Burrows and Badgers - Fantasyskirmish mit niedlichen anthropomorphen Tieren

  • Wer ist denn die holde Weiblichkeit am Rande mit der Blümchenhose...?

    Eine der beiden Damen, die ebenfalls ins Spiel eingestiegen sind?!

    :tongue:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Wir haben unsere erste Kampagne begonnen und es macht grandios viel Spaß. Mein Gegner ist bei seiner Truppe geblieben: Senor Schnu und die Purr-Company, eine Gruppe an etwas zwielichtigen Schaustellern. Ich habe mit meiner anderen Truppe begonnen, die ich euch unten mal kurz vorstelle.


    Das Königreich Northymbra befindet sich im Bürgerkrieg. Der König ist verschwunden und sein Sohn genießt nicht das Vertrauen aller Adligen. Im Süden erheben sich die Freebeasts unter der Führung der adligen Füchse und Verbrecherbanden ziehen ungestraft durch das Land. Da hilft es nicht, dass das Wetter in den letzten Jahren Überschwemmungen, Stürme und Missernten brachte. Die Tiere von Northymbra leben in Elend...

    ...und das heißt auch, dass sie nahezu wehrlos sind. Gefundene Beute für Maggie MacPie und ihre Bande.



    Maggie MacPie ist eine Elster aus dem nördlich angrenzenden Strathclota (Schottland). Sie versteht sich selbst als Händlerin, doch andere würden sie wohl eher als Verbrecherboss bezeichnen. Man kann man sie und ihren "Northymbrian Burrow of Investigation" (NBI) für allerlei Dinge anwerben, insbesondere Erpessungen sowie Nachforschungen, die sonst niemand machen möchte. Wenn sie keinen solchen Auftrag erhält, zieht sie mit ihrer Truppe von Dorf zu Dorf und bietet Waren oder auch nur Schutz gegen überteuerte Preise an. Wer nicht handeln will, bedauert das in aller Regel. Dafür sorgen ihre Mitstreiter:


    Joe "Schlappohr" Jones, ihr engster Vertrauter, war einst ein einfacher Schläger auf den Straßen der Hauptstadt. Doch Maggie MacPie fand gefallen an dem skrupellosen und dennoch galanten Hund und nahm ihn in ihre Dienste auf.


    Vito "Das Messer" Coltello ist Mitglied einer italienischen Verbrecherfamilie. Er ist einer ihrer stilvollsten Attentäter gewesen, bevor seine Familie von der Konkurrenz ausgerottet wurde und er nach Northymbra floh. Hier machte er sich schnell einen Namen. Die einzige Hemmschwelle, die er bei seinen Morden kennt, ist, dass keine Flecken auf seine stets gut ausgesuchte Kleidung kommen.


    Das kann Freddie "Die Schlitzerin" nicht von sich behaupten. Sie hat in der Rebellenarmee gedient und kennt den Dreck und die harte Arbeit auf den Schlachtfelder. Doch Zweifel überkamen sie, ob die Füchse für die sie kämpfte, wirklich besser waren als die Adligen des Nordens. Das ganze Gerede von Freiheit glaubte sie den gierigen Füchsen schon bald nicht mehr. Am Ende ist sich doch jeder selbst am nächsten - und Freddie sich in jedem Fall. Moralische Ideale hat sie schon lange keine mehr. Aber bei Maggie MacPie kann sie genau mit ihren Fähigkeiten zu Geld kommen. (Sie ist - ebenso wie das Haus - noch nicht fertig bemalt, v.a. das Fell und Gesicht.)


    Von der anderen Seite ist Will das Wiesel übergelaufen. Er diente in der königlichen Armee, aber, als der Krieg ausbrach, dachte er sich, dass er sich doch nicht für einen Hungerlohn umbringen lassen will. Dann lieber die Gunst der Stunde nutzen und ein paar schnelle Taler machen.


    Und schließlich ist da Thomas Cavendish, genannt "Der Baron". Ein galanter Straßenräuber, der vor einiger Zeit mit seinen Leuten die falsche Händlerin überfiel. Maggie MacPie sah nach leichter Beute aus, doch am Ende stand nur noch Thomas selbst. Zum Glück ist Maggie MacPie nicht nachtragend, sondern mag skrupellose Leute mit Stil. Sie nahm ihn in ihre Gruppe aus und er dankt es ihr mit Loyalität.



    Nun begibt es sich, dass Maggie MacPie und ihr NBI gerade ein kleines Dorf ausgenommen haben und zufrieden in einer Ruine in der Nähe ihr Nachtlager aufschlagen, als die Schaustellergruppe von Senor Schnu in selbiges Dorf kommt. Der Krieg hat die Einnahmen der Schausteller versickern lassen. Niemand zahlt mehr für Unterhaltung. Also bleibt der Purr-Company nichts anderes übrig, in Dörfern Geld und Essen zu erpressen. Als ihnen gesagt wird, dass eine in der Nähe lagernde Gruppe bereits alles geraubt hat, machen sie sich bereit für einen Angriff in der Nacht.



    Leider habe ich nur nachgestellte Fotos mit meinen Leuten, weil es an dem Abend zu dunkel für meine Handykamera war und alle anderen Fotos nichts geworden sind. Aber ich hoffe, man kann trotzdem eine Idee von der Geschichte bekommen.

    Am Ende gab es keinen Sieger in diesem Aufeinandertreffen. Beide Seiten fügten sich blutige Verluste zu und entschieden sich im gleichen Moment, sich lieber zurückzuziehen. Die Purr-Company konnte einige Beute von dem NBI stehlen, aber das meiste wurde gesichert.


    (Bei B&B folgt nun eine Kampagnenphase, in der man seinen Stützpunkt ausbessern, Erfahrungspunkte zu neuen Fähigkeiten machen und Ausrüstung kaufen kann.)

    Die Wunden der Schausteller stellten sich als nicht allzu schlimm heraus. Lediglich Wilhelm Weitsicht, ein Vogel, trug eine schwere Kopfverletzung davon. Seither kann er seine Wutausbrüche kaum noch kontrollieren (neue Fähigkeit durch Hirnschäden: Berserker).

    Das NBI hat es härter getroffen. Schlappohr-Joe verlor ein Auge (ich habe es bisher blutig gemalt, mal schauen, ob ich das so lasse oder noch krasser mache), Baron Thomas zog sich eine schwere und nie mehr ganz verheilende Brustwunde zu und Vito ist von all den kleinen Wunden ebenfalls stark geschwächt. Dafür haben die drei aber auch genug Erfahrung gesammelt, um bessere Kämpfer zu werden. Während Thomas und Joe einfach Werte steigerten, konnte Vito die Fähigkeit "Backstabber" erwerben. Ein wahrer Meuchelmörder also.


    Doch Maggie MacPies Gruppe ist geschwächt und die Purr-Company wird ihr nachsetzen... to be continued.

  • Schön geschrieben und echt tolles Gelände...Mehr davon!

    :winki:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Natürlich ist Jones dein Lieblingscharakter. :D Leider wächst das nicht nach. Wenn er noch ein Auge verliert, muss ich ihn in Rente schicken. Aber dafür sind die Auswirkungen erst einmal nicht schlimm: schlechterer Fernkampf, den er eh nicht nutzt. Und durch seine Erfahrung hat er seine Nahkampffähigkeit verbessert. Ich erwarte noch Großes von ihm. :D


    In der ersten Schlacht war eindeutig Freddie meine beste Kämpferin und Lebensversicherung. Mein Gegner hat eine Wildkatze mit Rüstung und Zweihandaxt. Die zerlegt alle meine Leute mit Leichtigkeit. Aber Freddie und Joe können auch ganz okay kämpfen, wenn auch nicht so.

  • arnadil

    Hat den Titel des Themas von „Burrows and Badgers - Fantasyskirmish mit niedlichen anthropomorphischen Tieren“ zu „Burrows and Badgers - Fantasyskirmish mit niedlichen anthropomorphen Tieren“ geändert.
  • Das liest sich so cool, da will ich auch einsteigen. Echt super Atmosphäre, die du da erstellst. Gerne noch mehr von der NIB

    Leg los! Ich ziehe bald nach Berlin. ;)



    PS: Übrigens für alle Interessierten: Am Montag sollen wohl die Figuren des letzten Kickstarters (Hexenjäger, Geister und Co) in den normalen Verkauf kommen... und Gerüchte wollen, dass dann auch bald ein neuer Kickstarter kommt (mit einer Straßengang und Stadtgardisten).

    2 Mal editiert, zuletzt von arnadil ()

  • ??

    Ich ziehe bald nach Berlin.

    Ernsthaft?!

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Sehr schön...Das werden wir nutzen!

    :]

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"