Kai dem sein Turnierthread!

  • Schönen guten Tag!


    Dieser Thread wird in den kommenden 12 Monaten mein Turniertagebuch sein.
    Mein Ziel ist es in diesem Jahr so viele Turniere wie nur irgendmöglich zu spielen.

    Da ich Gott sei Dank eine sehr unterstützende Freundin habe was dieses Hobby angeht,

    möchte ich das Jahr gerne mit mindestens 10 Turnieren abschließen. Hauptsächlich

    werden mich in diesem Jahr die Echsenmenschen begleiten. Nach den aktuellen Updates

    ist eine Rückkehr zu meiner geliebten Zweitarmee, den Waldelfen, erst einmal nicht vorgesehen

    und die Anzahl von Builds die ich mit den Echsen testen möchte ist noch sehr lang.


    Turniere sind für mich einfach ein fester Bestandteil des Hobbys und ich liebe es einfach

    unterwegs zu sein, neue und alte Gesichter zu treffen, mir neue Locations anzuschauen

    und spannende Spiele und das besondere kribbeln eines Turniers zu erleben.
    Kompetitiv habe ich bereits Flames of War (bis zu ETC Beteiligungen) und Infinity (diverse

    Turniersiege) gespielt. Für 9TA rechne ich mit beidem nicht mehr. Da ist das Spitzenfeld

    einfach zu dicht, zu erfahren und zu fleißig.

    Als Ziel für dieses Jahr habe ich deswegen den Wunsch mehr Siege als Niederlagen einzufahren, im Schnitt 30 Punkte zu holen

    und mindestens einmal auf dem Treppchen zu stehen. Nicht als Sieger, aber vielleicht mal ein glücklicher

    zweiter oder dritter Platz.


    Die Turnierplanung für 2023 so far:


    Januar

    07.01. 1. Frankfurt Cup . Frankfurt am Main. Platz 5/14. 39 Punkte.

    22.01. Fratzenknacken Vol. XI. Ganderkesee Platz 8/30. 38 Punkte.


    Februar


    04.02. 3. Niedersachsengemosche. Salzgitter.

    11.02. Seaport Open III. Hamburg


    März


    04.03. Richtig geiles Turnier Part I. Hannover.

    18.03. 2. Frankfurt Cup. Frankfurt am Main.

    25.03. Springclash 3.0. Halstenbek.


    April


    22.04. Worldteamchampionships 2023 I. Melle


    Mai


    Juni


    Juli

    August


    September

    Oktober


    14.10 Worldteamchampionships 2023 II. Melle


    November


    Dezember

  • Was denn nun, Kai oder Jochen...?

    :tongue:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Turnierreport: 1. Frankfurt Cup am 07.01 in Frankfurt am Main.


    Den ersten Bericht gibt es noch ohne Bilder, da mir die Idee zu diesem Thread erst im Nachhinein kam.


    Turnierzeit heisst immer: früh raus und lange Fahrten. Da habe ich eigentlich nichts gegen, aber um 04:00 Uhr aufstehen ist selbst für mich ein wenig haarig. Aber es hilft ja alles nichts, also raus aus dem Bett, Zähne putzen, Tupperdose gepackt und Kaffe gekocht.
    Dank Frühbucherrabbat ging es mit dem ICE Kostengünstig nach FFM, wo die Turnierlocation wenige Stationen mit dem Bus vom HBF entfernt lag. Im Questhub, einem noch recht frischen, kleinen Laden sollte der ganze Spaß ausgekniffelt werden.

    Die Location selbst war sehr schick. Hier ein Foto von der Webside:



    Sieht zwar inzwischen etwas voller und gedrängter aus, aber ihr wisst wohin die Reise geht. Mir selbst taugen diese vertieften Tische zwar nicht, aber schick war es dort alle mal. Kleine Snacks und Getränke gab es auch und in der Pause wurde Pizza bestellt.

    Aber jetzt ans eingemacht!


    Zu beginn erstmal meine Liste für den heutigen Tag:


    Saurian Ancients

    660 - Anurarch Archmage, Anurarch Wardens, Divination, Veilcatcher Astrolabe, Mind-Shifting Mastery

    728 - 18 Tegu Warriors, Spear, 4x Caiman Mentors (Great Weapon), Champion, Standard Bearer (Flaming Standard)

    495 - 8 Caiman Warriors, Standard Bearer (Flaming Standard), Champion with Enclave Wizard

    180 - 20 Skink Warriors, Champion (Enclave Wizard)

    160 - 10 Skink Hunters

    308 - 6 Saurian Swarms, Scout

    235 - 3 Rhamphodon Riders

    250 - 2 Weapon Beasts, Salamander

    230 - 2 Weapon Beasts, Spearback

    235 - 10 Skink Guerrillas, Blowpipe, Chameleon

    155 - 5 Skink Guerrillas, Magnetic Short Bow, Marking Lure

    180 - 3 Pteradon Riders, Magnetic Short Bow

    680 - 4 Stygiosaur Pack, Standard Bearer (Koru Stone), Champion with Enclave Wizard

    4496


    Spiel 1 ging gegen den Julian aus Berlin mit einer bildhübschen Zwergenarmee. Die hat, völlig verdient in meinen Augen, sowohl an diesem Tag, als auch auf dem letzten Turnier in Halstenbek den ersten Platz gemacht.


    Gespielt wurden marching columns (beste Aufstellung ever) und dieser Kappes mit den drei Markern die man einsammeln muss.


    Listen:


    Dwarven Holds

    700 - King, General, War Throne, Rune of Iron, Hand Weapon (Rune of Destruction, Rune of Craftsmanship, Rune of Fire), 3x Rune of Shielding

    260 - Thane, Shield, Battle Standard Bearer, 2x Rune of Iron, Hand Weapon (2x Rune of Lightning)

    150 - Engineer, Shield, Wyrm-Slayer Rocket

    690 - 30 Greybeards, Great Weapon, Shield, Standard Bearer (Banner of the Relentless Company), Musician, Champion

    435 - 20 Clan Marksmen, Crossbow and Great Weapon, Standard Bearer (Runic Standard of Dismay)

    505 - 24 Deep Watch, Standard Bearer (Runic Standard of Shielding), Musician, Champion

    445 - 21 Seekers, Musician, Champion

    260 - 3 Hold Guardians, Musician

    200 - 10 Miners, Great Weapon, Champion

    180 - Steam Copters, Shrapnel Grenades

    315 - Field Artillery, Organ Gun (Rune Crafted)

    230 - Field Artillery, Dwarf Cannon

    130 - Field Artillery, Flame Cannon

    4500


    Meine Arme habe ich relativ kompakt auf die rechte Flanke gestellt, nur einige Guerillia und Light Troops Elemente wie die Schwärme, Rhampodons und Skink Hunter kamen nach Rechts, um dort für Verwirrung zu Sorgen und den Vormarsch im Zweifel von der Seite penetrieren (Rhampodons), umlaufen (Schwärme) oder verhindern (Skinks) zu können.

    Da ich den ersten Zug habe, komme ich in die glückliche Situation, das ich seine Orgelkanone direkt einmal tot zaubern kann, was eine Mennge druck raus nimmt. Die Armbrustschützen fangen sich einen swarm of insects und schießen danach auch nicht mehr so imposant. Meine Schwärme hatte er leider auch nicht so ganz auf dem Schirm, so das ihm diese direkt in seiner Aufstellungszone bedrohen.


    Unbeeindruckt davon marschiert er mir mit seinen Nahkampfblöcken entgegen. Slayer links, König mit Deepwatch in der Mitte und Greybeards rechts außen.
    Während das Zentrum in den Runden 2 und 3 eher lauert, krachen meine Schwärme in seine Kanone, fressen seinen Gyrocopter und im laufe des Spiels auch noch die Hold Guardians. Auf meiner rechten Flanke schaffen es meine Stygios und Caimans seine Deepwatch auszulöschen während seine Slayer langsam, aber sicher im Beschuss meiner Umlenker verenden. Am Ende habe ich sein Zentrum kompett flankiert und fresse seinen Generalsblock auf. während Schwärme und Chamäleonskinks seine Aufstellungszone leer geputzt haben.


    19:1, cooler Gegner, gerne wieder.


