Das neue Armeebuch ist da!

  • Meine ersten Eindrücke: Super viele Synergien und starke Kombinationen, aber auf jeden Fall ein Buch für gute Spieler. Ich freue mich sehr auf Testspiele gegen Dämonen, weil ich denke, dass das megataktisch wird, um deren Stärken zu verhindern und Schwächen auszunutzen.


    Wer Englisch kann, findet hier ein interessantes Video mit einigen Einblicken:


  • Gibt auch ein, eventuell in der Produktion nicht ganz so gutes Video von Abrasus dazu (u.a. mit dem deutschen ETC Captain Scrub) ich finde das Dämonen Buch ziemlich cool und interessant, Mal sehen wann ich da die ersten spiele mit/gegen mache :)

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Bin zwar kein Dämomnenspieler...hab mir aber mal das Buch zu gemühte geführt.

    Klar, Hintergrund und Bebilderung sind stark .....Eindrücke wie die Armeebücher in diesen Belangen mal werden sollen, haben wir ja schon durch andere Bücher erhalten (Sylvans und so)..da freut man sich drauf (muss man nur noch organisiert bekommen, die Teile irgendwo ausgeruckt als schönes gebundes Buch zu bekommen).


    Was die Regeln /Spielstärke angeht...hmmm, das ist natürlich schwieirger zu beurteilen . Bis man da ml durchgestiegen ist...aber auf denersten Blick fiel mir auf:


    Dadurch das die verschiedenen Einheiten nicht JEDE Manifestation (= Chaosmal) dazu kaufen können , kann man bestehende Stärken nicht noch zusätzlich verstärken...man hat also Synergieeffekte genauer bedacht, so scheint es.


    z.B. bei den Kerneinheiten


    Succubi (= Dämonetten ) sind weiterhin schnelle und agile Kämpfer mit weniger Stärke ..sind nun aber nicht der Wollust (Cibaresh = Slannesh) allein zugeordnet ...sondern können u.a. auch eine Manifestationen des Zorns erhalten ...womit wir dann eben Sirenen des Zorns hätten (ha, also Dämonetten des Khorne 8|:tongue:)...

    Sie können so zwar zusäztlich durch andere Manifestationen Stärke gewinnen, Hass in der ersten Runde, Verwundungswürfe wiederholen etc....aber nicht noch zusätzlich Agilität im Angriff bekommen ...also ihre Stärken auch noch ausbauen.


    Myrmidonen hingegen (entsprechen am ehesten den Bloodletters) sind starke Dämonen die weniger gewandt und schnell sind...Manifesttionen die ihre Stärke erhöhen sind ihnen verwehrt...dafür düfen sie z.B. die Manifestation der Wollust nehmen (Bloodletters des Slannesh ? ^^) welches ihnen im Angrifff +2 Agi gibt.


    Es sieht so aus, als würde man mit den Manifestationen zwar Schwächen ausgleichen können..aber nicht Stärken verstärken ...so zu sagen :)

  • Gerne, gab bei dem Stream leider Audio Schwierigkeiten, die treten sonst nicht auf. Finde die restlichen Videos von Abrasus sehr interessant :)


    Zum Thema, ich finde sie haben gut beibehalten, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt die Armee zusammen zu basteln, von wenig/nur Buffmagie bis super Starke Magie Phasen geht da sehr viel ob mobil oder mit blöcken ist alles möglich, Beschuss ist etwas eingedämmt aber das ist meistens nichts Schlechtes :D

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Und es gibt immer noch guten Beschuss, wenn auch nicht vergleichbar mit den Spezialistenarmeen für Beschuss. Die Imps haben zwar kein AP, aber Stärke 5- Beschuss im Kern ist für meine Tiermenschen ein Horror (immerhin ohne Stehen und Schießen), und diese Volley-Gun, die man mit Veiltoken pimpen kann, kann auch eklig werden. Immerhin kann man die Armee auf 6 Veiltoken (=18 zusätzliche S 4 Schüsse) bringen.


    Mein Lieblingsaspekt ist bisher, dass die Dämonen, die ja hintergrundmäßig von hinter dem Schleier kommen, der die Welt der Sterblichen von der Welt der Götter und der Magie trennt, so viele Möglichkeiten haben, die magischen Token, die die Kraft und Fluktuation dieses Schleiers repräsentieren einzusetzen. Das passt unheimlich gut zum Hintergrund.

  • Ich habs bisher nur überflogen und bin ziemlich verwirrt. Wirkt ziemlich unterschiedlich vom 8. Edition WHFB ;-)


    Ich konnte meinen Modellen nicht sofort den passenden Eintrag im Buch zuordnen... ?_?


    Macht aber insgesamt einen runden Eindruck! Also coole Sache!

    "Chaos isn`t a pit..." by Littlefinger

  • Ich habs bisher nur überflogen und bin ziemlich verwirrt. Wirkt ziemlich unterschiedlich vom 8. Edition WHFB ;-)


    Ich konnte meinen Modellen nicht sofort den passenden Eintrag im Buch zuordnen... ?_?


    Macht aber insgesamt einen runden Eindruck! Also coole Sache!

    Tja, die Herren Dämonenspieler sind wohl etwas schüchtern.:tongue:....oder verdächtig ruhig?

    So richtig kam bisher keine Diskussion /Besprechung über das immerhin erste richtige (legendäre) Armeebuch auf...:/


    Aber die Figuren kann man relativl eicht zuordnen..und das sag ich als nicht-Dämonen Spieler :)....spezielle Frage(n) dazu ?

  • Ich selbst hab noch nicht wirklich in das neue buch geguckt nur mal überflogen. Groudon kann da vieleicht etwas mehr zu sagen.Die Story u.s.w find ich ziemlich gelungen aber wie gesagt was die spielbarkeit betrifft keine ahnung.Ein paar leute spielen das neue buch in düren dieses wochenende mal schaun wie die sich so schlagen.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Naja, in dem Video von Abrasus , welches von Arnadil ja schon mal verlinkt wurde, erhält man einen Überblick, einen ersten.


    Grob gesagt: Dämonen wurden etwas ...."beschnitten". D.h. mehr auf den Nahkampf ausgelegt. So ist mobiler Beschuss nicht mehr so vorhanden...dafür haben sie wohl ne starke Magiephase, da viele Schleiermarken generiert werden.

    Die ein oder andere Einheit, die doch sehr beliebt war seit der 8ten Edition (und davor) ....vielleicht ein bisschen zuuuuuu beliebt.;)...wurden auch etwas....naja, verändert (auffällig besonders bei Seuchenreitern).

  • Hier mal ein paar Armeelisten aus dem Ninth-Age-Forum.

  • Guten Tag

    Ich habe mir das Buch mal angesehen und habe mal eine Liste gebaut:


    Omen oft Savar + 1A,+1 Res, Bronze Backbone (hatred) wizard adept Trauma

    (Spear of infinity, smite the unbeliever)

    615


    Courtesan of Cibaresh General Dominion, +1A, +1Res, +1 Hard Targed wizard adept

    (Spear of infinity, Deceptive Glamoure)

    840


    Harbringer BSB, wizard adept evo (Spectral Blades, Whispers of the Veil)

    315


    1770


    Kern

    2* 21 Succubi FCM +1 Off/Def

    2* 526

    10 Succubi

    215


    1267


    5 sirens

    195


    Blazing glories Bronze Backbone (hatred)

    360


    Blazing glories Bronze Backbone (hatred)

    360


    5 clawed Fiends +1off/deff camp

    541


    1456


    4493



    Weil mono Lust nicht so richtig geht und weil "Mutti" nicht mehr die Alte ist habe ich mir Pride mit ins Boot geholt und dann noch BSB mit Evo damit die Verwundungen auch klappen. Das ist nämlich sonst das Problem an der Liste verwunden durch die Bank habe ich bloß S5 oder niedriger nur das Omen hat 6. also müssen die Resilience runter oder wunden wiederholt werden. Durch die sechs Zauber die ich mit habe. Sind mindestens 4 immer sinnvoll. Und ich channel 5 veiltokens was schon sehr gut ist.

    Naja erstmal mit der Liste spielen und gucken

  • Ich habe gerade auch mal was ausprobiert, obwohl ich ja kein Dämonenspieler bin. Die Idee ist, den Gegner in einem Hagel an Beschuss und magischen Geschossen zu ersticken und ihn gleichzeitig mit einigen schnellen Einheiten im Schach zu halten bzw. gefährliche Kriegsmaschinen oder Magier zu jagen und die Flanke dicht zu machen. Weil das alles noch sehr neu ist, schreibe ich mal immer dazu, was die Einheiten können.


    Das sind +5 Veiltoken jede Magiephase. Die Volkszauber (potenziell 5 mal in der Armee) klappen auf 3+ und werden stärker, je mehr Zauber schon gewirkt wurden. Der Meistermagier wirkt Zauber mit +2, wenn er nur 1 oder 2 Würfel würfelt. Er kann also auch noch Fate's Judgment und Unerring Strike zum Geschossspam hinzufügen. Dann speichert man ein paar Veiltoken und nutzt die für die Kriegsmaschinen.


    Beispiel: Fluxkarte 4 --> 5 Würfel und 7 Token + 5 Token = 12 Token. 8 werden umgewandelt zu 4 Würfeln --> 9 Würfel.

    2 Würfel Fate's Judgement mit +2

    2 Würfel Unerring Strike mit +2

    dann 5x Volkszauber je mit 1 Würfel und +1 (kommt zu 67%)

    --> ca. 3 Volkszauber sollten wohl mind. durchkommen

    D.h. 1x5 Area Attack mit einmal S 2 [5], einmal S 3 [6] und einmal S 4 [7], AP 2. Die großen Treffer je mit Multiple Wunden (2).


    Danach Beschuss:

    40x S 5, AP 0 auf 4+, RW 24 Zoll von den Imps

    4x2W6+12 Schüsse mit S4, AP 1 auf 3+, 18 Zoll (vier umgewandelte Token) mit den Hope Harvesters. Das sind im Schnitt 40 Schüsse.

    Auf lange Reichweite sind das also 13 Treffer mit S5, AP 0 und 20 Treffer mit S 4, AP 1.



    Ist mal eine andere Form von Ballerburg und auch mit Schwachstellen, aber ich finde es auf den ersten Blick ziemlich hart - und durch die ganze Magie auch sehr dämonisch nach dem neuen Hintergrund.


    Was meint ihr?

  • Ich glaub du schießt nicht Doll genug, dafür wie wenig die Armee im Nahkampf kann, die Hope Harvester schießen nicht so gut (nur 18", kein akkurat kein QtF) und können leicht umgangen werden, die 3 Fiends sind gemein, aber ich nicht das schlimmste auf der welt, das Sentinel würde ich lieber billig halten, das reicht fast nackt und dann auf den Altar setzen damit ist es super sicher in einer Einheit Horrors.


    Vom fluff her hab ich keine Ahnung

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Den Sentinel so zu verstecken, ist eine gute Idee. Bisher dachte ich, dass ich mindestens die Punkte für die beiden Charaktere eben auch nicht abgebe, wenn ich nicht will. Aber klar: So werden noch mal ordentlich Punkte frei, z.B. genug für 2x 5 Furies im Tausch gegen die Gremlins. Ich denke, da kommt einiges an Beschuss und Magieschaden zusammen und man kann den Gegner gut ausbremsen. Ich muss das vllt mal testen. Dafür dürfte ich sogar noch fast alle Minis im Keller haben, aber sonst mal auf Universal Battle.

  • Die Hope Harvester und imps haben mich zusammen mit dem H spruch absolut nicht überzeugt ehrlich gesagt, glaub auch dass du zu viele imps hast, lieber mehr Kern Sachen die kämpfen können aber vielleicht hast du ja andere Erfahrungen :)

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Naja, ich hatte ja gehofft das der ein oder andere Dämonenspieler mal seine Gedanken hier niederschreibt...oder gar dass wir eine nette Revue bekommen :).


    Ich kann leider wenig bis gar nix dazu sagen..aber vielleicht müssen (so wie "unser" Dämonenspieler im Klub) die Herren Dämonen erstmal selber das AB so richtig verdauen und herumexperimentieren ?

    Das Dämonen das , was sie an beweglichem Beschuss verloren haben, durch Magie kompensiert bekommen, scheint zumindest Konsenz zu sein. (das ist ja auch schön fluffig..so als Armee die Magie schon für die Existenz braucht).

    Deine Liste arnadil ist wohl so dass, was man mit als DIE (oder eine Variante zumindest davon) Beschuss(Baller-)liste der Dämonen nennen könnte...also so mit das maximalste , was möglich ist.

    Wie alle Ballerlisten hat sie natürlich, wie von Groudon schon angesprochen, wohl ein Problem mit schnellen , gut gepanzerten Nahkampfarmeen (Equitanier und Wodg fallen mir da als erstes ein).


    "Intelligente" Ballerlisten haben entsprechend Nahkampfeinheiten, die Kontern können. Ob da die Kurtisane des Cibaresh ausreicht? Gut sind sicherlich die 2x3 Clawed Fiends (aber mässig im Nahkampf) ...aber irgendwo fehlt mir persönlich so ne dicke Inf.-Einheit mit Nehmerqualität (Tarppit bzw. Ambosseinheit).