Einsteiger/Wiedereinsteigertipps

  • Schöne Hintergrundgeschichte. Hier und da kommen sich Präsens und Präteritum ins Gehege, aber sonst sehr gut geschrieben

    Danke für das Lob. Ja, in einer Zeitform zu bleiben fällt mir nicht immer leicht. Vor allem wenn man in vielen kleinen Etappen schreibt.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Danke für das Lob. Ja, in einer Zeitform zu bleiben fällt mir nicht immer leicht. Vor allem wenn man in vielen kleinen Etappen schreibt.

    Schöne Hintergrundgeschichte. Hier und da kommen sich Präsens und Präteritum ins Gehege, aber sonst sehr gut geschrieben. :thumbup:



    Generell muss das tatschlich ja kein Fehler sein. Obwohl das Präterium das eigentliche Erzähltempus ist, kann dennoch aus stilistischen Gründen in das Präsens gesprungen werden, damit beispielsweise der Leser sich besser in eine Figur hineinsetzen kann, um die Aktualität und Spannung der Handlung zu verstärken etc. Nur so als Fun-Fact ;)

    Nichtsdestotrotz hat Merrhok mit seiner Kritik sicher Recht, da die Erzähltempora arg durcheinander gewurschtelt erscheinen und das denn Lesefluss doch eher stört. Aber der Inhalt ist dafür sehr gelungen :thumbup: Freu mich riesig auf den Schlachtbericht :]

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Die Armeeaufstellung der Xenos.


    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Bevor der Bericht kommt möchte ich noch mal für die Leute die sich weniger mit 40K bzw. mit Ars Bellica auskennen die Besonderheiten/Siegbedingungen aufführen.


    Ars Bellica wird mit drei Missionen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich auf in Primärmission, Sekundärmission und Tertiärmission.


    Primärmission

    Für jedes am Ende des eigenen Zugs durch eine eigene Einheit gehaltene (der 6 vorhandenen) Missionsziel wird ein Siegespunkt erzielt.

    Maximal 42 Punkte erreichbar.

    Sekundärmission

    Am Ende des Spiels werden die Punktekosten für alle vernichteten Einheiten addiert. Einheiten, die 50% oder mehr der ursprünglichen Lebenspunkte verloren haben, werden mit der Hälfte ihrer Punktekosten dazu addiert. Für jede volle 100 Punktekosten wird ein Siegpunkt erzielt.

    Maximal 12 erreichbar.

    Tertiärmission

    Der Pool der Tertiärmissionen besteht aus 3 frei wählbaren Missionen, die aus einem Pool von 15 Missionen ausgewählt werden. Beide Spieler wählen verdeckt ihre Missionen und decken sie zeitgleich auf.

    Maximal 15 Pkt erreichbar.


    Ich wählte:

    1. Hold this Area!
      Am Ende deines Spielerzuges darf sich keine feindliche Einheit innerhalb deiner Aufstellungszone befinden.
      Mindestens 1 mal erfüllt - 1 Siegespunkt
      Mindestens 3 mal erfüllt - 3 Siegespunkte
      Mindestens 5 mal erfüllt - 5 Siegespunkte
    2. Take aim!
      Vernichte so viele feindliche Einheiten durch Fernkampf, wie möglich.
      Mindestens 03 Einheiten vernichtet - 1 Siegespunkt
      Mindestens 06 Einheiten vernichtet - 3 Siegespunkte
      Mindestens 10 Einheiten vernichtet - 5 Siegespunkte
    3. Hold this Position!
      Sobald du diese Mission wählst, benenne einen beliebigen Missionszielmarker und verteidige diesen ununterbrochen. Der Marker wird nach der Seitenwahl, aber bevor die erste Einheit platziert wird, gewählt.
      Mindestens 2 Runden ununterbrochen gehalten - 1 Siegespunkt
      Mindestens 4 Runden ununterbrochen gehalten - 3 Siegespunkte
      Mindestens 5 Runden ununterbrochen gehalten - 5 Siegespunkte

    Ich wählte hierbei den Marker an den ich in der Aufstellung den Basilisken stellte.