    Spiel 2:


    Es ging gegen den Moritz aus der Ecke Manheim, mit einr peak ekeligen Vermin Swarm Liste. Zu sehen hier:


    Vermin Swarm

    550 - Swarm Priest, Sacred Platform (Whispering Bell), Wizard Adept, Witchcraft, Crown of Hubris, Holy Triumvirate, Caelysian Pantheon

    305 - Swarm Priest, Wizard Adept, Thaumaturgy, Book of Arcane Mastery, Rod of Battle, Holy Triumvirate, Caelysian Pantheon

    285 - Vermin Senator, General, Senatorial Litter, Pistol (Storm Rocket), Crystal Ball

    175 - House Prefect, Pistol, Orator's Toga, Cowl of the Apostate, Skorchit Alchemist

    110 - House Prefect, Pistol, Rakachit Technocrat

    125 - Duskblade Assassin

    125 - Duskblade Assassin

    125 - Duskblade Assassin

    527 - 44 Blackfur Veterans, Champion, Musician, Standard Bearer with Eagle Standard (Legion Standard)

    380 - 50 Vermin Legionaries, Spear, Champion, Musician, Standard Bearer with Eagle Standard (Legion Standard)

    308 - 38 Vermin Legionaries, Spear, Champion, Standard Bearer with Eagle Standard (Banner of Discipline)

    650 - 50 Blackfur Veterans, Bloodfur Praetorians, Champion, Musician, Standard Bearer with Eagle Standard (Sacred Aquila)

    90 - 10 Giant Rats

    315 - 6 Experimental Weapon Teams, Rotary Gun

    235 - 4 Experimental Weapon Teams, Canister Launcher

    195 - 3 Experimental Weapon Teams, Deepfire Thrower

    4500


    Zum aktuellen VS Buch will ich mich gar nicht äußern. Die Diskussionen wurden lang und breit geführt. Nun war es an der Zeit mich diesem Schrecken zu stellen.

    Die Aufstellung war Encircling und das Missionsziel der Kappes mit dem Marker links und rechts. Zuerst sah es auch echt düster für mich aus. Die Waffenteams haben in Runde eins erstmal ordentlich meinen Tegublock ausgedünnt. Vom Rest konnte ich mich erst einmal fern halten. Blöderweise ist meine erste Magiephase einfach völlig ins Wasser gefallen, jedoch hat Moritz im Laufe des Spiels immer wieder Umlenker einfach nicht angegriffen um sie au dem Weg zu bekommen und hatte dann einfach viel zu viele Ziele der er bearbeiten musste. Das führte unter anderem dazu, das meine Chamäleons mehrere Runden zwischen seinen Blöcken umherspringen und auf den Waffenteams rumschießen konnten und das meine Schwärme seine rechte Flanke 4 runden nicht über die Mittellinie haben kommen lassen.


    Trotz alledem ist der Damageoutput seiner Fernkampfphase einfache in Graus. In der vierten Runde gab es dann von seiner Seite aus einen entscheidenden Fehler. Der Sturmrattenblock auf seiner rechten Flanke, freundlicherweise von den Rhampodons in Runde 2 durch einen Flankenangriff auf handliche Größe herunter geknüppelt, wagte sich a weng zu nah an meine Stygios, die dort dann gebufft mit Know thy enemy einschlugen und kurzen Prozess machten. Das gab mir dann die Freiheit auf der rechten Flanke das Missionsziel mit meinem Skinkblock einzunehmen. Durch diesen Durchbruch ging dann irgendwann auch der Platz zum verstecken für die Waffenteams aus und so sind tatsächlich alle 13 über den Jordan gegangen. Am Ende waren natürlich aber noch viel zu viele Punkte in seinen beiden großen Blöcken gebunkert, mit denen er bequem auf dem rechten Missionsziel stand.

    10:10, ein echter Höllenritt.


    Spiel 3:


    In Spiel 3 ging es gegen den Heiner aus Frankfurt mit fiesen Hochelfen. Hier gibt es die Liste!


