Glaube, Stahl und Schießpulver: Greentides Imperiale bei The 9th Age

  • Schlachtbericht Empire vs. Warriors of the Dark Gods

    Mission: spoils of war


    Imperiale Grüße, Männer

    Die Suche nach der "perfekten" imperialen Liste geht weiter,

    weiterhin teste ich das Konzept mit Ritterstern und imperialer Garde,

    diesmal gegen die Chaoten von Nepomuk

    Der war ein halbes Jahr raus, deshalb hatten wir ein erstes Probierspiel

    gegen meine Grünhäute ,damit er wieder in den Rhythmus kommt.

    Davon gibts heute keinen Schlachtbericht, aber immerhin ein paar

    krasse Fotos:




    In dem Spiel hatte er sich an meinem Idol ganz schön abgearbeitet

    und daraus die Lehre gezogen, dass sein Chaoslord anders ausgerüstet werden muss,

    um auch Ziele mit hohem Widerstand oder hoher Rüstung zuverlässig ausschalten muss.


    Die Chaoten hatten 2 Chosen Chariots, einen mittelgroßen Block Barbaren für den Alchemisten,

    den Chaoslord auf Karkadan(Crusher) mit 1+/4+ und Stärke 9, AP 3, einmal 6 wrechted Ones, einen Feldrak Elder(Drachenoger),

    einen Block Krieger mit weapon Master, zwei Umlenker(Chaoshunde+ leichte Cav) sowie 4 Chosen Knights(Crusher):


    Hier ein Blick auf seine Barbaren und sehr ansehnlichen Wretched Ones:




    Und so sieht das Schlachtfeld aus,

    nachdem beide ihren ersten Zug hatten:




    Hier sieht man zum einen, dass meine Liste unverändert bis auf den Kern blieb.

    Statt der zwei Abteilungen waren 27 Speerträger(rechtsaußen) mit der Standarte

    der Disziplin ins Aufgebot gerutscht, allerdings ohne Heldensupport, lediglich

    von den Befehlen des AST in der Garde profitierend.

    In der Schlachtfeldmitte sieht man 2 der 3 spoils of war(Beutemarker), die das Missionsziel darstellen.


    In Runde 1 verliere ich einmal Reiters an seine Geschossmagie,

    während meine Großkanone den Feldrak Elder auf die 4 trifft, verwundet und dann leider nur 2 LP wegschießt.




    Hier knallt es das erste Mal richtig, Ein Chosen Chariot und die Chosen Knights gehen in meine

    Speerträger, die ich mit +1 Stärke gebuffed hatte für immerhin AP3 gegen die Chaosrüstungen.

    Ich verliere natürlich gegen so viel Offensivpower Speerträger ohne Ende und nehme im Gegenzug

    einen Chosen Knight raus und nehme dem STW eine Wunde.

    Meine Jungs sind standhaft auf die 9 wiederholbar.




    Bei diesem Flankencharge der Sonnengreifen auf die Wretched Ones konnte ich nicht widerstehen,

    dumm wars trotzdem:tongue:

    Die haben zu viele Lebenspunkt zum schnellen runtergrinden und dann kontert das Chosen Chariot.

    Mein Ritterbus hätte gleich mit reingehen sollen, aber der hatte andere Pläne.




    Hier sind die Greifen schon vom Chariot vertrieben worden und die Wrechted Ones sind ohne große Verluste wieder frei.

    Mein Ritterbus stürmt aber die Barbaren( die dank eines gelungenen Unity in Divergence, was auch immer das sein soll:tongue: )

    schon deutlich kleiner geworden sind. Meine Ritter rauschen da einfach so durch, lassen die 2,3 Überlebenden entkommen

    und reformen sich. Die Reiters beißen sich am Chosen Chariot mit ihrem Beschuss die Zähne aus,

    ist mit Widerstand 5 und 2er Rüster aber auch nicht ihr Lieblingsziel.

    Das ist dagegen der Feldrak Elder für die Kanone. In der zweiten Runde braucht die Kanone nur noch die 3,

    tritt dann auch und nimmt ihm 3 weitere Lebenspunkte. Die Besatzung muss Zielwasser getrunken haben,

    denn jetzt sitzt auch der dritte Schuss(was auf die 3 jetzt aber auch nicht so abwegig ist)

    und durchbohrt den Feldrak Elder tödlich:sekt:




    Der Panzer kontert gegen das Chariot und die Chosen Knights, wobei die Aufpralltreffer leider eine Vollkatastrophe sind.

