Antrakers Skorpion-Legion - Turnier-Listen Diskussion 4500 Punkte

  • Würde auch dringenst zu den 20 Skeletten raten. Das Reichweitenproblem bei Divination lässt sich natürlich nicht wegdiskutieren aber als Khemrispieler musst du ja nicht den ersten Zug nehmen und kannst warten, dass der Gegner zu dir kommt. Habe deseegen in meiner Liste auch noch einen Adepten mit Cosmo drin. Fire and ice geht auf 24 Zoll sodass ich also noch einen weiteren Damagespell auf sogar 24 Zoll habe.

  • Kurze Rückmeldung zum Brudergilde Turnier:

    So ist es gelaufen...


    ... erstes Spiel gegen Oger.
    Interessanterweise ohne Monster und ohne Jäger. Dafür mit Yetis, Kanone und jeder Menge Grotlingen.

    Ein sehr netter Gegner und ein entspanntes vertrauensvolles Spiel. Ich hab aber ziemlich groteske Fehler gemacht (Angriffe vergessen z.B.) und nur durch ein Wunder im letzten Zug konnte ich noch das Missionsziel verweigern. Dadurch keine krachende Niederlage sondern "nur" 7:13 verloren.


    ... zweites Spiel gegen Bretonen ( Elo )
    Eigentlich gut, dass ich es auf die harte Tour lernen musste, wie eine Welklasse Konterliste gegen die Dynasties aussieht. :(
    Das Spiel begann mit gegenseitigem Umlenken und da war ich noch ganz zuversichtlich. War konzentriert und vorsichtig, dachte das erste Spiel hätte mir geholfen.

    Das kippt dann in dem Moment, als der Bretonische Lord auf Pegasus seinen Angriff gegen meine Nekropolenritter schafft. Der Lord macht 31 Wunden ST7 AP4 bevor meine Ritter oder die Amuuts mit den nicht vorhandenen Wimpern klimpern können. Ich bin ziemlich bedient und nur der stets knurrig charmante Elo hält mich davon ab, bei einem Turnier erstmals richtig schlechte Laune zu bekommen. Der Rest ist dann absehbar. Meine TombReaper prallen von den Gralsrittern ab, wie Fliegen von der Winschutzscheibe. Also gar nicht, sondern sind Matsch und selbst die zur Hilfe eilende Sphinx und ein Skorption die der Ritterlanze in die Flanke fallen, wenden diesen Nahkampf nicht.
    0:20 gegen die Gruftkönige. :arghs:


    ... drittes Spiel gegen Imperium

    Vorteil für mich: Imperium kenne ich in- und auswendig, spiele ich ja selbst.

    Dazu ein genervter Gegner (wir waren ja quasi die "Kellerkinder" der Tabelle), der mit seiner Armee eigentlich nicht zurecht kam.

    Ich gewinne das 14:6. Da wäre sogar mehr drin gewesen, wenn ich das sekundäre Missionsziel richtig gecheckt hätte. Zudem hatte habe ich es nicht geschafft, meinen Gegner dazu zu bewegen, seine toten Modelle aus einem wichtigen Nahkampf zu entfernen. Er wollte das mit Würfeln als "Verlustmarker" regeln. Ich befürchte aber, dass es da durcheinander ging. Das hinterlässt einen schalen Nachgeschmack, denn ich hatte seine Imperiale Garde bis auf ein Modell runtergeprügelt.
    Nunja.


    ----


    Zu meiner Liste schreibe ich etwas später. Momentan verarbeite ich die Spiele noch.

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • So, mein Kleiner (Sohn!, nicht dass hier dumme Gedanken entstehen. :P)macht ausnahmsweise einen (Nach-)Mittagsschlaf - also schnell zu meiner Zufriedenheit mit meiner Liste:


    1. Pharaoh im Streitwagenblock

    Hm. Was soll ich sagen. Ein bisschen viele Punkte für (zu) wenig Effekt.
    Der Ghost-Step war in keinem Spiel wichtig, im ersten Spiel hab ich mich zu sehr auf ihn verlassen und daduch die Aufstellung verkackt.
    Also: Lieber einen Nomarchen, der einfach nur 2 zusätzliche Aufpralltreffer macht und mit der Todesmaske den Gegner (hoffentlich) schlechter treffen lässt.


    2. Reichweitenproblem des Zauberers

    Das Prblem ist zwar gelöst, allerdings für ziemlich viele Punkte. Zudem Überfordern mich derzeit 4+2+1=7 Sprüche noch ein wenig. Mit einer simplen Divination-Magiephase (bissel heilen, bissel buffen...) komme ich besser klar.


    Nun bin ich auf folgende Idee gekommen:
    Anstelle von einem Master + einen Adept + einem Zauberhut-Dude will ich mal die Ark-Of-Ages probieren.
    Zu Erinnerung, die spendiert für 145 Punkte folgendes:

    +6" Reichweite auf (nicht-Aura) Zauber (außer gebundenen)
    +3" Reichweite auf Aura-Zauber (außer gebundenen???). Letzteres ist RAW gar nicht im Regeltext aber wahrscheinlich RAI.
    +2 Lebenspunkte (=>5HP)

    +2 Rüster
    +2 Widerstand (T5)

    5+ Aegis
    W6 Aufpralltreffer ST5
    2 Gruftwachen mit Bögen und je 2 Attacken ST4 (Gift+Todesstoß)

    2 magische Attacken von den gebundenen Seelen (allerdings nur ST2 KG2)

    Zudem wird der Magier auf der Ark dann Large Construct und kann, sofern ich es richtig verstehe) dann auch mal über die Streitwagen oder Kundschafter oder andere Large Modelle Lasern. Stimmt das so? Oder hab ich da was falsch (bzw. keine Ahnung?)

    Weiterhin bekommt man mit:

    - der "Well of Souls" Sonderregel ein Werkzeug gegen freche gegnerische Zauber (Alle Pasche zählen als Triple=Zauberpatzer), somit werden alle Zauberwürfe mit mehr als 2 Würfeln ziemlich gefährlich.


    Ich sehe eigentlich bei den Punkten bisher keinen Haken. Den gibt es aber bestimmt, sonst würde doch das Teil öfter mal anzutreffen sein!? Bitte klärt mich da auf!



    3. Drei Tomb-Reaper = zu wenig!?

    Ja. Bei meinem derzeitigen Spielstil (und der sehr begrenztwen Auswahl an Gegnern) war es eigentlich IMMER ein Reaper zu wenig. Starspieler hat da andere Erfahrungen, die durchaus ernstzunehmen sind aber vielleicht mit anderem Spielstil und anderen Gegner zu tun haben könnten?

    Also vierter Reaper rein.



    4. Sphinx = Ja, aber welche?


    So sehr ich in die fliegende Sphinx verliebt bin: Wenn auf der letzten WTC gefühlt 30 Sphinxen auf den Tischen sind und meine die einzige mit Flügeln ist, dann heißt das entweder: Die anderen Spieler sind einfach zu dumm oder ich bin einfach zu vernarrt und unbelehrbar. Es ist ziemlich sicher letzteres.
    Also werde ich (vielleicht aber erst zum übernähsten Turnier, also nach Dortmund dann in Leipzig) mal eine Kriegsshinx spielen. Muss ich noch einiges basteln und malen, hab ich aber sowieso Bock drauf.


    ----


    Kommentare und Kritik sowie Aufdecken von Irrtümern: Her damit!

    ----


    Sofern keine riesen Irrtümer vorliegen, sähe meine nächste Liste dann so aus:


    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Mag weniger punkteeffektiv sein, aber 4 tomb reaper finde ich als Gegner tatsächlich unangenehmer als 3.

    Einschließlich Hochheilen kriegt man die ja gefühlt nie weg.

    Die WTC- und jetzt ETC-Listen sprechen natürlich für sich, dennoch waren für mich als Gegenspieler

    die Sphinxen am Boden nie ein Problem, die fliegende ist dagegen für 3 meiner 4 Armeen ein sehr unangenehmer, beweglicher Gegner.

    Dass die fliegende Sphinx in der Flanke der Gralsritter so abgek*ckt ist, verdattert mich immer noch.

    Angriff+ Seite+ ein paar Wunden gegen zwei Glieder und eine Standarte gegenüber null Wunden der Ritter mit nur Stärke 4 gg. Widerstand 8.

    Vielleicht haben die Ritter da auch einfach mal eine Runde Glück gehabt.


    Bei der Arc of Ages hätte ich Sorge vor gegnerischen Kanonen. Dann muss auf jeden Fall noch ein gigantic Modell in die Liste

    als Beschussschirm(z.Bsp. wieder eine Sphinx, egal ob mit Flügeln oder ohne).

  • Den vierten Morghast find ich sehr gut.Ob du den Mage so spielen musst keine ahnung ich finde ihn zu fuß ausreichend.Aber probier ruhig mal aus schaden kann das nicht.Ich persönlich würde halt 2x4 reaper + 5, Schlangen und die Streitwagen typen zocken.Aber dann sieht die liste ähnlich aus wie fast alle anderen.Tobe dich ruhig aus glaube es gibt da einige gute kombos mehr.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • So endlich finde ich auch mal Zeit hier mal wieder zu schreiben. Hatte mir bereits vor dem Turnier Gedanken zu deiner Liste gemacht, die ich allerdings nicht schreiben wollte, da du ja bereits deine fertige Liste hattest und ich erst das Ergebnis des Turniers abwarten wollte :)


    Also zunächst zu dem Pharaoh: hier hast du ja schon richtigerweise erkannt, dass der Typ leider nur mäßig ist, da er für seine Fähigkeiten zu Punkteintensiv ist.


    Im weiteren gehe ich jetzt mal auf deine neue Liste ein und versuche hier Feedback zu geben:


    Den Nomarch kann man natürlich so spielen. Allerdings ist der mMn eigentlich unnötig. Die Einheit ist auch ohne ihn wirklich gut und kann richtig gut Druck aufbauen. Durch das Modell investierst du viele Punkte, die du eigentlich woanders gut gebrauchen könntest. Nämlich zunächst mal in die Magie:


    Den Evocation Adept würde ich dir nach wie vor dringend empfehlen. Alternativ ist auch Cosmo eine gute Wahl. Beides gerne mit den Book of arcane Mastery. Es ist nicht ohne Grund so, dass dieser so oft gespielt wird - die Lehre macht einfach genau das, was man in der Armee braucht. Die Arche sehe ich ähnlich wie Greentide schon als sehr riskant an. Für ihre Punkte bekommt man fast einen zweiten Architekten, den du in deiner Liste gut gebrauchen kannst. Das Buch der Toten kannst du rausnehmen, da es deutlich zu teuer ist.


    Wenn du das Gefühl hast, dass du mit 4 Tomb Reaper besser zurecht kommst dann spiele die auf jeden Fall:thumbup: Verkehrt ist das definitiv nicht. Ich selbst spiele sie halt wie gesagt immer nur als Flankeneinheit und dort reichen drei völlig. Ich spiele allerdings im Zentrum auch 8 Shabi-Archers, die zusammen mit 6 Nekropolenritter gut die Mitte halten können. Gerade bei den Tomb Reapers ist es aber sehr wichtig, dort immer die 5+ Regi draufzuhaben. Da du mit der Sphinx und den Rittern weitere Einheiten hast, die sehr von den Buff profitieren, kannst du ja mal über einen zweiten Architekten nachdenken.


    Zum Schluss noch etwas Grundsätzliches: Deine Beschreibung des Turniers liest sich so, als ob viele Probleme durch deine Unerfahrenheit mit der Armee und Flüchtigkeitsfehler passiert sind. Deswegen würde ich dir empfehlen, nicht zuviel rumzuprobieren, sondern dich erst einmal mit einer Liste wirklich einzuspielen und Erfahrungen zu sammeln. Erst dann kann man nämlich feststellen, ob und was verändert werden muss.:)


    So ich hoffe ich konnte dir sinnvolles Feedback geben:O

  • Noch eine kurze Ergänzung: Denk wirklich über die Shabti Archers nach: die sind wirklich der Hammer! Nicht umsonst werden die auf der ETC so wahnsinnig oft gespielt. In manchen Listen wie beispielsweise Polen sogar gleich 2 Mal:)

  • noch ne kurze Anmerkung zur Einheitengröße bei Untoten. Prinzipiell willst du ja einfach nicht, dass eine Einheit ganz stirbt. So lange 1 LP übrig bleibt besteht die Chance die Einheit nochmal kampffähig ins Spiel zu bringen. Das spricht für die Größe von 4 Modellen. Außerdem ist es bei Untoten häufig so, dass sie nach Ini Folge erstmal ins Gesicht bekommen bis sie zuschlagen. Khemrie ist da besser als Vampire, aber das trifft trotzdem auf die Hälfte der Völker zu. Nach diesem Einstecken brauchst du noch genug Output durch überlebende Modelle sonst nützt dir die tolle Reaper Einheit gar nichts. Untote sind sehr gut im Grind. Also muss man erstmal durch Buffs, LP, usw dafür sorgen, dass man noch mit genug Leuten in den stehenden NK kommen.


    Bei Untoten also lieber zu viele als zu wenig LP in den Einheiten. Das schüchtert ganz schön ein.

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)