 - The Green Knight

    145 - 20 Peasant Crusaders, Shield, Musician

    130 - 5 Yeoman Outriders, Throwing Weapons

    130 - 5 Yeoman Outriders, Throwing Weapons

    310 - 3 Pegasus Knights

    4496


    Ein bisschen bin ich weg vom Thema Zielübersättigung. Der zweite Duke ist vom Hippogreif aufs Pferd zurückgewechselt.

    Von der Ausrüstung habe ich fast komplett den Scrubby-Duke übernommen(wiederholbarer Einserrüster + 5er Retter)

    und dem Kingslayer für zusätzliche Attacken und Stärke gegen feindliche Helden. Da passt der Spitzname "Duke Nuke ´em"

    eigentlich immer noch :hihi:.

    Lance-a-Lot ist unverändert dabei, eine Lanze und drei Pegasi sind gewichen

    für den grünen Ritter und eine weitere Umlenker-Einheit(nochmal famose Knappen mit Wurfäxten).


    Auf dem Feld der Ehre wurde die neue Liste zunächst gegen die Krieger der dunklen Götter von Nepomuk

    getestet. Der hatte lange nicht mehr gezockt, abgesehen von einigen Ausflügen zu den Dunkelelfen.




    Er hatte eine klassische Kriegerbrühe aus Chosen, Feldrak Elders, Forsaken, Fußkriegern, Chaos Lords und

    Chosen Chariots zusammengerührt. Die beiden Monster und einige Barbarenreiter gab er recht früh ab,

    biss sich dann mit seinen Truppen aber wieder ins Spiel und der Evocation-Magier wurde auch langsam warm.

    Mit Lance-a-Lot hatte ich einen Gedankenfehler, also musste der ohne Macht-Lanze gegen diverse Chosen

    aushalten(links oben), mein General hat um sich herum alle Questritter verloren,

    aber grinded tapfer gegen die Krieger(greed?).

    Mein Green Knight hatte einen recht kurzen Auftritt- ich musste ihn gegen 4 Chosen Knights opfern.

    Er erschlug einen, aber dann dann hieben sie ihn nieder. Die restlichen 3 Chosen schafften es dann nach etlichen

    Kampfrunden noch, meine Aspirants von der Platte zu jagen.




    Meine Reichsritterlanze mit AST attackierte seinen 1+/4+ blessed inscription Warlord auf Streitwagen.

    Dank "stone skin" waren meine Ritter quasi unverwundbar. Die Ritter gewinnen den Kampf deutlich-

    der Lord nimmt reißaus...entkommt aber. Also muss die Lanze wieder angreifen. Diesmal kommt "breath of the lady"

    durch und die vielen Lanzenhiebe erschlagen schließlich den bösen Tyrannen.




    Optisch ein Knaller, die Chosen von Nepomuk. Lance-a-Lot grinded sie ordentlich runter,

    aber mit Stärke 6 hauen ihn die letzten beiden von denen kaputt. Zwar reitet Nukem zeitgleich

    die letzten Fußkrieger nieder, aber da hatten die Kriegertrupps schon zu lange am Mittelpunkt gestanden.

    Nach Siegespunkten liegt Equitannien am Ende 11:9 vorn, doch die Krieger drehen das Gefecht

    mit Missionsziel zum 12:8 für ihre (düsteren) Farben.

    War aber eine spektakuläre und hin- und herwogende Schlacht, wie man sich das vorher wünscht:alien:




    Beim nächsten Zusammenprall trafen meine Ritter wieder auf das Imperium. Rigger testet die zurzeit,

    da sie eine mögliche Option für die nächsten Turniere darstellen. Hier nutzt er meine Truppen, um sich die Schlepperei zu sparen.

    In den ersten Runden läuft das Spiel für meine Ritter, die Großkanone sprengt sich, Umlenker werden

    beseitigt, die rechten Sonnengreifen werden von meiner Aspirants-Lanze abgeräumt.

    Doch dann passiert das hier:




    Rechts sind die Questritter mit Nukem vor dem Dampfpanzer geflohen.

    Den hatten sie einfach nicht kleingekriegt, selbst mit mit Treffen auf die 2 und Wunden auf die 4 bleibt da

    nach Rüstern zu wenig Schaden übrig. Aber viele andere Optionen hatte ich nicht gegen den zentral platzierten Dampfer.