    Mein Gegner wählte:


    1. Hold this Area!
      Am Ende deines Spielerzuges darf sich keine feindliche Einheit innerhalb deiner Aufstellungszone befinden.
      Mindestens 1 mal erfüllt - 1 Siegespunkt
      Mindestens 3 mal erfüllt - 3 Siegespunkte
      Mindestens 5 mal erfüllt - 5 Siegespunkte
    2. Kill them all!
      Vernichte so viele feindliche Modelle, wie möglich.
      Mindestens 25 Modelle vernichtet - 1 Siegespunkt
      Mindestens 50 Modelle vernichtet - 3 Siegespunkte
      Mindestens 75 Modelle vernichtet - 5 Siegespunkte
    3. Bring it down!
      Vernichte so viele feindliche Modelle mit 10 oder mehr Lebenspunkte, wie möglich. (Modelle mit 20+ zählen als 2).
      1/2/3 für 1250 Punkte
      2/4/6 für 1750 Punkte.
      Mindestens 1/2 Modell/e vernichtet - 1 Siegespunkt
      Mindestens 2/4 Modelle vernichtet - 3 Siegespunkte
      Mindestens 3/6 Modelle vernichtet - 5 Siegespunkte

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

    Einmal editiert, zuletzt von Der Vater ()

  • Aris Bellis macht schon Laune, wobei ich er nur das mit den Missionszielen halte spiele, damit es einfach zu rechnen ist ^^

    Warhammer 40K Armeen:
    ca 4500p+ Deadwatch, ca 2500p Craftworld, ca 300p Harlekin, ca 550p Astra Militarum


    Freeboosters Fate
    Amazonen 1310 Dublonen , Bruderschaft 860 Dublonen. Söldner 95 Dublonen


    Kugelhagel:

    England 2700p

  • Los gehts...

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Egal, wie knapp es war. Am Ende zählt nur der Sieg für den Imperator :sekt::king: Gut, gemacht!!! :thumbup:

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Nachschau Teil 1:


    Schauen wir doch mal wie ich mir meine 27 Punkte geholt habe.


    Primär (Halten von Missionszielen): 14

    Sekundär (Vernichtete Punkte des Feindes): 4 (450 Punkte)

    Tertiär (ausgesuchte Missionen): 9


    Die Tau holten ihre 25 wie folgt.


    Primär: 12

    Sekundär: 7 (730 Punkte)

    Tertiär : 6


    Die Tertiär-Missionen aufgeschlüsselt.


    AM

    Hold this Area: 4x erfüllt 3 Punkte

    Take aim: 7 Einheiten vernichtet 3 Punkte

    Hold this Position: 4 Runden gehalten 3 Punkte


    Tau

    Hold this Area: 2x erfüllt 1 Punkt

    Kill them all: 0 Punkte (für einen Punkt hätte er 25 Modelle ausschalten müssen, geschafft hat er 24)

    Bring it Down: 4 St. 5 Punkte


    Hätten wir noch eine 5. Runde gespielt, wäre mein Sieg noch knapper Ausgefallen.


    AM

    Primär +3 Zwei Missionsziele habe ich ja eh schon gehalten. An das 3. hätte ich noch mit einem Trupp hinrennen können.

    Sekundär +0 Hier hätte ich wohl noch ein paar Drohnen und Tau killen können aber vermutlich keine 70 Punkte mehr ausschalten.

    Tertiär +4 Die 1. und 3. wären von selbst erfüllt gewesen und hätten mir dann jeweils 5 statt 3 eingebracht. Um bei „Take aim“ auf 5 Punkte zu kommen, hätte ich noch drei weitere Einheiten vom Tisch nehmen müssen. Ich glaube nicht, dass ich das geschafft hätte.


    Tau

    Primär: +3 vielleicht sogar 4

    Sekundär: + 2 ich denke die Tau hätten sich auf die Valkyrie konzentriert und noch was Kleinvieh und damit über 170 Punkte vernichtet

    Tertiär: +3 Die Valkyrie abschießen hätte ihm eine weitere Runde „Hold this Area“ eingebracht und damit 2 Punkte mehr und für „Kill them all“ fehlte ja nur noch 1 Modell.


    Demnach entweder ein Sieg mit einem Punkt oder Unentschieden. Natürlich nur wenn die Würfel mitspielen ;)

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Nachschau Teil 2:


    Noch zwei Besonderheiten zum Spiel.


    Zum 1. Mal war ich als erster mit dem Aufstellen fertig.

    Es gab nicht einen Nahkampf im gesamten Spiel.


    Was war positiv?


    Das Spiel wurde gewonnen und trotzdem ist die Liste der positiven Dinge kleiner als die der Negativen.


    Die neutralen Missionsziele hatte ich gut im Griff. 2x eins geholt und 2x beide. Habe so 2 Punkte mehr geholt als der Gegner. Dabei haben die Chimären wieder einen super Job gemacht. Haben Missionsziele geholt, in die Aufstellungszone des Gegners eingedrungen und Feuer gefressen. Zwar haben sie nicht so viel Schaden verursacht aber DAS hat ja keine meiner Einheiten. Daher sind die gepanzerten Transporter mein MVP.


