Berlin ante portas

  • Liebe Hobbybrüder und -schwestern,


    für uns ist jetzt offiziell der Startschuss gefallen: SAGA - Ära des Hannibal hat in deutscher Sprache den Weg zu uns nach Hause gefunden (oder ist quasi dabei die Schwelle zu übertreten) und unser Projekt für 2021 geht los! :]


    Die Gefährten sind:

    Wir werden das Ganze im 15 mm Maßstab umsetzen, die Armeen werden just in diesem Moment aufgebaut und bemalt. Wann wir zum Spielen kommen hängt natürlich vom leidigen Thema der Pandemie ab, aber wir sind guter Dinge noch in diesem Jahr in Präsenz und in voller Pracht aufeinander treffen zu können.


    Wir freuen uns in diesem Thread unseren Fortschritt jeglicher Art mit euch teilen zu können! Jeder der Gefährten wird seinen Teil hierzu beitragen und es wäre uns eine Ehre und Freude, wenn ihr uns auf diesem Pfad begleiten würdet.


    Mögen die Spiele beginnen!

    Einmal editiert, zuletzt von Veilchenhaua ()

  • Warum habt ihr euch für 15mm entschieden?

    Mein Tipp lautet: um einer der üblichen Kinderkrankheiten von Gruppen-Aufbauprojekten vorzubeugen. -> Dem Schwund durch Demotivation.


    15mm ist einfach viel flinker angemalt und die schnellen Ergebnisse und Fortschritte sind somit positiv für die Motivation jedes Beteiligten.

    Außerdem ist es günstiger, was bedeutet dass mehr Leute es sich leisten können mitzumachen und auch dabei zu bleiben.

  • Das ist einer der Gründe, weshalb ich Berlin so liebe:

    Die Stadt und die Menschen darin sind so vielfältig wie unser Hobby...Bin gespannt, was es hier zu sehen geben wird!

    :king:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:

  • Hallo an alle Interessierten und Danke an Veilchenhaua für die Eröffnung (die hätte ich nur halb so gut geschrieben)


    Ich bin einer der Römer in diesem Projekt, weil Römer einfach die Besten sind. Bemalt habe ich schon ein bisschen was und deswegen gibt es hier auch heute schon mal zwei Fotos in Kartoffelqualität (sry, ich mache bei Zeiten noch mal bessere). Man kann zum einen meinen Kriegsherrn zu Fuß erkennen sowie meine Triarier (es sind 16) (mit einem Drachenprinzen als Größenvergleich ;))


    Warum 15mm?
    Das ist eine gute Frage. Wir haben schon eine Weile immer wieder mit einem kleineren Maßstab geliebäugelt und konnten uns nun mit dem neuen Saga-Release gemeinsam dafür entschließen, das umzusetzen. Dabei war der wichtigste Punkt, dass wir wirklich alle mitmachen und die Gruppe nicht aufgeteilt wird. Erleichternd war sicher, dass es günstiger und schneller aufzustellen ist.

    An dieser Stelle sei gesagt, dass ich meine Minis eher in Spieltischqualität als in Vitrinenniveau bemale - einfach weil die Minis zwar bemalt sein sollen aber das Spielen mit den Jungz im Vordergrund steht und es ja auch noch ein real life gibt.


    Für die Regelinteressierten:

    Ich werde die Römer vernutlich zu 100% mit Infanterie spielen. Das Battleboard muss ich noch studieren und dann über Krieger und Elite und deren Anzahl entscheiden.


    Ich freu mich drauf und wünsche uns allen (auch den Mitlesern) viel Spaß.


    Salve


    Julius

  • Hi!


    Zinn. Ich hab welche von AB Miniatures aus Australien und von Xyston. Spiele aber auch Griechen.

    Da ich meine Figuren vorher schon hatte, kann es sein, dass sie an Griechen aus einer anderen Epoche erinnern ;)


    Gruesse!

    "Chaos isn`t a pit..." by Littlefinger

  • Wir spielen 3x Rom, 1x Griechen, 1x Karthago und 1x Gallier, also super ausgewogen eigentlich, und auch optimal für Epic Saga.


    Die Römer und die Karthager sind denke ich alle von War & Empire. Sehr schöne Zinnfiguren und einen ganzen Armeepack bekommt man für 50€? Genau weiß ich es jetzt nicht, aber ich freue mich schon auf die erste große Schlacht!


    Ceterum Censeo ..., naja ihr wisst schon ;)

    :ahahaha:

    Einmal editiert, zuletzt von schmom ()

  • Aeehh, ehrlich? Kein Plan!


    Ich hab einfach ein paar antike Griechen verwendet - und obendrauf einen Teil etwas im 300 Spartan-Style bemalt. Wir mussten halt auch lange warten, bis das AoH-Buch in unserem Orbit angelangt ist.


    Demnaechst gibts ein, zwei Bilder meiner Anti-Römer-Griechen.