    Er grinded fast alle Questies weg und Nukem und Kollegen ergreifen die Flucht.

    mittig sieht das ganz toll aus mit der Lanze in der Garde. Das Problem- die Garde hatte den Angriff bekommen:xD:

    Ich hatte die Königsritterlanze mit AST und Damsel nur soweit auf Distanz gestellt, dass denen

    eine 9 ohne schnelle Bewegung reichte. Eine 8 also mit Befehl- und die schafft er:ugly::wasp:

    Selbst schuld, die Annäherung war unnötig. In der ersten Runde halten meine Ritter mit Atemwaffe und co.

    noch gerade die Stellung. Dann brechen sie aber ein unter den ganzen Stärke-6 Hieben mit battle Focus-

    entkommen aber zumindest dank schneller Bewegung. Nukem sammelt sich auch und gleich greift er

    mit wiederbelebten Questritter(der Herrin sei Dank) schon wieder den Dampfpanzer an- die lernen wohl nie dazu:tongue:




    Meine peasant crusaders mittig links stellen jetzt die Garde,

    während Lance-a-Lot im Hintergrund links oben gleich wie ein Engel der Rache

    in den Rücken der Musketenschützen fliegt.




    Lance-a-Lot war nach dem Niederreiten der Musketen auch noch gleich in die Garde reingegangen,

    um Rache für die verprügelten peasant crusaders zu nehmen.

    Dabei kam ihm der Green Knight zu Hilfe und verhinderte das Wegfordern meines Lanzenherzogs.

    Während letzterer gleich 10 Gardisten rausnahm8| , wurde der grüne Ritter leider zeitnah

    von den Bihändern zerkloppt- ich hielt da einfach keine 4er Retter.

    Meine Ritter waren zum Secure Target geritten, um das Missionsziel auszugleichen.

    Das war nur möglich, weil Nukem und Konsorten im zweiten Versuch den altehrwürdigen Dampfer erschlugen:sekt:

    Seine Hellebardier-Abteilung sicherte Sonnstahl nämlich den anderen Marker,

    nachdem sein Magier die meisten meiner Aspirants auf der Seite geschmolzen hatte:D

    Lance-a-Lot hatte die Garde am Ende auf wenige Modelle und den AST auf einen LP runtergekloppt,

    aber sie hielten stand(er selbst immerhin auch).

    Das Gemetzel hatte beide Armeen einen Großteil ihrer Modelle gekostet,

    KOE lag nach Siegespunkten 13:7 vorn, das Missionsziel endete Unentschieden.


    MVP KOE: In Spiel 1 die Druidin, im zweiten Nukem und die Questritter.

    MVP Warriors/Empire: Chosen Knights- die imperiale Garde.


    Die Liste macht schon grundsätzlich, was sie soll und hat Antworten auf die meisten Bedrohungen.

    Ich habe den Eindruck, dass hohe Siege aufgrund der geringeren Zielübersättigung schwerer fallen,

    dafür ist sie stabiler und gibt wegen der vielen Umlenker und Konter(und druidism) nie das Heft komplett aus der Hand.



    Ausblick KOE


    Die Arbeit am Legendary Army Book Kingdom of Equitainne ist in vollem Gang.

    Deren Community Support zeigt uns immer wieder Ausschnitte vom neuen Armeebuch,

    es wird mehr Arten von Rittern, einige Feenwesen und Zugriff auf andere Magielehren geben.

    Ist alles noch Work in Progress(auch die Namen der Einheiten), dennoch hier schon mal ein paar zukünftige (mögliche) Armeelisten.

    Ich freue mich drauf. Das Königreich kann definitiv eine Auffrischung vertragen:smoker:


    Damsel Sainted, General, Master Drudismn, Unicorn

    Hero of the People, Bannerman, Troubadour, Heavy Armour, Shield, Warhorse

    Lord Paladin Fey Steed, Great Weapon, Mortal Reminder, Forbearance, Resplendet Panoply

    Lord Paladin Fey Steed, Greatweapon, Excellence, Basalt Infusion, Blessed inscription,

    15 Feudal Knights FCG, Banneret, Aspirants Elan, Cavalry Banner

    2x8 Ordo Cavalry, Muscian, Banner

    10x Bodyguard Knights FCG, Ordo Blessed Banner

    Swarm Of Lights

    Fey Knight Autumn

    Fey Knight Summer

    2x6 Penitence Knights, Musician


    Damsel, Wizard Master, Divination, Warhorse, Binding Scroll

    Lord, General, Sainted, Honor, The Bane Breaker, Fey Steed, Shield, Bastrd Sword, Prayer Etched Ring Maille

    Lord, Paladin, Valor, Warsong's Sting, Resplendent Panoply, Shield, Lance, Dusk Forged, Fey Steed

    6 Feudal Knights

    6 Feudal Knights, Standard Bearer

    6 Feudal Knights, Knight Banneret, Standard Bearer

    8 Ordo Cavalry

    20 Bowmen

    11 Hammer Knights, Champion

    9 Penitence Knights, Ordos Minister, Standard Bearer, Banner of Discipline

    Fey Knight, Autumn

    Fey Knight, Summer



    Lord, Sainted,Paladin, Bastard Sword (Tristan's Resolve), Heavy Armour(Prayer Etched Maille), potion of swiftness, dragon fire gem, Excellence, shield, Warhorse

    Lord, BSB, Greatweapon(Mortal Reminder), Heavy Armour (Resplendant Panoply), Justice, Warhorse