    Negativ


    Meine Aufstellung war ok hätte aber besser sein können. Mein Company Commander stand so, dass er lediglich seinem Kommando-Trupp und der Einheit vor ihm Befehle geben konnte. Beide Trupps hatten aber bis zur 4. Runde gar kein Ziel. Die Trupps hatten inklusive des Psionikers die Aufgabe das Missionsziel zu halten und sich Gegenseitig zu unterstützen, aber der CC hätte dabei so eingebaut werden können, dass er den „Schweren Waffen“ Befehle erteilt damit diese besser schießen. Alternativ hätte ich in der Armeeliste Funkgeräte einbauen können. Hätte dann vielleicht nicht den Waffen-Teams geholfen aber zumindest der Trupp im Zentrum hätte nach dem Aussteigen aus der Chimäre davon profitieren können.


    Befehlspunkte cleverer einsetzen. In Runde 2 schaffe ich es nicht den Nachtschleier auf die 6 zu Würfeln, warum nehme ich da keinen Reroll? Ich weis nicht mehr genau was ich hatte aber schlechter als eine 1+2 kann es ja nicht gewesen sein, da ich ja sonst „Gefahren des Warps“ ausgesetzt gewesen wäre. Wiederhole ich also den schlechtesten Würfel stehen meine Chancen bei 50% es doch noch schaffen und einem meiner Panzer eine Runde etwas Schutz zu geben. Zu dem Zeitpunkt lag ich noch bei 10 Befehlspunkten.


    An den Gefechtsoptionen muss ich noch besser beherrschen. „Überlappende Beschussfelder“ hätte mir im Kampf gegen die 2 Fahrzeuge und die Anzüge sicher weitergeholfen. Sobald ein Cadia-Modell einem Feindmodell eine nicht verhinderte Verwundung zugefügt hat, bekommen für 2 Befehlspunkte alle weiteren Cadia-Einheiten +1 aufs Schießen auf das verwundete Modell. Heißt im Klartext mit meinem Panzer-Kommandanten (weil 3+ mit 1en wiederholen) drauf ballern und schaden machen, Option ziehen und die anderen schweren Waffen die sich nicht bewegt haben treffen auch auf die 3+ mit 1en wiederholen. Macht alleine schon sinn, wenn nur der Basilisk danach noch schießt von weiteren LasKas oder Raketenwerfern nicht zu reden.


    Mein Schadenoutput


    Ich habe es mit meiner beschussstarken Armee in 4 Runden gerade mal 450 beim Gegner ausgeschaltet. Wobei der Gegner auch nicht mal zu den widerstandsfähigen Völkern zählt und ich anfangen durfte. Wie kann das passieren?


    Nun ein Grund ist sicher schlechtes Würfeln. Gerüstet habe ich sicherlich im Schnitt vielleicht auch besser aber getroffen und verwundet habe ich unterirdisch. Ich habe es 1x geschafft beim Wunden mit drei Würfeln nur 1en hinzulegen und einmal das ganze sogar mit 4 Wurf. Habe ich dann mal W6 Schaden gemacht, habe ich nie mehr als 3 erreicht. Bei den W3 waren auch nie mehr als 2 Lebendspunktverluste drin. Im Nachhinein habe ich aber auch mein Feuer falsch aufgeteilt. Mit den schweren Waffen mit denen ich das Fahrzeug-Charaktermodell beschießen konnte habe ich das gemacht. Der Rest hat auf das Andere geschossen. Es wäre effektiver gewesen zuerst das Andere zu eliminieren da zwar auch nicht alles da rauf ballern konnte aber zumindest mehr als auf den Charakter. Erschwerend dazu kam noch, dass mein Gegenüber jede Runde seine Kiste W3 heilen konnte und hierbei nie weniger als 2 LP wiederhergestellt hat.


    Der Demolisher hat leider auch fast nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Sprich nur mit der LasKa auf die großen Ziele. Mit dem Geschütz und den Plasmakanonen habe ich nur auf seine Infanterie in Reichweite gehabt. Da hätte ich wohl direkt in der 1. Rund mutig nach vorne ziehen müssen um dann mehr machen zu können.




    Nach dem Spiel musste ich dann noch feststellen, dass ein Xenos in der Zwischenzeit einen meiner Truppentransporter besetzt hatte.


    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Dann noch (m)eine erste Einschätzung zu Ars Bellica.


