Der Tabletop Markt - Diskussion um Verkaufszahlen und Prognosen für GW und die Anderen

  • Der Markt wird größer werden das Kuchenstückkleiner.

    Warum kleiner? Wenn der Kuchen größer wird, sollten des auch die Stücke sein.

    9th Age: Dwarven Holdings, Infernal Dwarves, Orks and Goblins sowie Saurian Ancients (alle 4.500 Punkte +)

    Mordheim: Besessene, Hexenjäger, Pit Fighter, Reiklander, Tiermenschen sowie Carnival of Chaos

    Custom: Middenheimer, Orcs, Skaven, Strigoi und Untote

    Lustria: Chaos Marauders, Dunkelelfen, Norse und Tileaner (Warbands von 500 Punkte bis 3.400 Punkte im Strategenrating)

    Gorkamorka: Orcs und Grots Infinity: Nomads

  • der Mark sind die, die sich um den Kuchen (Hobby Budgets) streiten.


    Größerer Markt / mehr Systeme = kleinere Stücke für das einzelne Systeme.

    Je mehr Systeme man am Start hat, umso größer kann die Portion werden.

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • der Mark sind die, die sich um den Kuchen (Hobby Budgets) streiten.


    Größerer Markt / mehr Systeme = kleinere Stücke für das einzelne Systeme.

    Je mehr Systeme man am Start hat, umso größer kann die Portion werden.

    Danke für eine Erklärung der Marktwirtschaft. Nur formulierst du des unter der Prämisse, dass die Budgets fix sind.


    Ein kleines Geheimnis, es gibt bei einem wachsenden Markt und neuen Figuren aller Voraussicht mehr Käufer sowie mehr Budget von bspw. Leuten, die bei den bisherigen Modellen alles haben und vielleicht geht dann anderes Budget in das Hobby Tabletop.


    Mal ernsthaft, bei wie vielen von euch ist Budget knapper als Zeit?

    9th Age: Dwarven Holdings, Infernal Dwarves, Orks and Goblins sowie Saurian Ancients (alle 4.500 Punkte +)

    Mordheim: Besessene, Hexenjäger, Pit Fighter, Reiklander, Tiermenschen sowie Carnival of Chaos

    Custom: Middenheimer, Orcs, Skaven, Strigoi und Untote

    Lustria: Chaos Marauders, Dunkelelfen, Norse und Tileaner (Warbands von 500 Punkte bis 3.400 Punkte im Strategenrating)

    Gorkamorka: Orcs und Grots Infinity: Nomads

  • der Mark sind die, die sich um den Kuchen (Hobby Budgets) streiten.


    Größerer Markt / mehr Systeme = kleinere Stücke für das einzelne Systeme.

    Je mehr Systeme man am Start hat, umso größer kann die Portion werden.

    Kann...muss aber nicht. Wenn der Markt "wächst" (es mehr Kunden gibt), kann auch ein kleiner werdender Anteil insgesamt grösser werden (lso , mehr Umsatz und damit meist mehr Gewinn).

    Stark vereinfacht gesagt: wenn 30 von momentan 100 Nachfragenden (die alle gleich viel einkaufen) und (allein) bei mir kaufen, habe ich 30% Anteil am Umsatz.

    Gibt es nun 200 Nachfragende , von denen aber "nur" 50 allein bei mir einkaufen, fällt mein Anteil zwar auf 25%...aber natürlich habe ich mehr Umsatz(Gewinn) .

    Umgekehrt habe ich nicht viel davon, wenn es nur noch 50 Nachfragende gibt, ich aber meinen Anteil auf 50% erhöhe (25 Kunden)....


    Ich glaube soweit sind sich alle einig. Wenn also GW wieder , in der ein oder anderen Weise WHF heraus bringt und auch Figuren dazu liefert, werden wohl vor allem alte Hasen wieder einsteigen (ich denke , davon kann man ausgehen)...einige werden Ersatzsystem spielen, andere aber werden komplett aufgehört haben.

    Einige die Ersatzsysteme spielen, werden entweder komplett zurück zu WHF kommen..oder nebebei spielen.

    Einige der Wiedereinsteiger werden noch Armeen/Figuren haben...einige gar keine oder doch vieles verkauft haben.


