"Ver-Chattung" des Forums - (wie) seht Ihr das?

  • Ich hab mit dem Start dieses Threads nun mehrere Wochen gehadert. "Soll ich, soll ich nicht?"
    Aber "Wenn Du es sagst, ist es nicht schlimm!" ist eine der Lebensweisheiten, die sich für mich ab besten bewährt haben, also raus damit:


    Ich persönlich beobachte hier im Fotum eine "Ver-Chattung".
    Damit meine ich, dass von 10 neunen Posts, die ich in der Kopfzeile angezeigt bekomme (gefühlt) 8 aus einem einzigen kurzen Satz bestehen, der noch dazu wenig Inhalt hat (allerdings durchaus meist der guten Stimmung dienlich sein kann: Sprüche, Witzeleien, Geflachse unter Eingeweihten...).


    Meine erste Frage wäre:
    Beobachtet Ihr auch diese Entwicklung? Oder hat sich vielleicht meine Wahrnehmung verändert?


    Falls Ihr mir in meiner These zustimmt:
    Stört euch das? Oder nicht? Oder ist es egal?


    Mir geht es nämlich so, dass ich in der Kopfzeile lese und denke: "Oh, cool, drei neue Posts in diesem Thread, den ich mag und vier neue Posts in jenem Thread, den ich liebe!" Und dann schaue ich rein und es ist nur Wortgeplänkel, Blödelei ohne (für mich) Nutzen und nachhaltigem Wert.


    Der Inhalt, der mich hier interessiert (tolle Bilder, Schlachtberichte, Sachdiskussionen, Regelfragenklärung, Listendiskussionen...) ist natürlich immer noch da, allerdings muss ich mich durch diese "Chat-Kruste" erstmal durchbeißen, bevor ich da rankomme.


    Für mich ist ein Forum etwas anderes als ein Chat: Es dient der dokumentierten Diskussion, als bleibendes Nachschlagewerk. Wenn sich das jetzt in Richtung der sichten Facebook/WhatsApp-Ein-Satz-Kommunikation verlagert, gefällt mir das nicht mehr so gut.


    Über die (möglichen) Ursachen hab ich mir natürlich auch Gedanken gemacht.
    Eine meiner Thesen hier ist, es ist auch ein bisschen "Pfeifen im Wald". Will meinen: Es ist hier auf der Sachebene ziemlich ruhig geworden, denn WHFB ist nicht mehr so rege, AoS nie so richtig hier zu Hause gewesen und T9A wird auch kaum besprochen hier. Und 40K war ohnehin nie ein Markenkern des Warhammer-Boards (mM).


    Ich hatte allerdings lange die Abgrenzung zur tabletop-welt.de darin gesehen, dass hier eben nicht so verchattet kommuniziert wird und auch nicht so viele Dialoge gepostet werden, die nur ein InnerCircle versteht.


    Lange Rede kurzer Sinn: Wie denkt Ihr darüber?


    Versteht meine frage bitte nicht als Spaßbremsen-Nörgelei sondern reine Nachdenklichkeit.
    Vielleicht fällt diese Entwicklung auch deshalb so auf, da ich seit kurzer Zeit wieder sehr viel im flamesofwar.de-Forum unterwegs bin, wo gar nicht geblödelt wird, die Admins bei Off-Topic hart (ein bisschen zu hart, finde ich) durchgreifen aber dafür jeder Post ein potenzieller Wissenszuwachs/Denkanstoß ist.


    So long! Ich bin gespannt. Vielleicht bin ich auch nur: Zu alt, zu empfindlich, zu unlocker ? :alien:

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Ja, auf einige Threads trifft das in der Tat zu. Verwirrend wirkt sich das dann aus, wenn der Thread den Namen eines Spielsystems trägt und der Inhalt lediglich aus kurzen Terminabsprachen für das kommende Spiel oder Ähnlichem besteht. (Immerhin ist dann noch ein Themenbezug zu erkennen, aber der Informationsgehalt für einen Außenstehenden oder gar einen Neueinsteiger geht leider eher gegen Null.) Für solche Dinge hatten wir ja mal die Privat-Bereiche von gewissen Clubs und Regionalen Teams, mit zu beantragendem Zugang für Mitglieder dieser "Gilden". Das war für solcherlei allzu spezifische Angelegenheiten sicher eine ganz praktische Sache, da der Rest es nicht gesehen hat.