    Master druidism,General, Unicorn, Binding Scroll

    Heroe of the People, Cleric, castellan, Bastard Sword(Shield Breaker), Heavy Armour (Basalt infusion), shield, warhorse

    13xFeudal Knights, FCG, Knight Banneret, Aspirant'Elan, Cavalry Banner

    10xOrdo Cavalry, FCG

    6xFeudal Knights, FCG

    9xPenitent Knights, FCG, Ordo Minister

    10xQuesting Knights, FCG, Knight Banneret Flamming Banner

    Swarm of Lights

    Mounted Yeoman, shield











    Schade, aber mit den Askländern kommen sicher die Erfolge zurück. Vielleicht gibts du den Makhar aber später auch nochmal eine Chance.

    ich wollte unbedingt mit dem Speerschleuder Helden Schießen. Er wird in der Magie Phase getötet und meine große Lanze panikt vom Tisch

    Ein Klassiker. Ist auch einem Kumpel von mir passiert, der hatte das Ding sogar auf seinem BSB(bei den Beast Herds).

    Es ist immer sehr verlockend, weil die Trefferchance hoch ist. Aber das Risiko ist halt nicht ohne- das Wegpanicken der Nachbar-Einheit ist dann halt zusätzliches Pech.

    Solche Tage gibt's, da läuft halt mal nix:S. Aber die Krieger kennst Du wie Deine Westentasche, da wirst Du ordentlich punkten.

    Mit den Askländern hast Du ja auch einige Spiele zum Warmwerden gebraucht. Viel Glück und viel Spaß gegen die warriors:thumbup:

    Mit ID kenne ich mich auch nicht wirklich gut aus, habe da auf Turnierebene kaum mal gegen gespielt.

    Die Kriegerliste entspricht dem jetzigen meta und ist "rocksolid" und auch nicht leicht zu bespielen.

    Wenn der Highborn-Beschuss nicht sitzt, könnte das sehr ungemütlich werden.

    Das matchup gegen die Beast Herds wäre hochinteressant. Die drei Kriegerblöcke werden einen schweren Stand

    gegen Deine beweglichen Einheiten haben, dafür ist die Magie mit dem hereditary und grave calls

    sowohl gegen Deine Truppen als auch gegen Deine Monster richtig fies(der letztere auch gegen Deine Helden, abgesehen vom General).

    Ich rechne damit, dass der Lord auf Karkadan gegen Deine Magie die Einheit verlässt und solo rumrennt.

    Und der sollte gut gezoned werden, der kann einem auch ganz gut in die Suppe spucken.

    Spannender Bericht, ein unglücklicher Ausgang für das käufliche Söldnerpack die ehrenwerten Herren Tileas und Estalias.

    In der ersten Runde der Söldner musste ich schon lange überlegen, was tun... Die (drohenden) Nahkämpfe verhinderten den Beschuss auf kurze Distanz und das Offensivpotential der Metallmagie nicht unerheblich. Aber es half nicht

    Ist natürlich tricky und ein Klassiker mit zwergischen Vorhut-Listen. Wenn man so macht wie Du, hat man auf jeden Fall eine unterhaltsame und ereignisreiche Schlacht von der zweiten Runde an.

    Und dafür habt Ihr Euch ja schließlich auch getroffen. Es hätte für die Söldner wahrscheinlich auch besser ausgehen können.

    Ich möchte nur kurz ein alternatives Szenario aufwerfen, wie man dem zwergischen Druck auch begegnen kann.

    Die Einheiten der Zwerge, mit denen man gut kämpfen kann, tatsächlich im multi-charge(mit mehreren eigenen Einheiten) angreifen, wie Du es einmal getan hast.

    Die Slayer will man aber vielleicht erst bekämpfen, nachdem man sie ausgedünnt hat. Die müssen also eine Runde umgelenkt werden,

    damit die Schützeneinheiten noch beschießen können. Also eine kleine bewegliche Einheit oder notfalls sogar ein Charaktermodell

    opfern, um Zeit für weiteren Beschuss zu erkaufen. Dann fordert das eigene Charaktermodell die Slayerhelden nacheinander weg und hält die(idealerweise) länger auf.

    In der restlichen Zeit verkloppen Deine Jungs die restlichen Zwergenmobs oder Du rückst vor bis vor seine Nase,

    buffst Deine Truppen und lässt ihn angreifen. Aber sie müssen dann jene vorgerückte Einheit bekämpfen anstatt Deine "weichen" Ziele.

    Funktioniert das dann alles besser als Deine Variante? Überhaupt nicht gesagt, man kann genauso auf die Fresse kriegen:tongue:

    Aber der Druck wird quasi zurückgegeben, der Zwerg muss dann selbst schwere Entscheidungen treffen. Geschieht denen auch ganz Recht:winki:

    Mich freut in jedem Fall, dass der schön anzusehende imperiale Riese sich so gut geschlagen hat:love: