Beiträge von Doppeleinser

    Die älteste Gorgone wirkt vielleicht ein wenig stark, wenn man bedenkt dass sie bsp.weise die Stärke von Riesen, Höllengrubenbruten und Stegadons oder die Schuppenhaut von Lindwürmern, Schlächterbestien und Hydren besitzt...


    Ok, die Gorgone könnte ich anpassen. Die ist schon arg gut.


    Das führt gleich zum nächsten Punkt, übernimm doch die Kriegshydra als lernäische Schlange und die Harpyen der Dunkelelfen für deine Armee...

    Den Gnargor oder die Streitwagen könntest du ebenfalls belassen, als Nachkommen des erymanthischen Ebers aus der Herakles-Saga...

    Die Hydra und die Kharibdyss sind schon auf der inneren Merkliste. Ich würde auch gerne Zyklopen spielen, aber da hab ich noch nichts gefunden, was mir so ganz passt. Über Gnargor und Eber hab ich auch schon nachgedacht. Auf Harpyen werde ich wohl eher verzichten. Die passen zwar thematisch super und es gibt genug Modelle dafür, aber si ebelegen im Prinzip einen ganz ähnlichen Slot wie die Stymphalischen Vögel. Genauso hab ich mich gegen nemeische Löwen entschieden, da sie vermutlich den gelichen Job hätten wie Zentauren. Aber mal sehen. Ist ja alles noch im flow.


    Und eine erste Rückmeldung zur Performance: zweimal hab ich bislang gespielt und zweimal gab es gewaltige A...tritte für mich. Aua.


    1. Spiel 1500 Punkte: alle meine Einheiten sind gegen eine bretonische Todesstern-Ritterlanze eingegangen. Alles weggelaufen und überrannt worden.


    2. Spiel 2250 Punkte: keine Antwort auf eine geisteskranke, Kettensägen schwingende, lahmianische Vampirfürstin auf Zombiedrachen gefunden. Eine Einheit nach der anderen in den Fleischwolf geworfen.


    Jeweils trotzdem viel Spaß gemacht. Waren schöne Spiele. Außerdem kann es jetzt nur noch aufwärts gehen. :tongue::thumbup:

    Das Armeebuch zu den Kindern des Olymp ist mittlerweile in einem Zustand, dass ich es teilen kann. Es ist aber noch lange nicht fertig. Ich wollte euch trotzdem gerne diese Version mal präsentieren, damit ihr euren Senf dazu geben könnt. wer interessiert ist, kann es sich gerne mal runterladen und Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge etc. loswerden. Kernkonzepte sind unter anderem, dass die Magie Portale beschwört (wie man bei den Satyrn sieht), welche allesamt Bleibt-im-Spiel-Zauber sind. Außerdem kann man für verschiedene Einheiten eine Gunst einer Gottheit dazu kaufen, die sich bei bestimmten Ereignissen verbessert. Bei den Spielwerten und Punktkosten für viele Einheiten habe ich mich sehr eng an das Fan-Armeebuch Tiermenschen von unserem Mit-Forennutzer nocebo gehalten, das auch in unserer Spielrunde gespielt wird.


    https://www.file-upload.net/download-13348969/Olymp.pdf.html

    Bei den Nymphen habe ich mich auch eher von barocken Gemälden inspirieren lassen. Von Rubens gibt es eine ganz gute Auswahl. Das von Merrhok gefundene Bild kommt meiner Vorstellung von Nymphen auch sehr nah. Gesucht hatte ich nach nackten Frauen in einer tänzelnden Pose. Da hab ich nur leider nichts gefunden, was dem entsprochen hätte. Die Hasslefree Minis kamen dem am nächsten.

    Übrigens hätte ich auch Dryaden nehmen können. Das sind laut Mythologie Waldnymphen. Die Griechen hatten den Begriff Nymphe recht weit gefasst. Unsere Vorstellung von Nymphen ist vermutlich sehr mitteleuropäisch und durch die Malerei geprägt.

    Die Nymphen passen perfekt ins Thema! Und das sind, finde ich, auch für unser Hobby erstaunlich geschmackvolle Miniaturen.


    Aber die Sirenen gefallen mir sogar noch besser. Die sind grandios. Das wird eine tolle Armee. Unglaublich.

    Da gebe ich dir recht, dass es in unserem Hobby nicht immer geschmackvolle Miniaturen gibt. In der Tat habe ich schon manche Mini nicht in der Gegenwart meiner kleinen Tochter bemalt, weil ich sie für grenzwertig halte (Blut, Gedärme, abgeschlagene Köpfe etc.). Und davon gibt es wirklich zuhauf, auch von GW. Da finde ich es deutlich harmloser, nackte Körper zu zeigen. Und die von Hasslefree finde ich wie gesagt sehr ästhetisch.


    Ich habe aber auch noch etwas Neues anzubieten. Das ist aus künstlerischer Sicht absolut nichts Besonderes und ohne großen Aufwand bemalt. Es sind nur Raben. Der vollständigkeit halber wollte ich sie aber nicht unterschlagen. Sie stellen die Stymphalischen Vögel dar. Spieltechnisch werden es Schwärme und dienen zum Umlenken.