    Das Ganze ist sicher der Tatsache geschuldet, dass viele Nutzer mit ihren Mobilgeräten hier umherwuseln und man damit einfach diese kurz-und-knackig Mentalität an den Tag legt. Würden alle am Rechner sitzen, wäre es sicher anders, da das doch eine andere Wahrnehmung mit sich bringt.


    Seitdem sich das Schnacken hier etabliert hat, habe ich auch aufgegeben alle Beiträge und Themen zu lesen. Das habe ich früher eigentlich immer getan. Es hat einfach geholfen, schneller potenzielle Problemherde zu erkennen und anzugehen. Wenn heute in bestimmten Themen so etwas passieren sollte, bekomme ich es dann leider nicht mehr mit. Da vertraue ich dann drauf, dass es einer meldet. Zum Mitlesen ist es einfach viel zu viel und viel zu uninteressant geworden.

    'I thought the beasts were simply mutants, human exiles devolved into man-beasts, altered by the power of warpstone. Certain of our learned professors claim as much.' Gotrek shook his head as if despairing at the folly of mankind. - Blood & Darkness (S.167)


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Ich fühl mich jetzt einfach mal angesprochen und kann es total verstehen, was ihr meint. Und es ist wahr, den Großteil der Zeit verbringe ich im Forum mit dem Smartphone, wo wirklich unabsichtlich dann ein schnelles hinundhergeschreibe zur Gewohnheit wird.
    Ich schreibe 1-2 posts und denke mir danach, das hättest du jetzt zusammenfassen können oder auch in eine pn schreiben können.
    Wir alle wissen was das tolle an einem Forum ist: Knackig zusammen gefasste Infos und Diskussionen, über Themen die nur in dieser Community relevant sind.
    Ich werde jedenfalls persönlich jetzt mehr darauf achten und möchte mich entschuldigen, wenn es einfach zu viel Geschreibsel war.

    Necomunda/Underhive: Startbox
    Freebooters Fate: 285 Dublonen Piraten

  • Meine erste Frage wäre:
    Beobachtet Ihr auch diese Entwicklung? Oder hat sich vielleicht meine Wahrnehmung verändert?


    Falls Ihr mir in meiner These zustimmt:
    Stört euch das? Oder nicht? Oder ist es egal?

    mmmhhhhh ja, momentan ist halt mal wieder eine Phase, in der einige Mitglieder sich sehr ökonomisch fassen!
    solche Phasen gibt es aber nunmal iimmer wieder, mal mehr oder weniger Stark ausgeprägt.
    Und meistens haben Sie auch einen Grund und mir ist es lieber, dass ein Forum ein solches Leben hat als gar keins!


    Da gefühlt von 10Post mich idR auch nur einer wirklich interssiert (schon vom Grundthema her)fällt mir diese änderung nicht so sehr ins Gewicht.

  • Ich sehe es wie @Bane und bekenne mich auch (ziemlich erschrocken muss ich sagen) in dieser one-shoot Posterei wieder :O 
    Ja, ich poste viel. Oft eher was für Eingeweihte und auch manchmal Terminabsprachen, da aber meist in den beiden Threads, die ich dafür erstellt habe.
    Dafür möchte ich mich entschuldigen, gelobe Besserung und versuche mich in Zukunft sachlicher und kürzer und fassen, damit das hier keine "one Man Stand up comedy" wird.
    :)

    40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • Hmhm. Ich kenne das Problem aus beiden Perspektiven - einerseits denke ich mir manchmal 'besser ein kurzer Post als keiner' und hau den dann per Mobilfon raus.
    Andererseits aber freue ich mich auch immer über neue Beiträge und bin dann ein wenig enttäuscht, wenn es mich dann nur zwei Sekunden kostet, sie zu lesen.
    Ich versuchees mal wie @D.J. und fasse mir an die eigene Nase, gelobe Besserung und diene vielleicht auch ein wenig als Vorbild...

