Glaube, Stahl und Schießpulver: Greentides Imperiale bei The 9th Age

  • N´abend, Freunde des Imperiums

    Diesmal gibts keinen Schlachtbericht, sondern wieder Überlegungen zu spaßigen und funktionierenden Armeelisten,

    aber auch bisschen was fürs Auge- Mad Hat und co. hatten im 9th-Forum wieder spektakulären Fotos

    ihrer Miniaturen gezeigt, die ich Euch nicht vorenthalten will.


    Bei den Armeelisten habe ich nochmal an der combined-arms Liste herumgebastelt,

    die ohne die Ritter etwas statischer ist, dafür aber weiterhin viel Feuerkraft und Magie zu bieten hat

    und endlich mal genug Umlenker.


    Empire of Sonnstahl

    360 - Inquisitor, Horse and Light Troops, Shield (Dusk Forged), Hand Weapon (Hammer of Witches), Blessed Steel

    350 - Wizard, Wizard Master, Cosmology

    200 - Wizard, Wizard Adept, Pyromancy

    290 - Marshal, Battle Standard Bearer, Paired Weapons, Ghostly Guard, Obsidian Rock, Great Tactician

    285 - Prelate, General, Paired Weapons, Plate Armour (Imperial Seal)

    195 - Prelate, Shield, Plate Armour

    461 - 44 Heavy Infantry, Halberd, Parent Unit, Standard Bearer (Rending Banner), Musician, Champion

    225 - 15 Light Infantry, Crossbow, Musician

    225 - 15 Light Infantry, Crossbow, Musician

    135 - 10 State Militia

    135 - 10 State Militia

    555 - 28 Imperial Guard, Great Weapon, Standard Bearer (Household Standard), Musician, Champion

    180 - 5 Reiters, Brace of Pistols

    90 - 5 Imperial Rangers

    90 - 5 Imperial Rangers

    245 - Artillery, Cannon

    475 - Steam Tank

    4496


    Die Liste kann es mit vielen Gegner aufnehmen. Allerdings können sich hier mobile Hard Hitter,

    welche die Kanonen nicht ausschalten können, in allem außer der Garde austoben.

    Vielleicht nicht im Dampfpanzer, wenn der in der Nähe ist. Eng wird es mit den 8 " vom Befehlshaber,

    was ja im Idealfall für beide Armbrüste und die schwere Infanterie reichen soll.


    Einen höheren Unterhaltungsgrad verspricht die Anpassung der "Holy Fever"-Liste.

    Hier habe ich Groudons Vorschläge ungesetzt beim Einbauen der leichten Infanterie

    und bei den Geschützten ein variables, aber vielleicht auch weniger durchschlagendes Setup gewählt.

    Die Liste hat genug Umlenker, das mir vertraute Minimum an brauchbaren Scorern

    und verdammt viel Kampfkraft. Zwei Flagellanten-Horden plus Panzer kosten viele Gegner

    sehr viele Resourcen und manchmal auch die Nerven.

    Elfen, Ratten und andere Armeen, die zwar zahlreich, aber mit wenig Widerstand daherkommen,

    mögen diese Liste nicht. Flieger können damit dagegen ganz gut zurechtkommen

    und Listen, die einfach noch mehr Magie und Beschuss auffahren.


    Empire of Sonnstahl

    400 - Wizard, Wizard Master, Cosmology, Magical Heirloom

    360 - Inquisitor, Horse and Light Troops, Shield (Dusk Forged), Hand Weapon (Hammer of Witches), Blessed Steel

    330 - Prelate, General, Great Weapon, Plate Armour (Imperial Seal), Obsidian Rock, Lucky Charm

    255 - Marshal, Battle Standard Bearer (Household Standard), Great Weapon, Blacksteel, Potion of Strength

    470 - 45 Heavy Infantry, Spear, Parent Unit, Standard Bearer (Rending Banner), Musician, Champion

    411 - 9 Electoral Cavalry, Shield, Knightly Orders, Lance, Standard Bearer (Banner of Discipline), Musician, Champion

    267 - 18 Light Infantry, Crossbow, Musician

    134 - 9 Imperial Rangers

    90 - 5 Imperial Rangers

    90 - 5 Imperial Rangers

    190 - Artillery, Mortar

    160 - Artillery, Imperial Rocketeer

    475 - Steam Tank

    434 - 29 Flagellants, Champion

    434 - 29 Flagellants, Champion

    4500


    Also ein konservativer und ein etwas radikalerer Ansatz.

