Beiträge von schmom

    Naja, ich habe alle drei Bände schon gekauft :D Aufhören will ich auch nicht, der Krieg des Bartes interessiert mich ja sehr!


    Aber ich habe jetzt GW zumindest mal ne Mail geschrieben und mir so ein bisschen Frust von der Leseseele geschrieben. Und vielleicht kommt sowas ja irgendwo an der richtigen Stelle an.


    Die Idee mit dem Vorablesen ist gut, aber bei Warhammer Fantasy kaufe ich alles, weil ich alles von dieser Welt irgendwann mal lesen möchte. Das Buch an sich ist nicht schlecht, es ist die Übersetzung oder die schlampige Neuauflage, keine Ahnung.

    Ich lese aktuell den ersten Band der "Vergeltung"-Reihe, "Der Verrat der Elfen", und ich finde die Story und wie es geschrieben ist, sehr gut, allerdings nerven mich die vielen Schreibfehler enorm. Alle paar Seiten stolpert man immer und immer wieder über blöde Grammatikfehler oder einfach Schreibfehler, die einen (oder vielleicht auch nur mich?) aus der Geschichte werfen. Das ist hoffentlich nur bei diesem Warhammer Chronicles Band so und nicht bei allen anderen. Schon ärgerlich, da hätte doch jemand bei GW noch einmal drüber schauen können, bevor sie neues Geld mit alten Geschichten verdienen.


    Ich weiß, ich hätte es mir auf englisch kaufen sollen.


    Die Bücher sind doch schon älter oder?


    Der Verrat der Elfen - Nick Kyme

    Die Phönixkrone der Elfen - C.L. Werner

    Der Drachenherrscher der Elfen - Chris Wraight

    Was sind das für Büschel auf den Bases? Hab mich im ersten Moment gefragt, warum die Phönix Garde im Petersilie Beet steht :blush: , dann fand ich die aber doch ganz interessant und. In neugierig, was du da genommen hast?

    Mann, von Jungingen , da gebe ich mir so Mühe mit der Stimmung, schreib was von magischem Schweigegelübde, und du lässt meine Phönixgarde durch ein Petersiliebeet laufen :D


    Nein, Spaß beiseite. Ich kann es dir leider nicht genau sagen, ich habe das grüne flockige Zeug schon so lange. Das hängt zusammen und ich portioniere es und klebe es mit Bastelleim auf.

    Mein Beitrag für die erste Runde:


    "Die Phönixgardisten geben kein Wort von sich, da es verboten ist, über die Geheimnisse der Zeit zu sprechen, die sie erblickt haben. Deshalb legen sie einen magischen Schwur des Verstummens ab, von dem sie niemals entbunden werden können. Im Kampf nähern sie sich mit einer unheimlichen Stille und setzen ihre Waffen ein, ohne Rufe oder Schreie von sich zu geben - eine entnervende Erfahrung für jeden Feind."

    (Hochelfen Armeebuch, 5. Edition, S.68)


    Sehr schön! Aber der Elf! Ohje!


    Edit: Ach, wenn es so ein schmuckes Geländeteil ist, dann find ich es super, ich hatte eben ein kleines Gefühlschaos. Wahrscheinlich, weil ich das Modell seit so langer Zeit so gut kenne. Tolles Gelände! Frostgrave bringt so viel Kreativität, habe ich selbst auch schon angenehm wahrgenommen. Weiter so!

    Ok, ok, anscheinend doch sehr viel weniger Spandauer Hochadel hier vertreten als ich dachte. Ich dachte, ich hätte das irgendwie in den letzten zwei Jahren so hier herausgelesen, habe mich aber getäuscht. Da fällt mir der englische Spruch ein: Never jump to conclusions. Ich entschuldige mich für alle Falschanschuldigungen und wünsche noch einen schönen Abend!

    Cool! Ich wohne in Hakenfelde, also da beim Spandauer Forst hinten. Ja, ich habe ne Platte und Gelände, alles da. Allerdings möchte ich gerne noch abwarten, bis das mit dieser Corinna etwas abgeflaut ist, habe im engeren Kontakt gefährdete Schwiegereltern, die ich nicht anstecken möchte. Aber ich denke so ab April oder Mai wird es wieder lockerer? Ich weiß es echt nicht, aber gegen Bretonen möchte ich auf jeden Fall wieder spielen! Machen wir dann aus!


    Es gibt ja hier anscheinend so viele Spandauer, dass sich da ein kleiner Kreuzzug schon lohnen würde. Ein Kreuzzügchen sozusagen :)

    Sieht schon super aus! Viel Gelände ist bei Frostgrave wirklich wichtig, sonst sind die Schützen einfach zu mächtig, wenn die alles abdecken können. Das extreme würfelglückbedingte Spiel fand ich eigentlich ganz interessant, weil man halt wirklich nie genau weiß, was passiert. Also wenn man das nicht zu ernst nimmt, ein Plus für das Spiel.


    Die Linien finde ich jetzt von den Bildern her gar nicht so schlimm. Wer weiß was unter dieser uralten Stadt noch im Eis liegt?


    Bin gespannt, wie das Gelände bemalt aussieht, macht jetzt schon echt viel her.