    "Chaos isn`t a pit..." by Littlefinger

  • wenn es zur schlacht kommt wehren ein paar bilder schön

    wie spielt sich saga den so

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • wenn es zur schlacht kommt wehren ein paar bilder schön

    wie spielt sich saga den so

    SAGA spielt sich recht flott und entspannt. Es ist ein Skirmish System mit im Schnitt rund 25 bis 50 Miniaturen und hat mit dem Ermüdungssystem und vor allen den Schlachtplänen/Battleboards zwei wunderbare Mechaniken drin. Das Aktivieren von Einheiten bzw. das Ausspielen von Fähigkeiten (im Prinzip Buffs/Debuffs bzw. eine "Zusatzreaktion" einer deiner Einheiten) kostet SAGA Würfel (spezielle Würfel mit Symbolen drauf) und wie viele Würfel du hast hängt davon ab wie viele Einheiten du (noch) auf dem Tisch hast. Im Laufe Zeit werden deine zur Verfügung stehenden Würfel also tendenziell weniger.


    Das Ermüdungssystem ist im Prinzip ein Ressourcenmanagement. Wenn man seine Einheiten zu häufig hintereinander aktiviert erhalten Sie Ermüdung, ab einem bestimmten Limit sind sie dann erschöpft. Beide Zustände haben bestimmte Nachteile, die dann im Status "Erschöpfung" auch wirklich wesentlich sind. Man kann sie zwar auch ausruhen und wieder zurück ins Spiel holen, aber das "kostet Würfel", die man anderweitig auch gut gebrauchen könnte.


    Das Battleboard enthält völkerspezifische Fähigkeiten und definiert den Charakter deiner Armee. Da kann viel Haudrauf dabei sein, eine defensive Ausrichtung (weil Verteidigung extrem gestärkt wird), eine Erhöhung der Beweglichkeit, so ne Sachen. Letztendlich geht es hier darum die besten Kombinationen von Fähigkeiten zum richtigen Zeitpunkt auszuspielen. Das setzt aber natürlich vorher voraus, dass du deine Truppen ordentlich positioniert hast oder z. B. die richtigen Nahkämpfe zum richtigen Zeitpunkt eingegangen bist. Es greift alles schön in sich zusammen.


    Das perfekte Spiel gibt es bekanntlich nicht und R'n'F-Fanatiker kommen hier eher nicht zum Zug (es gibt keine Flanke, keinen Rückenangriff oder dergleichen). Aber ich finde es großartig und seit der zweiten Edition ist das schöne, dass man vom Setting her mittlerweile eine große Auswahl hat - und es kommt noch mehr! Bisher erhältlich: Wikingerzeitalter, Kreuzzüge, Fantasy (hier wurde Magie eingebunden) und seit kurzem eben die punischen Kriege. Es wird noch zum Thema Cäsar kommen, denkbar sind natürlich viele weitere Sachen wie Sci-Fi oder was auch immer.


    So weit ich weiß gehörst du ja auch zur Berliner Fraktion, lieber heiner . Bitte fühle dich eingeladen im Spätsommer, wenn wir alle sicher sind, einfach mal einer Spielrunde bei uns als Gast beizuwohnen.

  • 4 Punkte Römische Republik sind fertig: In der Mitte mein Konsul zu Fuß, rechts daneben zwei 4er-Einheiten Triarii ( Musiker und Standartenträger bedeuten nichts, sehen nur schick aus, gelten als normale Triarii), vorne ein Manipel Principes und ganz links, wer kennt sie nicht? Die weltberühmte römische Kavallerie, überall gefürchtet, Entscheider vieler Schlachten :verwirrt:



    Servus!


    Schmomus Magnus

    :ahahaha:

  • . Bitte fühle dich eingeladen im Spätsommer, wenn wir alle sicher sind, einfach mal einer Spielrunde bei uns als Gast beizuwohnen.

    ich Denke das ich im Spätsommer auch wieder vor Ort bin ich freue mich sehr über die Einladung und melde mich wenn ich wieder in Brandenburg bin

    Grüsse Heiner

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Veilchenhaua :

    Danke für die Zusammenfassung!

    schmom :

    Schöne Truppe, die Du da hast...Ich bin leider in diesem Abschnitt der Geschichte nicht so bewandert, aber ein "Konsul" war doch gar kein Krieger, sondern saß im Senat, oder?!

    War der Anführer nicht eher ein "Centurio" oder der "Tribun"...?

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:

  • Arthurius Man kann sich entscheiden, ob man einen Konsul (zu Fuß oder auf Pferd) oder einen Tribun spielen möchte (nur auf Pferd). Da ich schon einen Kriegherren zu Fuß bemalt hatte, war klar, dass ich den Konsul spiele. Konsuln wurden normalerweise immer für ein Jahr gewählt und haben versucht sich in der Zeit militärisch zu beweisen, also möglichst viel Ruhm für sich und ihre Familie zu "sammeln".


    Im Senat saßen die Senatoren, die aber auch in ihrer Karrierelaufbahn andere Ämter ausüben konnten. Zenturionen gab es erst später, glaube ich. Das Militär der Römer war auch noch kein Berufsheer, zu der Zeit, die wir spielen, dem 2. Punischen Krieg. Erst Marius hat das so hundert Jahre später eingeführt.


    Die Heerführer standen wohl nicht in der ersten Reihe, aber sind auch oft kämpfend umgekommen, wenn ihre Armeen aufgerieben wurden, waren also schon dabei.


    Wie immer, alle Angaben ohne Gewehr! ;) (nur mit Pilum)

    :ahahaha: