Beiträge von Moatin

    Moin moin, hier war es zwar in letzter Zeit ein wenig still, aber das heißt nicht, dass nichts mehr kommt. Im Gegenteil, das ist ja nur ein Grund mehr, mal wieder was zu posten ;)


    Auf der Suche nach hübschen Kroxigoren/Kaimanen, dem Unvermögen auf die großartigen Cipactlis von Lost Kingdom zu warten und dem Kribbeln in den Fingern nach Tatendrang hab ich mich dazu entschlossen, mir die Saurian Warlords und Veterans von Avatars of War für diese Rolle anzuschaffen. Zugegeben, das Valentinstagsangebot von -20% hat sein Übriges dazu getan ^^


    Der findige Fuchs wird jetzt natürlich sagen "Aber Moment mal, die Figuren von AoW haben ja zwei Handwaffen, während die Kroxigore mit Zweihandwaffen daher kommen!"

    Das ist soweit richtig - bis auf den letzten, der tatsächlich mit Zweihandwaffe geliefert wird. Was also tun? Einfach aufs Spielfeld stellen und den kleinen Widerspruch zwischen Modell und Armeebuch ignorieren? Natürlich nicht! Hier werden keine halben Sachen gemacht. Also manchmal schon, aber jetzt nicht. Die beiden Warlords mit zwei Handwaffen müssen also eine kleine Operation auf dem Basteltisch inklusive Amputation mit Eisensäge, Schienung durch Metallstifte und Rekonstruierung mittels Greenstuff in der plastischen Chirugie durchstehen, ehe sie als vollwertige Kroxigore aus dem Lazarett St. Moatin aufs Schlachtfeld entlassen werden.

    Genug geschwafelt, die ersten Bilder sind natürlich geknipst:


    der linke Arm ist fast fertig und angeklebt, nur die Übergänge müssen noch mit etwas Greenstuff ausgebessert werden. Der rechte Arm befindet sich zur Zeit beim Austrocknen. im nächsten Schritt wird dann der Arm wie im letzten Bild gezeigt am Körper fixiert. Dafür muss ich vermutlich noch einen Teil der Brust wegfeilen und später neu modellieren, wenn der Arm fixiert ist. Anschließend wird die Schulter modelliert, die Hand mit der Waffe angebracht und anschließend das Modell gebased und bemalt. Weitere Bilder folgen hoffentlich in Kürze, bis es dann mit dem dritten Kroxigor weiter geht.

    Die Sonderregel, dass Kaimane überall in der Skinkeinheit stehen dürfen, ist ja eine Regel der Skinkstreiter und keine allgemeine Kaimanregel. Daher gilt für den Uralten Kaiman weiterhin, dass er als CM im ersten Glied stehen muss.

    Traumdieb Damit kann man den Rücken der Einheit decken indem man die Kaimane ins letzte Glied setzt. Ob das sinnvoll ist oder nicht, ist eine andere Frage ;) Wäre sowas eigentlich bei einer Neuformierung möglich? Dabei wird die Einheit ja komplett vom Spielfeld entfernt und in einer legalen Formation neu aufgestellt.

    Also die Caimans können in der Mixeinheit in der zweiten Reihe stehen oder auch solange die Einheit ist in Linienfunktion, in der dritten Reihe stehen.

    Laut RB überall in der Einheit, also auch im 4. oder 5. Glied. Ob das allerdings Sinn macht, ist eine andere Frage ;)


    Ansonsten hab ich das mit dem Swirling Melee genauso verstanden, danke.

    Bei den Skinkstreitern steht, dass angeschlossene Kaimane überall in der Einheit platziert werden können, allerdings entfällt die Regel, dass Kaimane im zweiten Glied quasi als in Basekontakt mit Feinden im ersten Glied stehen, und es heißt stattdessen, dass Nahkampfattacken gegen die Einheit nur gegen Modelle in Basekontakt ausgeführt werden.


    Daraus ergibt sich meines Verständnisses nach (den Sonderfall Attacken gegen die Einheit ausgenommen):


    a) Kaimane im zweiten Glied können ihre Unterstützungsattacken normal ausführen, aber selbst nicht angegriffen werden und auch keine Niedertrampelnattacke ausführen

    b) Kaimane im ersten Glied können normal angegriffen werden, angreifen und Niedertrampeln, während die Skinks im zweiten Glied Unterstützungsattacken durchführen können.


    Sehe ich das so richtig?

    Die Modelle mache ich für ein Clubmitglied...der hat sie irgendwo aus dem Netz ..sollen private Eigenkreaktionen aus dem 3D-Druck sein. (erstaunlich gute !) .aber offenbar produziert er die nicht mehr. Daher ist das Nachgiessen für eine größere Einheit bzw 2-3 Einheiten a 3 Kroxis (oder wie immer die nun heissen) nahezu die einzige Möglichkeit an mehr zu kommen. Und ja...verdammt große Kroxis !

    Der Kroxigor sieht den Minis von Lost Kingdom sehr ähnlich, die Mitte dieses Jahres auf den Markt kommen sollen.


    Ist nicht zu 100% identisch (Halskette und Lendenschurz fehlen glaube ich), aber ich glaub schon, dass die als Vorlage gedient haben. Soll keine Unterstellung sein, nur falls man so ähnliche Kroxis haben will, kann man die vorbestellen. Die Zielsumme bei Kickstarter ist bereits jetzt um das 10-fache erreicht ;)

    Die Kerntruppen teurer zu machen führt aber -von Armeen ohne Eliteinfanterie abgesehen- nicht dazu, dass das ganze mehr nach Massenschlacht aussieht, sondern dann verteilt sich nur die Infanterie anders zwischen Kern und Elite - Modelltechnisch bleibt die Zahl an Infanteriemodellen gleich. Anders sähe die Sache aus, wenn Kerninfanterie billiger werden würde, dann hätte man trotz de facto maximal 25% im Kern mehr Infanterietruppen auf dem Spielfeld. Ob das allerdings die Ideallösung ist oder nicht noch andere Probleme schafft, wage ich zu bezweifeln. Bei T9A kommt außerdem noch dazu, dass die Limitierung für Nicht-Kerneinheiten nochmal anders sind, als noch bei WHFB. Bei WHFB sind Eliteeinheiten auf 50% und Seltene Einheiten auf 25% begrenzt. Bei T9A haben Eliteeinheiten häufig (immer?) gar keine Begrenzung und die Sondereinheiten ihre eigenen.

    Was das Thema historisches bzw. realitätsnahes Tabletop angeht, glaube ich nicht, dass sowas massenkompatibel ist. Wenn man es nämlich, so wie Merrhok sagt, darauf aufbaut, dass man als Feldherr nicht wissen kann, welche Truppen einem zur Verfügung stehen, bleibt das ganze Listen schreiben und Strategie austüfteln ein gutes Stück auf der Strecke. Dann muss man Strategie an dem erarbeiten, was man grade hat. Für einige Nischenspieler mag das interessant sein, aber ich glaube die meisten ziehen auch einen nicht zu vernachlässigbaren Teil des Spaßes aus der Vorbereitung und dem Listenschreiben, dem Aufstellen der Lieblingseinheit und dem Ausprobieren neuer Einheiten.

    Beim Punktewert ist es in unseren Tabletops nunmal so, dass nicht allein der Punktewert einer Einheit ihre Stärke ausmacht, sondern das Zusammenspiel der Einheit mit dem Rest der Armee. Das setzt auf der einen Seite natürlich ein gewisses Maß an Planung und Taktik voraus, auf der anderen Seite schränkt es den Spieler aber auch in der Auswahl seiner Truppen ein. Themenarmeen sind so häufig nur in Absprache mit dem Mitspieler möglich, in der Regel aber nicht konkurrenzfähig, wenn beide Spieler mal ihr Können ausreizen wollen.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich Cathay bzw. das T9A-Pendant dazu cooler gefunden hätte, da es imo mehr fantastische Elemente enthält, aber Nippon freut mich auch sehr. Ich möchte an dieser Stelle daher mal auf die Miniaturen von Zenit hinweisen, die sich da auch gut einfügen lassen. Sind glaub ich auch teilweise schon auf der Website gelistet. Die Preise sind für normale Truppen zwar happig (Hexenkriegerinnenniveau), aber für Charaktermodelle ist das mit Sicherheit eine gute Anlaufstelle.

    http://shop.zenitminiatures.es/category.php?id_category=20


    Ansonsten kann man auch mal bei Watchful Studio gucken. Die Figuren sind zwar ans Alte China angelegt, aber das ein oder andere Modell kann mit Sicherheit auch gut integriert werden.

    http://www.watchfulistudio.com…c1/Featured_Products.html

    Das ist halt die Frage, was der Käufer sucht. Ich für meinen Teil möchte meine Armee selber basteln und bemalen, weshalb ein Kauf von gebrauchten Miniaturen für mich immer einen Mehraufwandt durch Entfärben ist. Wenn es sich dann auch noch um zusammengeklebte Kunststoffminis handelt, die man im Gegensatz zu Metallminis nicht einfach in ihre Bestandteile zerlegen kann, muss ich unter Umständen auch noch in Kauf nehmen, dass ich Positionen bekomme, die mir nicht gefallen. Das zieht für mich den Preis runter, weshalb ich für bemalte Figuren weniger bezahlen will als für neue. In der Regel lande ich aber bei meinen eBay-Käufen ohnehin nicht bei top bemalten Figuren sondern eher bei bestenfalls unterem bis mittlerem Durchschnitt, wenn überhaupt bemalt ;)

    Update: Die ersten 7 Sauruskrieger sind fertig und nehmen auch am Malkrieg teil:



    Das sind bisher noch die jungfräulichen Grauen aus dem Gussrahmen und hoffentlich kommen in den nächsten Wochen noch mehr dazu. Zunächst werde ich mich aber den Feuerkriegern der Tau widmen und wenn ich es schaffe, krieg ich davon sogar alle restlichen 6 in den kommenden 2 Wochen bemalt ;)