    Meine Speerträger sind bald Geschichte, aber der Dampfer wird da sobald nicht weggehen.




    Crunchtime. Jetzt entscheidet sich die Schlacht langsam.

    Unten links wird sein zweites Chaosauto gleich meinen gesammelten Greifen killen

    und dann in den Millizbunker mit Magier überrennen. Den habe ich da nicht mehr wegbekommen.

    In der Mitte steht meine Garde seinen Rittern gegenüber, aber dazwischen steht noch sein Umlenker.

    Rechts mittig hat sein Lord die Faxen dicke. Nachdem die Speerträger das Weite gesucht hatten,

    steht der Dampfer dort dem Chariot und dem letzten überlebenden Chosen Knight gegenüber.

    Also geht der Chaoslord mit rein, um das Ding zu entscheiden.


    Der Chaoslord trifft gegen den Dampfer alles und verwundet alles. Kann man machen, muss man aber nicht:tongue:

    War natürlich alles auf die 2, aber bisschen doof wars für das Imperium schon.

    Also hat der Dampfer 4 oder 5 4rer Rüster und ich schaffe keinen. Dampfer tot:rolleyes:

    Das geschieht eine Runde zu früh. So kann er mit dem Chariot einen Angriff auf die Flanke der Garde

    ansagen. Der Lord würde dann mit reingehen. Das ist zwar nicht gleich tödlich, aber supernervig

    für meine Gardisten. Ich gucke mir den Fluchtweg an und brauch nur eine 5 mit 2W6 um aus

    der Sicht und Reichweite beider Einheiten zu entkommen.

    Und dann werfe ich die Doppel-Eins:tongue:8|:arghs:


    Damit ist das Spiel gedreht, hier gehen natürlich viele Punkte den Bach runter und den Chaoten

    gehört das Schlachtfeld:




    Die Wretched Ones holen sich die Kanone, was aber möglicherweise ein kleiner taktischer Fehler war.

    So ist der Weg frei für den Ritterbus, der zum linken Beutemarker marschiert und diesen

    in der 6. und letzten Runde einsammelt. Die Chaoskrieger hatten den in der Mitte eingesammelt.

    Allerdings ist zufällige Bewegung auch schwer zu timen, hier kriegen sie den Spatz in der Hand statt die Taube auf dem Dach.

    Am Ende einer ereignisreichen Schlacht liegen die Chaoten mit 14:6 vorn, das Missionsziel ist ausgeglichen.

    Das Wegstolpern von Garde, AST und Priester war natürlich recht unglücklich,

    dennoch hatten die Chaoten auch ohne diesen Schicksalsschlag für das Imperium die Schlacht

    bis dahin mindestens ausgeglichen gestaltet, wenn nicht phasenweise dominiert.

    Also ein verdientes Erfolgserlebnis für Nepomuk , der sonst immer so sehr geflucht hatte über meine Imperialen.


    MVP EOS: Tatsächlich mal die Kanone. Hat die Bedrohung Feldrak Elder souverän ausgeschaltet.

    MVP WotdG: Bin da gespalten, ob die Chosen Chariots oder der Lord die Schlacht entschieden haben.


  • Der Chaoslord trifft gegen den Dampfer alles und verwundet alles. Kann man machen, muss man aber nicht :tongue:

    War natürlich alles auf die 2, aber bisschen doof wars für das Imperium schon.

    Also hat der Dampfer 4 oder 5 4rer Rüster und ich schaffe keinen. Dampfer tot

    Na da hat der Chaos Lord ja wohl an deinen Orks gelernt. :tongue:


    War ja mal wieder ein schön ereignisreiches Spiel. :-) :sekt:

  • Starspieler

    Ich hatte den vierten Greifen auch rausgeworfen und die Garde auf 26 Mann erhöht. Ist wahrscheinlich die Untergrenze,

    mit der man aus dem Haus gehen kann.

    Die Greifen werde ich wohl auch mal ganz rausschmeißen, um flexibler zu sein, auch bei den Heldenauswahlen.

    Mittlerweile tendiere ich dazu, im Kern außer der großen Ritterbus einfach weitere Ritter zu spielen,

    weil ich die am stabilsten. Nach der leichten Infanterie wohl die Truppe mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

    Zweimal 5 sind denkbar, aber auch einmal 10 mit Zweihändern.

    Was hältst Du von Philipp Amenis unkonventionellem Konzept?

    Die Frage geht natürlich auch an alle anderen, die sich mit dem Imperium beschäftigen:alien:

  • Damit alle mitdiskutieren können, habe ich die unkonventionelle Liste von Philip A.

    hier mal reingepackt. Etwas vergleichbares im Heldenslot hat es im imperialen Turnierumfeld noch nicht gegeben:


    Philipp "Ameni" Förster - Empire of Sonnstahl - Philipp / Ameni#7202

    365 - Inquisitor, Horse and Light Troops, Shield, Repeater Pistol, Locket of Sunna, Silver Shots

    320 - Knight Commander, Horse, Shield (D. Forged), HWeap (Hero's Heart), Dragonfire Gem

    275 - Wizard, Wizard Adept, Pyromancy, Book of Arcane Mastery

    265 - Knight Commander, Horse, Halberd, Hand Weap. (Sh. Breaker), Basalt Inf., Lucky Charm

    250 - Wizard, Wizard Adept, Cosmology, Magical Heirloom

    165 - Marshal, General, Halberd

    160 - Marshal, Battle Standard

    245 - 20 Hvy Infantry, Support Unit, Standard Bearer (Household Standard), Mus., Champion

    239 - 18 Light Infantry, Crossbow

    226 - 17 Light Infantry, Crossbow

    223 - 22 Heavy Infantry, Parent Unit, Standard Bearer, Musician, Champion

    195 - 5 Electoral Cavalry, Shield, Musician

    287 - 9 Reiters, Brace of Pistols

    175 - 5 Reiters, Brace of Pistols

    150 - 5 Reiters, Pistols

    90 - 5 Imperial Rangers

    245 - Artillery, Cannon

    245 - Artillery, Cannon

    190 - Artillery, Mortar

    190 - Artillery, Mortar



    Zum Vergleich mal eine Imperiumsliste vom gleichen Turnier, die vom polnischen Spitzenspieler Abrasus, die im meta etwas klassischer dasteht.

    Und dennoch ungewöhnliche Auswahlen beinhaltet...


    Empire of Sonnstahl - Konrad Krystecki Abrasus#1787

    440 - Wizard, Wizard Master, Cosmology, Magical Heirloom, Sceptre of Power

    395 - Inquisitor, Horse and Light Troops, Shield, Halberd, Repeater Pistol, Locket of Sunna, Dragonfire Gem, Silver Shots

    350 - Inquisitor, Horse and Light Troops, Shield (Dusk Forged), Hand Weapon (Hammer of Witches), Blessed Steel

    225 - Marshal, Battle Standard, Shield, Binding Scroll

    220 - Knight Commander, General, Horse, Shield, Lance, Obsidian Rock

    145 - Artificer, Horse, Long Rifle

    473 - 9 Electoral Cavalry, Shield, Knightly Orders (Cavalry Pick), Standard Bearer (Banner of Speed), Musician, Champion

    272 - 19 Light Infantry, Crossbow, Musician

    205 - 20 Heavy Infantry, Halberd, Support Unit, Standard Bearer, Musician

    185 - 20 Heavy Infantry, Halberd, Support Unit, Musician

    451 - 22 Imperial Guard, Great Weapon, Standard Bearer, Musician, Champion

    150 - 5 Reiters, Pistols

    134 - 9 Imperial Rangers

    134 - 9 Imperial Rangers

    245 - Artillery, Cannon

    475 - Steam Tank

    4499



    4500

  • das ist ja eine Riesen masse an Einheiten und Helden der Beschuss scheint mir als Elf Fürchterlich Stark

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • das ist ja eine Riesen masse an Einheiten und Helden der Beschuss scheint mir als Elf Fürchterlich Stark

    Beide Aussagen passen für Philipps Liste. Er hat die Helden maximiert, allerdings dafür sehr spärlich ausgerüstet.

    Nur so viel, wie gerade nötig ist, um mal eine Runde zu überleben oder etwas Schaden auszuteilen(abgesehen vom Locket Typ).

    Und er hat den Beschuss fast maximiert, nur im Segment leichte Infanterie geht wahrscheinlich noch mehr.

