Thousand Sons

  • Moin,


    ich kann mich nicht länger gegen den chaotischen Einfluss der Mächte des Warps wehren. Zwar stößt das meine Warhammer-Vampirfürsten noch tiefer zurück in die Gruft, aber Tzeentch ruft zum Wandel auf einen neuen Pfad und der heißt: Thousand Sons!


    Fand die Thousand Sons schon immer interessant, aber 40K war mir immer zu unübersichtlich und naja, ich fand es einfach nie so geil wie Warhammer Fantasy. Nach dem Release der neuen TS-Minis war ich schon stark versucht, aber das System stand dem nach wie vor im Wege. Jetzt mit der neuen Edition ist der Damm gebrochen und ich möchte mir eine (zunächst) kleine Truppe aufbauen.


    Ich habe da in etwa sowas im Kopf:


    HQ:
    Ahriman auf Disk
    Demon Prince + Wings


    Std:
    10 Rubric Marines
    10 Rubric Marines
    10 Tzaangors


    Elite:
    5 Scarab Occult Terminators
    Helbrute


    Heavy Support:
    Forgefiend


    ---


    Eigentlich wollte ich bei 1500 Punkten den Deckel drauf machen, aber das lässt sich nicht richtig machen, weil ich sowohl die Helbrute als auch den Forgefiend gerne drin haben möchte und gleichzeitig den Batallion-Detachment-Bonus mitnehmen möchte (Also 2 HQ und 3 Std. - Auswahlen haben muss). Terminatoren sind für mich ein muss. Fand ich bei 40K schon immer am coolsten ;-)
    Von daher bin ich gerade am Überlegen, ob ich mich fürs erste doch an ein restriktives, niedriges Punktelimit halte und dann noch eine Heavy oder Elite-Auswahl rausschmeiße oder den Deckel abnehme und ein höheres Limit anstrebe. Es wird jetzt wahrscheinlich noch keiner sagen können, was das "Standard-Punktelimit" bei 40K werden wird.


    Zur Armeezusammenstellung habe ich noch eine Verständnisfrage zum "ausgewogenen Spiel". Wenn ich die Boni, die mir eine Armee in Schlachtordnung liefert, haben möchte, muss ich sie als Kontingent organisieren. Soweit klar. Innerhalb eines Kontingents müssen alle Einheiten derselben Fraktion angehören - auch klar. Aber an welche Restriktionen bin ich gebunden, wenn ich meiner Armee ein zweites Kontingent hinzufügen möchte? Kann das alles sein? Oder alles aus dem Index Chaos? Oder nur aus der Fraktion "Thousand Sons"?


    Und wie ist das mit Armeebüchern bzw Kodizes - daraus, dass es die geben soll, wird ja im neuen Regelbuch ja schon kein Hehl gemacht. Gibt es schon irgendwelche Hinweise wie die Ausfallen - wie kleinteilig und wie vollständig? Ich finde dieses Hinzufügen von immer neuen Microfraktionen wie zuletzt bei beiden großen GW-Systemen ja ehrlich gesagt ein bisschen schwachsinnig. Ich finde es aber auch schade, dass jetzt so eine Teilfraktion wie die Thousand Sons etwas halbherzig im Index Chaos mit abgefrühstückt wird. Immerhin tauchen die, im Gegensatz zu den meisten anderen Legionen überhaupt mit einem eigenen Regelteil auf.
    Aber zum Beispiel die spielerischen Vorteile, Thousand Sons zu spielen, dürften für mich gerne größer sein. Bis jetzt bekomme ich dafür: Rubric Marines im Kern und überhaupt Zugriff auf Ahriman und Magnus. Das finde ich ein bisschen lau... keine Sonderregeln oder Boni dafür, dass man sich so beschränkt... nicht mal eigene Tzeentch-Zauber.
    Ich hoffe, dass die dann kommenden Kodizes da ein bisschen mehr rausholen.


    Soweit erst mal, Kommentare zur Armeeliste oder meinen sonstigen Eingebungen lese ich gerne.

