Nemesis...der Erzfeind einer Armee/Volkes

  • Hat jede Armee /Volk seine bestimmte Nemesis ? Gibt es einen besonderen Erzrivalen , jemanden, der mehr oder minder das genau Gegenteil ist? Hat nicht jedes "Licht" seinen "Schatten" ? Jede Münze seine Kehrseite?

    Bei einigen scheint es einfach zu sein:


    Hochgeborene Elfen vs. Düsterelfen
    klar , die beiden Brüder...einer Hell..einer Dunkel. Klassischer Bruderzwist halt. Beide auch von ihrem Kampstil /Stärken/Schwäche recht ähnlich...selbst bei den Einheiten gibt es jeweils ein Gegenstück.


    Zwerge vs. Infernale Zwerge /Ratten

    Scheinbar das gleiche wie bei den Elfen...aber wären auch nicht der Schwarm /Skaven/Ratten passend für die Zwerge (Zwergenkönigreiche)? Beide Armee haben ja keine Kavallerie/monst. Kav.....beide setzen auf kriegsmaschinen und Infantrie (neben monstr. Infantrie).


    Waldelfen vs. Tiermenschen

    Weniger bei den Einheiten (obwohl es auch hier "Gegenstücke" gibt...Waldschrate vs. Minotauren etwa)...aber im gewissen Sinne bei der Kampfesart (beides sehr beweglich). Vom Hintergrund her jedoch deutlicher...hier die "heile" Natur....dort die verderbende . Beide leben in den Wäldern /Wildnis ...also Naturnah und streiten um den selben "Lebensraum".


    Echsenmenschen vs. Dämonen

    Hmm, das direkte Gegenteil zu den Dämonen , Engel/himmlische Kräfte bzw. absolute Ordnung /Kosmos fehlt ja (noch?). Am ehsten kommen hier wohl die Echsenmenschen in Frage. Die Echsen stehe ja auch durchaus für Ordnung (zumindest nach dem alten Hintergrund). Und beide gelten als sehr magiestark.


    Imperium vs. Grünhäute

    Von den Einheiten doch recht ähnlich...beides sind Allroundarmeen. Von Infantrie über Kavallerie bis Kriegsmaschinen ist alles vorhanden . Der Wildheit (und Chaotentum) der Grünhäute steht der Disziplin und ordnung des Imperiums gegenüber.


    Dann wird es schwieriger...


    Equitanier/Bretonen vs. Chaoskrieger/ Vampire?

    Hier setzten die Armeen ja stark auf Nahkampf . Findet sich das Gegenstück der ritterlichenn Equitaniern eher in den dunklen Kriegern ? Oder eher bei den Untoten...


    Vampire vs. Unsterbliche Dynastien/Khemrie

    Sind die "trockenen" Untoten die wahren Erzfeinde der "nassen" Untoten? Quasi ein Bruderzwist ? (wir sind die besseren Untoten..wir sind die wahren Herrscher des Untodes). Stehen die UD nicht sogar für (ewige) Ordnung ? Im Gegenstz zu den eher finsteren , bisweilen bestialischen und unbeherrschten Horden der Vampire und Nekromanten?


    Verbleiben : Ratten/Skaven, Oger :/

  • Was mir so einfällt ist noch Zwerge-Grünhäute-Elfen...wer hasst hier wen nochmal? und gobbos haben doch auch Angst vor Elfen?😎


    Und die Untoten waren doch mal eine Gang....sind Lahmia Armeen nicht recht Khemri lastig?

  • Zwerge und Ratten sind nicht nur Rivalen, sondern auch von den Einheiten ähnlich.

    Wenn man die Kopter an die Stelle der Dread mills setzt, sind die Parallelen fast komplett.

    Monströse Infanterie haben beide, Kriegsmaschinen usw. die Ratten sind bloß zahlreicher und einzeln schlechter.

    Monster haben die Ratten zwar exklusiv für sich, aber ich finde die Grudge Buster auch monströs:tongue:

    Die Abwesenheit von Kavallerie ist jedenfalls frappierend.

    Lediglich der große Rattendämon fällt aus der Reihe:/

  • Lediglich der große Rattendämon fällt aus der Reihe :/

    Dafür haben die Zwerge doch die Dämonen-Slayer! Das wird ein epischer Kampf!


    Als Erzfeinde würde ich auch die Skaven und die Nachtgoblins ansehen. Es geht um die Herrschaft über das Tiefenreich!


    Das Thema ist ja im 9th Age Bereich eröffnet worden. Daher die Frage, ob sich die Feindschaften auch 1 zu 1 vom Warhammer Hintergrund auf den 9th Age Hintergrund übertragen lassen? Oder gibt es da beim 9th Age Fluff Änderungen? Klar gibt es nun mehr Gottheiten beim Chaos, aber im Grunde ist von den Armeen her gefühlt nicht viel verändert worden.

  • Das dürfte auch der einzige Unterschied zwischen 9th Age Zwergen und WHFB Zwergen sein.

    Den Fluff habe ich nicht bei allen 9th Age Völkern gelesen, aber die Ausrichtung und Gesinnung ist oft ähnlich.

    Da Skaven/Nachtgoblins/Zwerge oft die gleichen Gebiete(Geröllhaufen, Drecklöcher ohne Licht/unterirdische Resterampen) beanspruchen, dürfte das Verhältnis nicht besser sein als in der alten Welt....

  • Aber hier geht es doch um die Perspektive auf 9th age ;)

    Ah, nicht ausschliesslich...ich wollte dies schon mit einer gewissen historischen Tiefe sehen :). Und auch nicht ausschliesslich durch Einheitvergleiche ...sondern eben umfassend . Also sowohl Hintergrund als auch Spielweise /Ähnlichkeit in der "Natur" der Armeen /Völker.


    Selbst wenn man also WHF nimmt (das klassische ...egal welcher Edition) und z.B. die monströse Inf. (Hold Guardians) der T9Age weg lässt, finde ich, dass sowohl vom Hintergrund also auch von der Armee /Spielweise EINE Nemisis /Gegenstück der Zwerge eben die Skaven/Schwarm wäre.

    Beide Völker hausen ja im Untergrund (gleicher Lebensraum, bei dem man sich doch öfters mal in die Quere kommt). Beide Armee, wie gesagt, setzen ja (zumindest vom Hintergrund ) auf Infantrieblöcke und haben eher spezielle Kriegsmaschinen.

  • Dafür haben die Zwerge doch die Dämonen-Slayer! Das wird ein epischer Kampf!


    Als Erzfeinde würde ich auch die Skaven und die Nachtgoblins ansehen. Es geht um die Herrschaft über das Tiefenreich!


    Das Thema ist ja im 9th Age Bereich eröffnet worden. Daher die Frage, ob sich die Feindschaften auch 1 zu 1 vom Warhammer Hintergrund auf den 9th Age Hintergrund übertragen lassen? Oder gibt es da beim 9th Age Fluff Änderungen? Klar gibt es nun mehr Gottheiten beim Chaos, aber im Grunde ist von den Armeen her gefühlt nicht viel verändert worden.

    Der Hintergrund (sowie die Spielart/Einheiten mit Stärken/Schwächen) sollte ja , soweit als möglich, "rübergerettet" werden. Auch wenn der Hintergrund also in der T9Age noch ausgebaut wird...im Grossen und Ganzen bleiben die Völker was sie waren.

  • Das dürfte auch der einzige Unterschied zwischen 9th Age Zwergen und WHFB Zwergen sein.

    Den Fluff habe ich nicht bei allen 9th Age Völkern gelesen, aber die Ausrichtung und Gesinnung ist oft ähnlich.

    Da Skaven/Nachtgoblins/Zwerge oft die gleichen Gebiete(Geröllhaufen, Drecklöcher ohne Licht/unterirdische Resterampen) beanspruchen, dürfte das Verhältnis nicht besser sein als in der alten Welt....

    Man kann doch die fantastischen Zwergenhallen nicht mit deinen Worten titulieren. Dein Name kommt in mein Buch des GrollsX(

    Hobby Leidenschaft, die Leiden schafft!

  • Ps:...ausserdem finde /denke ich , dass Spiele von Nemesis-Armeen zumeist schöne, ausgeglichene sind. :)...eben auch weil die Armeen gewisse oder doch stärke Ähnlichkeiten aufweisen. D.h. es kommt eher seltener vor, dass eine Seite die andere "wegballert" (oder beide ballern sich jeweils weg) und die andere dafür den Gegner im Nahkampf zerreist in einer Runde. Oder das eine Armee die andere völlig ausmanövriert.

  • Man kann doch die fantastischen Zwergenhallen nicht mit deinen Worten titulieren.

    Als Ork habe ich einen Ruf zu verteidigen. Wäre ja noch schöner, wenn ich die Stumpens auch noch für ihre dekadente Baukunst lobe...

    P.S: Eigentlich wollte ich mit meinem Kommentar auch Hohn und Spott über Nachtgoblins und Skaven ausschütten, das ist völlig untergegangen:/

  • Obwohl Orks vs. Imperium auch ein durchaus klassisches matchup ist,

    sehe ich noch mehr Ähnlichkeit und gleichzeitig Nemesis-Charakter

    bei der Rivalität zwischen den Kriegern der dunklen Götter(Chaos) und dem Imperium.

    Letztlich stellen Menschen auf beiden Seiten das Rückrat der Armee.

    Unter den Chaoten könnten sich sogar ehemalige Imperiumsbürger/soldaten/Adlige befinden.

    Viele Truppengattungen sind auf beiden Seiten anzutreffen:

    Infanterie, (leichte) Kavallerie, monströse Kavallerie, Monster hüben und drüben sowie Streitwagen.


    In Sachen Fluff bedroht das Chaos permanent die Existenz des Imperiums,

    anders herum wird das Chaos stets von den Predigern und Inquisitoren des Imperiums gejagt.

  • Ein Stück weit sehe ich das (oder sah das) ebenso. So wie bei Elfen und Zwergen gibt es ein dunkles/helles Gegenstück bei den Menschen...wobei : was ist mit den anderen Menschenvölkern/-reichen? Wo bleiben dann die Bretonen/Equitanier ab?


    Ursprünglich waren ja die Chaoskrieger bzw. menschlichen Anhänger der dunklen Götter auch von den Werten viel dichter bei den "normalen" Menschen (Chaoskrieger wurden ja erst zum Standard in der 4ten edition...vorher waren sie ja die Elite ...in der 3. edi. gab es noch darunter Reaver(Plünderer) = Chaosbarbaren (die ja erst wieder in der 6. ten edition aufkamen) und Thugs (Kultisten = ganz normale Werte der Menschen...die hatten ja auch Armbrüste). Chaoskrieger waren ja eher quasi die Bezeichnung für einen Chaoshelden...während Chaosritter schon die Kommandanten waren. (wobei die "typische" Chaosarmee sowieso damals eher ein Sammelsurium von Chaoskultisten, Tiermenschen und /oder Dämonen war).

    Daher:

    Vom Hintergrund her klar...aber von der Armee her? Wär daher die eher nahkampflastigen Bretonnen/Equitanier nicht eher die Nemesis? (Beide Armeen eher nahkampflastige Elitearmeen...wenige, kleinere , teurere Einheiten mit guten bis sehr guten Werten).