    Vampire - 2500 Punkte / 80% bemalt
    Eldar - 7000 Punkte / 30% bemalt

  • Ich habe es noch nicht so stark wahrgenommen, dass ich die "Verchattung" als Problem sehen würde. Meins ist es sowieso nicht, da ich mich tendenziell eher zu lang als zu kurz fasse. Müsste ich mich entscheiden, würde ich sagen, es nervt mich eher. Threads die zu sehr aus kurzen Gags oder Insider-Witzen bestehen, suche ich eher selten ein zweites Mal auf,weil ich mich davon nicht angesprochen und im schlimmsten Fall ausgeschlossen fühle.

    Keep Your Cool 8)

  • Mir ist ehrlich gesagt gar nicht aufgefallen, dass die Beiträge gerade in den letzten Monaten oder Jahren so kurz/chatmäßig geworden sind-
    ich hatte das eher als schleichenden Prozess wahrgenommen.
    Ich bin da nicht frei von Schuld- bin allerdings auch immer davon ausgegangen, dass der jeweilige Thread-Verfassser sich auch über einen kurzen Kommentar freut.
    Mir geht's tatsächlich mit meinen drei Schlachtbericht-threads so, dass ich mich auch über kurze Kommentare oder Likes freue.


    Manche von uns haben vielleicht auch gar nicht die Zeit oder Muße, umfangreicher zu antworten als mit einem kurzen Kommentar.
    Ich kann dafür auch keinem Überstunden-Berufstätigen, mehrfachen Familienvater oder Student/Azubi in der Prüfungsphase böse sein(bist Du ja auch nicht, dient nur der Verdeutlichung).
    Außerdem ist das wohl auch Zeitgeist, zwischen Facebook und whattsapp nochmal eben im Warhammerboard einzutauchen.


    Ist der trend unvermeidbar? Wahrscheinlich.
    Ist es dennoch einen Versuch wert, die Diskussionskultur anzufachen, um wieder mehr Beiträge mit Substanz lesen zu können? Definitiv :thumbup: .

  • Ich würde es nicht als "verchattung" bezeichnen, dass nicht jeder Forenbeitrag eine ausschweifende Textwand ist.
    Gerade bei Kleineren Systemen lohnt es sich nicht wirklich zig unterfäden aufzumachen (Spielersuche , Spielberichte, Malprojekte ,Terminabsprache.).Das führt nur zu Zerfaserung der Diskussion und Gammelunterforen mit 2 posts im Monat.


    Wenn mir der Posting Stil von jemanden nicht passt , bzw mir ein Thread zu wuselig wird stell ich ihn auf ignorieren.Wenn in einem System Thread stilmäßig eh alle auf der Selben Welle liegen und weitestgehend on Topic bleiben ,geht das denke ich klar.

  • Danke für Eure Antworten und Meinungen.

    Mir geht's tatsächlich mit meinen drei Schlachtbericht-threads so, dass ich mich auch über kurze Kommentare oder Likes freue.

    Ich beziehe mich auch nicht auf die kurzen "Gut gemacht!, "Tolle Bemalung!", "Super Schlachtbericht!". Solche Ermunterungen und wertschätzenden Kommentare sind für mich und sicher viele andere der Treibstoff, sich Mühe zu geben.


    Es sind eher inhaltsarme Postketten, wie ich sie zuletzt z.B. in Elos Turnierspielchen gelesen hab (Stichwort: "Kommen die Waldelfen hinter den Bäumen vor...?"). Auch im 40K-Bereich, wo Du @GreenTide74 wahrscheinlich eher weniger umgehst, hat sich das eingeschliffen.


    Mein Problem ist hierbei nicht, dass ich Blödelei und nette Wortgefechte nicht bisweilen auch gern lese und immer mehr auch teilnehme. Denn auch Witz-Dialoge schaffen ja "Gemeinsamkeit" (sofern sie nicht derart insiderig sind, dass andere den Thread fortan meiden.