    Gerade die kompletten Wiedereinsteiger werden wohl Figuren kaufen von GW (und zwar die meisten bis alle, die sie brauchen werden)...und selbst diejenigen , die noch Armeen haben oder zumindest alte Figuren, werden wohl auch zugreifen .


    Dazu werden sicherlich auch Spieler anderer Fantasysysteme das ein oder andere bei GW kaufen. Auf der anderen Seite werden, wie schon immer, auch Spieler die nur das neue "WHF" spielen werden, bei anderen Anbietern hier und dort zugreifen.


    Was will ich sagen? Naja, zum einen dürfte GW völlige Neukunden generieren (den Kuchen damit größer machen) ...zum anderen den übrigen Anbietern Kunden wegschnappen ...aber auch im gewissen Umfang diesen neue Kunden bescheren.


    ich schätze jedoch, dass letztendlich die meisten bisherigen Anbieter weniger Umsatz machen dürften.

  • Finden wir's einfach raus, würd' ich sagen.

    Das ist , wie so oft, etwas zu simpel, die Fragestellung in der Form.


    Es ist z.B. bei mir vor allem eine Frage der Lust/Willen (wieviel meiner Freizeit WILL ich dem Hobby widmen?) ...und in Punkto Geld: klar, ich könnte mir das meiste bis alles leisten was ich wollte...aber wieviel Geld von meinem Einkommen WILL ich dafür ausgeben?

    Ich hätte gern Figur/Einheit /Armee XY....aber bin (gerade) nicht bereit, DEN /DIESE Preise dafür zu bezahlen.


    Boah, die neuen Figuren von GW für Einheit X sehen ja soo viel besser aus...aber ich hab davon schon genug und bemalt. Eigentlich brauch ich die also nicht....hab ja auch noch soviel anderes zu bemalen.

    Die Figuren von GW sehen klasse aus..aber bei dem Preis...Firma XY bietet mir für die Hälfte des Preises Figuren, die zwar nicht ganz so klasse aussehen, aber auch gut sind...

  • Finde das vollkommend ausreichend.

    Bei mir fehlt eindeutig die Zeit. die geht mir lange vor dem Budget aus.

    Würde GW plötzlich Minis rausbringen, die zu meinen Dawi passt, oder alte Boxen (z.B. Bergwerker) wieder auflegen, wäre mir die Zeit egal.

    Die in dem Fall von mir getätigten Hamsterkäufe, würden mich an die Grenze meines Budgets bringen.

    Und wahrscheinlich darüber hinaus...….

    Irgendeiner brauch bestimmt eine Niere...….




    Von meiner Schwiegermutter......

    Hochkönig und Hohepriester des BACKWAHN

  • Ein größerer Kuchen würde natürlich voraussetzen, dass ein neues System signifikant neue Spieler generiert. Ich kenne die Zahlen nicht, aber das glaube ich ersteinmal nicht! Wahrscheinlich wird kaum jemand, der sich nicht schon mit der Thematik beschäftigt, etwas davon mitbekommen, dass ein neues System auf dem Markt ist.

    Vielleicht liege ich aber auch falsch...

    Ich spiele:


    Warhammer Fantasy 5., 6. und 7. Edition


    Kings of War 2. Edition


    und


    Infinity

  • Danke für eine Erklärung der Marktwirtschaft. Nur formulierst du des unter der Prämisse, dass die Budgets fix sind.

    gern geschen! immer wieder!

    und ja ich gege davon aus, daß das (nicht die) Budget / der Kuchen um den es geht sich nicht nennenwert vergrößert.

    Eigentlich geh ich davon aus, dass er mit den nächsten Jahren kleiner werden wird, aber dass ist eine andere Geschichte....

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • Ich gehe davon aus, dass GW ab Erscheinen mehr Neu- und Wiederspieler generieren wird als die Alternativen ab diesem Zeitraum.


    Auch sehe ich erst Wanderbewegungen zu GW hin und dann wieder weg.


    Sicher wird der Strom zu GW mindestens 2 bis 3 Jahre größer sein als der Strom weg.


    Irgendwann dreht dies dann wieder. Wenn GW dann genügend Neuspieler generiert, dass die Abwanderer das System nicht killen, dann wird nicht nur die Gesamtspielerzahl größer sondern auch die pro System.

  • nunja.....

    dass GW ab Erscheinen mehr Neu- und Wiederspieler generieren wird als die Alternativen ab diesem Zeitraum.

    GW ist ja nunmal der einzig Hersteller, der nennenwert Neu und wiedereinsteiger generiert, schon allein dadurch dass er er einzige mit einen bemerkbarem Marketing außerhalb der einschlägigen Laden ist.

    In den letzten 10Jahren hab ich nur Neueinsteifer kennengelernt, die über ein GW System ins Hobby gekommen sind.

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • gern geschen! immer wieder!

    und ja ich gege davon aus, daß das (nicht die) Budget / der Kuchen um den es geht sich nicht nennenwert vergrößert.

    Eigentlich geh ich davon aus, dass er mit den nächsten Jahren kleiner werden wird, aber dass ist eine andere Geschichte....

    Strange, dann das Games Workshop seinen Umsatz seit 2010 fast verdoppeln konnte.


    Ich denke, wenn die was "Neues" auflegen, wird der Umsatz im Bereich Fantasy steigen, wenn anderer Umsatz in dem Bereich sinkt, who cares. Anyway mehr Spieler mehr fun.

    9th Age: Dwarven Holdings, Infernal Dwarves, Orks and Goblins sowie Saurian Ancients (alle 4.500 Punkte +)

    Mordheim: Besessene, Hexenjäger, Pit Fighter, Reiklander, Tiermenschen sowie Carnival of Chaos

    Custom: Middenheimer, Orcs, Skaven, Strigoi und Untote

    Lustria: Chaos Marauders, Dunkelelfen, Norse und Tileaner (Warbands von 500 Punkte bis 3.400 Punkte im Strategenrating)

    Gorkamorka: Orcs und Grots Infinity: Nomads

  • Strange, dann das Games Workshop seinen Umsatz seit 2010 fast verdoppeln konnte.


    Ich denke, wenn die was "Neues" auflegen, wird der Umsatz im Bereich Fantasy steigen, wenn anderer Umsatz in dem Bereich sinkt, who cares. Anyway mehr Spieler mehr fun.

    warum ist das seltsam?

    Da hat es nunmal eine Umverteilung gegeben. Es wurde mehr bei GW gekauft und weniger bei anderen.

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • warum ist das seltsam?

    Da hat es nunmal eine Umverteilung gegeben. Es wurde mehr bei GW gekauft und weniger bei anderen.

    Wer sagt, dass der Markt schrumpft? Glaube nicht, dass der Markt schrumpft. Aber kannst mir des gerne mit Zahlen untermauern.

    9th Age: Dwarven Holdings, Infernal Dwarves, Orks and Goblins sowie Saurian Ancients (alle 4.500 Punkte +)

    Mordheim: Besessene, Hexenjäger, Pit Fighter, Reiklander, Tiermenschen sowie Carnival of Chaos

    Custom: Middenheimer, Orcs, Skaven, Strigoi und Untote

    Lustria: Chaos Marauders, Dunkelelfen, Norse und Tileaner (Warbands von 500 Punkte bis 3.400 Punkte im Strategenrating)

    Gorkamorka: Orcs und Grots Infinity: Nomads

  • warum ist das seltsam?

    Da hat es nunmal eine Umverteilung gegeben. Es wurde mehr bei GW gekauft und weniger bei anderen.

    Dies glaube ich nicht.

    Da müsste die Konkurrenz ja gar keinen Umsatz mehr haben ;)

  • Dies glaube ich nicht.

    Da müsste die Konkurrenz ja gar keinen Umsatz mehr haben ;)

    Und das ist auch passiert.

    Es sind in den letzten paar Jahren einige kleine Minigießer zu gemacht worden, da der Umsatz gegen null ging.

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • Und das ist auch passiert.

    Es sind in den letzten paar Jahren einige kleine Minigießer zu gemacht worden, da der Umsatz gegen null ging.

    Deine Perpektive.


    Ich sehe viele kleine die Aufgemacht haben und mittlere die ihre Fantasy range stark erweitert haben.