Der Sandwich-Feldzug

  • schöner bericht mit allen höhen und tiefen die ein Spiel spanend machen ( ich würde es toll finden wenn du bei Fotografieren das ganze Schlachtfeld Fotografieren

    würdest dann kann mann sich ein besseres Bild vom gesamt verlauf der Schlacht machen )

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Wie immer ein Vergnügen deine Schlachtberichte zu lesen

    Danke Dir:alien:

    Immer weiter so!

    Wird gemacht:saint:

    ich würde es toll finden wenn du bei Fotografieren das ganze Schlachtfeld Fotografieren

    würdest dann kann mann sich ein besseres Bild vom gesamt verlauf der Schlacht machen )

    Bei den Testspielen mache ich das auch recht umfangreich,

    beim Turnier ist das oft nicht machbar. Ich bin da genug mit meinem eigenen Spiel beschäftigt und will den Spielfluss

    auch nicht groß aufhalten. Bei mir sind das ja auch eher Action-Reports, akribische Dokumentation findest Du dafür bei Micky:hihi:

  • Machst du schon gut mit den Foto's,ich nehme mir das ständig vor bei turnieren foto's zu machen und vergesse es immer.Na dat lief doch in HH für dich ganz gut,weiter so nächste turnier wieder Bretonen?

    7k Kdc
    6k Woodis


    Hossa Baby!

  • Danke Dir, Elo:thumbup:

    Na dat lief doch in HH für dich ganz gut,weiter so nächste turnier wieder Bretonen?

    Schwierig, weil ich so viel auf einmal will:D

    Eigentlich waren Bretonen/Equitainne mal meine klassische Turnierarmee und mir gefällt

    gerade die spanische Listenidee(2 mal Gralis, 2 mal flying Dukes, zweimal Bauern),

    aber andererseits machen mir die Orks gerade richtig Spaß und die Ergebnisse passen inzwischen auch.

    Und nicht zuletzt will ich mit dem Imperium irgendwann nochmal die Schmach vom Bode Bashen austilgen:blerg:


    Tendenz: Das nächste Tunier(Burdergilde) wird nochmal orkig und monströs:bandit:

  • Rückblick und Ausblick


    Einen kleinen Rückblick möchte ich noch bringen zum Drei-Riesen-Experiment,

    da es sich ja doch um eine eher ungewöhnliche OnG-Liste handelte mit drei ungeschützten Monstern

    und (fast)ohne jeden Beschuss.


    Während das Turnier insgesamt gut lief(16:4, 12:8 und 07:13),

    legen wir den Focus doch mal auf die drei Colossal Crushers alias Felsenfaust, Großa Stampfa und Rübezahl.

    Drei Spiele mal drei Riesen macht insgesamt 9 Riesen im Turnierverlauf,

    von denen am Ende zur zwei überlebt haben:huh:

    ?thumbnail=1


    Es hieß also oft "Big Giant Down".

    Leider sind nur zwei im Nahkampf gestorben, dafür wurden 3 erschossen und zwei sind einfach weggelaufen:xD:

    Paniktests waren ein großes Thema, wobei ich das fehlende Fearless(immun gg Psychologie) bei denen auch bis heute kurios finde.

    Fluffmäßig sind deren Panik-Attacken schwer nachzuvollziehen, möglicherweise ist diese Schwäche aber in den

    erträglichen 315 Punkten bereits eingepreist.


    ?thumbnail=1


    Könnte man sagen, dass die Riesen also total versagt haben und der Rest der Armee

    quasi alleine die Kohlen aus dem Feuer holen musste, dienen die Riesen also als eine Art Dolchstoßlegende?

    Ich glaube nicht, sie haben indirekt wohl eher zum guten Ergebnis beigetragen.

    Aber nicht wegen der paar Monster, Kriegsmaschinen und Umlenker, die sie beseitigt haben,

    sondern als Beschuss- und Magiemagnete.


    ?thumbnail=1


    Das Prinzip meiner Liste war ja extreme Zielübersättigung und Monster-Redundanz.

    Zu viele Ziele zum Ausschalten und im Idealfall kombinierte angriffe von Riesen und Goblin-Helden

    oder Infanterie-Trupps.


    Wenn diese Ziele allerdings wegpanicken oder frühzeitig von Stärke 3 Beschuss aufgepickt werden,

    ist die Idee natürlich für den Eimer.

    Ich halte die drei Jungs schon für wettbewerbsfähig-

    denke aber auch, das es gegen beschusslastige Armeen leicht abgegebene 945 Punkte sein können.


    Glücklicherweise können dann aber auch die restlichen rund 3500 Punkte gut kämpfen^^

    Die beiden Goblinhelden sind in meiner Liste unverzichtbar, auch wenn sie Speerschleudern hassen

    und gelegentlich taktisch die Flucht ergreifen mussten...

    Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier auch einfach zu gut- die kommen wieder:hihi:


    ?thumbnail=1


    Die Wolfsreitaz haben umgelenkt, bis sie gestorben sind und einmal sogar eine Kanone am Schießen gehindert-

    da gibt's keine Klagen.


    Beide Magier haben ordentlich performed, wobei ich von dem kleinen Thaumaturgen etwas generft war.

    In den Testspielen war er nicht so schnell gestorben und hat auch mal seine Missile durchgebracht.


    Die Feral Orcs mit Speeren als Heldeneskorte für meinen Schamanen-General haben kaum gekämpft,

    aber durch das Beschützen des Bosses haben sie eben ihren Job gemacht und sogar zweimal mit das missionsziel erobert.

    Man kann den Kern schlechter füllen.

    Das gilt auch für den großen Headbasher-Block, der ganz schön einstecken musste im Turnierverlauf.

    Zweimal fast komplett aufgeraucht, aber auch in wichtigen Situationen die Stellung gehalten und das Missionsziel nicht abgegeben hat.

    Zukünftig Aufwertung zu Feral Headbashers? Denkbar. Mehr Attacken und Panikresistenz wiegen die fehlende Fluchtmöglichkeit mehr als auf.


    Gab es denn eine Einheit, die rundum überzeugt hat und den Titel MVP im Turnierverlauf unangefochten verdient hat?

    Ladies and Gentlemen, ich präsentiere die Iron Orcz mit Greentide Banner, 24 knallharte Typen,

    bei denen der Regelname "Weaponmaster" wörtlich genommen werden kann8)



    ?thumbnail=1?thumbnail=1?thumbnail=1


    Im Großen und Ganzen wird die Armee so wieder aufmarschieren,

    in der Monster-Sektion bekommen die Drei von der Tankstelle aber vielleicht eine Ruhepause

    und werden ersetzt durch zwei alte Bekannte...


    ?thumbnail=1?thumbnail=1