    Meine Schwierigkeit ist eher, dass ich Elo ja persönlich kenne und schätze und ich seine Schlachtbereichte deshalb und auch wegen ihrer Qualität quasi abonniert hab. Da bin ich dann schon enttäuscht, wenn "der neue Post lediglich die 5. Antwort auf den Waldelfen-Witz" ist.


    Ich denke, wir sollten uns im Klaren darüber sein, dass Beiträge ein Forum eben nicht "nach untern im Nirvana verschwinden" wie auf Facebook oder bei WhatsApp (da dann nach oben). Was Du heute blödelst, kann zukünftig von einem Suchenden als Bremse vor der gesuchten Information wahrgenommen werden.


    Aber ganz bierernst wäre das hier natürlich auch langweilig. Also vielleicht eine gute gesunde Mischung anstreben?
    Wenn die Admins nicht schon so genug zu tun hätten, würde ich ja vorschlagen, dass die Ersteller ihre Threads durch Löschanfragen an die Admins sauber halten. Aber nee - das wäre dann auch irghendwie Zensur.

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Aber ganz bierernst wäre das hier natürlich auch langweilig. Also vielleicht eine gute gesunde Mischung anstreben?

    Ich denke genau wäre das Beste!


    Vor allem für die Hobbythreads finde ich es auch ganz wichtig kürzere, kleine Kommentare zu haben, die Loben/Kritisieren/Fragen aufwerfen/usw. Das muss nicht immer viel sein, aber es motiviert den Threadersteller! Die Likes sind super, aber wenn man nur Likes bekommt und einen eigenen Beitrag unter dem nächsten schreibt, dann hört man auch irgendwann auf, weil man denkt, dass es eh keinen so richtig interessiert.


    In anderen Thread ist es mir auch schon aufgefallen, dass öfter mal "gequatscht" wird. Wie @Merrhok lese ich mir das Meiste auch durch, aber irgendwann wird es mir auch zu viel.
    Es zeigt aber auch, dass sich die meisten hier wohl fühlen und wir hier ein Forum sind, in dem auch mal "Quatsch" geschrieben werden darf... nur übertrieben werden, ist dann natürlich nicht das Ziel.


    Übrigens würde ich mir hier auch mehr Hobbythreads wünschen, Listendiskussionen (zu ganz vielen Systemen) und Modellbautipps und noch vieles mehr. Da hatten wir früher mal etwas mehr von, aber noch einer kleinen Flaute, ist das schon deutlich besser geworden und ich freu mich über so manchen neuen Thread! ^^

  • Das ist ein Thema was mich schon häufiger beschäftigt hat. Ich bin ja nun ein stiller Mitleser hier im Forum, aber verbringe viel Zeit hier ohne wirklich etwas zu diesem Forum beizutragen. Habe selbst(vor 20 Jahren) WHFB gespielt und bis vor 2 Jahren WH40K. Dieses Forum ist momentan mein noch einziger Bezug zum Hobby und ich genieße gerade die Schlachtberichte und die Threads zu den einzelnen sehr schönen Armeen (egal welches System) sehr.


    Ich verteile dann meinen Daumen nach oben und schreibe eher keinen Kommentar, da ich die Themen nicht mit Danksagungen vollmüllen will.


    Ob das nun richtig ist oder nicht frage ich mich öfter, da man sich natürlich auch über Zuspruch freut und ein simpler Daumen nach oben eben einfach, aber manchmal auch für mich fast zu wenig ist. Dennoch belasse ich es (fast) immer dabei.



    Es sind eher inhaltsarme Postketten, wie ich sie zuletzt z.B. in Elos Turnierspielchen gelesen hab (Stichwort: "Kommen die Waldelfen hinter den Bäumen vor...?"). Auch im 40K-Bereich, wo Du @GreenTide74 wahrscheinlich eher weniger umgehst, hat sich das eingeschliffen.

    Ja das ist mir auch aufgefallen, gerade da Elos Turnierspielchen einer meiner Lieblinge ist und ich mich schon sehr auf einen weiteren Schlachtbericht, oder einen sinnvollen Kommentar auf einen vorigen gefreut hatte.


    Nun denn meine Frage an euch aktiven: Was wollt ihr denn? Daumen nach oben, oder einen Kommentar wie "gut gemacht weiter so"?