    Was würdet Ihr selbst lieber spielen, oder aus gegnerischer Perspektive- wogegen würdet Ihr lieber antreten?


    Und hier noch ein paar Schnappschüsse der Imperialen von Mad Hat, die uns daran, warum wir das Imperium eigentlich so lieben:alien:







    Von einem anderen Künstler die Northmen von Fireforge, hier als Imperiale genutzt(er nutzt sie je System mit Rund- oder Eckbase):


  • Coole Listen. Irgendwie schreit alles in mir danach doch bei meinen BsB-Thain denn 5+Retter gegen Beschuss mit zunehmen.

    Dieser Account dient alleinig der Vermittlung von Informationen über Entwicklungen und Facetten von Fantasy Battles: The ninth Age (http://www.the-ninth-age.com) und seiner Ableger sowie der Möglichkeit der Kontaktaufnahme zum T9A Team.

  • Danke erstmal für die Resonanz, ich freue mich über die Rückmeldungen und dass man gern über das Imperium diskutiert:saint:


    Irgendwie schreit alles in mir danach doch bei meinen BsB-Thain denn 5+Retter gegen Beschuss mit zunehmen.

    Ich glaube, das lohnt sich in den meisten Fällen. Meine Listen sind ja noch nicht mal ausmaximiert beim Beschuss, es geht definitiv noch ekliger.

    In einem durchschnittlichen Eintagesturnier rechne ich immer damit, dass 2 von 3 Gegnern nennenswerten Beschuss dabei haben.

    War jetzt in Salzwedel genauso.


    Also die erste Liste würde ich gerne mal im Einsatz sehen. Da steht dann echt ordentlich was auf der Platte.

    Vielleicht spielt der Gegner aber auch Domino Day und überrennt von einer in die nächste

    Beim Imperium gibts natürlich immer viel Kleinkram abzuräumen. Richtig Punkte geben aber nur

    die Gardisten, die Hellebarden-Fliese(weiß der Teufel, wo der Name mal herkam) und der Dampfer her.

    Und die sind eben schon etwas schwerer/verlustreicher zu knacken.

    Ich würde die zweite Liste gerne im Einsatz Sehen. Aber ich finde auch Fanatiker sehr cool.

    Die Gretchenfrage ist halt, ob Flagellanten nicht nur Spaß machen, sondern auch kompetitiv sind.

    Zu den derzeitigen Punktekosten halte ich sie für effizient. Sobald man auf Pyromancy trifft oder massiven Beschuss,

    schmelzen sie halt wie Eis in der Sonne. Aber dann wird auch viel Energie auf einen Trupp mit 434 Punkten verwendet.

    Das halte ich noch für erträglich. Mich irritiert an den Irren momentan ein bisschen,

    dass ich eigentlich zwingend "truth of time" für swiftstride für diese Einheit als Zauberspruch auswählen muss.

    Damit die auch mal was bedrohen und in der Bewegungsphase nicht immer hoffnungslos ausmanövriert werden

    mit ihrer musikerlosen Bewegung 4. Und bei den starken Sprüchen der Kosmologie-Lehre fehlt einem schnell mal was...

  • Hobby-Update:


    Guten Abend, Freunde des Imperiums.

    Die Box von Warlord Games mit den 30 "Landsknechts" hatte ich lange vor mir her geschoben,

    weil ich in den letzten Jahren einfach so viele Infanteriemodelle bemalt hatte(was teilweise auch etwas zäh war).

    Damit ich nicht gleich einen Anfall bekomme, habe ich jetzt mit homöopathischen 6 Modellen angefangen.

    Überwiegend sind Kontrastfarben zum Einsatz gekommen, lediglich die Leder- und Metall-Teile klassisch mit Basisfarbe, Ink und Trockenbürsten.




    Ich finde die Modelle von WG richtig gut. Bei dem Schwertträger merkt man allerdings,

    was bei einem leicht falsch angewinkelten Kopf passiert. Er blickt dann drein, wie die

    Leute auf diesen Wandmalereien im Mittelalter.




    Das Banner war im Bausatz drin. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich lieber weiter mäßig bemalte Eigenkreationen

    oder sowas im Regiment einsetze. Hier fand ich den Farbkontrast zu den Truppen aber auch gut.




    Verflucht, meiner Kamera bleibt nichts unverborgen. An die Lederriemen muss ich nochmal ran.

    Immerhin bin ich diesmal mit dem Basing zufrieden.


    Größenvergleiche:




    Gegenüber Monstern wirken die wirklich noch winziger als die GW- Modelle.

    Aber das passt schon, die Spinne ist ja auch entsprechend riesig.

    Und im Vergleich mit anderen imperialen Infanteriemodellen?




    Von links nach rechts:

    Warlord Games- GW siebte Edition- Perry Miniatures (War of the Roses)- claymore Saga(?).

    Mischen geht wahrscheinlich am Ehesten mit den Perrys. Selbst wenn die Größe noch halbwegs passt,

    stilistisch haut das mit Warlord und GW(für mich) nicht hin.


    In Aktion erlebt Ihr die Hellebardiere auch bald. Die "meat grinder"-Liste mit 45 Hellbardieren und 29 Gardisten

    trat gegen Riggers Waldelfen an. Da vorher noch ein orkischer Turnierbericht ansteht, wirds aber noch ne Weile dauern.

    Bis dann:alien:






  • Sehen richtig gut aus, die Kameraden! Darf man hier wahrscheinlich nicht laut sagen:tongue: aber gefallen mir besser als die GW Heroscale Truppen. Wahrscheinlich wurschtel ich aber einfach zuviel historisches im Moment :tongue:


    Das Banner geht gut, nimmt doch auch eine Farbe von den Jungs auf.

  • Sehen richtig gut aus, die Kameraden! Darf man hier wahrscheinlich nicht laut sagen

    Das hört man gern:O

    Was Modellvielfalt betrifft, ist das hier glaub ich ein recht tolerantes Forum:hihi:

    GW wird natürlich gern gesehen, aber Mierce und Co. haben einfach auch schon viel Sehenswertes rausgebracht.

    Bei Dir dürfte man ja mit Warlord Games eh offene Türen einrennen(oder sind Deine BA-Truppen nicht von denen?).

    Das Banner geht gut, nimmt doch auch eine Farbe von den Jungs auf.

    Hmm, das claret und blue aufs Gelbe Fertigbanner mit drauf? Hoffentlich versaue ich es damit nicht:/

  • Hmm, das claret und blue aufs Gelbe Fertigbanner mit drauf? Hoffentlich versaue ich es damit nicht:/

    Haha, nein ich meinte das Gelb des Banners ist ja auch eine der Farben bei deinen Truppen. Passt so!


    Das hört man gern:O

    Was Modellvielfalt betrifft, ist das hier glaub ich ein recht tolerantes Forum:hihi:

    GW wird natürlich gern gesehen, aber Mierce und Co. haben einfach auch schon viel Sehenswertes rausgebracht.

    Bei Dir dürfte man ja mit Warlord Games eh offene Türen einrennen(oder sind Deine BA-Truppen nicht von denen?).


    Ja, alles gut. Habe das hier auch nicht anders wahrgenommen:tongue:


    Ich mag das meiste Warlordzeug, ist meist grundsolide und hat halt ein unfassbares Preis-Leistung-Verhältnis (auch wenn sie manchmal das ein oder andere versauen)


    Ich mag aber auch noch die GW Sachen, ganz so schlimm ist es dann doch nicht :tongue:

  • Ich mag das meiste Warlordzeug, ist meist grundsolide und hat halt ein unfassbares Preis-Leistung-Verhältnis (auch wenn sie manchmal das ein oder andere versauen)

    Das ist für mich tatsächlich gut zu wissen. Ich spiele ja immer wieder mal mit dem Gedanken,

    weitere Pike & Shot oder erstmalig Bolt Action Modelle da zu bestellen:thumbup: Die Landsknechte bestätigen jedenfalls Deinen Eindruck.

  • Schlachtbericht Empire vs. Sylvan Elves, Mission: Hold the Ground

    und Ausblick Dänemark


    Gooodnite, gentlemen:alien:

    Hier steht noch der Schlachtbericht des Imperiums gegen die Woodies von Rigger an.

    Grundsätzlich vermutlich kein gutes Matchup für die Woodies, mit meinem Magiesetup

    und einer unnachgiebigen Truppe fürs Mittelpunkt halten gibts für die Spitzohren harte Nüsse zu knacken.

    Zumindest lässt sich mein großer Hellebardierblock von den Schützen der Waldelfen leichter zusammenschießen

    als mein sonstiger Einserrüster- Kavallerie-Bus.



    Die Unterholzterroristen schnappen sich den ersten Zug, rücken aber nur an den Flanken(außerhalb der Reichweite meiner

    Armbrustschützen) entschlossen vor. In der Mitte weichen sie wiederum zurück, damit meine Schützen und Magier wenige Ziele haben.

    Beim Counter-Deployment platzierte ich den Dampfer gegenüber den Tänzern

    und Rangers, der Inquisitor hatte auf meiner rechten Flanke vermeintlich wenig Gegenwehr zu erwarten.

    Allerdings nehmen ihm die Pathfinders(links oben nicht mehr im Bild) aber sehr bald 2 von 3 Lebenspunkten:dos:




    Meine 28 Gardisten machen sich weniger Gedanken um eingehenden Beschuss.

    Mit Befehl "at the double" marschieren sie angeführt von Prälat und Armeestandartenführer 12 Zoll vor,

    um in der nächsten Runde 1:0 beim Missionsziel ins Führung zu gehen.

    Unity kommt durch und schmilzt den Ranger-Block. Meine rechte Miliz wird zur Flucht gepanickt.




    Rechts tut sich was. Die wild huntsmen attackieren meine vorgezogenen Reiters.

    Zwei knalle ich mit stehen und schießen ab, aber dann ist Ende Gelände.

    Die Reiters werden fachmännisch zerlegt. Mein Inquisitor kontert jetzt. Der hat halt nur noch eine Wunde

    und hofft auf seine wiederholbaren Rüster gegen die huntsmen.

    Seine Heath Riders Mitte rechts nehmen gleich die Rangers im Feld raus.

    Dafür reduziert ein pyroclastic Flow die Forest Rangers zusätzlich(unity wird diesmal gebannt).




    Langsam gehts ans Eingemacht. Die Sylvan Elves wollen das Missionsziel jetzt doch nicht kampflos preisgeben.

    Die Speerträger rücken ebenfalls zum Mittelpunkt vor, so dass die Garde die knappe Führung dort nicht ausbauen kann.

    Attackiert sie die Speerträger, muss sie mit dem Konter der aufgerückten Rangers rechnen.

    Unterstützungsfeuer von den Armbrüsten gibts dabei nicht, weil die rechten xbows vergeblich auf das von der elfischen Druidin beschworene Totemic Summon geschossen hatten(nicht eine Wunde||, trafen allerdings auch nur auf die 6 nach dem Reform)

    und die linken Schützen das Vieh jetzt in den Rücken bekamen.

    Ich sehe hier aber eine recht vage, aber potentiell bahnbrechende Gelegenheit.

    Der Dampfpanzer links, der die ganze Zeit die Kampftänzer abgeschirmt hatte(und umgekehrt),

    braucht eine 11 in die Flanke der Forest Rangers. Da steht zwar auch ein Lord mit den unangenehmen Speer drin,

    aber in der Flanke würde ich die zumindest binden und schwächen, dann könnten meine Hellebarden den Rest machen(so die Theorie).




    Rumms, Panzerzeit8|

    5 W 3 und da liegt exakt die benötigte 11. Die Aufpralltreffer sind zunächst eine Enttäuschung. In der Seite schlagen die woodies dem Dampfer eine Wunde. Aber die Rangers werden erstmal gebunden und meine Hellebardiere können jetzt ungehindert vormarschieren und dank Überzahl an punktenden Einheiten führt das Imperium 2:0 beim Missionsziel. Ice and fire schmilzt die forest guard auf 14.




    Die Forest Ranger schaffen den Aufriebstest und packen auch den combat reform. In der Front wirds jetzt kritisch für den Dampfer.

    Andernorts(rechtsaußen) bricht mein Inquisitor tatsächlich die Huntsmen und erschlägt den letzten Fliehenden auf der Flucht,

    wird aber aus der Distanz von den Pathfinders erschossen. Dafür können meine Armbrustschützen das Totemic glücklich erschlagen

    (nach dem Ableben von 7 ihrer Kameraden). In dieser Runde zündet der Waldelfenbeschuss und auf einmal ist die imperiale

    Garde mit 16 von 28 Modellen nur noch halb so kampfstark. Die jetzt 14 Speerträger wollen da aber eigentlich trotzdem nicht

    allein rein. Also hängt auch dort die Unterstützung vom Kampf forest rangers vs. Dampfer ab....




    Holy throne8| Der Sylvan Lord und die verbliebenen forest ranger hatten den Dampfer auf genau einen Lebenspunkt runtergekloppt,

    aber die finale Wunde wollte nicht gelingen. Mit Dampfspeier und Walzattacken wirbelt der Dampfer dann aber so viele

    forest ranger durch die Luft, dass das Kampfergebnis kippt. Standhaft auf die 8....klappt auch nicht, die Ranger rennen.

    Sie entkommen zwar, aber dann sind die imperialen am Zug. Und gegen zufällige Bewegung kann man nicht fliehen-

    die Sylven Elves verlieren damit den General und ihren kampfstärksten Block und final auch das Missionsziel.

    Dass der Dampfer die 11 schafft, punktgenau auf einem Lebenspunkt überlebt und dann die Ranger den Test nicht stehen-

    in einer Runde wird Murphys Law wieder bestätigt, da kam viel Pech für die Waldelfen zusammen. Die Kampftänzer kriegen noch eine Miliz vorgesetzt und das Spiel ist aus.

    Nach Siegespunkten ist das Imperium dann doch wieder 14:6 vorn, mit Missionsziel wird daraus ein stattliches 17:3.

    Die Höhe der Siegespunkte war unzweifelhaft glücklich, das Missionsziel hatte das Imperium aber gefühlt die meist Zeit unter Kontrolle.


    MVP EOS: Wie so oft, der Dampfpanzer. Ohnehin schon unersetzlich, aber gegen Armeen mit weniger AP oder rüstungsignorierend umso stärker.

    MVP SE : Bekommen die Kernbogenschützen der SE. Schalteten einige xbows und eine Miliz aus und brachten die Garde auf den Boden der Tatsachen zurück.


    Ausblick: Das Imperium fühlt sich auf dem Schlachtfeld aktuell spielstark an

    und mit der jetzigen internen Balance funktionieren auch reine Ritterlisten und heilige Kreuzzüge(Flagellanten).

    Somit gibt es genug abwechslungsreiche Konzepte, so dass es nicht langweilig wird.

    Deshalb habe ich mich entschlossen, das Imperium dieses Jahr nach Dänemark mitzunehmen:love:

    In den letzten Jahren habe ich da immer die etwas unkomplizierter zu spielenden Monsterarmeen der Oger und Orks

    mitgenommen. Jetzt wird es Zeit für zünftige Kanonenstellungen und unnachgiebige Bihandkämpfer.

    Für Sunna! Für das Imperium! Chaaaarge....





  • Jawollo!

    Das war eindeutig. Zumindest im Nachhinein. Wär noch etwas spannender geworden, wenn der Panzer den lezten Lebenspunkt noch verloren hätte. Aber man weiß ja eh nie...


    Schön.


    Off-topic:

    Bei mir werden bald auch die nächsten Imperialen fertig. Hab drei Boxen Infanterie gebaut und seit den Bogenschützen bemalt. Der Plan war, die schnell aber gut fertig zu bekommen. Ich bin ja nicht so davon überzeugt, dass der Plan auch nur halbwegs aufgegangen ist. Aber man wird sehen.


    Danke auf jeden Fall für den Bericht!

  • Es hing echt ne Menge an dem vermalledeiten letzen LP vom Dampfpanzer. X( Der ist einfach hart und es ist sehr unangenehm, gegen den zu spielen.

    Wenn ich den ganz bekomme, gebe ich weder General noch Ranger ab.

    Wobei GreenTide74 das Missionsziel auf jeden Fall gewonnen hätte.

  • Off-topic:

    Bei mir werden bald auch die nächsten Imperialen fertig. Hab drei Boxen Infanterie gebaut und seit den Bogenschützen bemalt. Der Plan war, die schnell aber gut fertig zu bekommen. Ich bin ja nicht so davon überzeugt, dass der Plan auch nur halbwegs aufgegangen ist. Aber man wird sehen.

    Nice, dann bin ich aber auf die Bilder gespannt:)

    Wenn Du ne komplette Imperiumsarmee bemalt hast, komme ich mal zum Zocken nach Tübingen runter.