Aufbau einer Kingdom of Equitaine Liste unter 2.0

  • Hallo Zusammen,


    wie der Rest von unserem Faphammer Channel, möchte ich ebenfalls auf 9th Age 2.0 umsteigen. Ich habe mehrer fertige Armeen unter der 8ten Edition von Warhammer, wollte aber erstmal mit einer Armee anfangen.


    Dabei ist die Entscheidung erstmal auf die Bretonen bzw. Kingdom of Equitaine gefallen.


    Folgende Sache sind mir beim lesen Aufgefallen:

    Gralsritter nur noch max 9 Modelle, aber Widerstand 4 und Unterstützung mit zwei Attacken.

    Questritter können ihre Schilde auch im Nahkampf benutzen und Bonus gegen große Ziele

    Pegasusritter haben besseren Rüstungswurf

    Maid kann auf Einhorn

    Es gibt Questritter zu Fuß (Dafür habe ich noch keine geeigneten Modelle)

    Einige der starken Tugenden sind noch da (die für Wiederholungswürfe in Herausforderungen etc.)

    Herzog auf Greif könnte spielbar sein

    Der angeborene Zauber ist ähnlich dem alten Himmelsspruch und passt gut zu uns (1er wiederholen)

    Trebuchet nicht mehr Pflicht?


    Jedenfalls habe ich jetzt erstmal keine Ahnung was eine sinnvolle Liste wäre. Habe frühe immer auf die Ritterlanzen gesetzt..


    Unter folgendem Link könnt ihr die Armee und damit die zur Verfügung stehenden Modelle sehen:






    Ich wollte erstmal mit 3000 Punkten anfangen und dann mit den üblichen 4500 Punkten weitermachen. Mir geht es jetzt nicht darum eine fertige Liste geschrieben zu bekommen, sondern darum was es grundsätzlich zu beachten gilt und vor welchen Gegnern/Einheiten ich mich hüten muss. Glaube z.B dass Blöcke mit Speeren jetzt richtig Gefährlich für meine Lanzen sind (mach ja auch irgendwie Sinn).


    Vielen Dank vorab! Fap Fap Fap!

  • Guten Abend, Wagenmeister

    Das Video werde ich mir noch in Ruhe ansehen und dann entweder auf Eurem Kanal oder hier zu

    den verfügbaren Modellen eine Rückmeldung geben.

    Außer mir gibt es natürlich noch andere potentielle Ratgeber:

    Hier im Forum wimmelt es tatsächlich nicht von KoE-Spielern, neben mir spielt sie noch Lichtbringer72 gelegentlich und schon recht lange aber mit Pausen GSE

    Auf die Schnelle möchte ich aber auf die von Dir gestellten Fragen/Anmerkungen schon einmal eingehen:


    Questritter können ihre Schilde auch im Nahkampf benutzen und Bonus gegen große Ziele

    Richtig, zudem können sie im Angriff die Bastardschwerter auch als leichte Speere für +1 Agi(Initiative) und +1 Stärke. Dann haben Sie quasi Ini 5 und Stärke 5.

    Es gibt Questritter zu Fuß (Dafür habe ich noch keine geeigneten Modelle)

    Die Anschaffung könnte sich lohnen, die sind mit Reliquie sackstark und es gibt einfach auch coole Modelle dafür(allerdings nicht von GW).

    Herzog auf Greif könnte spielbar sein

    Da gibt es richtig starke Dukes auf Greif mit z.Bsp. wiederholbarem 2er-Rüster und hoher Stärke und Multiwunden

    im Angriff oder konstantem Stärke 6-Output, die Tugenden in Kombination mit magischen Gegenständen machen das Modell brandgefährlich.

    Schwierig wirds nur, wenn man zwei in die Liste quetschen will, weil das auf Kosten von AST und Magierin geht.

    Trebuchet nicht mehr Pflicht?

    Das trebuchet ist immer noch gut, aber es ist eben auch recht teuer.

    Ich persönlich spiele gern ganz ohne Kriegsmaschinen und investiere lieber in Nahkampftruppen.

    Das Ausdünnen von Nahkampftruppen ist dank dem Schadensoutput von z.Bsp. Gralsrittern und Aufpralltreffern von Kernrittern

    oder dem Zauberspruch aus Druidism(Waldzauber verweigert dem Gegner die Standhaftigkeit) nicht mehr ganz so existentiell.

    Reizvoller sind da fast die spottbilligen Skorpione, da sie gerade für feindliche Monster und Flieger sehr gefährlich sind.


    Glaube z.B dass Blöcke mit Speeren jetzt richtig Gefährlich für meine Lanzen sind (mach ja auch irgendwie Sinn).


    Grundsätzlich sind Speere zwar für Ritter gefährlich,

    aber es kommt schon auf die eigene Einheit und den jeweiligen Gegner an.

    Orks und Echsen z.Bsp. kommen mit Speeren zwar auf Agi 4 und S 4/5,

    schlagen damit aber immer noch nach Questrittern(Variante leichter Speer) und Gralsritttern zu oder eben nach den Aufpralltreffern der Kernritter(banner of the last charge).

    Da sind also schon diverse Speerträger ausgeschaltet und den Rittern bleibt immerhin ein 4er Rüster +5er oder 6er Retter.

    Ihnen kommt dann auch zugute, dass sie in der Regel ja magisch gebuffed in die Nahkämpfe gehen(Du hast den angeborenen Zauber ja schon erwähnt).

    Hier spreche ich von der Konstellation, dass die Ritter den Charge kriegen. Andersrum ist eh immer ungünstig, selbst wenn die Speere dann weniger Boni bringen.


    Grundsätzlich müsste zunächst die Entscheidung getroffen werden,

    ob Du eine ausgeglichene Liste aus KM, Infanterie und Rittern spielen möchtest,

    den Tisch mit Bauernfliesen fluten willst, Ritter-Purist bist oder den Flying Circus anstrebst:hihi:

  • Vielen Dank schon mal!


    Werde erstmal etwas ausprobieren müssen. Bauern Fliesen wird wohl schwer, habe "nur" 45-50 Hellebardenträger und 35-40 Bogenschützen. Denke es läuft auf eine gemischte Truppe hinaus. Werde auf jeden Fall mal das Skorpion ausprobieren.


    Macht die Reliquie auch in Bauerntruppe Sinn? Gibt ja extra Rank und bis ich dafür genug Fußritter hab fließt noch viel Wasser den Reik hinunter.


    Reichen 6 Pegasus Ritter, eine Pegasus Herzog und ein Greif König für Flying Circus? Mehr habe ich leider nicht. Siehst du ja dann im Video.


    Das mit den Speeren habe ich noch nicht ganz kapiert. Ich dachte die haben von Haus aus AP-1, bekommen in der ersten Runde wenn sie angegriffen werden nochmal AP-1 und wenn sie von Orks oder Echsen gertagen werden nochmal AP-1, wenn sich jetzt noch einer erdreistet das rending banner zu nehmen, dann hätte ich mit meinen Rittern nur Rüstung 6+ und Aegis 6+. Oder verstehe ich was falsch?

  • Das wäre dann ein kleiner, aber durchaus brauchbarer flying circus^^

    Deine Berechnung ist gar nicht falsch,

    nur haben die meisten Speerträger nicht auch das rendind banner dabei.

    Die sollen ja nicht nur gg Ritter funktionieren;)

    So viele stehen nach dem Lanzenagriff eh nicht mehr da, da Echsen und Orks immer noch nach Quest- und Gralsrittern oder Pegasi zuschlagen.

    Meist wirst Du einen 4er Rüster haben(Menschen,Elfen, Goblins usw) gegen Speerträger.

  • was ist der skorpion?

    Ein Skorpion ist eine Kriegsmaschine ich glaube ein Art Katapult. Zumindest im Original.


    Was ist eine Bauernfliese?

    Ein großes Regimentsbase voller Bauern.


    Und was bedeutet der flying circus?

    Das müssten mehrere Pegasuse sein.


    Spiele selbst kein 9.Age. Daher weis ich es nur vom hier mitlesen bzw. bei dem 1. aus meinem historischen Wissen.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Flying Circus bzw RAF (Royal Air Force) ist eine Bretonenliste mit überwiegend fliegenden Elementen.

    Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden

  • Gibt es irgendwo Bilder von dem Skorpion? Könnte das doch ein Trebuchet sein?

    Das ist eine massive Speerschleuder(nicht sowas wie bei den Goblins), die auch Flieger vom Himmel holen kann.

    Kein Trebuchet im eigentlich Sinn, weil da ja ein riesiger Fels geschleudert wird. Was Modelle betrifft, ist 9th Age aber ein sehr tolerantes System.

    Ne Armee-Liste Flying Circus?

    Hat GSE soweit eigentlich schon beantworet- wenn Pegasi und Hippogreifen maximiert sind,

    spricht man vom Flying Circus.

    Und wie viele Bauern braucht es?

    Es braucht überhaupt keine. Diverse KoE-Listen kommen ohne den Pöbel aus.

    Man kann aber eben auch 4 "Fliesen" a 30+ stellen und dann noch den Kohl fett machen mit Briganden und Knappen.

    Wenn Du das Armeebuch kostenlos hochlädtst, klärt sich vieles recht schnell.

  • Der Skorpion ähnelt der Ballista der Urukai‘s (HDR) oder der Speerschleuder aus dem Hobbit Film bzw. GoT letzte Staffel mit dem Bron auf Drogon schießt.


    In meinen letzten Listen habe ich nur 2x 5 berittene Knappen an Gesindel gespielt.

    Es kommt immer drauf an wie deine Listen aussieht mit der du spielst

    Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden

  • So ähnlich stelle ich mir ein Skorpion vor. Allerdings sind die Goblin Dinger schon etwas wackelig (selbst für Bauern). Würde wohl eher ne Zwergen Speerschleuder nehmen oder ein wirklich großes Modell. Gibt glaube ich auch ein gutes Modell von GW Herr der Ringe.


    Die erste Schlacht ist übrigens schon geplant. 4500 Punkte KoE gegen vermutlich Beast Herds.. Der Bericht folgt dann.