    Für Hochelfen ist die Liste dank der beiden Mörser sicher undankbar. Wenn der imperiale den ersten Zug bekommt, können die 19 Reiters auch furchtbar wüten.

    Monsterlisten haben es gegen zwei Kanonen, die Mörser mit dem Treffer "unterm Loch" und dem Magiesetup sicher auch nicht leicht.

    Dafür hat die Liste kaum Nahkampfeinheiten, man könnte sogar behaupten gar keine:tongue:

    Ich denke, es braucht hier einen sehr versierten Spieler- mir fehlen hier viele Elemente, für Philipp wiederum ist anscheinend dabei.

  • Ui! Coole Liste. Ich denke, mit der Liste muss man viel üben. Da ist vieles drin, was von Anfang an genau richtig stehen muss und dann auch ein sehr beweglicher Teil, der in der Bewegungsphase genau richtig bewegt werden muss, sonst verliert man das Spiel gegen schnelle Nahkampflisten auch mal sehr hoch.

  • Ich denke, es braucht hier einen sehr versierten Spieler- mir fehlen hier viele Elemente, für Philipp wiederum ist anscheinend dabei.

    Sehe ich auch so. Das kann nicht jeder spielen. Aber wenn man nicht deutlich Würfelpech hat, gut taktieren sowie manövrieren kann und die Moral der Truppe hält, dann kann das den Gegner ganz schön Nerven (und noch mehr) kosten.

  • Voraussichtlich heute Abend wird es auf dem Kanal T9A in Bayern einen Spielbericht der Armee geben.

    Dieser Account dient alleinig der Vermittlung von Informationen über Entwicklungen und Facetten von Fantasy Battles: The ninth Age (http://www.the-ninth-age.com) und seiner Ableger sowie der Möglichkeit der Kontaktaufnahme zum T9A Team.

  • hi @GreenTide74

    Dafür hat die Liste kaum Nahkampfeinheiten, man könnte sogar behaupten gar keine :tongue:

    Stimmt ich Fürchte das er Gegen Elfen auch Keine Braut durch die Vielen Umlenker ( zur Not kann er auch Helden dafür Nutzen ) kommt so gut wie Jede Armee sehr spät in den Kampf ich würde nur sehr ungern gegen so eine Liste

    Hallo tut mir leid wenn ich eine schlechte Grammatik habe bin Legastheniker.

  • Da ist vieles drin, was von Anfang an genau richtig stehen muss und dann auch ein sehr beweglicher Teil, der in der Bewegungsphase genau richtig bewegt werden muss, sonst verliert man das Spiel gegen schnelle Nahkampflisten auch mal sehr hoch.

    Das befürchte ich auch. Ihm gelingt das offensichtlich, er hat ja schon den ersten Sieg damit geholt.

    Mir würde es wohl so wie in Deinem letzten Halbsatz ergehen.

    Aber wenn man nicht deutlich Würfelpech hat, gut taktieren sowie manövrieren kann und die Moral der Truppe hält, dann kann das den Gegner ganz schön Nerven (und noch mehr) kosten.

    Da kommt aber schon einiges zusammen, oder?:tongue:

    Durch eine Verkettung von glücklichen Ereignissen fällt vielleicht morgen früh auch die Mauer zwischen Süd- und Nordkorea...

    Spaß beiseite, ich sehe es im Grunde genauso. Mir wären das zu viele fragwürdige Konstanten, deshalb...


    teste es doch einfach mal


    Ich selbst kopiere niemals Listen 1:1. Das ist Philipps Konzept und ich würde maximal Elemente daraus übernehmen.

    Außerdem bliebe sonst recht wenig übrig, vom Imperium, wie ich es verstehe.

    Eine solche Liste sollte mal von jemandem ausprobiert werden, der das Spiel in seiner Gesamtheit verstanden

    hat, weiter rundenmäßig vorausschauen kann und mal etwas Abwechselung von den verstaubten Skeletten und eingerosteten Schraten braucht.

    Ich leih Dir die Modelle gern;)


    kommt so gut wie Jede Armee sehr spät in den Kampf ich würde nur sehr ungern gegen so eine Liste


    Meine Orks würden sich auch übergeben. Die Oger hoffen, dass genug ankommt- zweifelhaft, ob das gutgeht.

    gegen starken Beschuss und sehr schnellen Armeen wird es wohl schwer.

    Das beides und Pyromancy. Da schmelzen die ganzen Reiters und leichten Infanteristen + Geschütze wie Eis in der Sonne.

    Das wird er aber wohl alles einkalkuliert haben. Just_Flo und co. sorgen dann dafür, dass er nicht gegen Pyromanen gepaart wird.

  • Imperium unter Feuer: Konzept auf dem Prüfstand


    Kurzberichte EOS vs. Highborn Elves

    EOS vs. Dwarven Holds


    Guten Abend, Tabletopfans

    Mein Zeitplan ist leider etwas durcheinandergeraten, deshalb muss ich die Schlachtberichte etwas "stauchen".

    Trotz einiger Rückschläge wollte ich dem Konzept mit dualem "Todesstern" noch eine Chance geben.

    Also ritt gegen Riggers Hochelfen wieder der Knight Commander in seinen aufgewerteten Rittern

    und Armeestandartenträger und Priester liefen in der imperialen Garde.

    Das Missionsziel war "Hold your Ground", also Mitte halten.

    Die dandyhaften Spitzohren hatten den berüchtigten Nova Flare-Prinzen auf Greif, 25 Schwertmeister,

    25 Speerträger mit Speerlord(Master of the Canreigh Tower), einen Löwenstreitwagen, 5 Lanzenreiter, 6 Rhymaritter, 5 Grenzreiter

    und die vielerorts verhassten drei Speerschleudern aufgeboten.

    Ich hatte nur am Kern wieder rumgeschraubt und die Speerträger gegen 9 Ritter mit Bihändern ersetzt, Reiters gegen Rangers ausgetauscht

    und einmal Greifen weggelassen, um den Inquisitor mit wiederholbarem Einserrüster auf Pferd ausprobieren zu können.





    Die Hochelfen schnappten sich den ersten Zug und die Knights of Rhyma machen rechts gleich Druck auf meinen Kanonenhügel.

    Die schießt seiner Speerschleuder die ersten beiden Wunden raus(hatte keine Sicht auf den Greifenprinzen).

    Ich verlieren an seinen Beschuss die ersten Ritter und einmal komplette 5 Rangers.

    Meine Magie ist eine Vollkatastrophe, an divergence würfle ich vorbei und der kleine Feuerball macht Nix.




    Und in der zweiten Runde bricht auf einmal die Hölle los.

    Der Greifenlord schafft die 10 in meine Sonnengreifen. Ich hatte darauf spekuliert, dass er den verpatzt

    und ich dann seine Rhymaknights rechts abholen kann.

    Das Risiko, dass er es doch schafft, schien mir wegen der Konterposition des Panzers vertretbar.

    Dann schafft er aber auch noch die 10 zum Überrennen der Garde:xD:

    Jetzt wird es eng. Die sind zwar unnachgiebig, aber sein Beschuss hatte meinem Kosmologen

    alle 10 Milizionäre(also seinen Bunker) weggeschossen und der Zauberer konnte wegen der gepinnten Garde

    nirgendwo mehr hin8|




    Magiebuffs auf beiden Seiten, mein Champion war verprügelt worden,

    aber schließlich stellt sich mein AST dem gedebufften Prinzen

    und das Imperium bricht den Prinzen übers Kampfergebnis.

    Die Garde läuft dann schneller als der Prinz mit swiftstride und löscht ihn damit aus,

    bleibt aber im Dampfer stecken bei der Verfolgungsbewegung.

    Also kann ich meinen totgeglaubten Magier evakuieren in die Garde(er versteckte sich hinter dem Hügel),

    bevor er von den Rhymaknights, Magie oder Beschuss erlegt wird.





    Und auf der linken Flanke pokere ich zu viel:rolleyes:

    Dass ich den Inquisitor aus den Rittern ziehe, um die Speerschleuder zu bedrohen, ist noch vertretbar.

    Dann gebe ich aber dem Streitwagen die 8 in meine Ritter mit Bihändern(mit dem allein könnten sie evtl. noch fertig werden)

    und den Lancern eine 10. Und dann schaffen es beide:arghs: Ich hätte einfach ein paar Zoll zurückgehen können.

    5 Aufpralltreffer und einige Lanzentreffer treiben meine Ritter vom Schlachtfeld.

    Auf den Inquisitor kann nur die eine Schleuder schießen. Die trifft aber. Und verwundet. Im Schnitt überlebt er trotzdem...

