Beiträge von Starspieler

    Wenn es um Bretonen geht mal tabletop-solutions schauen. Das ist ein 9th Age Hersteller, der sich auf Armeen spezialisiert hat, die gw nicht mehr herstellt. Also Khemri und Bretonen. Hab fast meine gesamt Khemri Armee von denen und die Qualität und Preis-Leistung sind absolut in Ordnung.

    Wir wissen doch beide, dass man für Turniere (privat ist was anderes da kann man auch mal ausprobieren) auf bestimmte Auswahlen zurückgreift, weil die eben im internen Balancing die besten sind. Ein Beispiel: Fast jeder imperiale Spieler, der eine Gunline spielt (und das sind die meisten) spielt aktuell die imperiale Garde (und hier mindestens 90 % mit HW und Schild). Das muss ja nicht so sein. Man könnte ja auch genauso gut Flagellanten spielen. Trotzdem macht das fast keiner. Warum? Weil letztlich allen Turnierspielern klar ist, dass die Garde viel besser ist (auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis). In diesem Fall würde ich mir nun wünschen, dass man den Preis der Garde etwas erhöht (sie ist wirklich sehr billig) und dann aber die Flagellanten eben so attraktiv macht (punkte oder Regeln), dass diese auch gespielt werden. So stelle ich mir gelungenes Feintuning vor. Genau dies könnte man auch bei den UD machen. Die Schlangenritter werden ja sehr oft gespielt. Also hier die Punkte leicht anheben und außerdem andere Auswahlen in vergleichbarer Kategorie so attraktiv machen, dass auch diese mal gespielt werden (bei UD zb die Nekropolgarde denn die spielt wirklich niemand auf Turnieren außer er spielt Terrakotta).


    Leider funktioniert dies aber häufiger (nicht immer) in der Vergangenheit so: Wir machen die Schlangenritter viel teurer, geben ihnen nur einen 4er Rüster und ändern die Maximalgröße auf 5. Und schon hast du eine Einheit, die kaum noch gespielt hat ( was sicherlich auch psychologische Gründe hat). Deswegen habe ich mehrmals geschrieben, es kommt auf das wie an.

    Die Diskussionskultur hier finde ich in diesem Thread leider ziemlich polemisch und sehr ungewohnt für dieses Forum.


    Nachdem ich geschrieben habe, dass die Einstufung der Rangliste weitestgehend passt und die Hoffnung besteht, dass mit vernünftigem Auge genervt wird kommen auf einmal Beiträge von wegen:


    Zitat Flo: Meine persönliche Meinung dazu ist, dass wenn ich mir ein Volk in dem Bewusstsein zulege, dass es momentan als das stärkste gilt, ich dies auch in dem Bewusstsein tue, dass sich das wieder ändern wird.


    Wie kommst du darauf anderen die Motive zu unterstellen, weshalb sie sich Armeen zugelegt haben ? Ganz abgesehen davon dass ich sogar klar geschrieben habe, dass UD zu den besten Armeen gehört und es einfach nur darum geht WIE genervt wird. Eigentlich kenne ich dich wesentlich sachlicher:(


    Zitat Lichtbringer: Sollte das etwas mit der ...üblichen Neigung möglichst gute bis beste Turnierarmeen spielen zu wollen zusammenhängen....hält sich mein "Mitleid" doch in gewissen Grenzen :P


    Na das macht uns UD Spieler sehr traurig:* - Auch hier nochmal der Hinweis, dass es auf das WIE ankommt. Denn genau dies wurde in der Vergangenheit von zahlreichen Spielern bemängelt ( übrigens auch von Heiner, auch wenn sein Alter dafür sorgt, dass er sich nun nicht mehr daran erinnert;)).


    Ich habe gerade mal die Turniere der letzten Monate durchgesehen und abgesehen von zwei Spielern ( die sicherlich auch mit anderen Armeen gewinnen würden), war UD weder besonders erfolgreich, aber erst recht nicht besonders oft vertreten. Die Aussage, dass sich viele Hobbyisten UD zugelegt haben kann ich so zumindest nicht bestätigen ohne da nun konkrete Zahlen vorlegen zu können.


    Wir werden sehen, was dabei herauskommt. Es wäre aber schon schade, wenn man sich nun bestimmt Auswahlen für viel Geld ( und bei UD geht es nunmal leider um viel Geld) zugelegt hat und diese nun kaum noch konkurrenzfähig sind.

    Kannst du das mal konkret begründen denn ich finde deine Aussage ziemlich....unkonkret. Ich fand Hochelfen vorher okay und danach auch okay. Nicht gut und erst recht nicht sehr gut. Sie haben klar erkennbare Probleme aber wie Arnadil oben richtig geschrieben hat sind doch alle Armeen ziemlich eng beisammen. Dass ich (wie jeder andere SPieler auch) Armeen besser bewerten kann, die ich selber spiele ist doch logisch oder?

    Die einzige Einordnung, die mich komplett gewundert hat ist Dh: die sehe ich deutlich weiter oben.


    Ansonsten passt alles mehr oder weniger wobei ich UD und VS zusammen mit der Ebene darunter als einen Bereich sehe und HE nicht schwächer als die Ebene darüber sehe. Denke dann passt das schon.


    Vor den Patches fürchte ich mich schon sehr: in der Vergangenheit hat es das 9thAge - Team zuverlässig geschafft, dass abschwächen von Einheiten und Völkern komplett zu verhauen. Besonders die Echsen sind mir da leider im Gedächtnis geblieben - die waren ja am Anfang mal richtig gut und wurden dann richtig kaputt genervt, was sich leider bis heute durchzieht. Ich wäre ehrlich gesagt schon traurig, wenn ich meine UD, die ich gerade (liebevoll) anmale demnächst wieder in den Schrank stellen kann.

    In diesem Fall würde nur der bessere Wert zählen also Aegis 5+. Die Rüstung würde dir aber immerhin noch einen 2er Retter gegen Flammenattacken spendieren.


    Einen Aegis verbessern tun nur Gegenstände (und Zauber), bei denen explizit dabeisteht, dass sie den Aegis um 1 verbessern.

    Generell ist es einfach so, dass die Bidenhandkämpfer nicht ohne Grund sehr selten gespielt werden - sie sind im Vergleich zum Hw+Shield Modelle einfach deutlich schlechter. Dies hätte hier schonmal geholfen, da die Minos Hw+Shield haben und man ja auch Distracting draufpacken kann. Klar mit Urwut darf er trotzdem wiederholen aber besser als auf die 3 getroffen zu werden ist es definitiv.

    Generell ist die Liste sicher verbesserungswürdig. Man muss aber auch sagen, dass der Imperiumsspieler lange nicht gespielt hat und erst wieder anfängt - da sind Fehler völlig normal und wir freuen uns in Kassel über eine weitere Möglichkeit, mal wieder zu spielen, denn dies ist mittlerweile doch ziemlich eingebrochen. Die spielen hier doch eher 40k und AoS.

    Das problem ist doch einfach, dass sich das Imperium aktuell kaum anders spielen lässt. Im Kern setzt man eigentlich immer auf zwei Einheiten Armbrüste weil die einfach zu gut sind. Dazu noch 1 bis 2 Kriegsmaschinen plus der Panzer. Schon hat man ein richtig gutes Grundgerüst, was aber einfach sehr unbeweglich und reaktiv ist. Es gibt ja Versuche dies ein bisschen aufzubrechen, indem z.B. ein Marshal auf Greif gespielt wird (Tim Bexter beispielsweise). Den finde ich allerdings auch nicht wirklich gut und zu teuer. Man hat mit dem Garde und dem Hellebardenblock zwei echt gute Blöcke aber letztlich habe die meisten Armeen einfach mehr NK-Power auf dem Feld, sodass man erstmal 2-3 Runden schiessen muss, bevor man nach vorne geht. Und auf Turnieren kommt es leider ziemlich häufig vor, dass man gar nicht 6 Runden spielt, weil einige Spieler ultralangsam spielen. Fazit: es liegt an der Armee. Die ist natürlich insgesamt gut und fährt auch durchaus respektable Ergebnisse ein aber wie Greentide schon sagte - hoch gewinnen kann man fast nur, wenn der Gegner in einen reinläuft und abprallt.


    Außerdem hat so ne Liste mMn auch bei vielen Szenarien Probleme - aber das ist nun ein zu weites Feld Luise....

    Find die Standardliste auch mit Zwergen und Saurien eher unkritisch. Wobei wenn die VS gut laufen SA Probleme kriegen. I

    VS sind für Echsen ein ganz übles Matchup, da allein der ganze Toxic-Beschuss uns richtig weh tut. Auch andere Sachen wie Todesrad und die Seuchenschleuderer sind gegen Echsen richtig stark. Keine Ahnung wie du auf deine Analyse kommst?:/


    So und nun mal zurück zum eigentlichen Thema:): Vielen Dank für den schönen Schlachtbericht. Ich fand es beim lesen interessant, dass dein Gegner so defensiv gespielt hat, da man dies anhand seiner Liste zumindest nicht unbedingt erwartet hat, aber wahrscheinlich hatte er einfach sehr viel Respekt vor dem Gegner und seiner Liste und wollte sicher ein paar Punkte holen, was auf einem Teamturnier ja auch nicht falsch sein muss.

    Wenn du Lanzenträger deutlich günstiger machst, wird kaum noch jemand die Grenzreiter spielen. Damit hättest du das Problem ja nur verschoben.


    Außerdem werden halt oft Drachenprinzen gespielt und das reicht meist als schwere Kavallerie.

    Hochgeborene Lanzenreiter sind eine Einheit die man ab und an mal mit dabei ist sie sind aber einfach viel zu teuer für das was sie können

    sie werden oft nicht mal mit kleinen Einheiten ( Sand Skorpieon das wildschwein der Tiermenschen usw.) fertig

    auch wenn jetzt alle ander Meinug sind finde ich das sie mit 200 pkt gut bezahlt wehren.

    Du vergleichst halt gerade mal eine Kerneinheit mit Nicht-Kerneinheiten. Darüber hinaus haben die Lanzenreiter ja schon sehr viele Vorzüge ( Bewegung 9, +1 aufs Treffen und einen 2er Rüster). Eine 5er Einheit als sehr mobile Scorer ist gut. Man könnte sie vielleicht um 10-15 Punkte billiger machen aber günstiger ist unverhältnismäßig, da sie eben auch eine Menge an Qualität mitbringt.

    Ich habe das Zauberauto immer nur mit 3er Rüster und Flammenretter gespielt. Das geht definitiv. Das andere ist halt sicherer :)


    Die Miliz hat sicher auch ihre Daseinsberechtigung. Finde die eigentlich auch gut und es ist schade, dass sie nicht häufiger gespielt wird. Als Umlenker finde ich die Ritter halt einfach besser.


    Wieso spielst du eigentlich keine Kanone? Also keine richtige Kanone8o - gerade wenn du Krieger des Chaos erwartest ist die Kanone doch definitiv nicht verkehrt.

    Kanone + Artificer = 385 Punkte. Zwei Raketenlafetten = 320 Punkte. Die Mehrkosten sind also garnicht so hoch und der Arteficer macht ja noch viele weitere tolle Sachen.

    Wenn du den Wagen ohne Retter spielst, hast du die notwendigen Punkte schon wieder drin. Zusam der Artificer mit seiner Langbüchse auch nicht zu verachten ist. Der Schuss trifft in der Regel auf der 3 mit STärke 5. Also eine kleine Raketenlafette :)

    Und mit seinem Aim wird die Kanone auf einmal richtig gefährlich, zumal du mit der Cosmology ja ihren Aim auch nochmal schön verbessern kannst.

    Habe die Kombi im Herford gespielt und fand das wirklich stark.

    Da nicht für:]


    Ich würde den Magier auf Auto wohl mit Alchemist Alloy und dem Talisman of Supreme Shielding spielen für 3+5+. Dank w5 und 5 LP Retter ist das schon ziemlich save.

    Wie du schon sagst ist das Reittier für gerade mal 200 Punkte auch einfach zu günstig, um es nicht zu spielen;)


    Du kannst ja, wenn du den Magier nicht zu Fuss spielen willst, die Miliz rauswerfen. ich finde 5 Ritter mit GW haben mit 165 Punkten ein unglaublich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie sind schnell, halten viel aus und können fast jeden anderen Umlenker bedrohen.:thumbup: Somit eine sehr gute Umlenkereinheit.


    4 Greifen können mehr als 3. Allerdings frage ich mich, wie du deine Einheiten positionierst? Du willst ja beide Armbrüste zentral haben, damit beide vom Buff des AST profitieren und beide müssen ein Hauptregiment neben sich stehen haben. Also ist ja deine Mitte eigentlich voll. Demnach sind die Demis ja auch bei dir eine Flankeneinheit oder? Du wirst sie ja meist nicht in AST Reichweite haben oder? mMn reichen drei auf einer Flanke eigentlich sehr gut aus. Aber ist natürlich Geschmackssache und ich kann dich gut verstehen. Habe ja in der 8ten Edition immer sehr viele Demis gespielt und die Typen sind einfach toll. Da möchte man möglichst viele von haben. Trotzdem musst du halt irgendwo Punkte einsparen und ich denke, dass das am leichtesten bei den Demis + Locke geht.


    Achso schonmal über einen Artificer nachgedacht? Das Modell kann halt für seine Punkte richtig viel und dafür, dass deine Schützen auch mal etwas weiter außen positioniert werden können, da sie eben durch den Typ auch ihre Buff bekommen. Außerdem ein Edelumlenker


    Wie ist denn dein Fazit zu den Salvenkanonen? Habe die bisher ehrlich gesagt erst einmal gespielt ( witzigerweise gegen dich auf dem Weihnachtsturnier in Marburg :) ) und da fand ich sie zu medium, weil sie halt doch meist nur auf der 5 treffen. Würde mich da mal sehr für dein Feedback interessieren, da du sie ja schon oft eingesetzt hast und demnach viel besser beurteilen kannst :thumbup:

    Schöne Liste:thumbup:


    Mir fehlt hier allerdings ganz klar das Luminarium, welches deine beiden Kampfblöcke nochmal ordentlich aufwerten würde. Da du ja , wie bekannt, ein Gegner des Magiers auf Auto bist, könnte man ja anderweitig die 280 Punkte einsparen, um das Auto noch reinzuquetschen.


    Vorschlag: Locket auf Sunna raus, da das Überraschungsmoment dank offener Listen einfach nicht da ist. Ist immer noch ok aber definitiv nicht Pflicht. Erst recht nicht für 70 Punkte.


    Ein Demigreif raus. Spart 107 Punkte und letztlich ist die Einheit ohne Luminarium eh nur halb so gut, zumal die wichtigen Buffs der Divination-Lehre auch nicht in der Armee sind. Als 3er Einheit kann man auch den Musiker sparen und die Einheit als Flankeneinheit mit super Preis-_Leistungsverhältnis spielen.


    Einmal Ranger raus. Ich finde die Typen auch super aber das Luminarium ist in der Liste noch wichtiger.


    Imperiale Garde ein Modell cutten.


    Alle diese Sachen sind definitiv gut allerdings wiegen die Vorteile des Autos mMn deutlich mehr. Ein super Buff für deine Einheiten, Channel, + ein super Zauberspruch inklusive werten doch gerade die Garde extrem auf, die dann meist auf der 5 getroffen wird. Außerdem bringt das Modell einen guten Body mit, der gut in einen Nahkampf mit reinchargen kann:)

    So endlich finde ich auch mal Zeit hier mal wieder zu schreiben. Hatte mir bereits vor dem Turnier Gedanken zu deiner Liste gemacht, die ich allerdings nicht schreiben wollte, da du ja bereits deine fertige Liste hattest und ich erst das Ergebnis des Turniers abwarten wollte :)


    Also zunächst zu dem Pharaoh: hier hast du ja schon richtigerweise erkannt, dass der Typ leider nur mäßig ist, da er für seine Fähigkeiten zu Punkteintensiv ist.


    Im weiteren gehe ich jetzt mal auf deine neue Liste ein und versuche hier Feedback zu geben:


    Den Nomarch kann man natürlich so spielen. Allerdings ist der mMn eigentlich unnötig. Die Einheit ist auch ohne ihn wirklich gut und kann richtig gut Druck aufbauen. Durch das Modell investierst du viele Punkte, die du eigentlich woanders gut gebrauchen könntest. Nämlich zunächst mal in die Magie:


    Den Evocation Adept würde ich dir nach wie vor dringend empfehlen. Alternativ ist auch Cosmo eine gute Wahl. Beides gerne mit den Book of arcane Mastery. Es ist nicht ohne Grund so, dass dieser so oft gespielt wird - die Lehre macht einfach genau das, was man in der Armee braucht. Die Arche sehe ich ähnlich wie Greentide schon als sehr riskant an. Für ihre Punkte bekommt man fast einen zweiten Architekten, den du in deiner Liste gut gebrauchen kannst. Das Buch der Toten kannst du rausnehmen, da es deutlich zu teuer ist.


    Wenn du das Gefühl hast, dass du mit 4 Tomb Reaper besser zurecht kommst dann spiele die auf jeden Fall:thumbup: Verkehrt ist das definitiv nicht. Ich selbst spiele sie halt wie gesagt immer nur als Flankeneinheit und dort reichen drei völlig. Ich spiele allerdings im Zentrum auch 8 Shabi-Archers, die zusammen mit 6 Nekropolenritter gut die Mitte halten können. Gerade bei den Tomb Reapers ist es aber sehr wichtig, dort immer die 5+ Regi draufzuhaben. Da du mit der Sphinx und den Rittern weitere Einheiten hast, die sehr von den Buff profitieren, kannst du ja mal über einen zweiten Architekten nachdenken.


    Zum Schluss noch etwas Grundsätzliches: Deine Beschreibung des Turniers liest sich so, als ob viele Probleme durch deine Unerfahrenheit mit der Armee und Flüchtigkeitsfehler passiert sind. Deswegen würde ich dir empfehlen, nicht zuviel rumzuprobieren, sondern dich erst einmal mit einer Liste wirklich einzuspielen und Erfahrungen zu sammeln. Erst dann kann man nämlich feststellen, ob und was verändert werden muss.:)


    So ich hoffe ich konnte dir sinnvolles Feedback geben:O

    Nun muss man halt schon sagen, dass das


    a) nicht optimal von mir gespielt war


    b) deine Hochelfenliste gegen Widerstand 3 natürlich auch optimal schiessen kann. Letztlich ist auch kein Char gestorben und du hast ne ganze Schussphase aufgewendet für ein paar Skelette.


    c) zumindest die Schadenszauber der Lichtmagie schon Sichtlinie brauchen. Also einfach ne große Einheit davor parken ist halt auch nicht so optimal.