Beast Herds 2.0 Beta Listenideen

  • Die Listen find' ich echt spannend. Mal sehen was dabei herauskommt.


    Bei mobilen Gegnern sind ein paar Streitwagen sicher eine gute Wahl. Die dürften ein wenig länger durchhalten als Centauren, schätz' ich mal. Streitwagen gehen eigentlich immer. Man hat eine Chance auf moderaten Schaden und kann so einige Gegner zumindest verunsichern oder manchmal sogar in ihre Schranken weisen. Ein Streitwagen allein stellt sich in aller Regel aber dann doch als Fehler heraus, da man das Opfer - welches er bringt wenn er auf halbem Wege in Stücke geschossen wird - seltenst zu schätzen weiß. (Bei Monster Listen mag das anders ausschauen, aber hier geht es ja um infanterieorientierte Formationen.) Zwei bis drei von denen müssten es also am Ende dann doch wieder sein. :saint:

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Streitwagen dürften für die oberste Ziege legitim sein. Schließlich sind die ohne Marschieren oft langsamer als die meisten Infanterie-Trupps:saint:

    Edit:Jetzt ist er mir zuvorgekommen-war wohl Gedankenübertragung zwischen mir und Chief Merrhok  :tongue:

  • Die Listen find' ich echt spannend. Mal sehen was dabei herauskommt.


    Bei mobilen Gegnern sind ein paar Streitwagen sicher eine gute Wahl. Die dürften ein wenig länger durchhalten als Centauren, schätz' ich mal. Streitwagen gehen eigentlich immer. Man hat eine Chance auf moderaten Schaden und kann so einige Gegner zumindest verunsichern oder manchmal sogar in ihre Schranken weisen. Ein Streitwagen allein stellt sich in aller Regel aber dann doch als Fehler heraus, da man das Opfer - welches er bringt wenn er auf halbem Wege in Stücke geschossen wird - seltenst zu schätzen weiß. (Bei Monster Listen mag das anders ausschauen, aber hier geht es ja um infanterieorientierte Formationen.) Zwei bis drei von denen müssten es also am Ende dann doch wieder sein. :saint:

    Ah, also ein paar Streitwagen oder so wären okay? Auch ein Jabberwock stattdessen? Mit dem kann man Flanken meiner Meinung nach sehr gut sichern, weil er leichte Kavallerie mit der Atemattacke tötet und sehr mobil ist.

  • Auch ein Jabberwock stattdessen? Mit dem kann man Flanken meiner Meinung nach sehr gut sichern, weil er leichte Kavallerie mit der Atemattacke tötet und sehr mobil ist.

    Und schon bröselt die Grundidee wieder dahin. :D


    Aber ich geb Dir Recht. Flankenschutz muss sein, gerade mit massiven Blöcken, bei denen es wichtig ist, dass sie nicht in ihrem Lauf gestört werden und da landen wo man sie von Anfang an hinhaben wollte. Meine Wahl wären Streitwagen. Aber so wie Du den Jabberwock beschreibst, leuchtet der auch total ein. Den hab ich zugegebenermaßen noch nie ausprobiert.

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • die liste ist gegen einige Armeen ziemlich gut gegen andere Richtig sch.... wenn du damit gegen eine Ballerburg ( Imperium ) anläufst sieht es meier Meinung nach gut aus in spielen bei denen der Gegner selbst Kämpfen will und bewegliche Einheiten hat ( zb deine Liste vom letzten Turnier ) siehst du keine Sonne

    ist aber nur die Meinung eines nicht Herden Spielers

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Ja, da hast du natürlich Recht. Aber ich habe auch kein gutes Turnierniveau, das gleicht sich also aus. ;) Den Härtetest im Turnier wird diese Liste nur sehen, wenn sie mir gefällt und wenn ich in nächster Zeit wider Erwarten Zeit für ein Turnier finde.


    Hier die Liste, mit der ich es morgen mal versuchen werde:

    Ich habe also hier und da Kleinigkeiten gestrichen und im Gegenzug mit dem kleinen Streitwagen und den Centauren zustzlichen Flankenschutz gekauft. Gemeinsam mit dem Razortusk sollten die diese Aufgabe akzeptabel erfüllen können.

    Die Bewegungsbanner sind draußen, aber nach Groudons Regelklarstellung, dass man eh nur ein Marschbanner pro Runde zünden darf, erschienen sie mir nicht mehr so gut, weil man ja doch oft eine einheitliche Schlachtlinie halten will mit Blöcken...und so große Eile hat man in der Regel auch nicht mit großen Blöcken. Ich werde es mir mal anschauen und dann vermutlich Korrekturen vornehmen.

  • So hier mal ein paar kleine Einblicke. Ich habe leider gerade keine Zeit, die Fotos auszuwerten und Schlachtberichte zu schreiben. Aber wenigstens einen kurzen Erfahrungsbericht schaffe ich:


    Spiel 1 ging gegen Infernalische Zwerge. Als ich gehört habe, was da so steht bei meinem Gegner, wurde mir ganz anders: Zwei Flammenwerfer, die Schaden pro Glied machen, Feuermagie mit Schaden pro Modell... Aber dafür gab es sehr wenig, was mir für die Nahkämpfe Sorgen bereitet hat. Einer dieser großen Flammendämonen, drei kleine davon und eine Einheit mit Eliteinfanterie, aber ohne den megaekligen König.

    Ich musste "nur" halbwegs schnell in die Nahkämpfe kommen. Ich denke, ich habe in der Aufstellung durchaus gut gespielt und meinen Gegner gezwungen, wenn er Sichtlinien zum Schießen wollte, näher zu kommen. Und dann hat ein sehr glücklicher Insektenschwarm gleich mal einen der Flammenwerfer aus dem Spiel genommen. (Meine Zentauren standen aber auch bereit, um den sonst noch zu bewerfen.) Aber dann kam die Schrecksekunde: Die Magiephase war krass und ich musste den Spruch durchlassen, dass meine Wildhörner brennend sind. Und dann kam - trotz Bannversuch - auch noch Flammende Schwerter auf seine große Beschusseinheit durch. Das hieß, dass die Wildhörner einfach mal 15 oder so verloren haben - und das, obwohl der Flammenwerfer eine Fehlfunktion gewürfelt hat und sich selbst gesprengt hat. Sonst wäre das noch viel, viel böser geworden.

    Ohne die Flammenwerfer war es für mich einfacher. Jetzt kamen meine Angriffe und ich konnte die Zwerge aufräumen. Meine Langhörner haben einen 14 Zoll Angriff in seine Eliteinfanterie geschafft, das war grandios, weil so auch seine Magier schnell Geschichte waren. Bis die Dämonen in die Nahkämpfe kamen, stand von den Zwergen nichts mehr.

    20-0 für mich oder so.


    Also Massenschaden tut derbe weh, aber das ist ja mit Monstern gegen Kanonen oder Divination-Magie nicht anders. Ist also einfach Glück oder Pech, ob der Gegner was entsprechendes mithat und durchkriegt. Aber im Nahkampf waren die drei Blöcke super. Dazu die Leute im Hinterhalt und genug Umlenker. Das war ziemlich gut. Interessanterweise gabe es in beiden Spielen einen riesigen Nahkampf in der Mitte (2 Blöcke von mir gegen viele Gegner)... muss man halt wissen, ob man das mag.


    Spiel 2 kann man in Jones ' Thread nachlesen. Ich hatte meine Armee einfach schon hingestellt, um Zeit zu sparen, und dann kam da eine super nahkampfstarke Horde an Kriegern der dunklen Götter: Ein AST auf Behemoth, eine Einheit Krieger, eine große Einheit Drachenoger, ein Riese, eine Forsaken One Bestie und ein Block Barbaren. Halleluja!

    Ich habe das Spiel viel zu ungeduldig gespielt und Jones hat die Nahkämpfe so bekommen, wie er sie wollte. Meine Langhörner wurden umgelenkt und die anderen beiden Blöcke haben sich viel zu schnell in unmögliche Situationen begeben. Dann hat Jones, vor allem mit seinen trampelnden Monstern, mit denen den Boden gewischt. 20-0 gegen mich.

    Das kann und muss man wohl besser spielen von meiner Seite aus. Dann wäre mehr drin gewesen, auch wenn das Matchup hart geblieben wäre.


    Insgesamt würde ich sagen, dass die Liste ihre Anfälligkeiten hat, aber durchaus funktioniert. Sie scheint mir nicht signifikant schwächer als meine anderen Listen - zumal die Totems mit diesen Blöcken einfach unglaublich viel Druck aufbauen und Nahkampfpower generieren.

    Ein paar Dinge würde ich tendenziell ändern: Irgendetwas zum Magier jagen einbauen. Die Zentauren können das ja sogar. Ich bin nur nicht auf die Idee gekommen, aber man sollte vielleicht noch eine Einheit mehr mitnehmen, um schlecht positionierte Magier oder Kriegsmaschinen schnell auszuschalten. Und dann vielleicht doch etwas magische Hilfe für die Bewegung (Standarten). Aber im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass das Konzept definitiv spielbar ist.

    Ob es auf hohem Niveau turniertauglich ist, weiß ich nicht. Da wird man vielleicht anders ausgespielt...aber das werde ich da auch, wenn ich keine Blöcke habe. 8o Auf Clubniveau und auch auf meinem mittelmäßigen Turnierniveau hätte ich keine Bedenken, das so zu spielen.