KFKA - Kurze Frage, kurze Antwort - WTOW

  • Die 'universelle Regel' wie weit sich ein Modell unter normalen Umständen bewegen kann ist bei Profilwerte. M repräsentiert wie weit sich ein Modell unter normalen Umständen bewegen darf.


    Ein reform gibt dir keine erlaubnis, dich mehr zu bewegen, wie es ein 'march' tut. Er sagt dir auch nicht explizit wie du dich zu bewegen hast, wie es alle anderen manöver tun, wie z.B. ein von dir korrekt beschriebener Turn.


    S.124 etabliert ein limit, welches du auf keinen fall überschreiten darfst. Es gibt dir keine erlaubnis, deinen movementwert zu verdoppeln oder die normalen regeln ausser kraft zu setzen, wie es ein Pivot tun würde. Wie ein Tempolimit. Es sagt dir nicht, wie schnell du fahren kannst, es sagt dir, wie schnell du fahren darfst. In dem fall unseres spiels sagt der M wert wie 'schnell' du fahren kannst, oder die manöver im detail.


    Dementsprechend fällst du beim reform auf den unter Profilwerte etablierten Standard zurück. Du darfst die einzelnen modelle um ihren Bewegungswert bewegen, um die Formation der Einheit zu ändern, und du darfst einen pivot um bis zu 180° durchführen.

    You have ruled this Galaxy for ten thousand years.
    Yet have little of account, to show for your efforts.
    Order. Unity. Obediance.
    We taught the Galaxy these Things.

    And shall do so again.
    XV XII XIV VI XII I

  • Vielleicht etwas zum Schmunzeln :tongue:

    Hätte hier zwei zusammenhängende Fragen:


    1. Gelten universal special rules, die eine magische Waffe verleiht, auch für Fernkampfattacken des Modells?

    Beispiel: Ein Hexenjäger mit Ogre blade und Pistolenpaar.

    Das Schwert verleiht die Sonderregeln armour bane (1), magical Attacks und multiple wounds (D3). Der Hexenjäger bringt killing blow mit.


    Ich habe nichts anderes gefunden als:

    "Magic weapons grant the wielder extra abilities, new special rules or an improved profile" und

    "Special Rules - Many weapons confer a universal special rule to attacks made by their wielder (as described on page 165)."


    Das bedeutet, die magischen Waffen verleihen ihm diese Sonderregeln und - das ist das skurile - es fehlt die Einschränkung "wenn man sie benutzt"....


    Zurück zur Frage, ob es mit Fernkampfattacken dann klappt. In den Sonderregeln findet man teilweise Einschränkungen:

    killing blow - nur "combat" (wie auch bei z.B. "monster slayer")

    magical attacks - sollte funktionieren

    armour bane - sollte funktionieren und zusammen mit armour bane der Pistolen insgesamt Arrmour bane (2) ergeben, sowohl für die Nahkampfattacken, als auch die Fernkampfattacken

    multiple wounds - sollte funktionieren


    folglich hätten in diesem Beispiel die Pistolenschüsse des Hexenjägers magical attacks, armour bane (2) und multiple wounds (D3), ganz einfach, weil das Modell ja durch diese Waffen die Sonderregeln verliehen bekommt. Würde dann auch die Ogerklinge verbessern...


    Könnte man das nicht also auch noch mit anderen Fernkampfwaffen kombinieren? Wenn er noch eine Armbrust dabei hat, liese also armour bane (4) grüßen. Mir schwant Fürcherliches. Zum Glück ist die Formulierung zumindest bei multiple shots eindeutig ^^


    2. Gelten die Regeln durch diese Waffen dann nicht auch für das ganze Modell, also auch das Reittier?

    "Unless noted otherwise, any special rules that apply to one element (character or mount) apply to the other as well."


    Jetzt nehmen wir mal den Drachen her, der plötzlich multiple wounds (D3) hat oder die Extraattacken der Duellklingen oder oder oder...


    Ich hoffe irgendjemand findet noch eine kleine Formulierung, die das alles kippt - ansonsten halt drüber lachen und im eigentlichen Sinne des Spiels spielen :tongue: Aber da ich so ein Spinnlinge-Drachen-Flashback wie damals in der 7ten hatte, wollte ich das mal teilen

    Einmal editiert, zuletzt von Ardeth ()

  • die manöver sind aber keine normalen umstände. Deswegen wird ja genau dort nochmal die grenze von max 2xM erwähnt.

    1926-286376e4.jpg


    Für die Kanonen von Karak Barag!


    In jedem Maschinist steckt ein kleiner Grimmrog.


    Die OK hat KEINE Autotreffer.


    Wer im Spiel die Beherrschung verliert, den beherrscht das Spiel.

  • 1. Gelten universal special rules, die eine magische Waffe verleiht, auch für Fernkampfattacken des Modells?

    Beispiel: Ein Hexenjäger mit Ogre blade und Pistolenpaar.

    Das Schwert verleiht die Sonderregeln armour bane (1), magical Attacks und multiple wounds (D3). Der Hexenjäger bringt killing blow mit.

    Ogre Blade (Magic Weapon) 65 points

    A broad and heavy blade, the Ogre Blade is, much like its namesake, an unsubtle weapon.

    RangeStrengthArmour PiercingSpecial Rules
    CombatS+2-2Armour Bane (1)

    Magical Attacks

    Multiple Wounds (D3)


    2. Gelten die Regeln durch diese Waffen dann nicht auch für das ganze Modell, also auch das Reittier?

    "Unless noted otherwise, any special rules that apply to one element (character or mount) apply to the other as well."

    Reiter und Reittier nutzen verschiedene "Waffen". Daher prifitieren Reittiere auch nicht von den Waffen-Effekten der Reiter.

    Welche "Waffen" ein Reittier genau hat bzw. nutzen kann wird immer beim Profil mit angegeben. (Es kann auch nicht immer zwangsläufig alle gleichzeitig verwenden.)

  • die manöver sind aber keine normalen umstände. Deswegen wird ja genau dort nochmal die grenze von max 2xM erwähnt.

    Das mag dein Bauchgefühl sein, aber wie du richtig sagst, 2xM ist eine Grenze, keine Erlaubnis.

    You have ruled this Galaxy for ten thousand years.
    Yet have little of account, to show for your efforts.
    Order. Unity. Obediance.
    We taught the Galaxy these Things.

    And shall do so again.
    XV XII XIV VI XII I

  • RangeStrengthArmour PiercingSpecial Rules
    CombatS+2-2Armour Bane (1)



    Reiter und Reittier nutzen verschiedene "Waffen". Daher prifitieren Reittiere auch nicht von den Waffen-Effekten der Reiter.

    Welche "Waffen" ein Reittier genau hat bzw. nutzen kann wird immer beim Profil mit angegeben. (Es kann auch nicht immer zwangsläufig alle gleichzeitig verwenden.)

    Hallo Merrhok,

    danke für deine Antwort. Allerdings geht mir diese etwas am Kern vorbei. Ich habe in dem Beispiel ja nicht vor, die Ogerklinge (Range Combat) zu benutzen. Und die Sonderregeln der Waffe erhält der Träger - unabhängig davon, ob er sie überhaupt benutzt. Kannst du hierfür die Regelstelle nennen, die das widerlegt?


    Zu zweitens: Auch hier fehlt mir die Regel, die genau dies besagt, bin aber nicht fündig geworden. Waffen geben ihrem Träger die jeweiligen Sonderregeln (ich meine nicht Waffenregeln wie range oder +1 S etc.). Und Sonderregeln werden von den Modellteilen geteilt, wie oben zitiert.

    Dass man nicht mehrere gleichzeitig verwenden darf, lässt sich finden. Hast du die passende Regelstelle zu deiner Behauptung?


    Kleine Ergänzung: Ich spiele in keinerlei Umfeld, wo man solche Spitzfindigkeiten bräuchte und wie die Regeln vermutlich gemeint sind und das hier Sinnhaftigkeit mal außen vor gelassen wird ist mir klar. Allerdings fände ich es unglaublich amüsant, wenn die Regeln so etwas hergeben würden :tongue:


    VG

  • Ich habe in dem Beispiel ja nicht vor, die Ogerklinge (Range Combat) zu benutzen. Und die Sonderregeln der Waffe erhält der Träger - unabhängig davon, ob er sie überhaupt benutzt. Kannst du hierfür die Regelstelle nennen, die das widerlegt?

    Wenn du die Waffe nicht nutzt, profitiert das Modell auch nicht von den Sonderregeln bzw. Effekten.

    Die einzige Möglichkeit die Waffe nicht (im Nahkampf) zu nutzen wäre übrigens auch eine andere Magsiche Waffe zu tragen und stattdessen diese zu nutzen.


    "Magic weapons grant the wielder extra abilities, new special rules or an improved profile, the better to slay enemies. Unless otherwise stated, the following rules apply to all magic weapons:

    • A magic weapon cannot be used alongside an additional hand weapon, magical or mundane, to gain an extra attack.
    • A character that wields a magic weapon cannot set it aside to use a mundane equivalent. For example, a character cannot set aside a magic combat weapon to use a mundane great weapon instead.
    • If a character has more than one magic combat weapon, you must choose which they will use when their combat is chosen during Step 1.1 of the Choose & Fight Combat sub-phase and, unless the weapon itself states otherwise, the weapon chosen for the first round of a combat must be used for the duration of the combat.
    • If a character has more than one magic missile weapon, you must choose which they will use when they are chosen to shoot during Step 1 of the Shooting phase."

    Inwiefern die Regeln gelten, ist bei den Waffen dazugeschrieben.

    "Range: Combat"

    ... sagt an sich alles. Der Träger wird nicht zum Tier weil er die Waffe in der Scheide mit sich trägt und auf Fernkampf Waffen haben Nahkampfwaffen Regeln und Boni ebenfalls keinen Einfluss. Weder bei magischen noch bei weltlichen Waffen. (Das muss auch nicht extra als Regel ausgeschrieben sein und werden. Die Abwesenheit einer Regel die das Gegenteil behauptet ist ausreichend. Wie immer.)


    Zu zweitens: Auch hier fehlt mir die Regel, die genau dies besagt, bin aber nicht fündig geworden. Waffen geben ihrem Träger die jeweiligen Sonderregeln (ich meine nicht Waffenregeln wie range oder +1 S etc.). Und Sonderregeln werden von den Modellteilen geteilt, wie oben zitiert.

    Dass man nicht mehrere gleichzeitig verwenden darf, lässt sich finden. Hast du die passende Regelstelle zu deiner Behauptung?

    Ich gehe mal davon aus, dass du dich hierbei auf den ersten Punkt unter "Split Profile (Ridden Monster)" (S. 204) beruftst.


    "Unless noted otherwise, any special rules that apply to one element (character or mount) apply to the other as well."


    Wenn dem so ist, sehe ich den als nicht zutreffend an, da bei den Magischen Waffen (S. 338) steht:

    "Magic weapons grant the wielder extra abilities, new special rules or an improved profile, the better to slay enemies. Unless otherwise stated, the following rules apply to all magic weapons:"

    Damit ist nach meinem Verständnis das "Unless noted otherwise (...)" erfüllt.

    Der Reiter ist der Ausübende an der Waffe.

    -> Damit gelten die Regeln und Sonderregeln nur für ihn und nicht für ein etwaiges Reittier.

    -> Zudem gelten sie nur wenn die Waffe auch verwendet wird.

  • wunderbar, bei der Leseweise geh ich mit. Danke dir!

    Zitat von Merrhok

    Der Träger wird nicht zum Tier weil er die Waffe in der Scheide mit sich trägt und auf Fernkampf Waffen haben Nahkampfwaffen Regeln und Boni ebenfalls keinen Einfluss. Weder bei magischen noch bei weltlichen Waffen. (Das muss auch nicht extra als Regel ausgeschrieben sein und werden. Die Abwesenheit einer Regel die das Gegenteil behauptet ist ausreichend. Wie immer.

    Keine der Regeln zum Benutzen von magischen Waffen wird verletzt, wenn ich eine Schusswaffe einsetze und ich will diese auch nicht durch eine andere Nahkampfwaffe ersetzen. Der Fall ist: Ich habe die magische Waffe, benutze aber gerade die Fernkampfwaffe. "Nahkampfwaffen Regeln" sind es ja nicht, es handelt sich um die universal special rules.

    Also wäre nur die Frage: Bekommt er durch den Besitz oder das Benutzen die Sonderregeln:

    "Magic weapons grant the wielder extra abilities, new special rules or an improved profile"

    "Special Rules - Many weapons confer a universal special rule to attacks made by their wielder (as described on page 165)."


    Final würde ich an deine Interpretation anknüpfen und sagen "Magic weapons grant the wielder extra abilities, new special rules..." könnte erneut der Schlüssel sein, wenn man "wielder" als "der die Waffe Führende" im Sinne von "Benutzende" und nicht "Träger" liest (letzteres ja eine gängige Übersetzung).


    Danke für die Diskussion :thumbup:


  • Die simple Lösung ist doch eigentlich das der Träger keine eigenen Attacken macht, sondern das Fernkampfprofil der Schusswaffe benutzt, die im Normalfall eine (1) Attacke hat. Seine eigene Attacken-Charakteristik wird garnicht genutzt. Die Sonderregeln werden aber auf diese angewandt.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Ich habe ein paar fragen zu skirmishern


    da diese sich sehr frei bewegen können, können sie quasi auch eine L formation einnemen oder viele andere sehr seltsame Konstrukte. Sie können in ausreichender zahl auch in nem Kreis um einen Wald stehen XD Eine Elfenkette für rettet die Wälder.

    jedenfalls.

    was passiert wenn:


    1.1 Eine Eineit sowohl skirmisher als auch open order ist? ist das nur einmal im Spiel wählbar oder umformierbar? Bzw greift die jeweilige regel dann je nach dem wie sie sich stellen?

    1.2. Skirmisher die auch open order sind angreifen/angegriffen werden, bekommen sie dann das + als rangbonus da sie sich dann so formieren dass sie open order sind?


    2. da ein Skrimisher modell sich nun nur 1" innerhalb eines anderen Modells der Einheit befinden muss, können sie also auch in einer art L oder U formation stehen?

    2.1 wenn sie in einer L formation stehen und die gleiche Anzahl Modelle beim Gegner in der flanke sowieo der front stehen, wohin greifen sie dann an? Können sie dies auswählen?

    2.4 Welches modell müsste eine von einem L Umstellte Einheit zurst angreifen? der Angreifer muss das am nächsten Stehende Modell chargen, nur welches ist dies wenn es mehrere gibt, wie wird hier gewählt?

    2.3 Wo ist der Kern/Mitte einer solchen Formation? Wohin würde ein solches unter 2. genanntes L fliehen als Angriffsreaktion? wohin ein mögliches U? Wenn ich eine "tropfenförmige" formation einnehme, wie bestimmt man denn dort eine "Mitte". Denn eine definition in welche Richtung die Skirmisher fliehen gibt es nicht.

    3. Einheiten mit mehreren Schußwaffen.
    für den Nahkampf ist geregelt, das einheiten (außer charakteren und dem champion, bzw unter bedingungen von motley crew) die gleiche Waffe wählen müssen. Für dne fernkampf ist dies nicht definiert. Das ehißt es ist möglich in einer Truppe die besipielsweise Wurfwaffen und Armbrüste hat einige Modelle die Armbrüste schießen und andere die Wurfwaffen nehmen zu lassen (wobei das ziel natürlich immernoch das gleiche sein muss)

    1926-286376e4.jpg


    Für die Kanonen von Karak Barag!


    In jedem Maschinist steckt ein kleiner Grimmrog.


    Die OK hat KEINE Autotreffer.


    Wer im Spiel die Beherrschung verliert, den beherrscht das Spiel.

  • 1.1 Eine Eineit sowohl skirmisher als auch open order ist? ist das nur einmal im Spiel wählbar oder umformierbar? Bzw greift die jeweilige regel dann je nach dem wie sie sich stellen?

    Skirmisher haben Skirmisher Formation. Wenn sie sich umformieren, können sie alternativ auch Open Order (R&F) Formation einnehmen und umgekehrt. Eine Limitierung habe ich nicht gefunden.

    1.2. Skirmisher die auch open order sind angreifen/angegriffen werden, bekommen sie dann das + als rangbonus da sie sich dann so formieren dass sie open order sind?

    Nur wenn sie Open Order sind. Dann sind sie aber selbstverständlich keine Skirmisher.

    Sie sind entweder das Eine oder das Andere.

    2. da ein Skrimisher modell sich nun nur 1" innerhalb eines anderen Modells der Einheit befinden muss, können sie also auch in einer art L oder U formation stehen?

    Ja.


    2.1 wenn sie in einer L formation stehen und die gleiche Anzahl Modelle beim Gegner in der flanke sowieo der front stehen, wohin greifen sie dann an? Können sie dies auswählen?

    Das wird an der Mehrzahl der Modelle auf der einen oder anderen Seite augemacht. Im Zweifelsfall am Winkel des Eckmannes.

    Die Formation ist selbstverständlich nicht dafür gedacht dummdreist den eigenen Vorteil zu suchen. (Aber das muss man sicher nicht erwähnen.)


    2.4 Welches modell müsste eine von einem L Umstellte Einheit zurst angreifen? der Angreifer muss das am nächsten Stehende Modell chargen, nur welches ist dies wenn es mehrere gibt, wie wird hier gewählt?

    Sobald es zum Nahkampf Kontakt kommt, stehen die Plänkler nicht mehr in L Form. Sie bilden eine R&F-gleiche Formation wie jede andere Einheit auch. jedes Modell welches mit seiner Bewegungsfähigkeit (wie in den Regeln erklärt) nicht in die entsprechende Position kommt... (und das werden bei einer L Form vor dem Angriff viele sein) kämpft in der Runde auch nicht. (Sie sind damit beschäftigt mit ihren Kumpanen aufzuschließen.)


    2.3 Wo ist der Kern/Mitte einer solchen Formation? Wohin würde ein solches unter 2. genanntes L fliehen als Angriffsreaktion? wohin ein mögliches U? Wenn ich eine "tropfenförmige" formation einnehme, wie bestimmt man denn dort eine "Mitte". Denn eine definition in welche Richtung die Skirmisher fliehen gibt es nicht.

    Siehe vorheriger Punkt. Das L bleibt so oder so nicht bestehen.


    3. Einheiten mit mehreren Schußwaffen.
    für den Nahkampf ist geregelt, das einheiten (außer charakteren und dem champion, bzw unter bedingungen von motley crew) die gleiche Waffe wählen müssen. Für dne fernkampf ist dies nicht definiert. Das ehißt es ist möglich in einer Truppe die besipielsweise Wurfwaffen und Armbrüste hat einige Modelle die Armbrüste schießen und andere die Wurfwaffen nehmen zu lassen (wobei das ziel natürlich immernoch das gleiche sein muss)

    Wenn die Einheit eine Regel hat die das erlaubt... dann ist es ihnen im Rahmen der Formulierung erlaubt.

  • ich weiß dass das L nicht bestehen bleibt, aber wenn der angriff deklariert wird von der vom L umgebenen Einheit, welchen Skirmisher da es mehrere gibt muss sie Angreifen?


    Es geht nicht um den Vorteil zu suchen, sondern lediglich um ungedeckte Regelfragen.


    bei der Angriffsreaktion bleibt doch das L bestehen, ich sehe keine regel, welche sagt das man auf die ANgriffsreaktion als erstes zusammenshcließen muss und dann fliehen, zusammenziehen passiert erst beim zustandekommen des Nahkampfes.


    zu den Schußwaffen, es gibt keine Regel welche das erlaubt, ich habe aber auch keine gesehen, welche dies untersagt. Nur muss man ja städig durch die kreuzverweisenen Anweisungen des Regelbuches Springen, da übersieht man mal sehr shcnell die ein oder andere regel die irgendetwas festlegt.

    1926-286376e4.jpg


    Für die Kanonen von Karak Barag!


    In jedem Maschinist steckt ein kleiner Grimmrog.


    Die OK hat KEINE Autotreffer.


    Wer im Spiel die Beherrschung verliert, den beherrscht das Spiel.

  • ich weiß dass das L nicht bestehen bleibt, aber wenn der angriff deklariert wird von der vom L umgebenen Einheit, welchen Skirmisher da es mehrere gibt muss sie Angreifen?

    Geh nach den Regeln. Die Einheit muss den unmittelbaren Weg zum Kontakt mit dem Feind suchen, (Das macht sich einzig am nahegelegensten Modell fest. Der Rest hat einfach Pech.)


    Wenn du es genau wissen willst, musst du ein konkretes Beispiel erstellen, mit konkreten Positionierungen, die evaluiert und ausklambüsert werden können.


    Es geht nicht um den Vorteil zu suchen, sondern lediglich um ungedeckte Regelfragen.

    Komischerweise fühlt es sich manchmal an als wäre man bei Spiffing Brit gelandet.



    bei der Angriffsreaktion bleibt doch das L bestehen, ich sehe keine regel, welche sagt das man auf die ANgriffsreaktion als erstes zusammenshcließen muss und dann fliehen, zusammenziehen passiert erst beim zustandekommen des Nahkampfes.

    Davon (vom Kontakt und Zustandekommen des Nahkampfes) ging ich aus, da du fragtest wer wie und wo zuschlägt.


    zu den Schußwaffen, es gibt keine Regel welche das erlaubt, ich habe aber auch keine gesehen, welche dies untersagt. Nur muss man ja städig durch die kreuzverweisenen Anweisungen des Regelbuches Springen, da übersieht man mal sehr shcnell die ein oder andere regel die irgendetwas festlegt.

    Wenn es keine Regel gibt die etwas erlaubt, ist es nicht erlaubt.

  • Ich hatte ja geschrieben als angriffsreaktion, da ist es ja klar das kein Kontakt entsteht


    Wenn es keine Regel gibt die etwas einschränkt ist es erlaubt, andersherum funktionieren Regeln nicht. Es muss keine explizite Erlaubnis geben.

    1926-286376e4.jpg


    Für die Kanonen von Karak Barag!


    In jedem Maschinist steckt ein kleiner Grimmrog.


    Die OK hat KEINE Autotreffer.


    Wer im Spiel die Beherrschung verliert, den beherrscht das Spiel.

  • Ich hatte ja geschrieben als angriffsreaktion, da ist es ja klar das kein Kontakt entsteht

    Praktisch nicht. Aber die reagierende Einheit muss trotzdem schonmal ihre Linienformation durchexerzieren, da nämlich an dieser die Angriffswinkel, -Bewegung und -Distanz ermittelt wird (wie du an dem Bild sehen kannst das ich oben eingefügt hab). Also selbst wenn die Plänkler rennen sollten, müssen sie erstmal ermitteln wie ihre Kampfformation aussehen würde.


    Wenn es keine Regel gibt die etwas einschränkt ist es erlaubt, andersherum funktionieren Regeln nicht. Es muss keine explizite Erlaubnis geben.

    Regeln erklären dir wie etwas funktioniert. Aus dem Kontext erklärt sich dann (mehr oder weniger schlüssig) was nicht funktioniert. Etwas was nicht in Form einer Regel erklärt wird, ist entweder nicht vorgesehen oder nicht ausreichend erklärt.

  • nein für angriffwinkel und distanz bei skirmishern wirdndas am nahesten stehende Modell verwendet. Es gibt k2inerlei regel dass die plänkler diese formation einnehmen müssen, denn die regeln sagen eindeutig, dass dies erst nach dem kontakt statt findet. "Once the charging unit made contact" ist die Bedingung und das haben sie nicht wenn der charge angesagt wird und die charge reaction abgehandelr wird.

    1926-286376e4.jpg


    Für die Kanonen von Karak Barag!


    In jedem Maschinist steckt ein kleiner Grimmrog.


    Die OK hat KEINE Autotreffer.


    Wer im Spiel die Beherrschung verliert, den beherrscht das Spiel.

  • nein für angriffwinkel und distanz bei skirmishern wirdndas am nahesten stehende Modell verwendet. Es gibt k2inerlei regel dass die plänkler diese formation einnehmen müssen, denn die regeln sagen eindeutig, dass dies erst nach dem kontakt statt findet. "Once the charging unit made contact" ist die Bedingung und das haben sie nicht wenn der charge angesagt wird und die charge reaction abgehandelr wird.

    Es hat auch niemand gesagt, dass eine fliehende Einheit von Plänklern eine Kampfformation einnehmen muss. :tongue:


    Das mit dem "gedachten Endbild" (worauf ich oben in Frage 2.4 verwies) war lediglich auf das Beispielbild bezogen. Da sieht man auch welches Modell das nächste ist und wie die angreifende Einheit dann mänövriert um anzugreifen (ganz gleich ob die Gobbos nun rennen oder stehen bleiben).



    Auf deine Frage 2.3 kann man nicht eingehen, weil du sie so stellst als würdest du eine allgemeingültige Antwort erwarten.

    Entweder erstellst du Beispiele anhand derer man die Situation klar erörtern kann, oder man muss solche Fragen eben übergehen.