Der Sandwich-Feldzug

  • Orcs and Goblins

    550 - Orc Warlord, General, Iron Orc Warlord, War Boar, Shield (Dusk Forged), Plate Armour, Hand Weapon (Omen of the Apocalypse), Potion of Swiftness

    425 - Goblin Witch Doctor, Common Goblin Witch Doctor, Wizard Master, Thaumaturgy, Light Armour, Skull Fetish

    195 - Goblin Witch Doctor, Common Goblin Witch Doctor, Wizard Adept, Witchcraft, Light Armour

    691 - 34 Orc 'Eadbashers, Common Orcs, Spear, Standard Bearer (Green Tide), Musician, Champion

    325 - 30 Goblins, Cave Goblins, Shield, 2x Mad Gits, Standard Bearer, Musician, Champion

    185 - 20 Goblins, Common Goblins, Standard Bearer (Banner of the Relentless Company), Musician, Champion

    335 - 25 Gnasher Herd

    335 - 15 Iron Orcs, Standard Bearer, Musician, Champion

    254 - 6 Mounted 'Eadbashers, Common Orcs, Shield, Lance, Musician, Champion

    115 - 5 Goblin Raiders, Forest Goblin

    115 - 5 Goblin Raiders, Forest Goblin

    525 - Gargantula, Web Launcher

    450 - Great Green Idol, Battle Standard Bearer

    4500

  • Du hast doch mit der großen gnasher Herd den perfekten Konter gegen so einen seekerblock.

    Die beiden Einheiten dünnen sich gegenseitig aus, aber Deiner ist viel günstiger. Dem zweiten Seekerblock muss

    man dann ständig aus dem Weg gehen bzw. ihn mit den Raiders umlenken(viel Beschuss hast Du ja nicht, aber das geht mir genauso).

    Zur Not kann man auch noch die 30 Goblins mit den zwei mad Gitz gegen die Seeker einsetzen(sind dann länger standhaft) und erkaufen Dir Zeit.

  • Klar haut er viele oder alle weg, die seeker sind ja auch mit dragon seeker drin ein teurer und kampfstarker Block. Gegen Würfelpech bei den Attacken ist halt niemand gefeit. Aber wenn Du Schnitt würfelst und noch den einen oder anderen Buff durchbekommst,

    nimmst Du sehr viele Seeker raus. Und den Angriff solltest Du kriegen

    (und damit auch Magieunterstützung) und nicht die Seekers, die Gnasher haben ja eine höhere Bewegungsreichweite und swiftstride.

    Es gibt hier ohne viel Kleinkaliberbeschuss oder pyromancy keine perfekte Lösung, aber die Gnasher Herd ist Dein "best bet".

    Wenn die Seeker schon ein paar Verluste hatten, machen die headbasher den Job auch sehr zuverlässig zu Ende.

  • Ja da hast du recht. Finde es halt schon krass welches Kopfzerbrechen ein 400p Modell bereitet. Hat man die gnasher auf der falschen Seite wirdes auch eklig vorallem wenn die zwerge noch die erste runde haben..


    Was machst du gegen 2 x18 miners mit wurfwaffen die von hinten kommen?

  • Hatte ich noch nicht in der Kombination gegen mich- ich würde aber in dem Fall einen der beiden Blöcke mit einem Monster(Idol oder Spinne, zur Not Riese)

    oder einem meiner gepanzerten Goblinhelden angehen und den anderen erstmal umlenken(raiders) und mit dem Magier/bsb-taxi die 15 "

    mit dem relentless-Banner weglaufen.

    In einer Liste mit den beiden Seeker-Blöcken ist das schon eklig, kostet allerdings auch dann einiges.

    Mit den Miners sterben nicht nur viele Punkte, sondern auch noch eine wichtige Scoring Unit.

  • es gibt noch eine Möglichkeit du kannst wenn er die Erste Runde hat deine beiden Gobo Blöcke als Konga an deiner eigenen Spielfeld Kante so Stellen das der gegner nicht direkt hinter dir raus kommen kann

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Doppelbericht Orks vs. Sylvan Elves/ vs. Dwarven Holds 4500 pts.


    Waargh! Der Beutezug der grünen Flut geht weiter,

    zunächst mit einer arg schwarzorklastigen Liste. Da ich die Modelle und deren Regeln so sehr mag,

    wollte ich es erstmalig probieren mit der Liste aus post 804("Iron within, Iron without").

    Lediglich die drei Riesen und Orkaham waren zwei großen Spinnen und zwei ganz kleinen(goblin chief on scuttler spider) gewichen.

    Damit ich die Punkte für die 2 mal 15 Iron Orcs plus Musiker und Champion reinbekam,

    musste ich mit dem Rest der Liste viele Kompromisse eingehen- die Feral Orks waren jetzt keine Moschaz mehr,

    die berittenen Orks weniger und nur noch gewöhnliche mit 3er Rüster und der eine Magier hatte nur noch 4 Sprüche.

    Aber immerhin Pyromancy, also sollte doch gegen Riggers Waldelfen was gehen...




    (im Fluss oben links seht Ihr die sentinels und pathfinder stehen)

    Als Missionziel hatten wir wiederum "Capture the flag", ein kleiner Vorteil für die Unterholzterroristen,

    die meinen 5 punktenden Einheiten nur 3 gegenüberstellten.

    Das andere Grün bekommt den ersten Zug und reduziert meine mittleren Eisernen(Schwarzorks) erstmal durch

    ordentlich Bogenbeschuss und Kosmo-Magie( er hatte auch noch Schamanismus dabei).

    Die hätte ich besser ganz an die Schlachtfeldkante gestellt, außerhalb der 35 " effektiver Beschussreichweite der Sylvan Elves.




    Während sich der Sandwich-Feldzug mit einer Zangenbewegung den Baumfreunden nähert,

    ist ein Totemic Summon in meinem Hinterland aufgetaucht und die 7 Kampftänzer

    (mit dem kleinen Feuerball konnte ich einen Ganzen von denen töten....)

    bedrohen meinen Magierbunker.

    Einer der beiden kleinen Spinnenhelden opfert sich vor dem Totemic

    und ich muss für das Viech die schwarze Witwe abziehen(vorher hinter dem Haus in Deckung gestellt vor den Giftschützen links oben).




    Die zweite Runde der OmG. Mein General Radau Elfeater hat seinen Schweinereiterbunker verlassen

    und die Kampftänzer seitlich attackiert, bevor die meinen Magier samt Eskorte zerschnetzeln.

    Allerdings binden die meinen Boss da erstmal mit ihrem Waldorf- 3er-Retter-Tanz.

    Der rote Baron steht nach dem Pathfinder-Beschuss auf 4 LP, aber immerhin außerhalb der Front

    der Guardians mit Elfenlord drin( der hat einen Speer mit Stärke 5 und AP 4 und war mit death cheater geschützt).

    Dexter würde noch einmal von den heath riders umgelenkt werden und danach hoffentlich fette Beute einsacken.

    Rechts belauern sich auf meiner Seite die 30+ ferals und außen die 9 mounted orc boys hüben und die 25+ Ranger drüben.




    Zug Nummer drei und es geht auf einmal mehr schief als beim Bau des Berliner Flughafens:xD:

    Mit ihrem Beschuss nutzen die sentinels und pathfinder die letzte Gelegenheit, den roten Baron auszuschalten.

    War minimal überm Schnitt, aber letztlich nicht völlig abwegig. Dann verpatzt Dexter seinen 8er-Paniktest.

    Kann passieren, muss es aber nicht- schlimmer ist, dass er sich auch gleich erneut auf die 8 nicht sammelt und vom Feld läuft:blerg:

    Nachdem Elfeater innerhalb von 2 Kampfrunden die Tänzer im Wald mit seiner Aporkalypsenaxt vertrieben hatte,

    wollte er in den Elfischen Speerträgerblock mit Sylvan-General mit rein. Gegen den bleibt ihm ein 5er Rüster+ 5er Retter.

    Er braucht die 8 mit schneller Bewegung und die schwarze Witwe mit vollen Lebenspunkten sogar nur die 7.

    Und da liegt die 5:brainsnake::ugly::eeeek:.

    Als Krönung des Ganzen bekomme ich dann in der Magiephase "nur" den scorching Salvo durch,

    der insgesamt 3 Einheiten erwischt und dabei sage und schreibe ein Modell eliminiert(von möglichen 13).

    Mein General trifft dann auch absolut Nix in der challenge gegen den Waldelfengeneral,

    der ihm die zweite Wunde schlägt(einen Lebenspunkt hatte er im Wald an irgend so einen Gebüsch gelassen).



    Das sieht zwar übel aus, aber dem massiven Flankencharge war das erste wirkliche Erfolgserlebnis der grünen Horde

    vorausgegangen. Trotz break the spirit rannte die schwarze Witwe in den Elfenblock, aus dem Elfeater gerade

    über Kampfergebnis rausgelaufen war. Radau hatte dem General da irgendwann endlich eine Wunde geschlagen

    und die schwarze Witwe machte jetzt den Rest und vergiftete den Sylvan General vor ihrem Ableben.


    Die Waldelfen-Bogenschützen werden zwar links von den linken Eisenorks bedroht und rechts von

    den verbliebenen Orkreitern, aber letztlich sind sie ziemlich beweglich und konnten mir ohne weiteren

    Bedrohungen wie Goblinbossen oder Spinnen bequem immer wieder Modelle rausschießen, ohne selbst frühzeitig angegriffen zu werden.

    Wenigstens sammelt sich Elfeater und mischt hoffentlich gleich wieder irgendwo mit.




    Elfeater unternimmt einen zweiten Anlauf gegen die Elfenspeerträger, rechts warten Rangers und feral orcs immer noch

    auf den perfekten Zeitpunkt, sich gegenseitig anzugreifen. Meine Jungz hatten aber oft break the spirit drauf und da machte das keinen Sinn.

    In der Mitte seht Ihr meinen Goblinbunker, der schließlich nach mehreren Ausweichbewegungen von den wild huntsmen

    erwischt und fachmännisch zerlegt wird. Die hatten vorher auch ohne nennenswerte Verluste meine zentrale Eisenorkeinheit

    zerkloppt(die war vom Woodie-Beschuss aber auch auf 8 Modelle reduziert worden).

    Rechts oben scheinen die Elfenarchers ins Nix zu schießen. Die hatten aber vorher meine Orc boyz auf 5 Modelle runtergeschossen,

    beim Stehen und Schießen nochmal 4 und der letzte war im Nahkampf gefallen, weil er seinen 3er Rüster nicht geschafft hatte:xD:

    In dieser Runde hatte ich also 2 punktende Einheiten verloren, anstatt die Bogenschützen vom Gegner abzuholen, die Speerträger waren eigentlich vorher schon fällig.




    Schlussakkord. Die linken Eisenorks sind wütend und rennen nach dem Plattmachen der heath riders in die Forest Guard,

    die sie zusammen mit Elfeater dann in der letzten Runde noch brechen. Der Meistermagier der Sylvan Elves konnte

    rechtzeitig in die pathfinders evakuiert werden und überlebt genau wie der letzte überlebende, gesammelte blade dancer

    (oben mittig rechts zwischen den Blöcken).


    Eine Kombination aus einer etwas unausgegorenen Liste, Spielfehlern und Würfelpech in einigen kritischen

    Situationen führte zu einem 7:13 nach Siegespunkten, woraus mit Missionsziel ein hohes 16:4 für die Waldelfen wurde,

    mit dem sie selbst lange Zeit nicht gerechnet hatten. Es lag sicher nicht nur an den Schwarzorks, aber wohl auch an den

    vielen Kompromissen in der Liste, die sie nötig gemacht hatten. Rigger wusste außerdem, welche Einheiten besonders anfällig gegen

    seinen Beschuss waren und nutzte das hier effektiv.


    MVP OmG: Die schwarze Witwe nahm den Waldelfengeneral mit in den Tod. Gutes Mädchen:hihi:

    MVP SE : Der Sieg hatte viele Väter, aber die wild huntsmen sackten mit den Iron Orcs und Schamanenbunker die meisten Punkte ein.


    Spiel 2 gegen den Erzfeind, die Zwerge. Mission: Hold your Ground(Mittelpunkt halten)




    Diesmal gabs keine Schwarzork-Experimente, sondern wieder die Liste mit viel Magie,

    also 2 Wizardmastern, je mit Thaumaturgie und Schamanismus.

    Auch die drei Riesen und das Idol Orkaham Lincoln waren zurück in die Liste rotiert. Rechts unten scheinen Felsenfaust

    und der große Zermatscha einen Tanz zu wagen, aber tatsächlich platzieren sie sich seitlich,

    um die beiden berittenen Helden vor den beiden Kanonen der Zwerge zu schützen. Orkaham blieb deswegen zunächst hinter Hügel.

    Die Zwerge schnappten sich nämlich den ersten Zug und sollten für ihre Musketen keine Reichweite und für ihre Kanonen wenige Ziele bekommen.




    Das muss am Ende der zweiten Runde gewesen sein. Im Vordergrund wird Orkaham von einem Kopter der Zwerge umgelenkt,

    gegen den er mehrere quälende Nahkampfrunden für den Sieg benötigt. Die Seeker hatten da schon die Trolle angegriffen

    und denen ziemlich eingeheizt und sie per auto break beseitigt. Allerdings stehen meine headbashers zum Konter bereit, während sie das 1:0 beim Missionsziel erzielen(6 Zoll vom Mittelpunkt platziert).

    Rechts oben fehlt dafür schon ein Riese, Kanonen und die Armbrustbolzen der Ranger hatten

    ihm den Gar ausgemacht. Dafür seht Ihr links oben ein Totemic auf seine Kanone zulaufen und die andere wird in diesem

    Moment von einem kleinen Spinnenheld angegriffen, gebunden und in der zweiten Nahkampfrunde vergiftet:smoker:



    Was ist da los, die Rangers auf der Flucht? Sie hatten den Nahkampf gegen meinen berittenen Wildorkhelden verloren

    und auf der Flucht kurz vor der Schlachtfeldkante gestoppt. Da wartet aber auch schon das zweite Totemic Summon

    (hier zahlte sich langsam die druckvolle Magiephase mit dem Kometen, break the spirit und so weiter aus) und das tötet

    die Ranger gleich mit seiner zufälligen Bewegung. Der Squigboss ist aus der Front der Klankriegerfliese gekommen

    und bedroht ebenfalls das letzte funktionsfähige Zwergengeschütz.




    Die Seeker waren nicht weit genug überrannt und jetzt kommt es dicke für sie.

    Meine Headbashers werden nicht umsonst Köppekloppas genannt und vermöbeln

    mit Magie-Unterstützung und Einsen wiederholen vom nahen Orkaham 19 von 21 Seekern(ein paar waren vorher gegen die Trolle padeister gegangen) ohne nennenswerte eigene Verluste.

    Zum Zwergen-Überfluss sammeln sich jetzt auch noch meine Trolle auf die 4(danach sind sie allerdings zu dumm,

    noch in die Schlacht einzugreifen, aber sie geben keine Punkte ab).




    Crunchtime. Mein Schamanengeneral war mit seinem Wildork-Bunker in die Musketen gegangen,

    hatte da allerdings sein blaues Wunder erlebt. Zwar wurden die Marksmen nach und nach verprügelt,

    aber die Zwerge kloppten erbarmungslos zurück und am Ende würde mein General ganz alleine dastehen.

    Letztlich sind es in der rechten Flanke der Squigheld und der Wildorkboss auf Wildsau,

    welche die tapferen Zwerge brechen und meinem Schamanen den Hals retten.

    Weitere Big news: Meine Goblineskorte kommt mit dem relentless-Banner innerhalb von 6 Zoll zum Missionsmarker,

    aber hauchdünn außerhalb der Sichtlinie der Zwergendeepwatch mit Killerkönig drin.




    Viel passiert dann auch in der letzten Runde nicht mehr, weil die Deepwatch und die Headbashers gegenseitig auf Distanz bleiben

    und meine berittenen Helden und der letzte (angeschlagene) Riese die Klankriegerhorde mit ihrer Beweglichkeit meiden können.

    Orkaham muss noch den zweiten Kopter mühsam demolieren(Ich musste da an die Szene mit King Kong und den Flugzeugen denken...)

    und mein evakuierter Magier Mitte Rechts bekommt den trial of faith nicht mehr auf den Zwergenkönig durch.


    Kommando Grün ist am Ende 13:7 nach Siegespunkten vorn, mit dem Missionsziel wird daraus ein 16:4 für den Sandwichfeldzug.

    Diesmal konnte ich relativ schnell die beiden Kanonen ausschalten, was meinen Helden und Monster die Luft zum Atmen gegeben hat:sekt:.


    MVP OmG: Die Headbashers schalteten die Seekers aus und sicherten das Missionsziel.

    MVP DH : Würde ich den Musketenschützen geben, die einiges wegschossen und noch die ferals mit in den Tod nahmen.

  • "Hauen und Stechen in der Wüste"

    4500 Punkte Orks vs. Imperium

    Mission: Capture the flags




    Willkommen zu einem neuen Schlachtbericht vom Sandwich-Feldzug.

    Das grüne Aufgebot hatte nur einen personellen Wechsel zu verzeichnen. Es blieb bei zwei wizard masters,

    aber mein Thaumaturg Gitznig Ka-Wumm wurde von dem Pyromaster "Burny" Zandaz ersetzt.

    Feuerlehre statt Thaumaturgie bedeutet keinen Kometen und keine AP-Geschosse, dafür aber

    zuverlässiges Beseitigen von Umlenkern und Schwächen von Blöcken mit niedrigem Widerstandswert.


    Rigger hatte auch nur kosmetische Veränderungen an der weitgehend bewährten Imperiumsliste(meine Modelle) vorgenommen.

    Ihr seht oben im Bild, wie sich meine OmG den ersten Zug geschnappt hatten und vorgerückt waren.

    Priorität war das Ausschalten der gemeingefährlichen Reiters und der Großkanone(die Orkaham und die Riesen nicht mögen)

    und danach das Ausschalten von punktenden Einheiten fürs Missionsziel.




    Die rechten Reiters hatte mein Schamane mit dem Insektenschwarm schon auf 2 reduziert,

    die Ritter liefen nicht in den vorgerückten Spinnen-chief. Sie zogen sich etwas zurück und warteten

    darauf, dass die Milliz den Spinnenhäuptling ausschaltete.

    Das missriet aber, sie nahmen ihm mit ihren Pistolen auf lange Reichweite nur ein Leben.

    Ganz oben sieht man, wie der Captain auf Pegasus meinen Goblinkönig "Nash" im Auge behält.

    Dann zielt die imperiale Großkanone auf Felsenfaust. 1 beim Treffen...Fehlfunktionswurf...die 2- Kriegsmaschine kaputt8|

    Mehr Pech geht kaum.

    Als Imperiumsspieler würde mich das mal wieder irre machen, als Orkspieler bedeutet das:

    frei Bahn für meine Riesen und Orkaham. Solange ich nicht in die Garde in voller Sollstärke laufe.




    Im zweiten Zug blutet das Imperium Umlenker. Die linken Reiters fallen dem pyroclastic Flow komplett zum Opfer. Cascading Fire wird gebannt,

    aber der kleine Feuerball nimmt 4 Rangers raus(Panik auf die 7 stehen die Kundschafter aber). Burny Zandaz nimmt keine Gefangenen.

    Rübezahl oben links wirkt auf Irrwegen, aber er musste der fliehenden Milliz nachgehen und jagte sie vom Schlachtfeld.

    Die hatten auf seinen Freund, den spider chief geballert, das hatten sie jetzt davon:tongue:

    Der Captasus hatte tatsächlich eine Wunde vom Pyro-Lehrattribut bekommen, trotz 3er Rüster und 3er Retter dagegen-

    es war bisher wirklich nicht der Tag des Imperiums:blush:




    Die Musketenschützen hatten zwar gerade satte 4 Wunden aus meinen Trollen rausgeschossen, aber jetzt droht ihnen weiteres Ungemach.

    Mit dem talisman of the void und den beiden wizard masters hatte ich immer satte Magiephasen und hier war auch noch das Totemic

    Summon mit durchgerutscht(direkt hinter den leichten Infanteristen, hatte mit der Atemwaffe 5 Schützen geröstet).

    Rechtsaußen gehen der feral boss auf Wildsau und Orkaham in die letzten Reiters. Der große Zermatscha kann sich gleich

    aus dem Schutz der beiden Sphinxen begeben. Nach dem Ableben der Großkanone hat er in diesem Leben nicht mehr viel zu fürchten.





    Scheinbar unaufhaltsam schreitet der grüne Vormarsch voran. Rechts vorn bindet der feral Boss die Sonnengreifen

    (glücklicher Überrennwurf nach dem Ausschalten der Reiters). Der bricht die zwar nicht, aber sie kommen da nicht weg.

    Und gleich kommt Orkaham dazu, der holt jetzt schon mit der Keule aus...

    Breaking news Mitte Oben: Was macht der große Zermatscha denn in den über 20 Gardisten + Helden?

    Er konnte in meinem Zug die Seite der Gardisten angreifen. Dort stand der große Kosmologe des Imperiums,

    den er mit Glück erschlagen würde, die Garde durchs Trampeln ausdünnen und an Ort und Stelle fixieren.

    Ärgerlicherweise schlug er dem Zauberer nur eine Wunde, aber auch nach dem Reform der Garde würde er noch

    einmal zuschlagen können(die Garde schlägt mit den Bihändern zuletzt zu).

    Nebenan prügelt das Totemic auf die Musketenschützen ein, aber die bleiben noch standhaft.

    Mitte rechts ist Totemic No2 aufgetaucht und bedroht die imperiale Hellebarden-Abteilung im Rücken.

    Trotzdem wehrt sich jetzt das imperium. Links oben attackiert der Captasus Goblinkönig Nash im Rücken.

    Die Ritter sagen gleich einen Angriff auf die 10 auf meinen Goblinbunker an- die hatte ich zu nah rangezogen,

    damit die pyroklastischen Geschosse möglichst viele Ziele hatten.

    Meine Goblins fliehen, darin stecken mit AST und Wizard Master einfach zu viele Punkte- zweimal auf die 7

    hätte ich jetzt die Chance, die zu sammeln. Die Ritter preschen aber so ins Leere- gleich kommen die Headbasher

    von vorn und Rübezahl von hinten:huh:





    Holy Moly, in Runde 4 gehts ab. Kämpfe allen Orten. Zuvor waren die Ritter vor den Headbashers geflohen,

    auf der Flucht aber von Rübezahl eingeholt worden. Der attackiert nach seinem reform zusammen mit den

    Trollen den Dampfpanzer. Ich bekomme "bring the pain" auf die Ritter durch und Stärke +1 auf die Trolle- die Höchstbelastung

    für den imperialen Stahlpanzer. Zermatscha erschlägt den Kosmologen und damit fast die gesamt Imperiumsmagie,

    wird im Gegenzug aber von der Garde niedergehauen. Das Totemic hat inzwischen die nicht mehr standhaften

    Musketenschützen gebrochen und auf der Flucht aufgefressen. Burny Zandaz sammelt sich nicht auf die 7 bei seinem vorletzten

    Versuch<X Der Captasus hält die imperiale Fahne hoch und nimmt Goblinkönig Nash auf Squig die letzten Wunden.

    Dafür ist hinter der Garde das nächste Totemic erschienen, während Orkaham nach dem Demolieren

    der Sonnengreifen ebenfalls in Richtung Garde schielt. Das Missionsziel ist dem Sandwich-Feldzug nicht mehr zu nehmen.

    Aber jetzt zum Kampf Trolle+ Rübezahl gegen den Dampfer. Der prallt mit seinen grind-Attacken an den Regi-Würfen der Trolle ab,

    nimmt aber einen mit der Atemwaffe raus. Die nutzen wiederum ihre Kotzattacke

    mit jetzt Stärke 6, machen dem Stahlungetüm aber nur eine Wunde, 5 verbleiben.

    Dann holt Rübezahl aus, der seine Attacken mit Stärke 7 dank "bring the pain" wiederholen kann.

    Und er zerkloppt den Dampfer komplett8|




    Kurz vor Schluss und die imperiale Linie löst sich auf. Rübezahl und ein Totemic prügeln auf die Hellebarden-Abteilung ein.

    Die Trolle können mit Orkaham und Felsenfaust in die Garde, die vom Zermatscha und zwei Totemics bereits auf 15 Modelle

    runtergeprügelt wurde. Rigger evakuiert dann noch den Prälaten und AST aus der Restgarde und wir sparen und das Auswürfeln

    des Kampfes der ganzen Monster gegen die Gardisten. Zu allem imperialen Überfluss sammelt sich kurz vor der Schlachtfeldkante

    der Goblinbunker mit meinem Pyromanen und AST:S

    Der Wildsau-Boss schnappt sich oben rechts noch die Kanone und am

    Ende ist das Imperium bis auf die beiden Hauptmänner und den Prälaten ausgelöscht.

    Der Sandwich-Feldzug vermisst den großen Zermatscha, den kleinen Spinnen-Boss und den Goblinkönig auf Gnasher.


    16:4 nach Siegespunkten liegt Grün vorn, mit dem Missionsziel(alle punktenden Einheiten vernichtet, keine abgegeben)

    wird daraus ein deutliches 19:1. Über weite Strecken waren die Würfelgötter hier dem Sandwich-Feldzug gewogen,

    dadurch waren die Magiephasen übermächtig. Den Greenskins fühlen sich aktuell pudelwohl in der Wüste.


    MVP OmG: Mein General hat mit seiner Schamanismus-Magie wilde Sau gespielt und praktisch alles durchbekommen.

    MVP EOS: Der Captasus hat lange Zeit die linke Flanke ordentlich gezoned und dann noch Punkte eingesackt.





  • Coole Schlacht :)

    Wie immer sind Kanonen Fluch und Segen.


    Die Trollkotze bleibt bei S5 auch wenn man die Trolle bufft. Da würde sich das Flammenschwert so wie Smite the Unbeliever aus der jetzt nicht mehr vorhandenen Lehre drauf auswirken :)

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Wie immer sind Kanonen Fluch und Segen.

    Für mich ist die Imperiumskanone ohne Techniker kaum auszuhalten.

    Zwei unglückliche Würfe in der ersten Runde und sie ist komplett wertlos.

    Die von den Zwergen verliert dann nur einen LP und die von den Ogern kann zumindest noch als Streitwagen eingesetzt werden.

    Ich weiß, was sie im Gegenzug alles wegschießen kann- aber der nervliche breakdown ist es mir nicht wert:tongue:


    Die Trollkotze bleibt bei S5 auch wenn man die Trolle bufft. Da würde sich das Flammenschwert so wie Smite the Unbeliever aus der jetzt nicht mehr vorhandenen Lehre drauf auswirken

    Oh, das habe ich dann falsch gespielt- Danke für den Hinweis. Also nächstes Mal lieber Flammenschwert nehmen

    für äh, brennende Kotze. Ein kleiner Trost ist, dass ich in dem Moment eh miserabel gewürfelt habe mit den Trollen.

  • Dabei half natürlich "bring the pain" nochmal, aber Rigger wollten an dem Tag auch nicht viele 5er Rüster gelingen. Normalerweise brauchen Trolle und Riese selbst mit Magie aber wohl meist eher 2 Nahkampf Runden, um den Dampfer auszuschalten.

  • Eindrücke vom Fratzenknacken-Turnier (Single) in Salzwedel und Ausblick


    Guten Abend, Sandwichliebhaber, Orkfreunde und Goblinsympathisanten

    Vor 2,5 Wochen war ich wieder an der Landesgrenze von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt,

    um auf 23 Mitstreiter für einen gepflegten Turniertag zu treffen.

    Das erste Mal seit fast genau einem Jahr, dass ich in Coronazeiten mal wieder mit nicht- Norddeutschen zocken konnte.

    Der Bericht fällt ein bisschen kürzer aus weil..

    1. ich nur 2 von 3 Schlachten geschlagen habe(Auflösung folgt)

    2. Überwiegend 2D-Gelände bereitstand und ich in einem der beiden Gefechte auf eine teilweise unbemalte Armee traf

    (was mich vor Ort nicht immer so sehr stört, aber die Turnierberichte optisch schmälert)

    3. Bald ein sehr umfangreicher Bericht vom 3-Tages-Turnier aus Salzgitter folgt mit 3D-Gelände, voll bemalten Armeen

    und 5 Ogerschlachten, für den ich dann lieber mehr Zeit aufwende.


    Trotzdem war es auch in Salzwedel gut organisiert, hat Spaß gemacht alte Bekannte wieder zu treffen

    und es gab spannende taktische als auch blutige Gefechte.




    In meiner ersten Runde traf ich gleich auf den ETC-Veteranen Borgio, der mit dem neuen Verminswarm(Skaven)- Armeebuch

    herumexperimentiert, gegen das ich noch nie gespielt habe. Die spielt er noch nicht lange, aber immerhin durfte er schon einige Male damit gegen Scrubby, den Captain vom Deutschland-Team, testen.




    Seine Liste sah eigentlich so aus, wie ich mir eine ausgewogene, also infanterie- und beschusslastige Rattenliste vorstelle.

    3 Blöcke mit an die 50 Modellen, die aus 5 Glieder zuschlagen, mit Adlerstandarte auf die 8 kaltblütig(in Generalsreichweite)

    standhaft sind, diverse Pistolenrattenoger(PRO-guys:tongue:), diese Scharfschützen(Name vergessen), zwei Geschütze, ein Arena Beast(Höllenbrut)

    und ein Tunnelbohrer(Einserrüster in der Front, Grind Attacken, kann überall platziert werden).




    Meine Jungs schnappten sich den ersten Zug(wir hatten Secure Target als Missionsziel)

    und ich warf links alles aggressiv nach vorne, um dort sein Arena Beast und die Rattenoger sowie den Beschuss dahinter ausschalten zu können.

    Der Spinnenhäuptling lenkt solange den Glockenblock um, in dem der Kriegsherr mit der Mörderklinge steht(W6 Wunden AP 10...).

    Das läuft aber alles nicht wie geplant. Die Warpblitzkanone schießt meinem mittlerem Riesen, während er durch Rattensklaven watet

    mit der ersten Kugel gleich 6 von 7 Wunden raus:ugly: Der linke wird vom Arena Beast gekontert, was mir aber in den Kram passt.

    Meine Magie macht zu wenig, Glowing Ember auf den Glockenblock wird mit allen Bannwürfeln häufiger gestoppt, aber am Flow würfle ich vorbei.

    Die Bestie ringt meinen Riesen am Ende nieder, hat da aber selbst nur noch eine Wunde- dann ist Orkaham(das Idol) da

    und macht ihn mit seinen Aufpralltreffern platt. Borgios Beschuss reißt jetzt nicht mehr viel.

    Während mein Schamanismus-Magier wegen der Reichweiten nicht meine Monster unterstützen kann,

    muss er, ebenfalls reichweitebedingt, seinen Beschuss ab Runde 3 immer auf Orkaham konzentrieren und kriegt keine 6en gebacken.

    Dabei kratzen aber auch immer mal wieder Ratten an Fehlfunktionen ab.





    Dexter und die Trolle waren rechts in seine Legionärsratten gegangen,

    was eigentlich super war. Aber selbst gegen Angst sind die noch auf die 7 wiederholbar kaltblütig standhaft

    und ich kriege die nicht weg. Stattdessen powert er einmal wheel of time durch(ich treffe und wunde nur auf die 4),

    so dass Dexta reißaus nimmt, aber immerhin die Trolle in Generalsreichweite weiter grinden.

    Aus der Ruine rechts erhebt sich dann sein Tunnelbohrer, den die einfachen Ferals mit AP1 nie geknackt bekommen würden.

    Also bleibt mir der rechte Marker verwehrt. Meine headbashers vorne links halten ihn aber vom linken Marker weg-

    kein Missionsziel für niemanden!





    Verflucht und zugenäht, diese zähen Sklaven:xD:

    Mit einem Riesen, dem Idol und dem Wildschweinreiter brauche ich zu lange, um die kleinzukriegen.

    Irgendwann kontert der Glockenblock und seine Killerklinge erlegt Orkaham(5 Attacken, Stärke 10, W6 Wunden..).

    Immerhin breche ich rechts mit Zuhilfenahme des rechten Riesen am Ende jenen 50er Rattenblock

    und meine Feuermagie löscht sein Katapult aus.

    Nach Siegespunkten liegt Borgio am Ende nicht unverdient 12:8 vorne. Ich bin meinem gameplan konsequent gefolgt

    und musste mich zunächst ein bisschen mit den neuen Ratten akklimatisieren(er selbst auch ein wenig, gewann letztlich 2 seiner 3 Spiele).


    MVP OmG: Orkaham. Zog sämtlichen Beschuss auf sich, killte das Arena Beast und erlag nur dem teuersten Block des Gegners.

    MVP VS : Ausgerechnet die Skavensklaven! Banden meine Monster und Helden lange genug, um sie zu zerschießen und letztlich

    erfolgreich zu kontern.



    Bevor wir zum zweiten Spiel kommen, gibts ein paar Bilder von den anderen, teilweise sehr sehenswerten

    Armeen zu sehen:alien::








    Im zweiten Spiel traf ich dann ausgerechnet auf Felix, der zur Salzgitteraner- Gruppe gehörte,

    die ich nur zwei Wochen später bei ihrem Privatturnier treffen würde(was sie seit sage und schreibe fast 20 Jahren jährlich abhalten

    seit der 3.(?) Edition WHFB).

    Er hatte eine Beast Herd Rush-List zusammengestellt im Teenage Mutant Ninja-Style mit Minotaurenlord in 5 Minos mit Waffenpaar und Bewegungsbanner,

    2 Riesen(Vorhut) mit Bierfässern(welche die Modelle wirklich hatten:love:), 2 mal Hinterhalt Wildhorns, Gargoyles,

    2 Ghortachs, einer Streitwagenphalanx und dem Schamanen, der schwer verwundbar ist(Lehrattribut Schamanismus

    und der Helm, der einen Verwundungswürfe wiederholen lässt).




    Seine Herde schnappte sich den ersten Zug und machte mit den zahlreichen mobilen und teilweise gevorhuteten

    Einheiten gleich Druck auf meine Kampflinie und das Missionsziel(King of the hill).




    Ich wollte möglichst lange seinen Vormarsch mit break the spirit und Pyro-Geschossen gegen die wenig gerüsteten Gegner

    ausbremsen und abschwächen. Aber die Magie lief zunächst überhaupt nicht- ich hatte zunächst die 1,3 und 2 und würfelte

    auch immer mal an einem Geschoss vorbei. Da ich sein Totemic meist stoppen wollte(wegen meinem Goblinbunker)

    musste ich das Bewegungstotem oder break the spirit oft auf meine Truppen durchlassen.


    Irgendwann konnten meine Monster nicht mehr alles zonen und die Minos donnerten mit monströser Unterstützung

    im meine headbashers. Ich halte alle Bannwürfel zurück, um diesmal break the spirit zu stoppen.

    Meine Headbashers würden hier untergehen, aber immerhin sollten sie noch ordentlich Schaden in den Minos machen..




    Nee, sollte nicht sein, ich steuerte mit Volldampf auf die zweite Niederlage zu.

    Jetzt waren die Feinde gebuffed und meine Truppen gehemmt. Rechts hatte ich meine Goblinhelden

    in die ferals mit General evakuiert(und dabei noch einmal das relentless banner falsch gespielt, bei dem im April die Regeln geändert wurden).

    Die Headbashers aber kriegen jetzt die volle Ladung seiner Teenage Mutant Ninja Beast Herds ab:




    Rechts verrecken wenigsten seine Gargoyles in meinen Ferals mit angeschlossenen Helden- die mussten aus dem Weg,

    um seinen Minotauren den Weg zu bereiten.

    Meine tapferen Köppekloppas nehmen noch zwei Minos raus und werden dann vom Schlachtfeld gejagt(die wenigen Überlebenden).

    Doch zum Ende hin wehrt sich der Sandwich-Feldzug nochmal. Meine Riesen verjagen seine Hinterhalt-Wildhorns vom Schlachtfeld,

    der kleine Feuerball macht auf einmal 3 Wunden am Ghortach:sekt: Der geht am Ende auf eine Wunde runter und gibt halbe Punkte ab.

    und Orkaham ringt einen seiner Riesen nieder, während mein Goblinheld auf Squig seine Streitwagen ins Nivana befördert

    (und da war das Würfelglück zurück, der trifft und wundet einfach alles..)

    In der letzten Runde marschieren meine Ferals nach einer diffizilen Konga mit dem relentless Banner noch die 15 Zoll ins Missionsziel.

    Dabei mussten sie wegen break the spirit noch ungefähr 40 Geländetests machen, von ursprünglich 20 stehen

    dann noch 5 Ferals plus drei verwundete(auch wegen der DT´s) Helden im Missionsziel:xD:

    Meinen Goblin-Armeestandartenträger musste ich vorher noch opfern, um die Amokfahrt der Minotauren-Turtles zu stoppen.

    Felix ist nach Siegespunkten rund 200 Punkte vorn, das reicht aber noch nicht für ein 11:9.

    Aus dem 10:10 wird dank Missionsziel ein nicht mehr für möglich gehaltenes 13:7 für den Sandwichfeldzug

    und die Grünhäute sind wieder im Soll(21 Punkte aus 2 Spielen) :saint:

    Felix hätte hier mehr Punkte verdient gehabt, über weite Strecken hat er die Bewegungsphase dominiert,

    meine Grünhäute haben sich nochmal rausgewunden. Fürs Salzgitter-Turnier hatte sich seine Herde aber erst so richtig warm gelaufen.


    MVP OmG: Meine Riesen haben ordentlich gezoned, viele Punkte an wildhorns eingesackt und 2 von 3 haben sogar diesmal überlebt.

    MVP BH : Der Minotauren-Turtle-Todesstern hat meine Headbashers und meinen AST gefressen für fette Punkte.


    An dieser Stelle würde jetzt der dritte Bericht stehen. Aber ich wurde ausgerechnet gegen Rigger

    gelost, gegen den ich fast jeden Freitag spiele. Eine Woche vorher hatten wir noch exakt mit den gleichen Armeen gegeneinander

    gespielt. Angesichts von bevorstehenden über 3 Stunden Fahrt einigten wir uns auf ein 10:10,

    tranken noch ein entspanntes Bier mit den anderen und waren um 21.00 statt um 24.00 wieder in Kiel/Eckernförde bei unseren Frauen:hihi:

    Riggers Zwerge hatten mit 20 Punkten aus 2 Spielen auch ein solides Ergebnis vorzuweisen.



    Listenfazit

    Die Liste mit den beiden Wizard Master hat in der Magiephase nicht so viel Druck entwickelt, wie erhofft.

    Gerade der Pyromane konnte sein Potential nie so weit ausreizen, wie in den Testspielen zuvor.

    Das Abspecken der Goblin- und Orkhelden war allerdings zu verschmerzen und das Idol und die

    Scoring Units mit relentless Banner haben gut funktioniert.

    Jetzt habe ich allerdings auch so oft mit Riesen gespielt, dass ich zur Abwechselung wieder meine Spinnen sehen muss:tongue:

    Da ich es immer noch monsterlastig mag, werde ich wohl die Kombination Idol+ gargantula+ Goblinkönig auf

    Gargantula ausprobieren:





    ... aber vorher kommen noch ein imperialer Schlachtbericht und das krasse Salzgitter-Wochenende:party:

    Kommt gut durch die Woche, Waargh!












  • Gegen die Turtle hätte ich nicht gedacht, dass du das noch drehen würdest.

    Ich hatte das Missionsziel nicht aus den Augen verloren und zumindest daran bis zum Schluss geglaubt.

    Ich dachte allerdings, dass ich zu dem Zeitpunkt schon hoffnungslos bei den Siegespunkten zurückliege.

    Es hat geholfen, dass beide Magier auf genau einem Lebenspunkt die zahlreichen Geländetests überlebt haben:tongue:

    Aber Felix würde sich gegen meine Oger bald Zeit zur Revanche gegen meine Oger bieten:ui: