Charge! Greentides Ritter bei the 9th Age

  • Hinspiel KOE vs. Beast Herds

    Mission: Secure Target


    Freunde der Tafelrunde,

    hier also die beiden angekündigten Berichte gegen Ahnenspross´ wilde Meute.

    Mit dieser Liste war ich angetreten:


    Kingdom of Equitaine

    600 - Duke, General, Hippogriff, Shield, Bastard Sword, Uther's Conviction, Hand Weapon (Tristan's Resolve), Renown, Questing Oath and Bastard Sword

    535 - Duke, Pegasus, Shield (Fortress of Faith), Lance (Supernatural Dexterity), Basalt Infusion, Might

    385 - Damsel, Barded Warhorse, Wizard Master, Shamanism

    275 - Paladin, Barded Warhorse, Shield, Battle Standard Bearer (Aether Icon), Bastard Sword, Questing Oath and Bastard Sword

    596 - 12 Knights Aspirant, Standard Bearer (Banner of the Last Charge), Musician, Champion

    530 - 11 Knights of the Realm, Standard Bearer (Aether Icon), Musician, Champion

    590 - 12 Knights of the Quest, Standard Bearer, Musician, Champion

    540 - 11 Knights of the Quest, Standard Bearer, Musician, Champion

    135 - 5 Yeoman Outriders, Shield, Throwing Weapons

    310 - 3 Pegasus Knights

    4496


    Also sehr viele Ritter und auch eine wegen der Flieger recht bewegliche Liste.

    Mindestens einer der Dukes braucht sicher noch Magieresistenz, aber dazu später mehr.





    Die erste Runde ist hier schon gespielt und ich durfte schon zwei von drei feral hound Umlenkern beseitigen,

    dafür wurden die Pegasi von Mongrel Raiders flankiert(Ungor Plünderer) und der heldenlosen Questlanze

    steht ein Angriff der Streitwagen bevor. Allerdings mit break the spirit, der Angriff würde schmerzhaft

    für beide Einheiten werden. Letztlich unterlässt mein Gegner dann den Angriff und opfert die lieber als Edelumlenker,

    dafür brechen die Mongrels etwas überraschend meine Pegasi, die mit schneller Bewegung aber entkommen.




    Zu meiner Rechten taucht jetzt der wildhorn-Hinterhalt auf und damit auch der Evocation-Magier,

    die beiden fiesen AP 10 Geschosse gegen meinen Nukem werden aber völlig verwürfelt.

    Mein General nimmt sich aber des Problems persönlich an und geht auf die Jagd gegen den Hinterhalt.




    Sein Fürstenkollege Lance-a-Lot rauscht jetzt in die Streitwagen und macht da, Noblesse Oblige, satte 10 Wunden.

    Der kühne Plan geht auf und er überrennt mit 8 Zoll aus der Sicht des Big Brother Riesen, der sich jetzt den Angriff

    auf die ihn leichter treffenden Questritter überlegen muss. Der Oger in der Ruine stellt ein potentielles Totemic

    Summon dar, aktuell benötige ich aber andere Sprüche(als nächstes break the spirit auf dem Riesen).




    Damn it:xD: Der Riese sollte ja mit in die Questritter, aber nicht der Ghortach, der einen veritablen hohen Wurf ohne swiftstride schafft.

    Das wird haarig für die Lanze, ich konzentriere alle Attacken auf den bereits vom Insektenschwarm (leicht) verletzten Riesen.

    Weiter oben sieht man, wie seine Minotauren meine Umlenker beseitigen und seine Mongrels meine Aufpralltrefferlanze umlenken.




    Nukem will die wildhorns vom zweiten Missionsmarker weghalten,

    den Schamanen hatte Ahnenspross vorher evakuiert. Der hatte aber weiterhin einfach kein Glück

    mit seinen sniper-spells.




    Was für ein Gemetzel. Die Questlanze wurde reichlich demoliert, blieb aber gerade noch standhaft,

    Lance-a-Lot gesellt sich dazu und schickt sich an, den Ghortach ins Grab zu schicken.

    Der Riese ist auch halbtot von den Zweihandhieben der Questritter.

    Am Ende dieses dramatischen Kampfes segnet der Riese zwar das Zeitliche,

    aber der Ghortach bekommt seinen infamen lethal strike gegen Lance-a-Lot durch und tötet den Duke8|

    Die Restlanze wird aber von der AST-Lanze gerettet, mein Paladin nimmt dem Ghortach die letzten Lebenspunkte.




    Wenn das Königreich das Missionsziel holen will, dürfen die Minotauren nicht beim zweiten Marker stehen bleiben.

    Meine Aspirants sollen die Minos binden(das klappt) und mit ihren Aufpralltreffern ordentlich dezimieren(das klappt überhaupt nicht).

    Die reformen sich gleich und der Chieftain und der Warlord knüppeln Ritter vom Sattel, dass es nur so scheppert.

    Immerhin ist da aber auch schon Verstärkung eingetroffen:




    Ich hatte die restliche Questlanze in den Rücken geschoben, die Pegasi in die Seite und vorne standen ja schon

    die Aspirants. Das Bild ist schon von nach dem Kampf. Die Minotauren machten mit ihren vielen Attacken und gutem AP tatsächlich mehr Wunden

    als meine gesamten versammelten Ritter, aber über passive Boni gewann ich das Hauen und Stechen um 2.

    Dank Minolord und AST halten die Bullen auf die 7 wiederholbar die Stellung...nicht. :huh:

    Die Pegasi holen sie auf der Flucht noch ein und die Questritter bleiben beim Missionsziel stehen.

    Da zudem Nukem in der Challenge noch den Schamanen erschlägt(dank ancestral carvings hat Nuke ´em da auch nur noch 2 LP),

    setzt sich das Königreich am Ende doch noch mit 18:2 recht deutlich durch(15:5 nach Siegespunkten+ Missionsziel):sekt:

    Die Würfel waren insgesamt eher von der Herrin gesegnet, gerade aber bei der Tiermenschenmagie und dem letzten Aufriebstest.

    Das schrie natürlich nach Revanche:bandit:


    Rückspiel KOE vs. Beast Herds

    Mission: Hold your Ground


    Die Listen blieben gleich und ich empfahl dem Tiermenschengeneral, einen oder beide Mino-Helden

    aus dem Bus zu ziehen. Gegen Schamanismus und keinen Beschuss hatten die beiden Nix zu befürchten

    (4+/4+ und 2+/5+) und würden ihm in der Bewegungsphase Vorteile verschaffen können.






    Runde Zwei und es zeichnet sich schon eine Umzingelung meiner Lanzen auf der rechten Flanke ab.

    Lance-a-Lot soll da allein den Ghortach, den Riesen und seinen Warlord mit blessed inscriptions zonen,

    während die aspirants umgelenkt werden. Dafür hat er mir links oben ungewollt ein Sprungbrett über

    die ferals in die Streitwagenphalanx gebaut. Das würde ich nutzen, selbst wenn ich dann (schon wieder..)

    von mongrels flankiert werde. Die Aufpralltreffer zu verhindern, ist einfach ein zu verlockender Preis.



    Hier wurde es zwischenzeitlich etwas hektisch, da habe ich nicht in jeder Spielsituation Fotos gemacht.

    Was war passiert? Die Pegasi waren in den leicht gebufften chariots steckengeblieben, also musste

    links oben die Damel-Lanze kontern gegen die Streitwagen, nachdem die Pegasi(mal wieder) geflohen waren.

    Spoiler: Diesmal gibt es kein Entrinnen für die raiding chariots. Die Realm Knights überrennen dann knapp

    außerhalb der Sicht der Minotauren mit AST. Die haben allerdings gerade das 1:0 beim Missionsziel erreicht

    (halten den Mittelpunkt am Ende der dritten Runde). Außerdem haben die Aspirants mit ihren mageren

    Stärke 3 Attacken Stress gegen den Ghortach, der gleich auch noch Gesellschaft bekommt...




    Jep, der Riese lässt sich auch nicht zweimal bitten. Lance-a-Lot war vor dem Warlord geflohen,

    der sich jetzt allerdings der Questlanze gegenüber sieht, da kommt viel statisches Kampfergebnis auf ihn zu...

    Nukem und die AST-Lanze halten die Minotauren im Blick, die jetzt aber auf 2:0 beim Missionsziel erhöht haben.

    Nehmen sie das mit nach Hause oder wiederholt sich Bern 1954?

    Ein erfolgreicher Aufriebstest der aspirants gegen die beiden blutrünstigen Monster wiederholt sich jedenfalls nicht.

    Sie werden unglücklicherweise in meinem Zug gebrochen und die beiden Bestien rennen in die Flanke

    meine AST-Lanze:ugly:




    Glück im Unglück: der gesammelte Lance-a-Lot sieht noch hauchdünn die erweiterte big brother base des Riesen

    und kann gleich kontern. Feisterweise bindet in dieser Runde auch der verbliebene Pegasusritter den kompletten

    wildhorn-Hinterhalt dank General in 18 " und AST in 12". Die Questritter brechen und erschlagen auf der Flucht

    jetzt den Warlord und KOE ist punktemäßig wieder im Soll. Die Minotauren werden noch einmal umgelenkt,

    sind vom Sieg beim Missionsziel aber nicht mehr abzubringen:wasp:




    Durch die Rüster und Retter der Quest-AST-Lanze kommt diesmal nicht viel durch, nur zwei segnen das Zeitliche

    und der Reform kommt. Dann kommt Lance-a-Lot und haut den Riesen einfach so weg. 5 mal auf die 2 treffen und Verwunden

    mit Einsen wiederholen plus neu generierte Attacken ist fast (jedes) Riesen Tod. Dem Ghortach hilft jetzt seine Unnachgiebigkeit gegen das fatale Kampfergebnis.




    Kurz vor Toreschluss gehe ich dann doch wieder in die Minotauren:tongue:

    Nukem in die Front und die Damsel-Lanze in die Seite(mit breath of the lady). Der Minochamp will Nukem wegfordern, der realm Knight champ nimmt aber an.

    Ich konnte das Totem mit dem hohen AP vorher stoppen, nicht aber das mit den Zusatzattacken und Agi+.

    Das führt dazu, dass die 3 Minos selbst in der Seite über 15 Attacken mit battle focus haben und mir diverse Ritter raushauen.

    Und schlimmer: Nukem schafft ums Verrecken keine Rüster und Retter, so toll waren die gegen die Minos

    und den AST mit Battle Axe allerdings auch nicht. Da kam mit battle focus schon einiges an Schadenspotential

    auf ihn zu und letztlich war es zu viel und er guckt sich die Radieschen von unten an||. Die Minotauren haben das Kampfergebnis gedreht.

    Der Kombo-Charge lief also ab wie die Invasion in der Schweinebucht :rolleyes:

    Immerhin entkommt die gebrochene Damsel-Lanze und sammelt sich noch am Ende der sechsten Runde.




    Dieser eine Pegasus-Ritter, der Lucky bastard:tongue: Hielt die wildhorns und deren Schamanen(trotz ancestral carvings) zwei Runden auf gegen ein statisches Kampfergebnis von -4 , bis Verstärkung in Form von Lance-a-Lot und der nächsten Questlanze eintraf.

    Da kommt zu viel Power und Kampfergebnis auf die Tiere zu, sie werden gebrochen und KOE sackt

    in der letzten Runde nochmal ordentlich Siegespunkte ein, zumal auch der Ghortach schließlich von den

    anderen Questies erlegt wird. Der hatte auch Pech, dass der lethal strike mit den geheilten Wunden niemals durchkam.


    Damit endet eine äußerst blutige Schlacht, bei der auf beiden Seiten nicht mehr so viel steht.

    Das Königreich konnte nach Siegespunkten noch zurückschlagen für ein 14:6,

    die stoisch am Missionziel verweilenden Minotauren reduzieren das Endergebnis zu einem hauchdünnen 11:9.


    MVP KOE: Teilen sich der verheerende Sir Lance-a-Lot und die nimmermüden Questritter, an denen vieles einfach abprallte.

    MVP BH : Mit Totems gebuffed(oder evocation) sind die Minotauren eine absolute Mördertruppe.

  • dafür brechen die Mongrels etwas überraschend meine Pegasi, die mit schneller Bewegung aber entkommen.

    Öh bitte was? Die Helden des Reichs? =O

    die beiden fiesen AP 10 Geschosse gegen meinen Nukem werden aber völlig verwürfelt.

    Oh, das tut weh. Da hat man schon mal ne ordentliche "Wumme" und dann passiert nix.

    Sein Fürstenkollege Lance-a-Lot rauscht jetzt in die Streitwagen und macht da, Noblesse Oblige, satte 10 Wunden.

    :huh:

    aber der Ghortach bekommt seinen infamen lethal strike gegen Lance-a-Lot durch und tötet den Duke 8|

    Na ist doch toll, dass das auch mal klappt! Schätze das passiert selten und die Sonderregel ist nicht viel wert?

    Jep, der Riese lässt sich auch nicht zweimal bitten. Lance-a-Lot war vor dem Warlord geflohen,

    Das führt zum Verlust von Ritterlichkeit. Oh oh.

    Sie werden unglücklicherweise in meinem Zug gebrochen und die beiden Bestien rennen in die Flanke

    meine AST-Lanze

    Ist doch super, dann musst du sie nicht erst suchen! 8o

    Dann kommt Lance-a-Lot und haut den Riesen einfach so weg. 5 mal auf die 2 treffen und Verwunden

    mit Einsen wiederholen plus neu generierte Attacken ist fast (jedes) Riesen Tod.

    Autsch! :D Heftig.

    Der Minochamp will Nukem wegfordern, der realm Knight champ nimmt aber an.

    Schon wieder Ritterlichkeitspunkteverlust!

    Nukem schafft ums Verrecken keine Rüster und Retter, so toll waren die gegen die Minos

    und den AST mit Battle Axe allerdings auch nicht. Da kam mit battle focus schon einiges an Schadenspotential

    auf ihn zu und letztlich war es zu viel und er guckt sich die Radieschen von unten an

    Und hier die Konsequenz. Die Herrin des Sees hat ihren Segen entzogen!

    Dieser eine Pegasus-Ritter, der Lucky bastard :tongue: Hielt die wildhorns und deren Schamanen(trotz ancestral carvings) zwei Runden auf gegen ein statisches Kampfergebnis von -4 , bis Verstärkung in Form von Lance-a-Lot und der nächsten Questlanze eintraf.

    Wenn der nicht davor von den Ungors davongerannt ist, sollte der die Position von Nukem übernehmen, der scheint zu wissen, wie man ein guter Ritter ist.

  • Na ist doch toll, dass das auch mal klappt! Schätze das passiert selten und die Sonderregel ist nicht viel wert?

    Doch, doch-normalerweise schon- Todesstoß mit AP und Multiwunden W3 ist schon ne starke Kombi, zumal der Ghortach damit noch

    eigene Lebenspunkte regeneriert. Bei 6 Attacken mit battle focus bleibt auch mal ne 6 bei den Verwundungswürfeln liegen.

    Das führt zum Verlust von Ritterlichkeit. Oh oh.

    Ein taktischer Rückzug ist aber manchmal besser als zu ...


    Dosenfleisch

    verarbeitet zu werden :tongue: Damit ist der Ritterwürde auch kein Gefallen getan.

    Und hier die Konsequenz. Die Herrin des Sees hat ihren Segen entzogen!

    Hmmm, ob sich der Segen wirklich am Schlachtgeschehen orientiert oder eher willkürlich ist, darüber streiten die Gelehrten :


    (3) Anarcho-Syndikalistische Landkommune - YouTube

  • Super Spiele, tolle Bilder. Hat Spaß gemacht zu lesen.

    Danke Dir für das Feedback. Mit den Originalbildern ist es jetzt auf dem Handy komfortabel anzugucken?

    Würde mich natürlich freuen, wenn Deine bretonische Armee vollständig bemalt eines Tages nochmal das Licht der Welt erblickt:alien:

  • wenn Deine bretonische Armee vollständig bemalt eines Tages nochmal das Licht der Welt erblickt

    Ja, das wird sie sicher. So ich denn nicht all zu vorzeitig ableben muss.

    Das Anschauen ist jetzt für mich super mit den Bildern direkt in den Berichten. :thumbup:

    "Machen" ist eigentlich wie "Wollen" - nur krasser!