Die Zukunft von 9 Age

  • Servus zusammen,


    Ich wollte mal fragen wie ihr die Zukunft von 9 Age seht. Ich persönlich habe das Gefühl das es leider auch hier immer weniger Spieler und vor allem Turniere gibt.


    Ich Frage das nicht um weltuntergangsstimmung zu verbreiten, sondern weil ich überlege eine komplett neue Armee anzufangen und mir nicht mehr sicher bin, ob das lohnt.


    Ich finde es werden immer häufiger Turniere abgesagt, bzw. weniger Turniere abgehalten. Weiterhin finde ich das deutlich weniger in den Foren gepostet wird, was mich dazu führt das es weniger Interesse an dem Thema gibt.


    Ich würde mir eine komplett neue ID Armee zulegen, mit den Figuren von Russian Alternative (sooo habe ich mir immer chaoszwerge vorgestellt), das ganze dauert mit bemalen aber schon seine Zeit, daher versteht ihr hoffentlich meine Zweifel.


    Ich merke in meinem näheren Umfeld das immer weniger 9 Age gespielt wird (Hexenhaus Ulm ist quasi nicht mehr existent, Weimmichl trägt keine Turniere mehr aus, in der heldenschmide in kempten ist auch nichts mehr los. Nur in München ist noch was geboten.


    Meint ihr das ist jetzt nur das Sommerloch oder ist dort eine Tendenz zu sehen?


    LG Alex

  • Ich spiele zwar nicht The 9th Age, aber ich antworte einfach mal trotzdem.

    Wahrscheinlich würde ich die infernalen Zwerge anfangen, wenn Dir die Minis gefallen, dann los. Allerdings gehöre ich eher zu der Sammler und Bastler Fraktion, wenn es die Zeit zulässt.

    Ob T9A auf dem absteigenden Ast ist, vermag ich auch nicht zu sagen, aber dieses Thema wurde in einem anderen Thread aufgegriffen (Wie wärs mit etwas Werbung?), sprich Du bist nicht allein mit Deiner Beobachtung, was natürlich schade ist.

    Wie gesagt, ich würde mit der Armee anfangen, aber die Minis von Russian Alternative sind nicht so ganz günstig (zumindest wenn ich die Preise richtig in Erinnerung habe) und je nachdem wo das Hauptaugenmerk beim Hobby liegt, will so eine Ausgabe gut überlegt sein. Vielleicht wäre es eine Überlegung in Deinem Umfeld zu versuchen eine Gruppe zu suchen oder aufzubauen und wenn das läuft dann die Armee zu kaufen?

    Persönlich glaube ich, dass bei T9A die Euphorie von "wir gegen GW" einfach raus ist. Das heißt nicht, dass T9A verschwinden wird, sondern dass sich langsam eine eigene Fan- und Spielerbase aufbaut was für einen langfristigen Erfolg unerlässlich ist. Also, Kopf hoch und die Zwerge im Auge behalten!:thumbup:

    Ich spiele:


    Warhammer Fantasy 5., 6. und 7. Edition


    Kings of War 2. Edition


    und


    Infinity

  • hmm, aus meiner Sicht gibt es schon genügend Turniere und Spieler. Die meldeliste in Hamburg zeigt einige neue Leute, die ich noch nicht mal gehört habe. Beim TGH (unsere Hochburg sozusagen) mussten sie zwei mal die Platzanzahl anheben, weil die Nachfrage so groß war.

    In Leipzig sieht's jetzt bissel mau aus, da ist aber auch zeitlich Hamburg. Im Sommer ist aber generell weniger (wegen WM-Vorbereitung, -Durchführung, Nachwehen).



    Man hört zwar immer häufiger, dass alles den Bach runter geht, aber die schlimmste Phase ist doch eigentlich überwunden.

    Für mich persönlich spielt das Fluktuieren von Regeln und Punkten keine Rolle. Mag sein, dass Gelegenheitsspieler bzw Neulinge abgeschreckt werden


    Hoffe, dass das Problem bald weg ist

    Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
    (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)

  • Alex, komm doch einfach am 20./21.10 nach Regensburg. Dann kannst du dich davon überzeugen, das die dortigen Turniere wirklich existieren. Ansonsten habe ich dich soweit ich dich nicht verwechsle in Weimichl nie gesehen. Zur Errinnerung, es war Sommere. WM-Sommer. Heißer WM-Sommer. Jetzt steigen die Teilnehmerzahlen wieder.


