Armeeaufbau - Kinder des Olymp

  • Die älteste Gorgone wirkt vielleicht ein wenig stark, wenn man bedenkt dass sie bsp.weise die Stärke von Riesen, Höllengrubenbruten und Stegadons oder die Schuppenhaut von Lindwürmern, Schlächterbestien und Hydren besitzt...


    Ok, die Gorgone könnte ich anpassen. Die ist schon arg gut.


    Das führt gleich zum nächsten Punkt, übernimm doch die Kriegshydra als lernäische Schlange und die Harpyen der Dunkelelfen für deine Armee...

    Den Gnargor oder die Streitwagen könntest du ebenfalls belassen, als Nachkommen des erymanthischen Ebers aus der Herakles-Saga...

    Die Hydra und die Kharibdyss sind schon auf der inneren Merkliste. Ich würde auch gerne Zyklopen spielen, aber da hab ich noch nichts gefunden, was mir so ganz passt. Über Gnargor und Eber hab ich auch schon nachgedacht. Auf Harpyen werde ich wohl eher verzichten. Die passen zwar thematisch super und es gibt genug Modelle dafür, aber si ebelegen im Prinzip einen ganz ähnlichen Slot wie die Stymphalischen Vögel. Genauso hab ich mich gegen nemeische Löwen entschieden, da sie vermutlich den gelichen Job hätten wie Zentauren. Aber mal sehen. Ist ja alles noch im flow.


    Und eine erste Rückmeldung zur Performance: zweimal hab ich bislang gespielt und zweimal gab es gewaltige A...tritte für mich. Aua.


    1. Spiel 1500 Punkte: alle meine Einheiten sind gegen eine bretonische Todesstern-Ritterlanze eingegangen. Alles weggelaufen und überrannt worden.


    2. Spiel 2250 Punkte: keine Antwort auf eine geisteskranke, Kettensägen schwingende, lahmianische Vampirfürstin auf Zombiedrachen gefunden. Eine Einheit nach der anderen in den Fleischwolf geworfen.


    Jeweils trotzdem viel Spaß gemacht. Waren schöne Spiele. Außerdem kann es jetzt nur noch aufwärts gehen. :tongue::thumbup:

  • was hälst du von Geryon? Da könnte man monströse Infanterie mit vielen Attacken im Profil draus machen. Als Sonderregel würde sich sowas in die Richtung anbieten, dass Angriffe im Rücken und der Flanke wie Angriffe in der Front behandelt werden o.ä. Die Modelle müsste man allerdings wahrscheinlich umbauen.

    Magie ist Physik durch Wollen. Muss man wissen!