was den Hochelfen Fehlt

  • eigentlich brauch man immer nur gucken, ob gute Spieler mit dem Buch was anfangen können. Der Scrub muss jetzt mal als Beispiel für einen Hochelfenspieler herhalten. Der gewinnt mit allem was er aufstellt und probiert viel rum (fairerweise sei hier gesagt, dass ich ihn Schwertis und nen Frosti noch nicht habe spielen sehen). Die Eliteinfantrie (Löwen, Phönixgarde) hat er erfolgreich gespielt, zurzeit wischt er alles mit Seegardisten weg. Daran sieht man was möglich ist. Das muss doch jedem HE-Spieler Mut geben, dass sich der Erfolg einstellt, wenn man dran bleibt. Der allseits bekannte Furion zockt auch nur HE.


    Bei dir sehe ich bloß das Problem, dass du etwas möchtest, was sie nicht können. Vllt mal den anderen Weg gehen und gucken 'was können meine Jungs denn überhaupt' und danach den Spielstil anpassen. Am Ende bringt dich das weiter. Du lernst ne neue Art zu spielen, du wirst durchschnittlich mehr Punkte holen.


    Bei Hochelfen ist es nicht so, dass du zum Gegner hingehst, dich angreifen lässt und als Sieger hervor gehst. Auch hinten stehen und alles tot zaubern geht nicht, weil die umlenker zu teuer sind und die HE nicht mit Cuatls oder Vögel dienen können. Es ist eher so. Jede Einheit hat einige wenige Aufgaben. Der Beschuss von Bogis reicht vllt für Umlenker. Die kleinen bis mittelgroßen Einheiten müssen so in Position gebracht werden, dass sie gegen schwächere Feinde kämpfen. Oder du buffst sie hoch. Es gibt auch manchmal Einheiten, die man nicht getötet bekommt. Abfinden oder Lösungen suchen. Blockschieben scheint für HE gerade nicht in zu sein. Probier mal MSU.


    Steck den kopf nicht in den Sand. Können da ja gerne quatschen, wenn du mal wieder vorbei guckst.

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Ich denke Micky hat hier Recht. In der Turnierszene darf man seine Armeen nicht auf die Weise spielen, auf die man glaubt, dass diese Völker tatsächlich kämpfen würden oder sollten. Das ist das was einen verlieren lässt. Ebenso kann es hinderlich sein erst ein Konzept zu ersinnen und dann die Einheiten dazu bringen zu wollen es umzusetzen. Wenn man den Wagen andersherum aufspannt, hat man in der Regel mehr Erfolg. Schau dir immer ganz genau an was jede deiner Einheiten kann und was sie absolut nicht kann. Letzteres sind keine Schwächen, sondern diese Dinge zu erkennen sind im Gegenteil die Stärke des Spielers. Daran orientiert man sich, von welchen Aufgaben man die Einheit fern hält. Wichtig dabei ist, sich auch daran zu halten und im Druck der Schlacht nicht dem Drang nachzugeben sie dann doch irgendwo hinzuschieben wo sie nicht hin sollen, nur weil man gerade keine andere Lösung sieht. Crunch ist das Schlüsselwort. Erkenne die Mechanik deiner Einheiten und setze sie ausschließlich effizient ein. Da wo du nicht effizient sein kannst: Halt dich raus! Blockiere deinen Gegner! Lass ihn nie sein Spiel machen! Frustriere ihn! Lass ihn die Fehler machen, die du nicht mehr machen willst!


    Wenn du alle Möglichkeiten deiner Einheiten erkannt und getestet hast, dann kannst du im Rahmen dieser Möglichkeiten ein sinnvolles, effektives Konzept ersinnen. Fordere deine Einheiten damit nie zu sehr. Lass sie tun was sie am besten können. Zwinge sie nicht in Aufgaben, zu denen du keine andere Lösung zu finden glaubst oder denkst, dass sie sie doch erfüllen könnten müssen. Dann wird dein Crunch zum Fluff und du bezwingst dich selbst, ohne dass dein Gegner etwas dazu tun müsste.

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Viel gibt es da nicht mehr anzufügen,so sieht es aus.Die direkten vergleiche hinken halt etwas nach,die He sind halt keine Dämonen und werden es auch nie sein.Was auch gut so ist denn jedes volk soll sich selbst irgendwo ausmachen.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Um mal einen Einblick in die aktuellen Möglichkeiten bzw. erfolgreichen Listenkonzepte zu kriegen: Was spielt Scrub denn beispielsweise so für Listen?


    Ich baue mir gerade meine Hochgeborenen Elfen auf und spiele ernsthaft mit der Überlegung, MSU mit recht viel Infanterie zu versuchen, weil ich dieses Konzept früher in den Schlachtberichten von Swordmaster bei WHF geliebt habe und es mir möglich erscheint. Bin nur unsicher, ob nicht der starke Fokus auf Schadensmagie und Fernkampf da ein Problem darstellt.

  • danke für die vielen Antworten ( auch wenn ich nicht mit allem einer Meinung bin habt ihr woll in vielen Punkten recht


    Arnadil


    das ist in etwar Scrubs Liste


    General :prinz 250 Queen's Companion (40 pts) Destiny’s Call 70 pts Speer 5 Sliver of the Blazing Dawn (100 pts)

    465


    :prinz 250 Great Weapon 15 Dragon* 460

    725


    Mage 225 pts Wizard Master 150 Asfad Scholar (90 pts) Book of Meladys (100 pts)

    565


    5 Grenzreiter 180 180

    29 Seaguard 628+C+M 40 668

    20 Speere 240+c+m+ 280


    Feuer Phönix 420

    Sky Sloop 265 pts

    Sky Sloop 265 pts

    8 Knights of Ryma 502 +ko 60+Banner of Becalming (7 0 pts 632

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • arnadil


    Da hast du dir was vorgenommen,puh ich glaub generell sollte es möglich sein.Es gibt halt einige faktoren die schwierig zu handeln werden.Bin gespannt ob du das wirklich probierst,wenn du bock hast kannst du ja mal einen eigenen thread machen.Wo wir dann bissl zusammen gucken können wie das ganze zu bewerkstelligen ist.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • arnadil


    Da hast du dir was vorgenommen,puh ich glaub generell sollte es möglich sein.Es gibt halt einige faktoren die schwierig zu handeln werden.Bin gespannt ob du das wirklich probierst,wenn du bock hast kannst du ja mal einen eigenen thread machen.Wo wir dann bissl zusammen gucken können wie das ganze zu bewerkstelligen ist.

    Erst steht eh das Malen an und neben den anderen Projekten geht das leider nicht sehr schnell voran. Aber ich hätte gerne wenigstens ein paar bemalte Dinge auf dem Feld. Dann lasse ich mich hier sicherlich beraten,

  • hallo an alle ich hatte heute Nachmittag nicht genug zeit um Ausfürlich zu Antworten das hole ich jetzt nach


    Merrhok alles was du da sagst stimmt ich wuste es schon nur manchmal muss man wieder mal daran erinnert werden


    Micky. ja du hast recht man soll nicht aufgeben und wenn ich wieder in der nähe bin komme ich auch gern wieder vorbei

    und höre mir deine Ratschläge an ( waren immer gut )


    arnadil in 6-8 wochen bin ich wieder daheim und da du auch eine Hochelfen Armee zusammen stelzt können wir auch gern zusammen überlegen


    Elo wenn wir uns sehen bekommen die kleinen Dämonen haue ( ich schicke sie zu see )


    so Thema ende

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Micky und Merrhok haben das schon gut auf den Punkt gebracht.

    Ich stimme nur bei einem Punkt nicht überein.

    Den besten Spieler Deutschlands als Maßstab zu nehmen und dann daraus

    die Spielbarkeit/Wettbewerbsfähigkeit einer Armee abzuleiten,

    reicht für mich noch nicht als Beleg. Scrubby hätte wohl auch in der 8ten mit Tiermenschen und Orks Turniere gewonnen,

    trotzdem hatten die wenig Potential.

    Die Armee muss mit einiger Übung auch durchschnittlichen Spielern Siege ermöglichen.

    Heiner spielt seit 100 Jahren nur diese eine Armee, ist also durchaus ein erfahrener HB-Spieler.

    Wenn es jetzt also weniger klappt als in den vergangenen Jahren,

    dann sind die HB etwas schwächer geworden oder die Elemente aus Heiners Liste sind teurer geworden oder

    das meta hat sich geändert.

    Am Ende hat Micky trotzdem Recht, man wird seinen Schlachtplan ändern müssen, die Armeeliste oder beides.

    Dann sollten die Siege auch wiederkommen, insgesamt sind die HB mit ihren Ergebnissen ja im Soll.