    Nix da, 3 Wunden, er ist instant tot:ugly:

    Da lief jetzt schon vieles schief, die beiden Flanken gehörten bereits dem Feind.




    Es wird trotzdem nochmal spannend.

    Links oben hat mein Ritterbus den Inquisitor gerächt und die Speerschleuder ausgeknockt

    (und sich außerhalb der Front der Schwertmeister reformiert. Also waren die Ritter jetzt Protestanten),

    die Speerschleuder oben rechts

    wurde von meinem Beschuss inzwischen ausgeknockt. Rechts unten will der Dampfer die Kanone rächen

    und rattert in die Rhyma Knights.

    Und dann eskaliert mein Kosmologie-Master- es fliegen Speerträger im Dutzend durch die Luft,

    divergence und Ice& Fire schmelzen den einst starken Kampfblock auf händelbare Größe runter.

    In der nächsten Runde(Turn 5) fackelt er noch mehr von denen ab und die beiden Helden

    evakuieren sich hinter den Hügel.




    Endgame. Seine letzte verbliebene Speerschleuder rastete völlig aus und schoss mir 4 Ritter vom Sattel,

    irgendwann kam auch noch die quicksilverlash durch.

    Die können also nur noch böse gucken, in die Schwertmeister wollen sie nicht mehr.

    Seine Lancer und der Streitwagen bleiben in Sicherheit- der Dampfer, der die Rhyma Knights ausgelöscht hatte,

    bekommt das Elfenauto mit der letzten Salve nicht mehr totgeschossen.

    Oben rechts sehr Ihr meinen Magier, der in Runde 6 aus der Garde gestürmt ist,

    um die elfischen Charaktermodelle mit Feuerbällen und co. auszulöschen...was ihm verwehrt blieb.

    Ich hätte an seiner Seite die Lancer noch zum Missionziel gezogen.

    Selbst wenn der Panzer sie in der sechsten Runde noch erreicht hätte,

    müssen sie nur den einen Aufriebstest bestehen, um das Missionsziel auszugleichen.

    Aber hinterher kann man immer schlau reden:tongue:

    So hält das die imperiale Garde und macht aus einem 10:10 ein 13:7 fürs Imperium.

    Ehrlich gesagt hatte ich dieses Spiel in Runde 3 schon fast als verloren abgeschrieben. Aber hier war nochmal alles gut gegangen...


    MVP EOS: Ein Dampfer ohne Fehl und Tadel:hihi:

    MVP HE : Die Schleudern haben den Inquisitor erschossen und meine Ritter sturmreif geballert.


    Dann ging es gegen den gleichen Spieler, aber diesmal Zwerge. Missionsziel Secure Target(2 Marker)

    Greybeards mit Multiwundenkönig, 18 Schützen mit Enginner für Orgel- und Großkanone,

    zweimal Kopter, zweimal vengeance seeker, 8 seeker als Taxi für den dragonseeker und einmal Rangers mit Armbrüsten

    sowie Runenamboss.

    Ich hatte im Kern weiter herumexperimentiert und die 9er Ritter gegen 40 Hellebardiere getauscht,

    dafür waren wieder zweimal Reiters mit Pistolenpaar in der Liste und der Inquisitor stand zu Fuß in der Garde.




    Ich marschiere um den Turm in der Mitte herum auf die Zwergen-gunline zu.

    Die Seeker schwenken wiederum rechts um den Turm und bedrohen meine linke Flanke.

    Ich bekam den ersten Zug und meine Reiters kriegen weder vengeance seeker noch Kopter abgeschossen.

    Schlimmer ist die Großkanone, die sich mit der ersten Salve gleich aus dem Spiel fehlfunktioniertX/




    Wie man sieht, krieg ich seine Umlenker irgendwie nicht weg.

    Meine Ritter brauchen deswegen länger, den Dampfer muss ich gleich vor den zwergischen Königsblock

    rattern lassen. Meine Umlenker sind zu diesem Zeitpunkt nämlich schon erschossen(zweimal 5 Reiters).




    Dass meine Kanone frühzeitig explodiert war und meine Magie plus Reiters seine Orgel nicht ausschalten

    konnten, macht sich jetzt für die Zwerge bezahlt.

    Meine Garde schrumpft unter dem Orgel- und Kopterbeschuss.