    Highborn Elves

    650 - High Prince, Lion Chariot, Shield, Dragonforged Armour (Basalt Infusion), Lance (Nova Flare), Diadem of Protection, Royal Huntsman

    620 - High Prince, General, Light Armour (Destiny's Call), Spear (Sliver of the Blazing Dawn), Master of Canreig Tower (High Prince must gain 3 additional Learned Spells)

    290 - Commander, Battle Standard Bearer (Aether Icon, Aether Icon), Light Armour, Great Weapon (Supernatural Dexterity), High Warden of the Flame

    385 - 25 Citizen Spears, Standard Bearer (Flaming Standard), Musician, Champion

    300 - 20 Citizen Archers, Musician

    260 - 6 Highborn Lancers, Musician, Champion

    180 - 5 Elein Reavers

    455 - 20 Flame Wardens, Standard Bearer (Flaming Standard), Musician, Champion

    320 - Initiate of the Fiery Heart, Alchemy

    320 - Initiate of the Fiery Heart, Pyromancy

    240 - 10 Lion Guard, Baleig Highlander, Champion

    190 - Sea Guard Reaper

    190 - Sea Guard Reaper

    100 - Giant Eagles

    4500


    Für mich ein klassisches, drittes Spiel. Ich war am Ende doch sehr unaufmerksam, habe viele Stellungsfehler gemacht und war generell auch etwas dünnhäutig. Das wurde nicht besser dadurch, das Elfen generell und Hoch und Waldelfen im besonderen, ein wirklich schlechtes Match Up für Echsenmenschen sind. Zu allem überfluss habe ich auch noch zuerst aufgestellt und dadurch war natürlich klar, das ich niemals mit den Sachen so an den Gegner heran kommen würde wie ich das wollte.
    Dazu kam, das ich den Heiner stark unterschätzt hatte. Auf mich wirkte er, wie ein älterer, netter Casualspieler, aber weit gefehlt. Heiner war mega fit und echt pfiffig unterwegs, hat sich von Schwärmen nicht ködern lassen und das Bewegungsspiel der Elfen gut gespielt. Apropos Spiel.


    Gespielt wurde Frontlineclash und Capture the Flag.


    Ich baute mich wieder sehr kompakt mit Hang auf die rechte Flanke auf, was er mit einer verweigerten Flanke nach Links konterte. Mit 3 Zauberer, 20 Bogenschützen und zwei Speerschleudern hatte er das Beschussgame natürlich komplett auf seiner Seite. Dumm nur das diese Elfen auch noch ekelig schnell sind und hart zuhauen können. Die ersten 3 Züge habe ich eigentlich nur damit verbracht meine Aufstellungsfehler zu korrigieren und ihm Einladungen zu Fehlern und Angriffen zu machen, die er alle nicht annahm. Meine Schwärme und die Chamäleons drangen zwar in seine Aufstellungszone ein, wurden dort aber fachmännisch erschossen und zerhackt.
    Die eigentliche Katastrophe war dann, als ich eine Rhampodons, die ich in der vorherigen Runde als Köder angeboten hatte, wieder hinter ein Haus ziehen wollte, mich dabei jedoch so schlampig stellte, das seine Flame Wardens mit 2 Helden darin angreifen konnten um dann anschließend in meiner Flanke zu stehen. Der nächste Fehler war dann, das ich meine Stygios dort rein gejagt hatte, in der Hoffnung das ich mit Buffs genug Schaden machen würde. Wer Elfenblöcke mit Helden kennt weiss aber dass das nichts wird. Am Ende musste mir hier noch das Glück helfen, das die Stygios länger als Gedacht durchhielte.
    Am Ende im Spiel gehalten hat mich dann der zweite, abgeschossene Drache, der die Speerträger in Panik versetzt, damit das Unentschieden im Szenario und damit das Unentschieden im Spiel gebracht hat. Erneut 10:10.


    Alles in allem 3 echt stabile Gegner und Spiele in einer tollen Location.


    Auf der Rückfahrt gab es dann einen riesen Kuddelmuddel mit der Bahn und ich musste in Hanau in einem Hotel auf Bahnkosten untergebracht werden. Daheim war ich dann am nächsten Tag.


    10/10 würde es wieder tun!


    Bis zum nächsten Mal!

  • Gratulation zum fünften Platz...Aber ich komme nur auf 39 und nicht auf 44 Punkte, oder habe ich etwas übersehen?!

    Ansonsten schön geschrieben, liest sich gut!

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Da die Differenz genau fünf Punkte beträgt, hatte ich mir so etwas schon fast gedacht, aber ich kenne mich einfach kaum in der Turnier-Szene aus...Danke für die Aufklärung!

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Am Ende im Spiel gehalten hat mich dann der zweite, abgeschossene Drache, der die Speerträger in Panik versetzt, damit das Unentschieden im Szenario und damit das

    war ein spanndes Spiel und wir waren beide nicht mehr so fit grad das mit drache und Speere war ein großer Fehler von mir

    die Spere sind nicht gepanigt du hattes den angriff mit dem Gr0ßen Block erst auf drache angesagt der Flieht und du lenkst um auf die speere die Fliehen auch

    die Fliehen

    ich hatte auf doppel flucht gestzt und wollte sie im letztem zug sammeln das hat nicht geklappt besser währe es gewesen wenn ich den Drachen einfach opfere

    der hatte kaum noch lebenspunkte und du hast ihn ohne hin in deinem Letzten zug weggezaubert


    aber wie du schon sagtest nach drei Spielen ist man nicht mehr so fit

    war ein gutes spiel und mit einem 10-10 können wir beide zufrieden sein gern wieder

    Grüsse Heiner

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Gerne:

    Danke für den Hinweis! Ja das sind tatsächlich Bemalpunkte. Die haben da natürlich in so einer Statistik nichts zu suchen.

    Warum sollten diese Punkte in der Statistik nicht auftauchen...?

    Falls sie da wirklich "nichts zu suchen" haben, solltest Du sie wohl konsequenterweise oben rausnehmen (also die 44 auf 39 Punkte korrigieren)...Aber so oder so:

    Es sind auf jeden Fall über 30 Punkte; erstes Etappenziel also definitiv erreicht!

    :nummer1:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Sehr schöner Einstieg hier ins Board, Johnny- dem Blog werde ich gespannt folgen.

    Als Ziel für dieses Jahr habe ich deswegen den Wunsch mehr Siege als Niederlagen einzufahren, im Schnitt 30 Punkte zu holen

    und mindestens einmal auf dem Treppchen zu stehen. Nicht als Sieger, aber vielleicht mal ein glücklicher

    zweiter oder dritter Platz.

    Nachdem, was ich in den letzten Monaten von Dir auf Turnieren mitbekommen habe, ist das gar nicht abwegig.

    In Salzgitter will mein Team das aber noch verhindern :tongue:

    Danach kannst Du gerne alles platt machen, ich freue mich auch auf das gemeinsame WTC-Abenteuer :party:


    Dazu kam, das ich den Heiner stark unterschätzt hatte. Auf mich wirkte er, wie ein älterer, netter Casualspieler, aber weit gefehlt. Heiner war mega fit und echt pfiffig unterwegs,

    Die Masche funktioniert schon seit Jahren, der ist mit allen Wassern gewaschen. Ich bin auch schon drauf reingefallen :tongue:

    Außerdem kennt er die Hochelfen wie seine Westentasche, er spielt ja auch seit 1914 praktisch Nichts anderes.

    heiner ist der Godfather of all Highborn Elves.

  • Stimmt!


    Das war ja der doppelcharge und die beiden Fluchtreaktionen! Da habe ich so dreist gelogen, das ich für mich selbst den Lügenlord Song abspiele!



    Ansonsten vielen, lieben Dank für all das Feedback und die Punkte habe ich dann tatsächlich mal angepasst :)

  • Das macht die Kombination aus schneller Bewegung, hoher Ini und dem stabilen Beschuss bzw. magischen Beschuss. Du wirst Elfen so gut wie nie da kriegen wo du sie haben willst und mit der Spezialisierung auf Beschuss auf mittlere Distanz, bist du den Elfen meistens in der Fernkampfphase gnadenlos unterlegen. Das was du dann noch irgendwie an den Gegner bekommst, hat meistens damit zu kämpfen das du oft noch mit buffs nicht vor den Elfen zuhaust, schlecht triffst und dafür im Regelfall auf die 2+ getroffen wird.
    Gegen Elfen darfst du dir einfach keinen Aufstellungsfehler erlauben und erst recht keinen Fehler in der Bewegungsphase.