Neue Kriegsmaschine - Da Plätta

  • Ich möchte in diesem Thread meine Umsetzung einer Idee, die mir schon seit längerer Zeit im Kopf rumschwirrt, präsentieren - den "Da Plätta".


    Mir fiel auf, dass die Orks zwar einige "Shooty" Kriegsmaschinen haben, Orks aber ja eigentlich den Nahkampf lieben und irgendwas in den Kampf schieben müssten, was mal so richtig auf die Kacke haut. Ich erinnerte mich an den Zauber "Gorks Fuß" (der beste oder wenigstens orkigste Zauber - hands down - den die Orks überhaupt haben) und dachte mir, eine große Steinhand, die einfach auf Gegner drauffällt, wäre doch lustig. Aber wie soll das ganze denn aussehen?

    Meine aktuellen Planungen: Eine Gruppe von Goblins hat es geschafft, einen Troll zu überreden, ein großes, von ihnen behauenes und monolithisches Götzenbild des Gork (oder möglicherweise Mork) auf eine Apparatur zu legen und festzuzurren. Das Götzenbild ist ein flacher und sehr schwerer Stein aus Gorkonit (oder möglicherweise Morkonit), einem sehr festen, sandsteinartigen Fels. Dieser befindet sich auf einer Achse, was es ihm theoretisch ermöglicht, nach vorne umzufallen und alles unter sich zu begraben, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Die Goblins könnten durch geschicktes Verstellen der Achse den Kurs des Falls geringfügig ändern. Damit der Fels aber wieder hochgezogen werden kann, muss der o.g. Troll, der das Ding sonst schiebt, an einer Kette ziehen, damit es in vertikale Position gebracht wird.


    Ich habe zur Anschaulichkeit mal mit einem hochprofessionellen Zeichenprogramm und in stundenlanger Arbeit eine Skizze erstellt, welche mein Anliegen verdeutlichen soll:

    13416-ed44ab16.jpg


    Als Besatzung nehme ich die Gnoblar aus der Eisenspeierbox und verpasse ihnen die 40k Grotköpfe, damit _richtige_ Grünhäute aus ihnen werden. Als Gerüst für den Plätta nehme ich eine entskavete Warpblitzkanone (Kabel weggemacht, die ganzen Spitzen entfernt, Abzeichen weggeschnitzt). Die Räder aus Stein nehme ich ebenfalls vom Eisenspeier, damit es orkiger wird werden auch Räder des Ork Streitwagens dabei sein (die sind schön grob und führen uns optisch weiter von dem Skavenlook der Warpblitzkanone weg).


    Ein Gruppenmitglied hatte meine Idee bereits umgesetzt, allerdings komplett per Handarbeit. Da ich dafür zu faul bin, mache ich das als Umbau :D


    Ich bitte um Kritik und Komplimente und Vorschläge, was das Ding ggf. noch alles tolles machen kann ^^

    "Pablo" ist ein nicht eingetragenes Warenzeichen von selomir aus dem Warhammer-Board.

    Einmal editiert, zuletzt von selomir ()

  • 13419-ac7b6186-medium.jpg


    13420-6d8055b9-medium.jpg


    13418-cfb2582f.jpg


    13417-8a69fa63.jpg


    Erste Schritte zum Erstellen. Leider hängt das Chassis jetzt so hoch, dass ich mir was mit den Steinrädern einfallen lassen musste... sie werden jetzt an einer Q-Tip Achse befestigt und hängen dann irgendwie Tiefer oder so. Mal gucken :-)

    "Pablo" ist ein nicht eingetragenes Warenzeichen von selomir aus dem Warhammer-Board.

  • Sehr schöne Idee. Ich bin gespannt, wie du das Ganze dann umsetzt.


    Einziger Kritikpunkt: Du entfernst Skavenrunen?!?!?! :wtf: ... Wenn bei diesem Projekt was schief läuft, weißt du, dass das der Gehörnten garnicht gefallen hat... :sende:


    Grüße-Grüße,

    Gazak

    Mein Beruf und die Vorliebe für Skryre haben nix miteinander zu tun... wirklich...
    Skavenfeiertag: Jeder 13. im Monat und der 31.12. als 13ter Feiertag, an dem rituell eine große Glocke zu Ehren der Gehörnten geläutet wird (Unwissende halten das Dröhnen für laute Böller... Narren....)
    Ist es Zufall, dass in "Fullpainted" das Wort "pain" so eine zentrale Position hat? Ich denke, nein...


    Herr über:
    Klan Aviok
    Mondwölfe

    Kult der Kristallherzen
    Astra Skavensis

  • Lustige Idee, im Spiel ggf erst als Streitwagen und dann als Kriegsmaschine mit Götzenschablone ( umgefallener Riese würde passen ). Vor jeder Bewegung natürlich Blödheitstest. Ich würde die Gnoblar auch als Essenslieferanten für den Troll sehen, also nicht nur dass sie gefressen werden, sondern dass sie Essen ( aus der Ogerbitzbox ) ihm servieren. RüW 4+ , ReW 6+ wegen Gorks oder Morks Segen. Ggf erhöht sich die Stärke der Attacke durch ihn umgebende Orks, bzw bekommen die je nach geplättetem Feind noch eine MW Bonus. So ein bisschen wie bei Skragg, je mehr Tote desto mächtiger wird er und seine Verschlinger. Punkte so round about 120

    Hab Bock mir auch was basteln

    Hobby Leidenschaft, die Leiden schafft!

  • Nach mehrerem Hickhack mit einem animierten Gif hier ein Link zu Imgur - das ist das Götzenbild, das dann später vorn dran soll, hab ich eben in ca. 15minütiger Arbeit aus einem Styrodurkern und plattgewalztem Greenstuff "modelliert" :D


    PS Herzog kannst du deine Ausführungen mit Skrag besser formulieren? Ich bin interessiert, hab aber keinen Dunst von Ogerregeln :)

    "Pablo" ist ein nicht eingetragenes Warenzeichen von selomir aus dem Warhammer-Board.

    Einmal editiert, zuletzt von Merrhok () aus folgendem Grund: Hab das Bild mal direkt eingefügt. - M.

  • Das ginge natürlich auch. Aber ich denke, das Ding ist so brutal (und erst in zweiter Linie klävva, weil man es mehrfach zum Plätten verwenden kann!), daher wird es eher von den Gorkjüngern verwendet... meine Gobbos müssen mit einer kustomisierten Schablone für "Fluch des bös'n Mondes" vorlieb nehmen. Vielleicht kriegen sie ja auch irgendwann mal was... die normalen Goblins sind ja eh ein bisschen in den Hintern gekniffen im Vergleich zu den Nachtgobbos, was ihre Traits angeht

    "Pablo" ist ein nicht eingetragenes Warenzeichen von selomir aus dem Warhammer-Board.

  • Hobby Leidenschaft, die Leiden schafft!