Aufmarsch des purpurnen Heeres

  • Ach Mist...Das hätten mir eigentlich auch die Bases verraten müssen, dass ich im falschen Spiel-System denke!

    :tongue:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Und es geht weiter :-) der Malfluss ist da!

    Johann von Schulte / Johann der Auferstandene

    Johann von Schulte, war der ältere Bruder von Maximilian. Er führte vor langer Zeit eine Expedition nach Khemri an. Diese kam jedoch niemals zurück. Das traf Maximilian schwer, da er doch zu seinem großen Bruder aufschaute. Er veranlasste eine weitere Expedition zur Rettung seines Bruders. Doch auch diese kam niemals zurück. Daraufhin wurde Johann für tot erklärt. Jahre vergingen. Der Name Johann von Schulte verblich und war irgendwann vergessen. Nur Maximilian vergaß ihn nie.


    Es verging kein Tag an dem Maximilian seine macht nicht ausbaute. Er lerne von Stanislas seinen Fokus mehr auf die dunkle Magie zu richten und magischen Ströme zu lenken. Mit der Zeit brachte er allerlei Kreaturen unter seine Kontrolle. Dazu gehörten wilde mutierte Vampire die ihren raubtierhaften Trieben die Kontrolle überließen und nun als Varghulfe die Lande um Schultendorf unsicher machten. Vargheiste ließen sich auf den Türmen von Burg Schultenhof nieder. Einst Vampire und nun durch Warpstein verseuchtes Wasser mutierten Kreaturen. Mit einer unstillbaren gier nach Blut.

    Stanislas der Große schafte es körperlose Wesen zu beschwören.....


    An einem nebelverhangen Tag schritt eine Gestalt mit langen weiß-grauen Haaren auf Burg Schultenhof zu. Gekleidet war sie in eine gold-silber glänzenden Rüstung an der Hüfte trug sie einen purpurnen Umhang. Die Augen dieser Gestalt glühten im Nebel rot. Eine unmenschliche Aura umgab diese Gestalt. Als sie sich der Burg näherte, schreckten die schlafenden Vargheister auf. Einige stiegen hoch in die Lüfte. Die Skelettkrieger die, das offene Tor bewachten, traten zu Seite, als die Gestalt das Tor durchqueren wollte. Maximilian, der sich in seiner Gruft unter der Burg aufhielt, spürte diese Aura. Sie fühlte sich nicht fremd an. Eher freundlich und bekannt. Sofort begab er sich auf den weg zum Hof. Dort angekommen sah er die Gestalt. Sie guckte ihn mit ihren rot glühenden Augen an. Es durchfuhr ihn mit einem Mal. Er kannte diese Gestalt. Es war Johann. Sein älterer totgeglaubter Bruder. Er ging freudestrahlend auf Johann zu. Johann tat es ihm gleich und ging auf Maximilian ebenfalls zu. Beide nahmen sich in den Arm und lachten. Der Totgeglaubte ist auferstanden. Es vergingen Stunden, in denen Johann von seiner Reise nach Khemri erzählte. Von den Erlebnissen und den Schlachten. Dem Überfall auf seine Expedition, die Verwundung und der Flucht. Von einem khemrischen Hohepriester der ihn aufnahm, versorgte und ihm einiges über die Lehre der Toten beibrachte. Der ihm half seine Zauberkünste, zu verbessern. Über seine Rückkehr. Als er fertig war, berichtete Maximilian, was er in der Abwesenheit von Johann geschaffen hatte. Johann war sichtlich beeindruckt von seinem jüngeren Bruder. Am Ende der Unterhaltung, es war schon weit nach Mitternacht, ging Maximilian auf Johann zu, zog das Schwert seiner Familie und verneigte sich vor Johann. Maximilian war jemand der die Tradition und Hierarchie in der Familie respektierte. Er wusste das Johann der rechtmäßige Herrscher von Schultenhof sei. So übergab er das Schwert an seinen Bruder. Johann sichtlich verwundert über diese Tat nahm das Schwert an, zog seinen Bruder wieder auf die Beine und schwor ihm, das niemand sie je wieder voneinander trennen wird und sie gemeinsam über das Land ihrer Familie herrschen werden. Von da nannte man ihn Fürst Johann von Schulte oder auch Johann der Auferstandene.



    Einmal editiert, zuletzt von Suschi927 ()

  • Sehen stark aus...Immer weiter so!

    :winki:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"