Fußballfans anwesend

  • Jones

    Argentinien hat Brasilien im Finale 1:0 gewonnen, dass Tor hat Angel Di Maria geschossen.
    Der erste Große Titel für Messi mit der Nationalmannschaft


    r1d3

    Ich glaube das der Großteil deiner genannten Schützen nicht die ersten 5 Schützen gewesen wären im Elfmeterschießen

    Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden

  • Es geht hier ja nur um den Vergleich, jung, sehr viel Talent und einen hohen Marktwert.


    Hätten die drei Jungen Engländer getroffen wäre der Trainer der besste der Welt, so ist er der Verlierer, dann zählt die top Leistung vorher wieder nicht.

  • antraker

    in der Situation leider schon. Da er falsch in der Defensiv Ordnung stand.


    Er hat den Fehler mit einem taktischen Foul grandios gelöst.

    Ja. so hatte ich es gemeint: Chielini hat sich ständig viel zu weit vorn rumgetrieben, was an sich erstmal kein Fehler ist, da ja die Engländer tief standen. Als er dann mit einem Pass zu Saker (?) überspielt wurde, war es dann doch ein Fehler so weit vorn rumzuhängen.
    Das Foul war dann die - unsportliche aber leider übliche - Lösung des Problems.
    Korrekt?

    "Machen" ist eigentlich wie "Wollen" - nur krasser!

  • Korrekt?

    Korrekt.



    Es geht hier ja nur um den Vergleich, jung, sehr viel Talent und einen hohen Marktwert

    Aber die hatten im Turnier kaum gespielt, an dem Tag waren die mit dem Druck und der Anspannung vermutlich grundsätzlich überfordert.


    Ist ja auch Quatsch sowas.... das wirklich traurige sind einige/einige mehr verhalten der Englischen Fans.... das geht echt auf keine Kuhhaut. Als wenn deren Inselleben tatsächlich Probleme mit der Erbgutweitergabe macht :arghs:

  • Ja. so hatte ich es gemeint: Chielini hat sich ständig viel zu weit vorn rumgetrieben, was an sich erstmal kein Fehler ist, da ja die Engländer tief standen. Als er dann mit einem Pass zu Saker (?) überspielt wurde, war es dann doch ein Fehler so weit vorn rumzuhängen.
    Das Foul war dann die - unsportliche aber leider übliche - Lösung des Problems.
    Korrekt?

    Genau


    Der Abstand zwischen Chielini und Saka war zu groß so das der Engländer in Überspielen konnte an der Außenlinie auch die Abdeckung nach hinten war nicht gut in der Situation.


    Zieht Chielini nicht die Option taktisches Foul läuft Saka alleine auf den Torwart zu

    Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden

  • Aber die hatten im Turnier kaum gespielt, an dem Tag waren die mit dem Druck und der Anspannung vermutlich grundsätzlich überfordert.


    Ist ja auch Quatsch sowas.... das wirklich traurige sind einige/einige mehr verhalten der Englischen Fans.... das geht echt auf keine Kuhhaut. Als wenn deren Inselleben tatsächlich Probleme mit der Erbgutweitergabe macht :arghs:

    Überfordert denke ich nicht eher übermotiviert


    Spielpraxis brauchst in dem Moment weniger eher die coolness das Ding dem Torwart reinzuhauen

    Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden

  • Gareth Southgate hat das hinterher so erklärt, dass er diejenigen rangelassen hat,

    die beim Elfer-Trainieren vorher am sichersten waren.

    Das hätte bei der EM 2016 schon mal gut geklappt und bei der "Nations-League".

    Letztere ist natürlich kein Maßstab. Für irgendwas.

    Und das war gestern ja nicht irgendein Elfmeterschießen, sondern das Finale vor 60.000

    titel-ausgehungerten Briten mit einer Riesen-Erwartungshaltung.

    Trotzdem hat er halt da seine eigene Logik und hat in der Vergangenheit auch schon

    viele erfahrene englische Spieler verschießen sehen: Waddle, Pearce, er selbst...


    Zumindest hätte er sie dann aber am Anfang schießen lassen können und nicht, wenn der Druck immer größer wird.

    Ich persönlich hätte trotzdem Grealish und Henderson rangelassen. Henderson hat gefühlt alles auf der Welt schon einmal gesehen:tongue:

  • Aber Henderson war nicht mehr im Spiel.

    Der war ja erst eingewechselt worden im Verlauf des Spiels und es hätte sich sicher gelohnt, ihn allein für das 11m Schießen auf dem Platz zu lassen.

  • bin kein sonderlicher Fußballfan aber das war schon irgendwie Karma dafür, dass sich die englischem Fans die EM über benommen haben wie die Axt im Walde.

    so wirklich Fussballfan bin ich auch nicht, aber da kann ich nur zustimmen. Manchmal ist das Karma das Argument:-)

  • Ey, war doch nur ein Witz! Alle dürfen sich zu Europa gehörig fühlen. Türken, Russen, Kasachstaner... ;-)
    Hatte gehofft, dass die Satire erkennbar war.

    antraker Es war ja in keinster Weise böse gemeint. Nur ein quasi hitziger Einwurf hier in der illustren Stammtischrunde. :)

    Aufbau Gruftkönige


    Cadia wird niemals fallen - alles andere ist FAKE NEWS!


    Standart - die Kunst des Stehens