Die pen&paper Taverne

  • Ich belasse es erst einmal bei einer kurzen Antwort, bei besonderem Interesse kann man sich ja auch mal privat austauschen.


    Erstmal schön, dass man hier so freundlich empfangen wird.
    Also ich meistere zwei feste Warhammer Gruppen und eine dynamische PnP-Gruppe:


    Die erste Gruppe heißt "Kleindorfs Erben", wird von mir gemeistert, trifft sich regelmäßig für bis zu sechsstündige Sessions in Leer (Ostfriesland) und spielt momentan die DORP-Kampagne "Nach dem Sturm" (Warhammer Fantasy).


    Die zweite Gruppe heißt "Die unersättlichen Vier", wird von mir gemeistert, trifft sich eher unregelmäßig für etwa achtstündige Sessions in Oldenburg (besteht lustigerweise nur aus Spielerinnen) und spielt momentan die offizielle Kampagne "Wege der Verdammten" (Warhammer Fantasy).


    Die dritte Gruppe heißt "Pentagonale Trapezoeder", ist wie gesagt eine eher dynamische Gruppe, bestehend aus etwa 20 Leuten, von denen immer gerade die kommen, die Zeit haben. (In dieser Gruppe sind auch einige Mitglieder der anderen beiden Gruppen.) Wir sind so etwas wie ein großer Freundeskreis, der zwischendurch an freien Wochenenden, meist spontan, Einzelabenteuer spielt. (Natürlich mit maximal 5 Spielern, je nach dem wer als erstes zusagt.) Wie lange unsere Runden dauern ist unterschiedlich, der Rekord für einen Abend liegt bei 18 Stunden. Wir spielen eigentlich immer in Leer (Ostfriesland) und bedienen uns dabei vor allem des Warhammer Fantasy Systems (WFRSP 2. Edition) und des Star Wars Edge of the Empire Systems (SW EotE).
    In dieser Gruppe kommt es auch vor, dass ich mal Spieler sein darf, eine Position, die ich auch sehr gerne habe.


    (Ich habe außerdem noch Erfahrung mit Pathfinder, DSA und einem Zombie-PnP, Marke Eigenbau.)


    Nachtrag: Was es mit den Regelerweiterungen auf sich hat...
    Nun wie
    man sich denken kann ist auch das Warhammer Fantasy PnP nich tüber jede
    Kritik erhaben und hat auch wenige kaputte oder fehlende
    Regelmechanismen. Was, wie bei so vielen, als Hausregelwerk begonnen
    hat, ist mittlerweile ein kleines Füllhorn an Regelerweiterungen und
    zusätzlichem Spielmaterial.


    Nachfragen sind erwünscht.

    Einmal editiert, zuletzt von Onno Smit ()

  • Moin moin,


    mich würde mal interessieren worin Du (abgesehen von der Welt und deren Hintergrund) die besondere Eigenheit des Warhammer Rollenspiels siehst. Was unterscheidet das Warhammer Rollenspiel z.B. von Pathfinder oder DSA oder anderen gängigen Fantasy-RPGs?


    Meine Frage zielt nicht nur auf die Spielmechanik, sondern auch auf das / dein Spielgefühl. Auch Etwas über den Blickwinkel des SLs für das System fänd ich spannend zu lesen. Was unterscheidet das Meistern für Warhammer im Verhältnis zu anderen Systemen.


    Zusammengefasst - was fasziniert Dich gerade an diesem Rollenspiel? Was sind deiner Meinung nach die Alleinstellungsmerkmale?

  • Zumindest kursierte das Gericht. Ich hoffe aber, dass erst ein Rollenspiel kommt, wenn der Hintergrund dichter wird und dieses nicht dafür genutzt wird, um eben dieses zu erschaffen. Aber erstmal stehen glaube ich andere Themen auf der GW Agende ;)


    Also ein kurzer Eindruck von 7te See: Die Geschichte, die Welt und die Charaktere ähneln stark dem Europa im 17 Jahrhundert. Das macht den Einstieg einfach, da viel assoziativ gemacht und eingeordnet werden kann. Das Grundregelbuch gibt einen guten Einblick in die Welt und die Regeln, und ist für 20 Euro fantastisch gemacht! Ich bin wirklich sehr begeistert.
    Die Charaktererstellung geht gut von der Hand und man merkt, dass es mehr um das humoristische Erzählen von Geschichten geht und weniger um das Verbessern der eigenen HeldInnen. Hat aber wirklich eine Menge potential!
    (Würde ich zeichnen können, hätte ich sicher auch schon meinen Charakter visuell festgehalten. ;) )

  • Ein kleiner Hinweis für die werten Herrn Dungeonmaster: auf Humblebundle gibts im Moment für kleines Geld ein großes Paket mit diversen englischsprachigen Abenteuern für TT-RPG‘s. Vielleicht eine interessante Ideenquelle für den ein oder anderen (:

    Zigaretten sind wie Eichhörnchen. Komplett ungefährlich, bis man sie sich in den Mund steckt und anzündet.


    Fantasy (und AoS):
    Imperium ca 20k (ca. 50% bemalt)
    BoC ca 3k (ca. 40% bemalt)
    WE ca 3k (ca. 40% bemalt)
    DE ca 2k (100% bemalt)


    40k:
    nope

  • Moin,

    hat jemand von Euch schon Zweihänder gespielt, ein an das alte WHFRP angelehntes Rollenspiel

    mit den ganzen alten Berufsklassen und Zeichnungen im GW-Stil?





    Ich habe bisher nur Gutes darüber gehört, aber eben nur online.

    Kann man das über einen europäischen Zwischenhändler bestellen oder gehts nur mit Zoll und langem Lieferweg?

    Danke im Voraus:hihi:

  • Habt ihr schon von dem Hyboräischen Rpg von Modiphius gehört? Ist letztes Jahr rausgekommen, und hält sich sehr stark an die Vorlage von Robert E. Howard. Sehr cooles und kurzweiliges System. Es ist bloß bei manchen Dingen (z.B Bandagen etc...) etwas abstrakt, weswegen wir es als Liebhaber von einem realistischen und immersiven Spielstil nicht als primär System spielen.

    Macht trotzdem jede Menge Spaß und ist allen Freunden des Sword&Sorcery Genres zu empfehlen!


    https://www.modiphius.com/conan.html


    Ich bin für die Klimaerwärmung, sie hält den Fimbulwinter auf...