    Ich möchte mich trotzdem hier einmal bedanken, bei allen die hier so aktiv im Forum tätig sind und die Mühe auf sich nehmen mich und die Anderen immer wieder mit ihren Schlachtberichten und tollen Armeen ins Staunen zu versetzen. Bitte macht alle weiter so und lasst mich weiterhin durch diese Seite auf meine Art am Hobby teilnehmen. Ihr seid spitze :thumbup:

  • ... denn gerade in dem einzigen Shadespire-Thread geht es ja hoch her. Ich nehme mich da mit markigen Einzeilern und Flachsereien nicht aus :O Der Thread liegt aber im AoS-Bereich, obwohl Shadespire streng genommen ein Brettspiel ist, selbst wenn der Bezug zu AoS durch den Fluff und die Miniaturen gegeben ist.
    Wäre es vielleicht machbar, den ganzen Thread in den Bereich "Brettspiele" zu verschieben? Das könnte könnte schon einiges entzerren, denn dann würden neue Postings nicht im AoS Bereich erscheinen und die Anzeige bzw. deren Filterung von neuen Posts zum eigentlichen Thema AoS bereits erleichtern. Freebooters und Necromunda liegen zum Beispiel ja auch "extern" und kommen so nicht mit anderen Systemen, die eigentlich den Kern des Forums bilden, ins Gehege.
    Ich denke, das wäre bestimmt schon eine große Hilfe, auch für die Shadespire-Spieler, da wir da ja evtl. einen oder zwei Unterthreads für Deck-Diskussionen und Spielberichte eröffnen könnten.


    Ich weiß nicht, wie viel Aufwand das für die Admins bedeuten würde, daher ist die Idee nur mal so in die Tüte gesabbelt.
    Notfalls würde ich auch die Threads im Brettspielbereich selber eröffnen, einen Link in den alten Shadespire-Thread setzen und der könnte dann von den Admins geschlossen werden. So sieht dann jeder Interessierte, dass das Thema verschoben wurde und und kann via Link direkt dorthin gelangen.

    40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • Wäre es vielleicht machbar, den ganzen Thread in den Bereich "Brettspiele" zu verschieben?

    erledigt

    'I thought the beasts were simply mutants, human exiles devolved into man-beasts, altered by the power of warpstone. Certain of our learned professors claim as much.' Gotrek shook his head as if despairing at the folly of mankind. - Blood & Darkness (S.167)


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Ich Reihe mich in die Riege der Mods ein, die versuchen alle Threads zu lesen. Ich beobachte bei mir die gleiche Reaktion wie bei Merrhok. Ab und an ist es nur ein inhaltloses Gewese, bei dem ich keine Lust hab reinzuschauen. Gibt sicher such threads die ich mir nie so genau anschaue. (Aus unterschiedlichen Gründen)


    Aber als Hobbyist muss ich sagen, jede Form der Wertschätzung ist mir wichtig. Ein like ist nett, ein "tolle Bemalung" auch. Was mir eher fehlte war eher ein "tolle Bemalung, aber wie bist du auf das Schema gekommen/ warum ist das so bemalt/ was ist das für eine Figur/ wie hast du xy gemacht.
    Konkret: die weiterführende Interaktion von Threadersteller und LeserInnen. Das sind aber subjektive Perspektiven. Mir ging irgendwann die Motivation verloren, durch das Gefühl dass es eigentlich so keinen richtig juckt. Ich glaube das lässt sich umgehen, solange es eine gute Mischung von Feedback gibt :)


    Und ich wollte hier sicher kein Mimimi machen oder den Pessimisten darstellen. Dass meine Bemalthreads brach liegen ist nur meiner Faulheit zuzuschreiben ;)


    Also long story short: ja ich denke auch es gibt mehr kurze Kommentare, aber solange es Feedback gibt finde ich es erstmal nicht allzu tragisch. Aber ich kenne auch dieses: oh cool, ein neuer Post in xy.... oh nur ein witzloses Meme...
    Ich schiebe es auf ein Mentalitätsding und diverse Typus Mensch, die aufeinandertreffen ;) aber irgendwie haben wir uns doch alle lieb :)

  • 40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • Da ich mich persönlich auch für einen :king: des Off Topic halte, möchte ich mich auch äußern.