    Das Punktesystem kann man gut spielen.


    Ich hatte mir vorher die Missionsblätter ausgedruckt und mich vielleicht 10 Minuten damit beschäftigt. Sind ja auch Vordrucke dabei um die Ergebnisse einzutragen. Die kann man auch super währenddessen verwenden. War übersichtlicher als z.B. die Mahlstromkarten. Ich hatte jederzeit im Kopf was ich versuchen muss zu verhindern oder ich erreichen soll. Für Turnierspieler super da der Zufallsfaktor der Karten entfällt. Für Anfänger auch geeignet, da sie auf weniger Sachen achten müssen. Auch gut zum Spielen wenn einer der Spieler nicht das Kartendeck seines Volkes hat oder Koalitionen gespielt werden.


    Wo ich einen Nachteil sehe ist, wenn man regelmäßig gegen den selben Gegner mit dem selben Volk spielt wird es vermutlich schnell langweilig. Mahlstrom ist halt jedesmal anders und da kann auch der gewinnen der nur noch ein Modell auf dem Tisch hat. Siehe dazu nochmal mein vorletztes Spiel als die Death Watch nur noch ein Modell auf dem Tisch hatte und bei mir noch mehr als die halbe Armee stand und ich trotzdem 9-13 verloren habe, weil der Gegner halt bessere Karten (vielleicht auch besser darauf geachtet hat diese zu erfüllen) gezogen hat. Dieser Zufall ist vielleicht manchem Turnierspieler zuwider, mir als B&B-Spieler gefällt es gerade deshalb. Ich richte mich da eh nach dem anderen (Mit)Spieler.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Ja, da geben die Menschen jedes Jahr Unsummen für Katzenspielzeug und Körbchen aus, dabei reicht ein simpler abgenutzter (viel gemütlicher als ein neuer) Karton. 8)

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Für den Fall, dass ich irgendwann nochmal gegen die Tau spiele habe ich eine Frage.


    Worauf sollte man eher schießen, die Marker Drohnen oder die Breacher und Pathfinder wie ich es getan habe?


    Seit dem Spiel grübel ich nach, ob es nicht besser gewesen wäre die Drohnen zuerst abzuschießen damit die nicht mehr meine Fahrzeuge markieren können.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Seit dem Spiel grübel ich nach, ob es nicht besser gewesen wäre die Drohnen zuerst abzuschießen damit die nicht mehr meine Fahrzeuge markieren können.

    Ich denke, Dich dazu zu verleiten ist eine ihrer Aufgaben. Die Frage ist, ob Du Dich dazu hinreißen lassen willst.


    Ich würde meine Feuerkraft auf das Ziel massieren, welches den größten Schadens-Output hat bzw. in der entsprechenden Situation die größte Gefahr darstellt. Dabei auch lieber ein Overkill. Sein Feuer zu verteilen stellt sich in den seltensten Fällen als eine gute Idee heraus.

    Bei Fragen & Problemen rund ums Forum: Hier melden!


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Ich würde meine Feuerkraft auf das Ziel massieren, welches den größten Schadens-Output hat bzw. in der entsprechenden Situation die größte Gefahr darstellt. Dabei auch lieber ein Overkill. Sein Feuer zu verteilen stellt sich in den seltensten Fällen als eine gute Idee heraus.

    Halte ich ähnlich mit dem Beschuss bei Tabletop-Spielen; mit der Anpassung, dass Einheiten, die eher bei meinen Linien ankommen, auch eher vernichtet werden müssen.

    Also würde ich bei 40k Flieger und Bikes zuerst anvisieren, wenn ich genug Zeit habe die Panzer und Läufer später auszuschalten(und deren Feuer aushalte).

  • Ihr habt natürlich beide recht. Ich sehe es auch als Fehler in meinem letzten Spiel an den Beschuss zu sehr aufgeteilt zu haben. Was aber auch hauptsächlich an den Reichweiten meiner Waffen lag. Auf Drohnen oder Tau Infanterie schießt man nur wenn nichts wichtiges in Reichweite ist oder mit Waffen wie Lasergewehren wo man mit 20 Schuss einem Panzer vielleicht einen von 14 LP nimmt und daher eher versucht einen feindlichen Trupp auszuschalten der im Weg ist oder ein Missionsziel hält.


    Die Tau hatten in dem Spiel einen sehr großen Block in der Mitte in dem (Marker)Drohen Pathfinder und Breacher standen. Da habe meine Lasergewehre und Sturmbolter drauf geschossen. Ich bin mir nur nicht sicher, was man davon am ehesten los werden sollte.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines