Adeptus Titanicus

  • Das waren Zeiten- der ganze Wohnzimmerboden war voll mit Gebäuden, Space Marines und Kriegsmaschinen.

    Mein Kinderzimmerboden war voll mit Orks, Goblins, Skaven und Untoten.


    Beim Blättern im White Dwarf fand ich die Bilder von Epic immer am beeindruckendsten. Leider habe ich sowas nie "live" gesehen.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Beim Blättern im White Dwarf fand ich die Bilder von Epic immer am beeindruckendsten. Leider habe ich sowas nie "live" gesehen.

    Der Unterschied zu 40k und WHFB liegt allerdings auch darin, dass es nur aus der Distanz oder Halb-Distanz richtig cool aussah.

    Die klitzekleinen Space Marines machten aus der Nähe nicht viel her, allenfalls die Panzer und Titans.

    Trotzdem ärgere ich mich ein bisschen, dass ich das ganze Zeug nicht mehr habe.

    Mein Wohnzimmer ist ja inzwischen deutlich größer als damals:tongue:

  • Du bist noch am Bemalen, nehm' ich mal an? :)

    und heute angefangen!

    bilder gibt es dann wohl balt in meiner Höhle!

  • Wir haben uns das grosse Set geleistet. Da wir nie das Original gespielt haben, kann ich dazu nix sagen. Mit einem Warlord und je einer Dreiergruppe Ritter sind die Schlachten nicht so aussagekräftig. Was uns auffiel:

    - Der richtige Waffenmix ist wichtig, man benötigt sowohl schildüberlastendes Zeug (viele Würfel) und schweren Kram, der den gegnerischen Titanen dreht oder zurückschubst.

    - so ein Warlord ist fast nicht totzukriegen. Durch sehr viel Würfelglück hat meiner fast keine Beine mehr gehabt, aber nach 7 Spielzügen stand er dennoch. Der gegnerische war viel schlimmer dran, hätte aber locker noch 1 Runde überlebt.

    - Die Ritter mit Melter haben eine witzige Aufgabe: ran wie Blücher. Aber sie sterben echt schnell weg.

    - die Geschütze, die man als Gebäude nutzen kann, sind noch schwierig für uns, da manche erst bei grösseren Spielen Sinn zu machen scheinen.


    Wir wollen auf alle Fälle noch jeder einen Reaver und ein Set Warhounds, damit es mehr Tiefe gibt. Aber es ist ein sehr witziges Spiel und auch wenn "wenig" passiert, ist das Kopfkino riesig.


    Die Regeln sind nicht leicht zugänglich geschrieben, dass muss man leider sagen. Aber nach einer Runde ist man drin.

  • - so ein Warlord ist fast nicht totzukriegen. Durch sehr viel Würfelglück hat meiner fast keine Beine mehr gehabt, aber nach 7 Spielzügen stand er dennoch. Der gegnerische war viel schlimmer dran, hätte aber locker noch 1 Runde überlebt.

    Ja, das ist Sinn der Sache. Das Spiel als Ganzes will auch ein wenig gegen die Mechanik von 40k anstinken, wo es kaum ein Problem ist alles in kürzester Zeit wegzublasen. Ein Titan ist etwas episches, das die Jahrtausende überdauert, Tempel auf Beinen. Die kann und soll man nicht einfach von der Platte fegen. Da sollen nicht ein bis zwei verpatzte Würfelwürfe darüber entscheiden ob es mit dem Herzstück der Armee zu Ende geht. Stattdessen muss man mit Taktik und Ausdauer da ran.


    - Die Ritter mit Melter haben eine witzige Aufgabe: ran wie Blücher. Aber sie sterben echt schnell weg.

    Ja, die müssen sich immer in den Schatten und im blinden Winkel bewegen, bis sie da sind wo sich alles entscheiden soll. Und wenn sie am Ende nur anderen Knights den direkten Weg zu den Beinen des Titanen verbauen, dann kann es schon sein, dass sie ihre Ausgabe erfüllt haben.


    Wir wollen auf alle Fälle noch jeder einen Reaver und ein Set Warhounds, damit es mehr Tiefe gibt. Aber es ist ein sehr witziges Spiel und auch wenn "wenig" passiert, ist das Kopfkino riesig.

    :thumbup:

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Das sind kleine Knight-Modelle (asu Adeptus Titanicus?), oder?
    Dieses System hab ich nicht verstanden. Ist das sowas wie Warhammer 40.000 Epic? Oder welcher Maßstab?

    Dieses System ist quasi der Grund warum die Leute sich heut der Horus Heresy erfreuen dürfen.


    Alles fing mit einem Out-of-the-box Mini-Game an, in dem Imperiale Titanen sich gegenseitig von den Beinen rauchten. (Der Maßstab entspricht EPIC und später kamen auch noch viele andere Modelle und Armeen hinzu, aber am Anfang gab es eben nur die Imperialen Titanen, die somit zwangsläufig gegeneinander antreten mussten.) Um das vom Hintergrund her erklären zu können, entschied GW sich dazu es als Bürgerkriegs-Szenario darzustellen, in dem Loyalisten gegen Verräter antraten. Und somit war der Grundstein für die Horus Heresy gelegt.


    Ein kleines Spiel mit großen Folgen also. :)

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Jepp,


    der Beginn war 1988 Adeptus Titanicus mit nur Titanen in der Heresy.

    Da kam denn 1989 Space Marine als eigenständiges aber kompatibles Spiel dazu.

    1991 kam dann in 2ter Edi Space Marine in 40k heraus und 1992 kam die Titan Legion erweiterung womit die Bezeichung EPIC einzug gehaltenb hat.

    Dies war alles offizell ich meine 10mm aber untereinader absolut nicht gescaled.


    jetzt ist das "Neue" AT draußen mit 8mm und soll untereinader zu 98% gescaled sein.

    Biserige offizielle Info ist halt nur imperiale Titanen (+Knights) .