    Keep Your Cool 8)

    Einmal editiert, zuletzt von lateralus ()

  • Hi ja cool das du dabei bist....


    Grundsätzlich zur Punktegröße, ich denke 1500 - 2.000 sollten es schon sein und das ist auch ganz gut in 2-3 h zu schaffen + man möchte ja auch bischen Varianz in seiner Armee haben...


    So jetzt wird's schwieriger:


    Aber an welche Restriktionen bin ich gebunden, wenn ich meiner Armee ein zweites Kontingent hinzufügen möchte? Kann das alles sein? Oder alles aus dem Index Chaos? Oder nur aus der Fraktion "Thousand Sons"?

    Das kommt drauf an. Willst du eine TS-Armee spielen wie im Index Chaos auf Seite 49 ? Dann darf die ganze Armee nur aus Modellen/Einheiten aus dem Kästchen bestehen. Du kannst aber auch eine CHAOS Armee spielen und ann muss einfach nur alles das Keyword CHAOS haben. Ob es darüber hinaus noch Restriktionen oder Beschränkungen gibt wird man sehen wenn die ersten Codexe rauskommen.



    Und wie ist das mit Armeebüchern bzw Kodizes - darum, dass es die geben soll, wird ja im neuen Regelbuch ja schon kein Hehl gemacht.

    Ja es wird welche geben.


    Fast sicher geleakt sind Primas und danach Death Guard (fast logisch waren ja auch in der Grundbox)


    Ob TS bald dabei sein werden weiß ich nicht, kann ich mir persönlich aber nicht vorstellen, denn die haben erst neue Minis bekommen und so ein Codex Release soll normalerweise auch mehr machen als Regel schieben sondern Minis verkaufen..... :O


    PS: Und unter uns... also mit TS biste Meiner Meinung nach als Chaot noch Mini und Regeltechnisch echt gut bedient.

  • Ja hi und danke ^^


    Das heißt, es wäre keine reguläre "battleforged" Armee, wenn ich bei 2000 Punkten z.B. 1500 Punkte in ein Thousand Sons - Batallion stecke und dann noch mal eine 500 Punkte Patrouille der Death Guard oder des generischen Chaos dazu aufstelle?


    Die Liste hab ich so als erstes Aufbauziel formuliert. Klar kommen da nachher noch mehr Sachen zu - das lässt sich in diesem Hobby ja fast nicht vermeiden. Nur wenn ich in einem mir neuen Spielsystem gleich mit einer 2000 Punkte Armee anfange, könnte das doch ein bisschen zu viel sein. Klar die Grundregeln sind echt überschaubar und ich denke, ich könnte jetzt schon nach zwei- dreimaligem Überfliegen einen Zug so durchspielen. Durch die ganzen Buffs und Sonderfähigkeiten muss man sich dann aber doch ne Menge merken - der Typ gibt allen innerhalb von 6" +1 auf Trefferwürfe, dafür stehen sie gerade aber in der Aura der feindlichen Einheit, die -2 auf Trefferwürfe und -1 auf den Bewegungswert macht und außerdem dürfen sie wegen Gegenstand X Rüstungswürfe von 1 wiederholen.... Ja, danke :D


    Diese AoS-mäßige Sachen mit den simplen Grundregeln und alles weitere über Fähigkeiten und Missionen reinzuholen finde ich an sich gut, aber man sollte das Kopfschmerz-Potential auch nicht unterschätzen. Von daher lieber nicht zu viel am Anfang.


    Also wenn die Death Guard ihren eigenen Codex bekommt, gibt es dann keinen für Chaos allgemein? Und wenn doch, wer sind dann die auserwählten Legionen, die eigene Codizes bekommen? Und welche nicht und warum? Ich mache ja viel bei GW mit, aber diese Inkonsequenz und ist echt schlimm. Um mal Ron Swanson zu zitieren: Never half-ass two things, whole-ass one thing.


    Ich will nicht unbedingt den neuesten, nächsten Codex für TS, klar dass da andere eher vorne anstehen. Total okay. Ich wollte nur ein bisschen meckern, dass die bisherigen, Legions-spezifischen Regeln noch ein bisschen mau sind. Ich würde einfach gerne eine Kristallkugel haben, um zu sehen, wo die Reise hingeht was die Ausgestaltung der Regeln usw. angeht.


    In jedem Fall hoffe ich meine ersten Spiele mit den Minis aus der neuen Staterbox demnächst machen zu können und nach und nach kommt ein bisschen TS-Nachwuchs ins Haus.

    Keep Your Cool 8)

  • Also das mit der kristall Kugel wünschen sich bestimmt viele aber helfen kann ich dir da nicht.
    Deine 2k Liste kannst du spielen aber dann als CHAOS Liste und nicht mit den Sonderregelung der Legione.
    Magnus, Ahriman und Co kannst du trotzdem spielen... Nur kriegen zb forgefiend nicht das Keyword Thousen Sons und damit keinen Buff von zb Magnus. So ist das gemeint.

  • So, meine erste 40K Schlacht mit den Modellen aus Dark Imperium und Dark Vengeance ist geschlagen. United Chaos vs Dark Angels - und was soll ich sagen: Ich bin begeistert. Gefühlt ein genau so gutes Spiel wie Warhammer Fantasy nur ganz anders. Jetzt verstehe ich auch, was 40K-Spieler damit meinen, dass ihr Spiel auch taktisch ist, nur auf eine andere Art ;-)


    Nachdem das geklärt ist kann der TS-Armeeaufbau beginnen. Ich habe ein paar grundsätzliche Fragen zur Ausstattung und der damit verbundenen Taktik. Ich möchte zwar keine super-kompetitive Liste aufstellen, aber gerne eine, die in sich sinnvoll ist und Antworten für viele Probleme bietet. Außerdem möchte ich die Modelle nicht magnetisieren (das scheint in 40K ja eher die Regel als die Ausnahme zu sein) und möglichst wysiwyg spielen.


    Zu den Rubric Marines: Die Soulreaper Cannon ist für beide Squads in meinem Kopf schon gebucht. Jedes Modell in der Einheit darf ja aber seinen Bolter auch gegen einen Warpflamer tauschen. Da kommt bei mir die Frage auf: Wieviele sollen den Flamer bekommen? Alle? Keiner? Ein paar? ich bin jetzt soweit, dass ich drei Typen den Warpflamer gebe und einem die Soulreaper Cannon. Dann hätte man halt die Eierlegende Wollmilchsau. Dass die aber häufig weder Eier noch Milch abliefert ist ja bekannt - wäre das auch mein Problem? Lieber spezialisieren?


    Den Terminatoren würde ich gerne den Raktenwerfer mitgeben - bringt der es oder muss man da später immer sagen: "Also das Modell hat zwar einen unübersehbaren Raketenwerfer auf der Schulter, aber den hat der gar nicht."?
    Hier auch wieder die Frage: Flamer oder Soulreaper? Ich tendiere ja eher zum Flamer, denn nach dem, was ich gestern beim Spiel gesehen habe, sind Terminatoren vor allem auf kurze Distanz eine Wucht. Die schocken rein, schießen, und gehen direkt in den Nahkampf und sind in allem gut.


    Ähnliches Problem auch bei der Helbrute. Die durfte ich ja gestern schon testen (habe die aus der Dark Vengeance Grundbox) und fand sie richtig gut. Wirklich langlebig (kein Vergleich zu Monstern in Fantasy) und die Faust ist im NK verheerend. Nur leider ist der Multi-Melter gegen Infanterie wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Was mache ich da - eine zweite Faust oder doch lieber eine andere Fernkampfwaffe?

    Keep Your Cool 8)

  • Jetzt verstehe ich auch, was 40K-Spieler damit meinen, dass ihr Spiel auch taktisch ist, nur auf eine andere Art

    Ganz ehrlich. Und genauso (fast genauso) ist AoS nur mit Fantasy Minis. (Geb dem Spiel doch mal nen Chance)


    Zurück zu 40k und deinen Fragen:



    Zu den Rubric Marines: Die Soulreaper Cannon ist für beide Squads in meinem Kopf schon gebucht. Jedes Modell in der Einheit darf ja aber seinen Bolter auch gegen einen Warpflamer tauschen. Da kommt bei mir die Frage auf: Wieviele sollen den Flamer bekommen? Alle? Keiner? Ein paar? ich bin jetzt soweit, dass ich drei Typen den Warpflamer gebe und einem die Soulreaper Cannon. Dann hätte man halt die Eierlegende Wollmilchsau. Dass die aber häufig weder Eier noch Milch abliefert ist ja bekannt - wäre das auch mein Problem? Lieber spezialisieren?

    Ähm ich würde Spieltechnisch es so machen.... 1 Trupp mit Canonen und ganz ohne Flamer, 1 Trupp mit 4-5 Flammer ins Rhino und vor (am besten mit einem Sorcerer dazu). Aber wenn du nicht magentisierrst UND alles Wysiwyg spilest brauchst du eh pro 3 Trupps die du hast und stellen möchtest denke ich mal 5-6 Austausch Marines mit den/anderen Waffen. (Würde dir also raten pro 10 Mann Bolter + 2 RAutocanone und 4 Flammer fertig zumachen um mit den 16 dann 2-3 Trupps stellen zu können.)



    bringt der es oder muss man da später immer sagen: "Also das Modell

    Ich denke eher das.... Termis willst du vorne drin haben. In dem Fall auch eher Flammer. Der ist ziemlich gut. Auch für Abwehrfeuer falls dein Gegner die Termis binden möchte um gefährdete Einheiten von sich zu schützen. Außerdem wenn du schocks sind die ja schon auf kurze Reichweite für ihre Standard Bewaffnung und das ist dann schon ziemlich gut.

    Ähnliches Problem auch bei der Helbrute. Die durfte ich ja gestern schon testen (habe die aus der Dark Vengeance Grundbox) und fand sie richtig gut. Wirklich langlebig (kein Vergleich zu Monstern in Fantasy) und die Faust ist im NK verheerend. Nur leider ist der Multi-Melter gegen Infanterie wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Was mache ich da - eine zweite Faust oder doch lieber eine andere Fernkampfwaffe?

    Tja. Also ich sag immer.. 1ne alleine wird dir in einem größeren Spiel von Laskas und Rakwerfer recht schnell weggeschossen. Ich finde ja 2 im Bulk richtig gut. 2x mit Faust-KBolter(ist halt billig) und schwerem Bolter, Dazu 1xHB mit Faust und Flegel und dann gehen die auf mittlere Infanterie Jagd und knacken Fahrzeuge. Die Kombo ist recht billig (380 oder so Punkte) und säubert/hält dir eine Flanke alleine. Aber ja, den Multimelter finde ich auch nicht so den Hit. viele Spielen auch Laska + Rakwerfer als Panzerabwehr. Mir persönlich sind das aber Zuwenig Schuss für die Punkte und alles auf 1 Modell (Okay.... ist aber recht billig für die Punkte)


    So ich hoffe ich konnte dir bischen helfen.. viel Spass und.... Keep on rolling Baby :thumbup:

  • Keep Your Cool 8)

  • Zu AoS:


    total viele. In den Kampangenbüchern, den "Armeebüchern" den Storybüchern. im Generals Handbook. Tatsächlich gibs für AoS meine ich über 130-140 Szenarien..... man muss halt gucken was zu einem passt und gefällt. Das Generals Handbook ist schon mal ganz gut,... da sind puhh ähm schon mal 14-15 oder so drin(!!)


    Zu den Hellbrutes... Umbauten ? Vielleicht mit Ushabti / Ushabti Ersatzmodelle (Ägyptisches Götterthema?!)


    ZU den Tzaangors. Kommt drauf an. Triffst du öfter auf Rüstung oder eher schlechte bis keine Rüstung? (AP haben oder nicht haben kann ein großer Unterschied sein)

  • Mega-gute Idee! Schade dass die Gruftis so rar und teuer sind, aber das werde ich mir merken!