    Ich verbringe hier sehr viel Zeit. Eigentlich ist während meiner Arbeitszeit immer ein Fenster mit dem Board auf um in einem kurzen Break zu lesen und zu schmökern. Ich nehme auch gerne Teil.


    NUR!


    Ich bin kein großer Bastler, Ich bin kein begnadeter Maler, Ich kenne nur von 40K die Regeln und mich da auch nur mit einer Armee wirklich aus (wer meinen letzten Schlachtbericht gelesen hat, kann auch DAS bezweifeln). Trotzdem lese ich wirklich gerne alles. Ok ich lese alles aber nur fast alles wirklich gerne. Bei manchem hin und her bei der Peta-Diskussion oder im Philosophie-Thread ist es mir bei manchen Textwänden manchmal zu lang.


    Würde ich mich nur beteiligen wenn ich wirklich Hobby relevante Beiträge einbringen würde, würde ich eigentlich fast gar nicht stattfinden. Womit ich an sich gar kein Problem hätte. Ich bin halt auch ein Typ der sehr schlagfertig ist und immer (ja wirklich, manchmal auch zum Leidwesen meiner Mitmenschen) einen flapsigen Spruch auf Lager hat. :pflaster:


    Ich reiße mich auch oft am Riemen hier im Forum. Bei ca. 10 % meiner (eigentlich) unwichtigen Kommentare drücke ich auf Abbrechen anstatt Absenden. In manchen Threads wie z.B. den Schlachtberichten @GreenTide74 mache ich es gerne weil ich seine Berichte und den darin enthaltenen Humor ganz besonders liebe :love: 

    Es sind eher inhaltsarme Postketten, wie ich sie zuletzt z.B. in Elos Turnierspielchen gelesen hab (Stichwort: "Kommen die Waldelfen hinter den Bäumen vor...?").

    Hier hatte ich z.B. eigentlich auch schon "Brennholz wird im Sommer gemacht" geschrieben. War mir dann aber auch zu viel Klamauk und ich habe es gelassen. Ich für meinen Teil lese aber lieber sowas als gar nichts. Ich finde das Forum auch als viel aktiver als etwa vor einem Jahr und fände es schade wenn es einschläft. Daher bringe ich mich ab und zu (oder vielleicht auch zu oft) auf meine Art ein. Ich like zwar auch viel aber nur von likes kann ein Forum auch nicht leben.

    Nun denn meine Frage an euch aktiven: Was wollt ihr denn? Daumen nach oben, oder einen Kommentar wie "gut gemacht weiter so"?

    Natürlich beides :thumbsup: . Nein im Ernst. Ein like zeigt wenigstens, dass der Post wahrgenommen und gemocht wird. Aber nur liken kann schnell zu einer Two-Man-Show oder so werden. Ich freue mich über beides. Aber 15x Gut gemacht oder Tolle Arbeit wird halt auch eine Kette von kurzen Postings. Mein Tipp wäre, hat es noch keiner kommentiert oder drauf geantwortet dann mach DU es. Ansonsten like den Bericht und denjenigen der den Kommentar verfasst hat. Das zeigt z.B. das Du seiner Meinung bist. Wenn Du natürlich etwas hast was die bisherigen Kommentare noch nicht geschrieben haben, schreibe es auch.


    Ich für meinen Teil werde versuchen an mir zu Arbeiten und versuchen mein Off Topic einzugrenzen.


    Anfang:


    @Jones WAS IST MIT DER SPINNE?


    Passt zwar nicht unbedingt in diesen Thread aber wer die tollen Arbeiten von Mr. Jones kennt weiß wie Hobbyrelevant diese Frage ist.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Relevante Posts gehen unter. Bzw es wird kurz hin und her geschrieben und der Post auf den es bezogen ist, ist auf einmal 3 Seiten nach hinten gerutscht.

    Necomunda/Underhive: Startbox
    Freebooters Fate: 285 Dublonen Piraten