    Wieviele Turniere muss es den geben, dass sich die ID für dich lohnen? Ich kann dir für 2019 3 sicher anbieten: 22/23.02, 06./07.4 und 19./20.10. weist du was? Ich stelle sie gleich bei T3 ein.

  • Also bei uns im Club hat die Spielerzahl auch abgenommen, das ist aber schon länger her. Da hieß es immer, es gebe zu viele Änderungen, sei zu kompliziert etc. In letzter Zeit halten wir die geringe Spielerzahl konstant (bis auf die Leute, die wegziehen). Aber es kommen keinerlei neue Spieler nach und so schmerzt jeder Umzug von Spielern schon sehr.

    Ich hoffe wirklich sehr, dass jetzt mit den stabilen Regeln und dem zunehmenden Fluff der Trend wieder in unsere Richtung ausschlägt. Aber mit dem neuen Mittelerdespiel und dem Aufschwung von AoS werden wir einiges tun müssen, um neue Leute von unserem Spiel zu begeistern.



    Von einem Armeekauf würde ich mich nicht abhalten lassen. Eher im Gegenteil: Mit einer weiteren Armee kann man andere auch mal einladen, das Spiel zu testen. Und neue Armeeprojekte im Internet sind gute Werbung. Vor allem aber: Die Miniaturen sind echt schick und 9th Age steht nun wirklich nicht vor dem Aus oder so. (Ich habe hier auch meine neue Armee stehen und es fühlt sich immer noch sehr richtig an. :) )

  • Ich denke dem vorangehenden ist nicht viel zuzufügen. Aber du hast auch den Finger in einer Wunde gelegt: Das es in Foren weniger dazu zu lesen gibt. Das ist für 9thAge kein neues "Problem" oder Phänomen. Durch ihr eigenes Forum, in dem eben auch Content zu finden ist der nicht in andere Foren so implementiert werden kann, haben Sie eben viele Schreiberlinge zu sich gezogen. Aber trotzdem fallen mir auf anhieb diverse User ein, die hier im Forum sehr regelmäßig für Content sorgen, was mich immer sehr sehr freut :loveyou:

  • ja ich denke hier habt recht, wahrscheinlich ist das Problem sehr regional. Im Allgäu ist vielleicht die Luft raus (Kempten, Memmingen Ulm) aber dann muss man die Füller etwas weiter rausstrecken.


    Die chaoszwerge werden nächsten Monat bestellt und dann schauen wir mal weiter.

  • Das mit der regionalen Entwicklung ist eine zutreffende Beobachtung.

    In manchen Städten/Kreisen boomt 9th Age, anderswo stagniert es oder nimmt ab.

    Global wird es dagegen immer größer, bereits 14.000 User sind auf der 9th Age-Seite registriert und laden

    Armeebücher und Grundregeln(meistens die beta) runter wie blöd.

    Auf der diesjährigen ETC waren nicht 40k, Bolt Action oder AOS das größte Tabletopsystem, sondern 9th Age mit über 200 Teilnehmern.

    Aus den Vereinigten Staaten höre ich dagegen auch oft Klagen, dass viele Spieler wegbrechen oder keine neuen dazukommen.


    Man sollte hierzulande aber, wie Arnadil schon gesagt hat, die Veröffentlichung des endgültigen Regelbuches 9th Age 2.0 Gold Ende des Jahres abwarten.

    Dann werden sicher einige passive/Beobachter mehr wieder das System ausprobieren.

    Und hoffentlich dann auch in Ulm und um Ulm herum:saint:

  • Alex87 ,weis ja nicht genau wo du her kommst aber ich wohne zwischen Ulm und Augsburg von d.h wenn du lust hast kannst du gern mal mit den Cz vorbei gucken.Ansonnsten kann ich dir immer den Stammtisch in München empfehlen die spielen fast jede woche Freitag/Samstag.

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!