    Guck mal im Untoten Thread.... gibt mittlerweile irgendwelche Kohlen Ersatz Modelle (vielleicht nur nicht die von KoW die sind glaube ich bisschen zu klein... ;) )


  • Den Start bei meinen Thousand Sons machen die zwei Helbrutes. Die eine, die ich bisher hatte, hat mich in den Spielen echt überzeugt. Jetzt habe ich noch zwei für im Tzeentch-Team. Der größere Teil der Armee reist aus England an, von daher wird das noch etwas dauern, aber nachdem ich in meinem Vamp-Thread keine tollen Bilder liefern konnte, hatte ich irgendwie das Gefühl dem Forum noch was zu schulden ;)

    Keep Your Cool 8)

    3 Mal editiert, zuletzt von lateralus ()

  • Ah, ein Thousand Sons-Aufbau! Da muss ich am Ball bleiben! :)


    @Helbrute-Umbau: Für die TS würde ich eher den loyalen Cybot nehmen (der wirklich ein Sarkophag ist) und dann mit entsprechendem Kopf/weiteren Bitz der Gruftkönige als Verzierung zu einem TS-Helbrute machen! Die Chaos-Hebrute wäre mir als TS-Variante doch zu fleischig und lebendig *gg*.

    Aufbau Gruftkönige


    Cadia wird niemals fallen - alles andere ist FAKE NEWS!


    Standart - die Kunst des Stehens

  • Ah, ein Thousand Sons-Aufbau! Da muss ich am Ball bleiben! :)


    @Helbrute-Umbau: Für die TS würde ich eher den loyalen Cybot nehmen (der wirklich ein Sarkophag ist) und dann mit entsprechendem Kopf/weiteren Bitz der Gruftkönige als Verzierung zu einem TS-Helbrute machen! Die Chaos-Hebrute wäre mir als TS-Variante doch zu fleischig und lebendig *gg*.

    Ja, dann bist du hier richtig.


    Ich habe auch überlegt, Space-Marine-Cybots zu nehmen, eben aus jenem Grund, dass die etwas konservativer aussehen. Auf der anderen Seite wären sie mir dann aber auch fast wieder zu langweilig und zu wenig chaotisch. Letztendlich haben die "original" Chaos-Cybots den Vorzug erhalten, da sie günstig und schnell über Ebay zu bekommen waren, und ich das Farbschema testen wollte, bevor die coolen Jungs zur Party aufkreuzen.
    Die Idee mit den Gruftkönigen-Modifikationen hat hier Ibelknibel auch schon mal gebracht und die habe ich auch nach wie vor im Hinterkopf. Erst mal werde ich aber den Kern der Armee aufbauen. Vielleicht ist dann später noch die Luft und Kreativität da, noch ein, zwei zusätzliche Cybots in dem Stil hinzuzufügen.


    (Der eine ist ja gar nicht fleischig und der andere hat halt eine überraschend resistente Form des Flesh-Change, die sich selbst mit Rubric-Zauber nicht kurieren lässt ;) )


    Darksphere? :-)

    Wayland Games. Darksphere kannte ich bisher noch gar nicht.

    Keep Your Cool 8)

  • Wayland Games. Darksphere kannte ich bisher noch gar nicht.

    Ah, okay. Die haben halt so viel Zeug nicht da und auch ein paar schlechte Bewertungen. Zumindest war's so, als ich vor ein paar Monaten mal geschaut hatte.
    Darksphere ist super. Ich hab da ja gerade meine Admech Armee gekauft. Die sind auch noch günstiger. Und selbst was nicht auf Lager war kam glaub nach zwei Wochen an. Also ich bin absolut zufrieden glücklich. Aber wenn du nicht allzu viel gekauft hast wird's auch nicht viel teurer gewesen sein. DS sind "nur" um 5% günstiger. Der Versand war recht teuer für mich. Waren aber auch zwei große Kartons. Und ich hab ... viel gespart. Den guten Wechselkurs hast du ja auch mitgenommen, also vermutlich nur die 5% und die Proto Differenz. Aber ich kann DS auf jeden Fall nur empfehlen.


    Viel Spaß beim Auspacken und Aufbauen!