    Oha!

    Ist es dir zu "delikat"? Mir gefallen die Hasslefree-Minis und ich finde sie eigentlich recht ästhetisch.


    die griechische Götterwelt oder Doppeleinser? Auf sowas habe ich doch nur gewartet ...wäre ja fast enttäuscht von dir gewesen ...

    Sehr geil deine Truppe , mir gefällt auch immer , das du dir deine Armee costum aufbaust und aus dem vollen, auf dem Tabletopmarkt schöpfst.


    Da bekommt man immer mehr als die GW Produkte zusehen ...

    Von der kreativen Seite her ,bekommt man bei dir immer einiges geboten , Danke !

    Freut mich, dass es dir gefällt. Na ja, bei der Bildersuche zur griechischen Mythologie bin ich ständig über recht freizügige Gemälde von Nymphen etc. gestolpert. Die Griechen waren in ihrer Mythologie ja auch nicht immer so ganz zimperlich, da dachte ich ... :blush:


    Ich hoffe, niemanden hier mit diesen Bildern zu belästigen.

    Bin in den letzten Tagen nicht zu sonderlich viel gekommen. Hab nur eine Standarte gemacht. Ich werde sie neben den entsprechenden Helden stellen, als Marker für den Armeestandartenträger.



    Derzeit male ich an zwei Sirenen. Außerdem hab ich mir ein paar "razorwing flock" gekauft, die ich als Stymphalische Vögel vorgesehen habe. Ich denke mal, das werden dann Schwärme.

    Ich würde ganz gerne neue Bilder hochladen. Aber ich bekomme nur zur Antwort, dass es keinen Speicherplatz gibt und ich Bilder löschen müsste. Jetzt hab ich schon dutzende gelöscht, kann aber immer noch nichts hochladen. :help:

    Phönixe, Manticore, Pegasi, Chimären, Greife... da geht so viel! Das wird sicher ein Mega Projekt (in mehrfacher Hinsicht!)


    Können wir auch mit Umbauten rechnen für Fabelwesen, die kein Pendant-Modell haben?

    Grundsätzlich mache ich immer gerne Umbauten (falls ich sie hinkriege :O), aber noch ist nichts geplant. Hast du gute Ideen? Dann immer her damit.

    Ich bin geradezu entzückt! :love:


    Ungors wären zwar wohl näher am Satyr dran, gerade wenn man sie nach den Regeln der 7. Edition betrachtet, aber Gors sind nie falsch in wasauchimmer für einem Szenario. ;)


    Ich hoffe da kommt noch viel mehr!

    Mit den Ungors hast du absolut Recht, die waren nur leider schwer zu bekommen. Daher hab ich mich für die Gors entschieden.

    Hallo ihr lieben Bockshörnigen. Ich muss gestehen, dass ich mich bislang noch gar nicht hierher verirrt habe. Mit Tiermenschen hatte ich bisher noch nichts am Hut. Höchste Zeit, das zu ändern. ^^


    Ich bastel gerade an einem neuen Armeeaufbau und dafür habe ich einen Haufen Gors, Minotauren, Centauren etc rekrutiert. Und das erste Teil, das ich produziert habe, könnte eventuell hier rein passen. Ich muss aber dazu sagen, dass es nicht Gors im eigentlichen Sinne sind, sondern Satyre aus der griechischen Mythologie darstellen soll. Aber vielleicht gefällt es euch ja trotzdem:



    Keine Ahnung, ob man es erkennt. Soll Satyre darstellen, die gerade durch ein Portal schreiten. Mehr Bilder (zum besser erkennen) findet ihr hier:


    Armeeaufbau - Kinder des Olymp

    Es ist mal wieder soweit. Ich wage mich an einen neuen Armeeaufbau. Diesmal hat es mich in die griechische Mythologie verschlagen und dafür möchte ich ein eigenes Fan-Armeebuch zur 8. Edition konzipieren. Derzeit ist es noch in einer relativ frühen Phase. Zuerst habe ich mir einen Überblick über die mythischen Gestalten des alten Griechenlands verschafft und nach entsprechenden Minis gesucht. Gefallen gefunden haben dabei:

    - Satyre

    - Minotauren

    - Centauren

    - Gorgonen

    - Sirenen

    - Medusen

    ... und natürlich eine Menge Monster wie Kharibdyss, Phönix, Hydra und und und


    Ein Freund baut gerade an einer menschlichen Hellas-Armee. Von ihm hab ich auch schon ein paar gute Ideen, die ich in das Armeebuch einfließen lassen will. Wohin es am Ende hinausläuft kann ich derzeit noch gar nicht sagen. Aber zumindest freue ich mich jetzt schon auf ne Menge kreativer Arbeit. :)


    Für ein erstes Farbkonzept (und weil ich grad voll motiviert war :tongue:) hab ich ein erstes Geländestück gebaut, das ich euch nicht vorenthalten möchte.









    Falls ihr Kommentare, gute Ideen oder sonstige Anmerkungen loswerden wollt, immer raus damit. :)