    Rigger stellt seinen engineer vor die Musketenschützen, damit der Ritterbus erst in seiner Runde

    in die Musketen geht(beim Überrennen).

    Damit ich dann nicht den Konter vom Zwergenkönig bekomme,

    jage ich den Dampfpanzer gleich in Richtung Greybeards mit König.

    Bevor ich Euch erzähle, ob das geklappt hat, kurz noch die Schilderung zur unteren linken Ecke im Bild.

    Als sich die Seeker näherten, ergriffen die Hellebardiere mit Prälat die Initiative und griffen mit

    Hass an, Stärke +1 wurde mir leider gebannt.

    Es wurde ein ziemlicher grind, die gemeinen seeker schwanden bald aber nicht der dragonseeker.


    Und was macht der Dampfer? Hier würfele ich hoch und er lenkt die nicht um, sondern prescht gleich rein.

    Das ist eigentlich gut, weil ich dann Aufpralltreffer mache und die Zwerge nicht +1 Stärke kriegen.

    Der Zwergenkönig kriegt zwei potentielle Multiwunden durch und ich rüste zweimal auf die 4 und schaffe keinen=O

    Also haut der 5 Wunden raus, eine hatte ich vorher schon genommen.

    Die paar Greybeards tun sich dann schwer, brauchen Sechsen zum Verwunden und nur einer schaffts.

    Einserrüster wird zum Zweierrüster, sollte kein Problem sein...dann liegt da die Eins:blush:

    Das war ultrafrustrierend. Damit ist der Dampfer instant weg und die Zwergen können in ihrer Runde

    meinen Ritterbus angreifen:




    Da möchte man kein Ritter sein:D

    Dann halten die Musketenschützen auch noch ein paar shieldwall-Würfe und ich töte gar nicht viel von denen.

    Immerhin halten Meine Rüster jetzt gegen König und greybeards ganz gut.

    Am Ende verliere ich trotz gigantischer passiver Boni auf Zwergenseite tatsächlich nur um 2.

    Also teste ich auf die 7 wiederholbar...aber auch das soll heute nicht sein:sleeping:


    Am Ende bricht der dragonseeker auf einem LP noch meine restlichen Hellebardiere

    und die Kopter + Orgel(immer noch nicht ausgeschaltet...) exekutieren die Garde und noch den Zauberer.


    Nach dem Wegbrechen des Ritterblocks haben wir es dann nicht mehr ausgespielt, aber die Tendenz

    geht Richtung 0:20.

    Hier war zwar auch einiges an Pech dabei, aber ich war unabhängig davon

    weder mit dem setup noch meiner Spielweise so richtig einverstanden.


    MVP EOS: Da kann ich beim besten Willen niemanden benennen. Die Ritter haben am wenigsten versagt.

    MVP DH : Der Königsblock hat das Spiel gedreht und krass viele Punkte eingesackt. Aber auch der zwergische Beschuss saß.


    Resümee:

    Das duale Konzept habe ich jetzt ausgiebig getestet und es hat für mich letztlich nicht funktioniert.

    Es ist nicht so stabil wie die Schützenlinie, hat aber wiederum nicht die Bedrohung und Reichweite meiner

    voll berittenen Liste. Außerdem stürme ich damit oft nach vorne, dafür ist die Liste je nach matchup oft gar nicht geeignet.

    Die Liste ist, anders als meine anderen Armeen, zweimal heftig eingebrochen ohne im Gegenzug

    hohe Siege einzufahren. Und mehr Spaß als mit der "all mounted" hatte ich damit auch nicht.

    Also werdet Ihr die bald wieder in Aktion sehen oder eine Wiedergeburt des Light council:alien:



  • Links oben hat mein Ritterbus den Inquisitor gerächt und die Speerschleuder ausgeknockt

    (und sich außerhalb der Front der Schwertmeister reformiert. Also waren die Ritter jetzt Protestanten)

    :mauer::tongue::tongue:

    Der Zwergenkönig kriegt zwei potentielle Multiwunden durch und ich rüste zweimal auf die 4 und schaffe keinen =O

    Also haut der 5 Wunden raus, eine hatte ich vorher schon genommen.

    Die paar Greybeards tun sich dann schwer, brauchen Sechsen zum Verwunden und nur einer schaffts.

    Einserrüster wird zum Zweierrüster, sollte kein Problem sein...dann liegt da die Eins

    :mauer:



    Oh man ... :tongue: